Autor Thema: Abwärts  (Gelesen 96967 mal)

Offline Sephirod

  • Besserwisserboy
  • *****
Abwärts
« Antwort #380 am: 21. September 2014, 22:15:15 »
Nach den Proben her klingt es leider nicht so bombig muss ich sagen...

Offline BelaVampyr

  • Besserwisserboy
  • *****
  • Pumping Blood.
    • Fabrik Coesfeld
Abwärts
« Antwort #381 am: 25. September 2014, 14:52:01 »
Support-Acts in Coesfeld sind Taucher und Schlappn:



Taucher - Hülle (from the upcoming debut on Rodrec)

schlappn gelogen
FABRIK COESFELD
13.07 ROCK AM TURM: SLIME RANTANPLAN
14.09 HELMET / 21.09 ZELTINGER / 28.09 4 PROMILLE
05.10 B-TIGHT / 19.10 CLAWFINGER
09.11 BAROCK AC/DC / 22.11 DORO / 23.11 GODFATHERS / 28.-29.11 VÖLKERBALL RAMMSTEIN
07.12 ACHTUNG BABY U2 / 14.12 PETER AND THE TEST TUBE BABIES / 21.12 QUEEN KINGS

Abwärts
« Antwort #382 am: 18. Oktober 2014, 18:13:55 »
Seit dem 3. Oktober ist "Krautrock" draußen, das nicht durchweg dem Punkrock zuzuordnen ist und sehr experimentell gestaltet ist. Daher könnte man teilweise fast meinen, Frank Z. war ein paar Mal zu oft im Görlitzer Park "einkaufen", denn darum (Dealerei) geht es im 1. Song des Albums. Den Song mag ich aber dennoch, weil die Thematik recht amüsant und trotzdem mit Frank-Z-typischer Coolness verarbeitet wurde.

Ziemlich strange wird es zum Beispiel mit "Peking Spring Smog" oder auch mit dem letzten Song "Krautrock", wobei hier das Wort "Krautrock" schier endlos abgespult wird. Musikalisch ist es aber ganz nett.

Gelungen finde ich z.B. "Parallelwelt", bei dem es um eine Flucht aus unserer schönen produktiven kapitalistischen Leistungsgesellschaft geht: "Stahlbeton und Blechlawinen, maximale Effizienz, Zeitarbeit, Betriebsysteme zwischen meiner Existenz. Klaustrophobisch Tunnelblicke, maximale Effizienz, Kameras und Warnsysteme zwischen meiner Existenz." Angesichts dessen bleibt dann nur noch die Flucht: "Manchmal fühl ich so als will ich hier nicht sein. Gibt es eine Parallelwelt und wenn ja, wie komm ich rein?" Textlich natürlich Sarkasmus à la Ziegert wie man es von ihm kennt.

"Ein Bus wird kommen" ist eine Anspielung auf den Schlager "Ein Schiff wird kommen" von der Schlagersängerin Lale Andersen. Daher heißt es im Refrain auch: "Hey ein lieber Bus wird kommen, der bringt dir den einen. Den einen, der dich glücklich macht und den du liebst wie keinen." Ich persönlich finde die Idee und die Anspielung auf besagten Schlager ganz lustig, weil ich als Kind mit "Ein Schiff wird kommen" penetriert wurde, daher ist mir das natürlich sofort aufgefallen. Frank Z. verarscht das Ganze natürlich: "Du schaust dem Rücklicht hinterher, du hast keine Lust. Du stehst Dir immer selbst im Weg, das wars mit Deinem Bus."

Außerdem gibt es auf dem Album auch eine neue Computerstaat-Version, die "Computerstaat 3.0 heißt" und aus aktuellem Anlass ("Stoppt Putin jetzt" - Epic Facepalm!) natürlich Putin als das personifizierte Böse verarbeitet: "Montag klopft es an die Tür und Wladimir Putin steht vor Dir. Dienstag gibt es Probealarm, Paranoia in der Straßenbahn. Mittwoch ist der Krieg sehr kalt, der Iwan lauert in der Badeanstalt." Abgesehen von "Putin" und "Iwan" gibt es textlich aber keine Änderungen. Die Idee ist ja auch ganz lustig, aber ob die Welt die Version gebraucht hätte, lasse ich mal offen.
Anschließend gibt es auch noch eine neue Version von "Beirut Holiday Inn". Netto hat das Album (13 Tracks, 47 Minuten 8 Sekunden) also 11 neue Songs.
Lieblos finde ich das Cover, auf dem eine aus dem Meer emporragende Hand mit einem iPhone zu sehen ist, auf dem das Abwärts-Logo leuchtet, sodass das Ganze einer religiösen Inszenierung gleichkommt. Auch hier finde ich die Idee gut und zynisch wie eh und je, aber etwas mehr Mühe hätte man sich beim Cover schon geben können.
Da fand ich das Cover von "Europa Safe" (2011) bissiger: EU-Flagge mit Scheißhaus im Sternenkranz.

Irgendwie fand ich "Europa safe" auch textlich bissiger und einfach relevanter: Z.B. "Facebook" ("Du hast 1000 Freund-Anfragen, willst du ihnen nicht etwas sagen? Noch Millionen, bald Milliarden, alle Welt macht Freundanfragen.") oder "Europa Safe" ("Die Grenzen sichern von Europa. Voller Angst und voller Geld. Vor der dritten und vierten Welt.") Allerdings hatte "Europa safe" auch viele Lückenfüller wie die "War-"Samples oder die "Grab dich selber ein 2.0"-Version.

Ähnliche Samples, vermutlich irgendwelche Filmzitate, die ich nicht zuordnen kann, gibt es auf "Krautrock" aber auch zwischen einigen Songs, was einen mitunter schmunzeln lässt.

Ich bin gespannt, welche neuen Songs dann live kommen, wenn ich Abwärts am 26.11. in Frankfurt im Nachtleben sehe.


Offline NR20

  • Klugscheisserman
  • ******
  • Aber beklecker' nicht das Sofa!
Abwärts
« Antwort #383 am: 22. Oktober 2014, 08:58:29 »
Das ist das erste mal, dass ich mir was von Abwärts angehört habe...brrrr...gar nicht mein Fall.
NEWS: Ich sitze im Keller +++ Ich war gerade auf dem Weg +++ Vorne kurz und hinten lang +++ Du kannst gehn, aber deine Kopfhaut bleibt hier +++ Ich bin der Kohlemann +++ Da geht mein Baby +++ Gefährlicher als Jackie Chan +++ Ich bin immer parat +++ Wo bin ich denn hier? +++ Lasse redn!

Offline 13

  • Besserwisserboy
  • *****
Abwärts
« Antwort #384 am: 23. Oktober 2014, 16:52:25 »
Ich habe mir jetzt auch ein paar mal das neue Abwärts Album angehört und finde es völlig in Ordnung. Die Texte sind gesellschaftskritisch, aber nicht mehr so bissig wie auf ältere Abwärts Alben. Außerdem kann ich auch die ganze negative Kritik zur neuen Platte nicht verstehen. Klar, das was Frank Z macht ist nichts neues, aber muss es deshalb gleich schlecht sein? Wenn man die Platte eine 2 oder 3 Chance gibt, lernt man die Titel gerne zu hören. Was ich aber auch ganz klar als überflüssig empfinde sind die Neuaufnahmen. Mir scheint so, als wollte man dieses mal die Spielzeit ein bisschen hochschrauben, damit Krautrock länger geht als Europa Safe. Für mich ist Krautrock wieder ein gutes Abwärts Rockalbum geworden und wieder ein Schritt in der richtigen Richtung denn mit Europa Safe konnte ich gar nichts anfangen, da  einfach zu viele Lückenfüller mit drauf waren.
Meine Anspieltipps:
- Berlin Görlitzer Park
- Wachkoma
- Die Model
- Das Verhöhr
- Ein Bus wird kommen
Die Ärzte
08.11.2020 Hannover, TUI Arena
14.06.2019 Nickelsdorf, Pannonia Fields II [Novarock]
17.08.2013 Uelzen, Almased Arena
04.07.2012 Hannover, TUI Arena

Farin Urlaub
27.05.2015 Hannover, Swiss Life Hall
06.06.2009 Hannover, Expo Plaza [N-Joy Starshow]

Offline happy-face

  • Käfer
Abwärts
« Antwort #385 am: 30. Oktober 2014, 09:10:33 »
Seit dem 3. Oktober ist "Krautrock" draußen, das nicht durchweg dem Punkrock zuzuordnen ist und sehr experimentell gestaltet ist. Daher könnte man teilweise fast meinen, Frank Z. war ein paar Mal zu oft im Görlitzer Park "einkaufen", denn darum (Dealerei) geht es im 1. Song des Albums. Den Song mag ich aber dennoch, weil die Thematik recht amüsant und trotzdem mit Frank-Z-typischer Coolness verarbeitet wurde.

Ziemlich strange wird es zum Beispiel mit "Peking Spring Smog" oder auch mit dem letzten Song "Krautrock", wobei hier das Wort "Krautrock" schier endlos abgespult wird. Musikalisch ist es aber ganz nett.

Gelungen finde ich z.B. "Parallelwelt", bei dem es um eine Flucht aus unserer schönen produktiven kapitalistischen Leistungsgesellschaft geht: "Stahlbeton und Blechlawinen, maximale Effizienz, Zeitarbeit, Betriebsysteme zwischen meiner Existenz. Klaustrophobisch Tunnelblicke, maximale Effizienz, Kameras und Warnsysteme zwischen meiner Existenz." Angesichts dessen bleibt dann nur noch die Flucht: "Manchmal fühl ich so als will ich hier nicht sein. Gibt es eine Parallelwelt und wenn ja, wie komm ich rein?" Textlich natürlich Sarkasmus à la Ziegert wie man es von ihm kennt.

"Ein Bus wird kommen" ist eine Anspielung auf den Schlager "Ein Schiff wird kommen" von der Schlagersängerin Lale Andersen. Daher heißt es im Refrain auch: "Hey ein lieber Bus wird kommen, der bringt dir den einen. Den einen, der dich glücklich macht und den du liebst wie keinen." Ich persönlich finde die Idee und die Anspielung auf besagten Schlager ganz lustig, weil ich als Kind mit "Ein Schiff wird kommen" penetriert wurde, daher ist mir das natürlich sofort aufgefallen. Frank Z. verarscht das Ganze natürlich: "Du schaust dem Rücklicht hinterher, du hast keine Lust. Du stehst Dir immer selbst im Weg, das wars mit Deinem Bus."

Außerdem gibt es auf dem Album auch eine neue Computerstaat-Version, die "Computerstaat 3.0 heißt" und aus aktuellem Anlass ("Stoppt Putin jetzt" - Epic Facepalm!) natürlich Putin als das personifizierte Böse verarbeitet: "Montag klopft es an die Tür und Wladimir Putin steht vor Dir. Dienstag gibt es Probealarm, Paranoia in der Straßenbahn. Mittwoch ist der Krieg sehr kalt, der Iwan lauert in der Badeanstalt." Abgesehen von "Putin" und "Iwan" gibt es textlich aber keine Änderungen. Die Idee ist ja auch ganz lustig, aber ob die Welt die Version gebraucht hätte, lasse ich mal offen.
Anschließend gibt es auch noch eine neue Version von "Beirut Holiday Inn". Netto hat das Album (13 Tracks, 47 Minuten 8 Sekunden) also 11 neue Songs.
Lieblos finde ich das Cover, auf dem eine aus dem Meer emporragende Hand mit einem iPhone zu sehen ist, auf dem das Abwärts-Logo leuchtet, sodass das Ganze einer religiösen Inszenierung gleichkommt. Auch hier finde ich die Idee gut und zynisch wie eh und je, aber etwas mehr Mühe hätte man sich beim Cover schon geben können.
Da fand ich das Cover von "Europa Safe" (2011) bissiger: EU-Flagge mit Scheißhaus im Sternenkranz.

Irgendwie fand ich "Europa safe" auch textlich bissiger und einfach relevanter: Z.B. "Facebook" ("Du hast 1000 Freund-Anfragen, willst du ihnen nicht etwas sagen? Noch Millionen, bald Milliarden, alle Welt macht Freundanfragen.") oder "Europa Safe" ("Die Grenzen sichern von Europa. Voller Angst und voller Geld. Vor der dritten und vierten Welt.") Allerdings hatte "Europa safe" auch viele Lückenfüller wie die "War-"Samples oder die "Grab dich selber ein 2.0"-Version.

Ähnliche Samples, vermutlich irgendwelche Filmzitate, die ich nicht zuordnen kann, gibt es auf "Krautrock" aber auch zwischen einigen Songs, was einen mitunter schmunzeln lässt.

Ich bin gespannt, welche neuen Songs dann live kommen, wenn ich Abwärts am 26.11. in Frankfurt im Nachtleben sehe.

Zum einen wollte ich mal loswerden, dass ich das mal ne richtig schöne Auseinandersetzung mit dem Album finde, auch wenn ich dem nicht komplett zustimmen würde. :) Und danke für die Info mit dem Schlager. Kannte das Lied nicht und so macht das doch noch viel mehr Sinn! :D

Was ich aber trotzdem wichtig finde ist, mal klarzustellen, dass die Krautrock nur 9 neue Songs enthält ("Aus einem Gartenhaus" ist auch ein alter Song neu aufgelegt und "The future" ist nun mal ein Cover. ;-))

Und noch wegen der Europasafe: der Song Europasafe selbst ist auch einfach nur 'ne Neuauflage des Songs Europa, welcher Anfang der 90er schon einmal auf einem Album war. ;-)

Ich persönlich finde ja das Abwärts Album um Längen besser als das neue FURT Album, aber das ist natürlich Geschmackssache ... :D Es war für mich zwar z.T. etwas überraschend, aber es gibt kein Lied was ich unbedingt skippen müsste. Ich mag sie alle! :D Absoluter Favorit ist aber wohl "Parallelwelt", dicht gefolgt von "Ein Bus wird kommen". Gerade "Die Model" und "Peking Spring Smog" hat mich sehr überrascht, passt aber beides mMn super in den Albumkontext. :)
« Letzte Änderung: 30. Oktober 2014, 10:56:29 von happy-face »

Online Sascha89

  • KTA Team
  • *****
  • Welcome to the new dark ages.
Abwärts
« Antwort #386 am: 23. November 2014, 21:45:08 »
War jemand am Samstag bei Abwärts in Berlin?

Ich hab von 'nem Bekannten die Setlist gezeigt bekommen. Ging 100 Minuten.

« Letzte Änderung: 23. November 2014, 21:52:57 von Sascha89 »
BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021
01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Abwärts
« Antwort #387 am: 23. November 2014, 21:58:09 »
Sehr feine Setlist :D
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Offline BelaVampyr

  • Besserwisserboy
  • *****
  • Pumping Blood.
    • Fabrik Coesfeld
Abwärts
« Antwort #388 am: 26. November 2014, 17:32:23 »
Sehr schönes Set!
Freitag ist Tourabschluss bei uns in der Fabrik Coesfeld.
Taucher und Schlappn spielen auch.
Doors 20 Uhr ... kommt jemand vorbei?
FABRIK COESFELD
13.07 ROCK AM TURM: SLIME RANTANPLAN
14.09 HELMET / 21.09 ZELTINGER / 28.09 4 PROMILLE
05.10 B-TIGHT / 19.10 CLAWFINGER
09.11 BAROCK AC/DC / 22.11 DORO / 23.11 GODFATHERS / 28.-29.11 VÖLKERBALL RAMMSTEIN
07.12 ACHTUNG BABY U2 / 14.12 PETER AND THE TEST TUBE BABIES / 21.12 QUEEN KINGS

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Abwärts
« Antwort #389 am: 29. November 2014, 10:30:10 »
Schöner Gig

auch wenn "Grab dich selber ein" defintiv kein Live Song ist, interessant das es pünktlich zu Abwärts sehr voll wurde, ein haufen Smartphones auf Rod gerichtet waren und die dann nach und nach gingen, besonders nervig versuchen ein Rod Autogramm während des Gigs (!) zu kriegen  :-X

und endlich zuhause 3,5h Bahn für eigentlich 120km
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Offline Tigi

  • Besserwisserboy
  • *****
Abwärts
« Antwort #390 am: 29. November 2014, 11:38:00 »
Der Weg ist das Ziel  ;D

Offline happy-face

  • Käfer
Abwärts
« Antwort #391 am: 01. Dezember 2014, 13:05:32 »
Schöner Gig

auch wenn "Grab dich selber ein" defintiv kein Live Song ist, interessant das es pünktlich zu Abwärts sehr voll wurde, ein haufen Smartphones auf Rod gerichtet waren und die dann nach und nach gingen, besonders nervig versuchen ein Rod Autogramm während des Gigs (!) zu kriegen  :-X

und endlich zuhause 3,5h Bahn für eigentlich 120km
in osnabrück waren ein paar mädels die rod die setlist während des gigs geklaut haben. er hat sich die zurückgefordert, sie wollten ihm die nicht geben, er hat sie angeblafft und die haben fast geweint ... ich hatte natürlich totales mitleid mit den armen mädchen ... irgendwie nicht. ;D

coesfeld war dieses jahr jedenfalls das lahmste abwärts konzert was ich erlebt habe ... klatschen zwischen den songs? fehlanzeige! zugaberufe? fehlanzeige! wenigstens mit dem kopf mitwippen? für 80% der publikums fehlanzeige! fand ich ja echt schade, gerade weil das ja nun mal das tourabschlusskonzert war. naja, immerhin war köln wohl besser. :) berlin und hamburg haben jedenfalls richtig spass gemacht! (im gegensatz zu coesfeld ... ) und ich hab mich spätestens nach dem konzert in hamburg auch immer auf taucher als vorgruppe gefreut! :)

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Abwärts
« Antwort #392 am: 01. Dezember 2014, 17:24:24 »
Es gab Zugaberufe, zwar nicht so viele aber es gab sie
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Offline BelaVampyr

  • Besserwisserboy
  • *****
  • Pumping Blood.
    • Fabrik Coesfeld
Abwärts
« Antwort #393 am: 02. Dezember 2014, 19:38:39 »
Die Stimmung in Coesfeld war ein bisschen seltsam das stimmt.
Immerhin hatten wir knapp 250 zahlende Gäste, mehr als in Köln.
FABRIK COESFELD
13.07 ROCK AM TURM: SLIME RANTANPLAN
14.09 HELMET / 21.09 ZELTINGER / 28.09 4 PROMILLE
05.10 B-TIGHT / 19.10 CLAWFINGER
09.11 BAROCK AC/DC / 22.11 DORO / 23.11 GODFATHERS / 28.-29.11 VÖLKERBALL RAMMSTEIN
07.12 ACHTUNG BABY U2 / 14.12 PETER AND THE TEST TUBE BABIES / 21.12 QUEEN KINGS

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Abwärts
« Antwort #394 am: 02. Dezember 2014, 21:30:15 »
Doch soviele noch geworden?
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Abwärts
« Antwort #395 am: 02. Dezember 2014, 22:56:50 »
Wobei da recht viele für Schlappn da waren, bei Taucher waren die dann weg und später wieder da
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Online Sascha89

  • KTA Team
  • *****
  • Welcome to the new dark ages.
Abwärts
« Antwort #396 am: 17. Dezember 2014, 20:06:57 »
Hier kann man sich die komplette Sendung vom 09.12.2014 mit Frank Z. im Interview auf Radio1 (RBB) nochmal anhören.
« Letzte Änderung: 17. Dezember 2014, 20:08:52 von Sascha89 »
BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021
01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


Offline 13

  • Besserwisserboy
  • *****
Abwärts
« Antwort #397 am: 13. März 2015, 15:50:51 »
Ich habe jetzt meine Abwärts CD Sammlung so gut wie komplett. Mir fehlen noch die Mehr Alkohol EP und das Debüt Album Amok Koma. Verkauft zufällig jemand von euch diese beiden CDs oder habt ihr eine Ahnung wo man diese noch kaufen kann?
Die Ärzte
08.11.2020 Hannover, TUI Arena
14.06.2019 Nickelsdorf, Pannonia Fields II [Novarock]
17.08.2013 Uelzen, Almased Arena
04.07.2012 Hannover, TUI Arena

Farin Urlaub
27.05.2015 Hannover, Swiss Life Hall
06.06.2009 Hannover, Expo Plaza [N-Joy Starshow]

Online Sascha89

  • KTA Team
  • *****
  • Welcome to the new dark ages.
Abwärts
« Antwort #398 am: 13. März 2015, 16:03:42 »
Von "Amok Koma" gibt's eine CD-Auflage. Da ist als Bonus die "Computerstaat" 7-inch mit drauf.
Allerdings hab ich die bisher recht selten bei eBay gesehen und wenn, dann ging sie für ca 70/80 EUR weg.
Von "Mehr Alkohol" gibt's eine 12-inch Maxi welche 1987 raus kam, 1994 kam dann die MCD "Mehr Alkohol" raus. Selbe Tracklist, aber anderes Cover.
Beides eigentlich recht billig gebraucht bei A. zu finden.
BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021
01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana


Online Sascha89

  • KTA Team
  • *****
  • Welcome to the new dark ages.
Abwärts
« Antwort #399 am: 29. März 2015, 12:17:30 »
Zu den drei Schweiz-Terminen kam noch ein Konzert in Deutschland dazu.

15. April 2015 Stuttgart, Club Schocken
16. April 2015 Luzern, Schüür
17. April 2015 Düdingen bei Bern, Bad Bonn
18. April 2015 Schaffhausen, Kammgarn
BAD RELIGION - 40th +1 Anniversary Tour 2021
01.+02.06. Wiesbaden | 14.06. Köln | 01.08. Coesfeld | 09.-13.08. Punk Rock Holiday | 16.08. Ljubljana