Autor Thema: Einlasskontrollen  (Gelesen 28451 mal)

thorsten

  • Gast
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #100 am: 15. Dezember 2007, 23:36:38 »
warum ist es überhaupt verboten videos von konzerten zu machen?

Offline DARK-THREAT

  • Rebell
  • ****
  • DÄOF #5416- this is the hell (hölle, hölle, hölle)
    • DARK-THREAT.de
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #101 am: 16. Dezember 2007, 00:38:57 »

warum ist es überhaupt verboten videos von konzerten zu machen?



Es scheinen rechtliche Gründe zu sein.
Es steht zumindest auf der Eintrittskarte hinten drauf.
Aber von Halle zur Halle und Veranstallter zu Veranstallter ist das unterschiedlich. Entweder is wird tolleriert oder nicht.

Peace.

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #102 am: 16. Dezember 2007, 01:04:26 »

warum ist es überhaupt verboten videos von konzerten zu machen?



weil man mit den dingern so als bootleg eventuell geld machen könnte, also die frage ist echt etwas.. ähm blöd, naja und dark-threads antwort ebenso
und natürlich ist das ohne erlaubnis des veranstalters und/oder der Band IMMER! verboten, ob im Bierzelt oder auf nem ärztekonzert
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Offline pazi

  • Besserwisserboy
  • *****
  • Freedom and dancing and romancing
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #103 am: 16. Dezember 2007, 01:06:22 »

warum ist es überhaupt verboten videos von konzerten zu machen?



Nennt sich Urheberrecht, ist ja immerhin geistiges Eigentum des Künstlers. Mit der Einwilligung des Künstlers und des Herausgebers steht dem aber zumindest von urheberrechtlicher Seite nichts mehr im Wege.
Zusätzlich kann der Hallen-Eigentümer auch noch Rechte geltend machen, da es ja auf seinem Grund und Boden passiert.
Normalerweise vertritt (meines Wissens) der Veranstalter die Rechte von diesen drei (manchmal auch zwei, wenn Künstler und Herausgeber identisch sind) Parteien.
Man korrigiere mich, wenn ich mich irre.
Am Kraterrand, wo grün es thront, da hockt der kleine Frosch im Mond.

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #104 am: 16. Dezember 2007, 01:08:01 »
nein, das Management tut das im normalfall, trotzdem kann der veranstalter das natürlich untersagen, was natürlich meist ärger mit dem Management bedeutet, deswegen tut der es normalerweise nicht
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Metabolit

  • Gast
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #105 am: 16. Dezember 2007, 01:15:16 »
warum nicht generell Filmen und mitschneiden erlauben -  jeder macht sein eigenes bootleg und keiner muss sie mehr kaufen ;D!!!

Offline DARK-THREAT

  • Rebell
  • ****
  • DÄOF #5416- this is the hell (hölle, hölle, hölle)
    • DARK-THREAT.de
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #106 am: 16. Dezember 2007, 01:22:10 »



weil man mit den dingern so als bootleg eventuell geld machen könnte, also die frage ist echt etwas.. ähm blöd, naja und dark-threats antwort ebenso


Ich hab doch fast das Selbe gesagt. Warum ist denn dann meine Antwort blöd?
Wenn es nirgens steht oder keiner etwas sagt, darf man es machen.


Peace.
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2007, 01:24:09 von DARK-THREAT »

Metabolit

  • Gast
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #107 am: 16. Dezember 2007, 01:30:55 »



Ich hab doch fast das Selbe gesagt. Warum ist denn dann meine Antwort blöd?
Wenn es nirgens steht oder keiner etwas sagt, darf man es machen.


Peace.


nein, hast Du nicht, du glaubst es nur - Du hast sogar so ziemlich das Gegenteil gesagt, jedenfalls allen Leute, denen der Unterschied in der Bedeutung von "anscheinend" und "scheinbar" geläufig ist

Offline DARK-THREAT

  • Rebell
  • ****
  • DÄOF #5416- this is the hell (hölle, hölle, hölle)
    • DARK-THREAT.de
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #108 am: 16. Dezember 2007, 01:37:08 »
Na wenn es scheint, das es die Gründe die Rechte sind, und es drauf steht, dann ist es auch so. Das interpretiere ich aus meinen 2 ersten Sätzen.
Wie dem auch sei. Ich hab meine paar Mittschnitte gemacht, die ich euch sogar (so nett wie ich bin) gratis angeboten habe.

Wir sollten zum eigentlichen Thema zurückkommen.


Peace.

Offline Mr. Ä

  • Ausserirdischer
  • **
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #109 am: 16. Dezember 2007, 01:57:18 »
Also in Mannheim wurde Ich garnicht Konntrolier Konnte Digi Cam + MP3 Player mitrein Nehmen

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #110 am: 16. Dezember 2007, 02:10:28 »
und auch wenn es nicht drauf steht das filmen verboten ist darfst du es noch lange nicht..
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

derJan

  • Gast
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #111 am: 16. Dezember 2007, 12:57:10 »
in mannheim hätte man so ziemlich jede art von MD, Kamera, Bomb, Waffe, etc. reinschmuggeln können, da sich ale durch einen für mich viel zu kleinen eingang zwängen mussten und die security stress hatte die leute zu kontrollieren, allein schon weil geschubst wurde, nichtmal in den rucksack wurde geschaut.

Offline Farin18

  • Rebell
  • ****
    • Planet-Torrents die Unkomprimierte erweiterung zu KTA
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #112 am: 16. Dezember 2007, 13:11:26 »
Also ich muss schon ernsthaft sagen, das einige entschuldigt, wenn ich das so sagen MUSS aber ganz schön blöde sind ihre Tricks hier öffentlich zu posten wo jeder security in seiner freizeit ohne probleme lesen kann.

Wundert euch nicht wenn 2008 genau eure verstecke ganz besonders gut kontrolliert werden  ;)

Offline pazi

  • Besserwisserboy
  • *****
  • Freedom and dancing and romancing
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #113 am: 16. Dezember 2007, 13:55:37 »

Also ich muss schon ernsthaft sagen, das einige entschuldigt, wenn ich das so sagen MUSS aber ganz schön blöde sind ihre Tricks hier öffentlich zu posten wo jeder security in seiner freizeit ohne probleme lesen kann.

Wundert euch nicht wenn 2008 genau eure verstecke ganz besonders gut kontrolliert werden  ;)


Als ob das so ungewöhnliche Verstecke wären. Bei den meisten hier genannten "Verstecken" ist ein Kontrollieren von über 100 Personen gar nicht möglich, da es einfach zu viel Zeit beansprucht oder einfach gegen die menschliche Würde wäre (in den Schritt fassen).
Am Kraterrand, wo grün es thront, da hockt der kleine Frosch im Mond.

Metabolit

  • Gast
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #114 am: 16. Dezember 2007, 14:07:34 »
ja, die security-stasi lauert überall, auch hier ;D!

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #115 am: 16. Dezember 2007, 14:56:36 »

Also ich muss schon ernsthaft sagen, das einige entschuldigt, wenn ich das so sagen MUSS aber ganz schön blöde sind ihre Tricks hier öffentlich zu posten wo jeder security in seiner freizeit ohne probleme lesen kann.

Wundert euch nicht wenn 2008 genau eure verstecke ganz besonders gut kontrolliert werden  ;)


T kennt die tricks doch sogar, interessiert ihn nur nicht wirklich weil vorrangig nach getränken, essen und waffen "gesucht" wird..
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Offline jt182

  • Affenbändiger
  • Ehrenpräsident
  • *****
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #116 am: 17. Dezember 2007, 07:59:41 »
das hab ich in hannover auch gemerkt.
kam mit meinem rucksack von der uni an. sec fragt nur, ob ich da getränke drin hab.
sollte dann meine flasche rausnehmen und das wars. reingeschaut hat er nicht mehr. war mein ganzer koffer mit dem aufnahme-equipment drinnen
PGP Key
Ihr könnt uns jagen wie ihr wollt - Lernt uns ruhig noch besser kennen - Beim Versuch uns zu manipulieren
Doch ihr habt euch schwer getäuscht - Wenn ihr glaubt, dass man uns lenkt - Die letzte Schlacht gewinnen wir

Metabolit

  • Gast
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #117 am: 17. Dezember 2007, 10:22:48 »

das hab ich in hannover auch gemerkt.
kam mit meinem rucksack von der uni an. sec fragt nur, ob ich da getränke drin hab.
sollte dann meine flasche rausnehmen und das wars. reingeschaut hat er nicht mehr. war mein ganzer koffer mit dem aufnahme-equipment drinnen


na vllt wird das mittlerweile dank und wegen KTA ein bissl geduldet, wenn man da nciht mit allzu großem equipment auftaucht, zumal wird das im zuge der Verkleinerung der Geräte immer schwieriger zu unterscheiden, was ist ein handy, was ein rekorder etc...

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #118 am: 17. Dezember 2007, 13:10:39 »
das liegt nicht an KTA das ist ne andere sache

erstmal ist es kaum möglich 8000 leute alle zu kontrollieren, deswegen macht man das stichprobenartig genau und den rest nur solala

dazu kommt das nicht aufnahme geräte gesucht werden sondern Waffen, getränke, essen.. wenn man dabei natürlich so geräte findet ok, aber veranstalter wissen eh das man davon keinen abhalten wird wenn er nur will
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Offline Zugereister

  • Besserwisserboy
  • *****
  • KTA Seniorengruppe
Re: Einlasskontrollen
« Antwort #119 am: 17. Dezember 2007, 14:20:11 »
also die kontrollen in erfurt waren echt lasch, ich hab mehrere leute drin mit killernietenarm- und -halsbändern gesehen und das sollte wirklich zu finden sein. lediglich für meinen zusatzakku haben sie sich interessiert (war in der beintasche), aber ihn als unkritisch begutachtet. wir konnten uns in beisein eines secs am tonpult ungestört übers mitschneiden unterhalten.
Rod lügt. Bela auch. Farin erst recht.