Autor Thema: Rod in den Medien  (Gelesen 10151 mal)

Online Badetuch

  • Admin
  • *****
    • Kill-Them-All
Rod in den Medien
« am: 06. April 2014, 09:33:05 »
Alles zu seinen NICHT-DÄ Aktivitäten:
Solange besser möglich ist, ist gut nicht genug!
Plattenschrank | Augen Auf | Kill-Them-All

Offline pauli

  • Käfer
Rod in den Medien
« Antwort #1 am: 27. Juni 2014, 21:50:55 »
Rod war am Mittwoch in Mainz bei der Preisverleihung für die Gewinner der bigFM Initiative für Integration.

http://www.bigfm.de/views/default/bigfm-initiative-fuer-integration-die-preisverleihung-2014.html
(steht unter "PROMINENTE TALKGÄSTE SPRECHEN ÜBER INTEGRATION UND INKLUSION" mit Bildern)

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Rod in den Medien
« Antwort #2 am: 26. Juli 2014, 17:37:28 »
Más Shake in Stuttgart: Es muss nicht immer Die Ärzte sein

Online Badetuch

  • Admin
  • *****
    • Kill-Them-All
Rod in den Medien
« Antwort #3 am: 16. Juni 2015, 14:10:47 »
Solange besser möglich ist, ist gut nicht genug!
Plattenschrank | Augen Auf | Kill-Them-All

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Rod in den Medien
« Antwort #4 am: 06. August 2016, 17:09:12 »
Ein Interview mit Rod: »Valparaíso ist einfach kaputt-schön«:

Zitat
Gespräch. Mit Rodrigo González von der Band Die Ärzte. Über den Putsch in Chile 1973 und seine Geburtsstadt Valparaíso, über seine Kindheit in der Chile-Solidaritätsbewegung in Deutschland und über den Dokumentarfilm »El viaje«

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Rod in den Medien
« Antwort #5 am: 12. August 2016, 18:56:47 »
Ein Interview mit Rod: Hunger und Herz

Zitat
Die-Ärzte-Bassist Rod Gonzales über die Kino-Dokumentation "El Viaje" und die Musikszene seiner Heimat Chile

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Rod in den Medien
« Antwort #6 am: 29. Juni 2017, 14:56:19 »

Offline derInfant

  • Angeber
  • ***
  • "Die Ärzte, das sind doch diese drei Knalldeppen!
Rod in den Medien
« Antwort #7 am: 01. Juli 2017, 10:01:36 »
Zahl an Verkäufe liegt bei der Band bei über 30 Millionen?! :o
Halts Maul und spiel!!!
2019: DÄ Strassburg und Mailand!

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Rod in den Medien
« Antwort #8 am: 02. Juli 2017, 20:34:28 »
geschätzt. Vermutlich wenn man jeden Mp3 einzelnd zählt oder so...
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Offline Tigi

  • Besserwisserboy
  • *****
Rod in den Medien
« Antwort #9 am: 02. Juli 2017, 23:23:46 »
Nach dieser Quelle - allerdings von 1988 bis 2012 und nur in Deutschland - sind es 7.850.000Tonträger.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Interpreten_mit_den_meistverkauften_Tontr%C3%A4gern_in_Deutschland

Offline NR20

  • Klugscheisserman
  • ******
  • Aber beklecker' nicht das Sofa!
Rod in den Medien
« Antwort #10 am: 03. Juli 2017, 08:28:37 »
Naja, dass die drei multimillionäre sind sollte ja eh kein Geheimnis sein ;)
NEWS: Ich sitze im Keller +++ Ich war gerade auf dem Weg +++ Vorne kurz und hinten lang +++ Du kannst gehn, aber deine Kopfhaut bleibt hier +++ Ich bin der Kohlemann +++ Da geht mein Baby +++ Gefährlicher als Jackie Chan +++ Ich bin immer parat +++ Wo bin ich denn hier? +++ Lasse redn!

Offline Bonsai1988

  • Angeber
  • ***
Rod in den Medien
« Antwort #11 am: 07. Juli 2017, 15:36:52 »
Weiß nicht ob es hier schon zur Sprache kam:
Rod hat einen kurzen Auftritt im Video zum neuen Hosen Song "Wannsee" (ab Sekunde 47)
er hat "Pimmel" gesagt hö... hö... hö

Offline Tigi

  • Besserwisserboy
  • *****
Rod in den Medien
« Antwort #12 am: 07. Juli 2017, 16:14:33 »
Aufgrund Deines Hinweises habe ich das Video angeschaut und den DTH-Song erstmals gehört...Rod hat recht  ;D


Offline Toxic Toast

  • Angeber
  • ***
Rod in den Medien
« Antwort #14 am: 08. Juli 2017, 10:33:41 »
Wie albern, dass die immer noch was von "jahrelanger Feindschaft" schreiben. DÄ und DTH sind jetzt seit mehr als 20 Jahren befreundete Bands...

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Rod in den Medien
« Antwort #15 am: 11. Juli 2017, 09:53:50 »
ich glaube eine wirkliche Feindschaft gabs da eh nie, Frege ist zwar recht nachtragend aber so extrem dann auch nicht.

Immerhin, die waren Soilent Grün Vorband  ;D
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Offline _stadlau_

  • Friedenspanzer
  • *
Rod in den Medien
« Antwort #16 am: 12. Juli 2017, 21:02:32 »
Der Auftritt von Rod im DTH Video ist meiner Meinung nach der beste Beweis, dass DÄ gerade mit gutem Einvernehmen in Kontakt stehen. Rod tritt ja eigentlich stellvertretend für DÄ auf und hätte das wohl kaum gemacht, wenn das nicht zwischen den dreien abgesprochen wäre. DÄ würden sich wohl kaum für einen Witz hergeben, wären sie jetzt stinkig auf einander. In meinen Augen das beste Zeichen seit Bela erzählt hat, dass sie zu Jahresbeginn geplaudert haben.

Offline Tigi

  • Besserwisserboy
  • *****
Rod in den Medien
« Antwort #17 am: 12. Juli 2017, 23:28:31 »
Ich denke nicht, dass sich Rod für seinen Einsatz bei DTH oder FU bei Kraftklub die vorherirge Erlaubnis einholen musste.

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Rod in den Medien
« Antwort #18 am: 14. Juli 2017, 18:00:08 »

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Rod in den Medien
« Antwort #19 am: 17. Dezember 2017, 18:13:51 »
Zitat
Der Anti-Nazi-Song „Willkommen in Deutschland“ aus dem Jahr 1993 ist leider aktueller denn je und wird lauthals mitgesungen. Zum „Ärzte“-Klassiker „Schrei nach Liebe“ kommt Bassist Rod Gonzales unter tosendem Applaus auf die Bühne! Auch wenn die Zuschauer aus den verschiedensten Kreisen, Städten und Milieus kommen, verbindet sie in diesem Moment eines: Der Hass gegen Rechts. „Arschloch“ tönt es aus tausenden Kehlen, dazu werden zur Faust geballte Hände gen Hallendecke gestreckt.

Quelle: https://noizz.de/musik/mehr-als-nur-eine-laune-der-natur-so-war-das-tote-hosen-konzert-in-berlin/gf3j662