Autor Thema: Tourpässe  (Gelesen 4482 mal)

Offline Badetuch

  • Admin
  • *****
    • Kill-Them-All
Tourpässe
« Antwort #20 am: 18. September 2018, 14:34:45 »
Geteilt! ;)
Solange besser möglich ist, ist gut nicht genug!
Plattenschrank | Augen Auf | Kill-Them-All

Offline diba

  • Käfer
Tourpässe
« Antwort #21 am: 18. September 2018, 15:43:52 »

Offline Rock Rendezvous

  • Angeber
  • ***
  • Born blöd.
Re: Tourpässe
« Antwort #22 am: 18. September 2018, 16:57:07 »
Wenn ich das richtig verstanden habe, musste man für die Tourpässe bezahlen. Wie teuer waren die denn und welche Privilegien verschafften sie dem Inhaber?
Für die "Es wird eng"-Tour 250 EUR. Vor Ort-Privilegien ggü. dem normalen Ticketkäufer: keine.

Offline Tigi

  • Besserwisserboy
  • *****
Re: Tourpässe
« Antwort #23 am: 18. September 2018, 17:09:44 »
Für die "Es wird eng"-Tour 250 EUR. Vor Ort-Privilegien ggü. dem normalen Ticketkäufer: keine.

Danke. Bei den mehr als 20 Konzerten hat sich das dann ja gerechnet ;)

Offline Nopper_23

  • Rebell
  • ****
  • Ich liebe dieses Forum!und wie...jawoll
Re: Tourpässe
« Antwort #24 am: 18. September 2018, 19:40:03 »


Steht da nicht immer noch was aus? Oder hat der Karg die Kohle verjubelt?

Ne da würde noch immer noch ausstehen. Aber ich denke nicht, dass irgendwer, der damals Mitglied war und bezahlt hat noch die  Hoffnung hat, dass da irgendetwas kommt.

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Re: Tourpässe
« Antwort #25 am: 18. September 2018, 19:51:35 »
Ne da würde noch immer noch ausstehen. Aber ich denke nicht, dass irgendwer, der damals Mitglied war und bezahlt hat noch die  Hoffnung hat, dass da irgendetwas kommt.

Sollte das nicht nen Bildband oder so werden?
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Offline Nopper_23

  • Rebell
  • ****
  • Ich liebe dieses Forum!und wie...jawoll
Re: Tourpässe
« Antwort #26 am: 18. September 2018, 20:41:24 »
Sollte das nicht nen Bildband oder so werden?

Genau, er wollte so ein Fotobuch machen, anstatt von Spacken mit alte Tourberichten, die keinen mehr interessieren.

Offline Gwendoline2000

  • Besserwisserboy
  • *****
Re: Tourpässe
« Antwort #27 am: 18. September 2018, 21:47:26 »

Wann flog Karg da raus? 2007? oder wars 2008? Da gabs den DÄÖF schon. Wobei ich da nicht mal weiss ob der nicht selbst gegangen ist?


Ich glaube, das der Markus Karg beim Ärzte statt Böller Konzert 2006 oder so das letzte mal dabei war.

Offline Inkognito

  • Besserwisserboy
  • *****
  • Schief gescheitelt und schlecht rasiert
Tourpässe
« Antwort #28 am: 18. September 2018, 21:56:48 »
Im Prinzip wurde jetzt schon alles gesagt, was Renald geschrieben hat kann ich so unterschreiben. Das System von Markus war sicherlich nicht perfekt, aber Markus hatte das mit den Pässen unter Kontrolle (zumindest das). Da gab es keinen der sich mit dem Pass profiliert hat.
Bei der Es wird Eng Tour hat dann ja jder einen Pass bekommen, der genug Tickets bestellt hat. Und das war vielleicht ein Fehler, auch das es zwar per Mail ne "Ansage" gab, wie man sich berhalten soll, aber das ging dann ja bekanntlich schief. Es haben sich Leute mit den Pässen in den vorderen Bereich geschmuggelt, die Pässen wurden offentsichtlich getragen und es haben auch Leute probiert damit früher rein zu kommen, bzw. sich in die erste Reihe zu schmuggeln. Das gefielder Band nicht und alle Pässe waren dann weg. Deswegen wird es auch nie wieder welche geben. Bei Markus musste man noch was tun, um an einen Pass zu kommen, man musste auf sich aufmerksam machen und mit andern Leuten in Kontakt treten, was eigentlich nach einiger Zeit von alleine passiert. Es klingt zwar wirkich ein wenig wie ein Privileg und Besserfantum, aber die Leute haben den Pass dann wertgeschätzt. Nicht wie wenn man einfach eine Dauerkarte kauft. Der Pass war ja auch als Dankeschön für die treuen Fans gedacht, die schon so viel auf sich genommen haben. Perfekt war das auf keinen Fall und fair vielleicht auch nicht, aber es hat funktioniert. Und man musste nicht mit Markus befreundet sein, oder ihn kennen um an den Pass zu kommen, aber man musste etwas Initiative ergreifen.
Bei der Jazzfästtour hatte der Pass übrigens 300€ gekostet, galt aber für ein paar Konzerte nicht. Da er dann aber gestrichen wurde, und man die Tickets für den halben Preis bekam, wurde es noch deutlich teurer. 

Offline Inkognito

  • Besserwisserboy
  • *****
  • Schief gescheitelt und schlecht rasiert
Re: Tourpässe
« Antwort #29 am: 18. September 2018, 21:58:58 »
Ich glaube, das der Markus Karg beim Ärzte statt Böller Konzert 2006 oder so das letzte mal dabei war.

Ja, das war sein letztes Konzert. Ab 2007 gab es dann den DÄOF

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Tourpässe
« Antwort #30 am: 18. September 2018, 23:35:26 »
Wobei keiner so genau weiss ob er selbst gegangen ist oder gegangen wurde.

Ich denke aber mal das dieses "Dauerkartensystem" irgendwann wieder auftauchen wird, vielleicht nicht bei DÄ oder FURT, die dürfte es nicht mehr solange geben. Aber in Zeiten wo Live viel wichtiger ist als CDs halte ich das für durchaus realistisch das man irgendwann "Dauerkarte für Konzerthalle XY" kaufen kann. Sowas ähnliches gibts ja schon für Theater und Opern
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Offline Tigi

  • Besserwisserboy
  • *****
Tourpässe
« Antwort #31 am: 18. September 2018, 23:58:11 »
Sowas ähnliches gibts ja schon für Theater und Opern

Genau, nennt sich Konzert-Abonnement ;)
https://www.stuttgarter-philharmoniker.de/abonnements.html

Offline VampiroLord

  • Besserwisserboy
  • *****
  • Also ich hab 3 Jungs da draussen...
Tourpässe
« Antwort #32 am: 20. September 2018, 21:25:41 »
Bei den Hosen gibts doch auch seit jeher Fanpässe die fröhlich untereinander verteilt werden.^^
Früher war das sicher sinnvoll, in der heutigen Zeit ist das doch eher antiquiert irgendwie.

Offline renald

  • Friedenspanzer
  • *
Tourpässe
« Antwort #33 am: 15. November 2018, 15:01:20 »
Wobei keiner so genau weiss ob er selbst gegangen ist oder gegangen wurde.

Ich denke aber mal das dieses "Dauerkartensystem" irgendwann wieder auftauchen wird, vielleicht nicht bei DÄ oder FURT, die dürfte es nicht mehr solange geben. Aber in Zeiten wo Live viel wichtiger ist als CDs halte ich das für durchaus realistisch das man irgendwann "Dauerkarte für Konzerthalle XY" kaufen kann. Sowas ähnliches gibts ja schon für Theater und Opern

Klar gibt es Leute die das wissen. Er selbst z.B.

Und ich glaube nicht, dass sich eine offizielle Dauerkarte bei Konzert-Locations etabliert. Abgesehen von privaten Logen oder Suiten in den großen Mehrzweck Arenen, wo es das ja quasi schon gibt. Man muss ja ansonsten immer damit rechnen, dass auch alle kommen und die Plätze bereithalten (oder überbuchen und die Leute wegschicken, wenn zu viele kommen). Das mag da sinnvoll sein, wo es Sitzplätze gibt (Fußball etc.). Theater und Oper, wo die Leute sehr regelmäßig hingehen vielleicht auch. Aber es lohnt nicht, wenn man nur 10% der Veranstaltungen besucht. Oder man hat wirklich einen sehr weitläufigen Musikgeschmack.

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Tourpässe
« Antwort #34 am: 15. November 2018, 15:04:50 »
Also diverse Locations die ich kenne denken wirklich darüber nach.

Die haben ja nicht immer "RESTLOS AUSVERKAUFT!!!" sondern oftmals sind auch nur 30 Leute da, wenn man dann damit kalkulieren kann das diverse Dauerkartenbesitzer auch kommen weil eben in der Dauerkarte mit drin ist?

Muss man halt entsprechend kalkulieren und abschätzen können. Geht ja auch nur mit einem entsprechenden Kontingent, man wird nicht 300 Dauerkarten in einer 300er Location verkaufen
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Offline renald

  • Friedenspanzer
  • *
Re: Tourpässe
« Antwort #35 am: 15. November 2018, 15:13:48 »
Also eine Dauerkarte für die Tour, die billiger war, als die Tickets für die gesamte Tour einzeln zu kaufen.

Nackt unter Kannibalen 2003: 100 Euro
Jenseits der Grenze...2003: gab keinen
Unrockstar Tour 2004: 250 Euro
Es wird Eng 2007: Hab ich vergessen (glaube 250 Euro)
Jäzzfäst 2008: 300 Euro (wurde dann aber gestrichen)

und für die Farin Urlaub Heiß Heiß Heiß Tour gab es auch einen. Preis hab ich leider vergessen. Glaube auch irgendwie 200 Euro oder so.

Davor gab es 2001 die Pässe zum lochen (man konnte die für 20 Konzerte nach Wahl benutzen). Bei jedem Konzert wurde eins mit nem Locher entwertet.

Und davor gab es Blankotickets (Tickets ohne Städteaufdruck, die bei beliebigen Konzerten eingesetzt werden konnten). Die wurden teilweise direkt von der Band bei der Autogrammstunde an die "Mitreisefans verteilt". Da ging es natürlich absolut fair und gerecht zu, denn das Auswahlverfahren der Band ist natürlich über jeden Zweifel erhaben.

Offline renald

  • Friedenspanzer
  • *
Tourpässe
« Antwort #36 am: 15. November 2018, 15:15:34 »
Also diverse Locations die ich kenne denken wirklich darüber nach.

Die haben ja nicht immer "RESTLOS AUSVERKAUFT!!!" sondern oftmals sind auch nur 30 Leute da, wenn man dann damit kalkulieren kann das diverse Dauerkartenbesitzer auch kommen weil eben in der Dauerkarte mit drin ist?

...

Da kann man das sicher machen. Wenn es für den Club Vorteile bringt sind die sicher gerne dabei.