Autor Thema: Rod in den Medien  (Gelesen 10996 mal)

Offline Viktor

  • KTA Legende
  • *****
  • dumdidum
    • Anke & Viktor - machen Lieder...
Rod in den Medien
« Antwort #20 am: 25. Dezember 2017, 19:37:29 »
Foto von Rod in der Unterstützer-Gallerie der Aktion "Solidarität mit den Landarbeitern" (initiiert von Ole Plogstedt, bekannt von der RGF)
...

Offline Tigi

  • Besserwisserboy
  • *****
Rod in den Medien
« Antwort #21 am: 25. Dezember 2017, 22:12:25 »
Foto von Rod in der Unterstützer-Gallerie der Aktion "Solidarität mit den Landarbeitern" (initiiert von Ole Plogstedt, bekannt von der RGF)

Ich dachte, DÄ wären wegen des Buchs "Rote Gourmet Fraktion – Kochen für Rockstars“ mit der RGF über`s Kreuz oder ist es nur FU ?

Rod in den Medien
« Antwort #22 am: 26. Dezember 2017, 11:21:21 »
Ich dachte, DÄ wären wegen des Buchs "Rote Gourmet Fraktion – Kochen für Rockstars“ mit der RGF über`s Kreuz oder ist es nur FU ?

Sind sie bzw. FU?  ;D habe das nicht mal ansatzweise mitbekommen, dass es deshalb Knatsch gab..lediglich das Buch kenne ich (nicht gelesen, nur mal davon gehört)
Genau, ich mach einfach einen Fashion-Blog, und laufe dann mit meiner Spiegelreflex durch Friedrichshain und mache Fotos, von "Streetart" und interessanten Leuten..Hauptsache hier in Berlin!

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Rod in den Medien
« Antwort #23 am: 24. Juli 2018, 17:53:27 »
In der aktuellen VISIONS (August 2018) ist ein Bild von Rod. Neben dem Bild steht: "Fluchthelfer sind keine Schleuser." Rodrigo González, Ärzte-Bassist und Sohn chilenischer Geflüchteter, unterstützt Lifeline.


Offline Olli93

  • Ausserirdischer
  • **
Rod in den Medien
« Antwort #24 am: 30. August 2018, 00:26:20 »

Offline JoKa

  • Besserwisserboy
  • *****
  • KI empfahl uns schleunigste Verwesung
Rod in den Medien
« Antwort #25 am: 04. September 2018, 23:21:44 »
Rod & Campino in nem Beitrag vom Süddeutsche Zeitung Magazin


"Rod... Es wird im Fernsehen übertragen, deine Mutter schaut zu!"

14.02.2020 Knorkator -  Zweck ist widerstandslos
24.07.2020  Broilers - Open Air – Dresden
19.12.2020 Die Ärzte - In the ä tonight

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Rod in den Medien
« Antwort #26 am: 25. September 2018, 16:40:48 »
In der Oktoberausgabe der VISIONS ist ein Artikel über das Wir sind mehr Konzert am 03.09.2018 in Chemnitz. Rod wird in dem Artikel erwähnt.

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Rod in den Medien
« Antwort #27 am: 26. Dezember 2018, 19:11:45 »
Jahresrückblick 2018 vom Musikexpress:

Zitat
In Reaktion auf etliche rechtsradikale Aufmärsche in Chemnitz organisieren Künstler wie Casper, K.I.Z. und Kraftklub ein kostenloses Konzert in der sächsischen Stadt. #wirsindmehr zieht 65.000 Menschen aus ganz Deutschland an und am Ende steht Die Ärztes Rod Gonzales mit den Toten Hosen auf der Bühne und sie singen zusammen „Schrei nach Liebe“. Aber auch mit #unfollowme und #sagfuckzurassismus setzten Rapper wie Capital Bra, Bushido und KC Rebell ein Zeichen. Bleibt zu hoffen, dass auch 2019 die Mittelfinger oben bleiben.

Quelle: https://www.musikexpress.de/deutschrap-2018-jahresrueckblick-1174209/

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Rod in den Medien
« Antwort #28 am: 09. August 2019, 18:54:56 »
in der aktuellen Ausgabe der Mind the Gap #21 ist ein Interview mit Rod drin:


Offline JoKa

  • Besserwisserboy
  • *****
  • KI empfahl uns schleunigste Verwesung
Rod in den Medien
« Antwort #29 am: 25. September 2019, 20:41:51 »
Rod wurde in einem Interview der Sächsischen Zeitung mit Stumpen von Knorkator erwähnt.
"Rod... Es wird im Fernsehen übertragen, deine Mutter schaut zu!"

14.02.2020 Knorkator -  Zweck ist widerstandslos
24.07.2020  Broilers - Open Air – Dresden
19.12.2020 Die Ärzte - In the ä tonight

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Rod in den Medien
« Antwort #30 am: 19. Oktober 2019, 13:31:44 »
Ein langer Abend voller Live-Musik

Zitat
Tante Polly & Co. bei Nolte

Rod González Label Rodrec präsentiert mit Tante Polly Seeräuberswing, Polkajazz und Lieder zum Heulen direkt aus Sankt Pauli. Das Programm trägt den Titel „Tristesse Totale“. Unterstützt werden sie dabei von Lüneburger 8-Bit-Elektro – Bombe Naomi Sample & the GoGo Ghost.

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Rod in den Medien
« Antwort #31 am: 30. Oktober 2019, 17:14:47 »
Egotronic über ihren aktuellen Longplayer: Ihr seid ja auch nicht besser

Zitat
Egotronic ist das musikalische Baby von Torsun Burkhardt. Seit 2001 ist der Wahlberliner samt Band eine konstante Größe im deutschsprachigen Punkrock-Universum. Nach einigen Erweckungserlebnissen auf Techno-Partys schickt der gestandene Hardcore-Fan seine früheren Musikerkollegen jedoch zunächst einmal zum Teufel und rührt über fünf Alben weitgehend im Alleingang einen kongenialen Cocktail aus Punk- und Technokrach an. Textlich nimmt Torsun kein Blatt vor den Mund: Mit spaßig-durchgeknallten Party-Hymnen und wütenden linken Haken gegen Rechtsaußen wettert der Egotroniker lautstark gegen dumpfes Fascho- und Spießertum. Mit dem aktuellen Album beendet Torsun jedoch den musikalischen Egotrip. Zusammen mit Langzeit-Partner in-Crime Kilian Teichgräber und den drei weiteren Weggefährten Kay, Bernhard und Chrü soll Ihr seid ja auch nicht besser ein echtes Gemeinschaftsprojekt werden. Den Produzenten- und Mixer-Sessel hat kein Geringerer als Ärzte-Basser Rod González eingenommen. Ort des Geschehens ist ein Studio namens Salon Berlin, seines Zeichens Wirkungsstätte von Christian Mevs – Slime-Gitarrist und Mitbegründer des legendären Hamburger Soundgarden-Studios. Wir treffen einen bestens gelaunten und mitteilsamen Torsun im Salon Berlin.