Autor Thema: Bela in den Medien  (Gelesen 97571 mal)

Offline Tigi

  • Besserwisserboy
  • *****
Bela in den Medien
« Antwort #80 am: 21. November 2014, 19:30:17 »
"Also im Moment schreib' ich tatsächlich wieder Songs, um Musik mit Peta Devlin und Smokestack Lightnin' zu machen"
Bitte nicht, hatten wir doch schon mit dem jetzigen Album und der Tour  ::)

Offline diWatt

  • Besserwisserboy
  • *****
Bela in den Medien
« Antwort #81 am: 21. November 2014, 21:46:47 »
Oh bitte doch. Der Country Sound steht Bela imo viel besser als das, was er auf den ersten beiden Alben gemacht hat. Und eine Zusammenarbeit mit Peta kann der Musik nur zu Gute kommen.
Was ist denn bloß mit die ärzte los???

Offline gangbung

  • Käfer
Bela in den Medien
« Antwort #82 am: 22. November 2014, 12:36:46 »
Oh bitte doch. Der Country Sound steht Bela imo viel besser als das, was er auf den ersten beiden Alben gemacht hat. Und eine Zusammenarbeit mit Peta kann der Musik nur zu Gute kommen.

Bela arbeitet nach eigenen Ansagen sehr gerne mit SML und Peta zusammen. Die letzte Zeit war allerdings etwas stressig, da sie für die ansteheden Konzerte noch Tag und Nacht üben mussten. Denn inzwischen gibt es viele Konzertbesucher, die Perfektion für möglichst wenig Geld geboten bekommen wollen.

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Bela in den Medien
« Antwort #83 am: 22. November 2014, 13:09:27 »
gut das Bela nicht "wenig" kostet :p
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Offline gangbung

  • Käfer
Bela in den Medien
« Antwort #84 am: 22. November 2014, 13:15:46 »
gut das Bela nicht "wenig" kostet :p

Bela kostet aber auch nicht viel. Wenn du dir andere Tourpreise ansiehst, dann musst du erstaunt feststellen: Wow. Der Bela ist echt billig. Das ist das Thema vieler Rockstars, die preiswerte Konzerte anbieten. Dann kommt, der kommen kann.

Offline Gabumon

  • zeiDverschwÄnder
  • *******
  • Deutschrock.de ist scheisse
Bela in den Medien
« Antwort #85 am: 23. November 2014, 19:02:49 »
Ja ich kann natürlich Bela B mit größen wie Madonna vergleichen ...

Egal wie man es dreht, Bela B ist völlig unbekannt und daher nahe an "Unverschämt teuer"
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Offline Tigi

  • Besserwisserboy
  • *****
Bela in den Medien
« Antwort #86 am: 23. November 2014, 19:21:22 »
Egal wie man es dreht, Bela B ist völlig unbekannt und daher nahe an "Unverschämt teuer"
"Völlig" nicht ganz, aber nicht bekannt genug für die Preiskategorie und erst recht im Vergleich zu FU
« Letzte Änderung: 23. November 2014, 19:46:51 von Tigi »

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Bela in den Medien
« Antwort #87 am: 30. November 2014, 18:15:42 »

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Bela in den Medien
« Antwort #88 am: 03. Dezember 2014, 18:20:52 »
Ein Artikel über das Konzert in Berlin am 02.12.2014: Bela B live im Berliner Kesselhaus

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Bela in den Medien
« Antwort #89 am: 09. Dezember 2014, 18:09:25 »

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Bela in den Medien
« Antwort #90 am: 07. Januar 2015, 17:46:32 »
Kulturschaffende solidarisieren sich mit Kampnagel-Chefin

Zitat
In einem offenen Brief verteidigen Schauspielhaus-Chefin Karin Beier, Schauspieler Peter Lohmeyer und Musiker Bela B. die Freiheit der Kunst. Hamburger Künstler verurteilen Anzeige von Rechtspopulisten.

http://www.abendblatt.de/kultur-live/article136047938/Kulturschaffende-solidarisieren-sich-mit-Kampnagel-Chefin.html

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Bela in den Medien
« Antwort #91 am: 12. Januar 2015, 18:20:23 »
Zitat
Diese Ausstellung zeigt Promis als Kunstwerke

Stars wie gemalt!

Berlin – Stars wie gemalt. Diese Ausstellung macht Prominente aus Politik und Kultur zum Kunstwerk.

Das perfekte Kontrastprogramm zum grauen Winter: Ab 23. Januar zeigt die Galerie Friedmann-Hahn Bilder von Maler Marc Taschowsky (42).

Bunt, bunter, Pop-Art-Look.

Ludwig van Beethoven, Jack Nicholson, Helmut Schmidt. Eins haben sie alle gemeinsam: sie gibt's in Öl auf Leinwand (700 bis 12 000 Euro) zu bewundern.

Jack Nicholson, Ludwig van Beethoven, Bela B.: Eine kunterbunte Mischung an Prominenten in ebenso kunterbunten Farben sind in der Galerie Friedmann-Hahn zu sehen. Sie stammen vom Künstler Marc Taschowsky




http://www.bild.de/regional/berlin/ausstellung/stars-wie-gemalt-39273914.bild.html
« Letzte Änderung: 12. Januar 2015, 18:25:19 von sylvia-bella »

Offline 13

  • Besserwisserboy
  • *****
Bela in den Medien
« Antwort #92 am: 20. Januar 2015, 17:23:51 »
Bela B moderiert am 19. März von 17-19 Uhr auf radio eins.
Die Ärzte
08.11.2020 Hannover, TUI Arena
14.06.2019 Nickelsdorf, Pannonia Fields II [Novarock]
17.08.2013 Uelzen, Almased Arena
04.07.2012 Hannover, TUI Arena

Farin Urlaub
27.05.2015 Hannover, Swiss Life Hall
06.06.2009 Hannover, Expo Plaza [N-Joy Starshow]

Offline sylvia-bella

  • Rebell
  • ****
Bela in den Medien
« Antwort #93 am: 24. Januar 2015, 17:18:22 »
Am 25.01.2015 kommt um 3.30 Uhr auf Einsfestival Rockpalast Backstage: Bela B

Zitat
  'Rockpalast Backstage' geht in die nächste Runde : Bela B gehört zu den etabliertesten deutschen Musikern im Bereich Rock und Punk. Mit den Ärzten feiert der gebürtige Berliner am Schlagzeug einen Erfolg nach dem anderen und sorgt wie sein Bandkollege Farin Urlaub seit einigen Jahren auch als Solokünstler für einiges Aufsehen. Neben Konzerten und Studioaufnahmen betätigt sich der ausgewiesene Horrorfilm-Fan zuweilen als Schauspieler und Synchronsprecher für ausgewählte Filmprojekte.

http://programm.ard.de/TV/Themenschwerpunkte/Musik-und-Kultur/Alle-Kultursendungen/Startseite/?sendung=2872213730655274#

Bela in den Medien
« Antwort #94 am: 11. Februar 2015, 12:30:45 »
Das geht jetzt direkt an Dirk Felsenheimer:

Lieber Dirk Felsenheimer,
ich finde das gut, daß du mit einem befreundeten Musiker über deine musikalischen Plan in einem Cafe geredet hast. Hamburg ist eine sehr schöne Stadt. Er hat sich sehr über deine Einladung gefreut und wollte dich schon jahrelang dort in dem Cafe sehen. Du hast ihm damit einen sehnlichen Wunsch erfüllt und dir hat es sehr gut gefallen. Mehr kann man sich nicht wünschen.
Er sagte, ihr hattet viel zu bereden und ihr habt ein neues musikalisches Projekt geplant. Ihr habt sehr lange geredet. Ihr wurdet gesehen. Ich wünsche mir, daß du den Musiker nochmal ins Cafe einlädst und ihm sagst, wie viel er dir bedeutet. Das du seine musischen Dinge liebst. Das freut ihn bestimmt und dann kommmt er dich gerne wieder besuchen.
Wenn ihr zusammen seid, kann das für jeden Musikliebhaber nur eine Inspiration sein. Ich hoffe, du weißt das.
Ihr lebt damit in den Herzen der Menschen.

Offline Toxic Toast

  • Rebell
  • ****
Bela in den Medien
« Antwort #95 am: 11. Februar 2015, 13:21:55 »
Das geht jetzt direkt an Dirk Felsenheimer:

Lieber Dirk Felsenheimer,
ich finde das gut, daß du mit einem befreundeten Musiker über deine musikalischen Plan in einem Cafe geredet hast. Hamburg ist eine sehr schöne Stadt. Er hat sich sehr über deine Einladung gefreut und wollte dich schon jahrelang dort in dem Cafe sehen. Du hast ihm damit einen sehnlichen Wunsch erfüllt und dir hat es sehr gut gefallen. Mehr kann man sich nicht wünschen.
Er sagte, ihr hattet viel zu bereden und ihr habt ein neues musikalisches Projekt geplant. Ihr habt sehr lange geredet. Ihr wurdet gesehen. Ich wünsche mir, daß du den Musiker nochmal ins Cafe einlädst und ihm sagst, wie viel er dir bedeutet. Das du seine musischen Dinge liebst. Das freut ihn bestimmt und dann kommmt er dich gerne wieder besuchen.
Wenn ihr zusammen seid, kann das für jeden Musikliebhaber nur eine Inspiration sein. Ich hoffe, du weißt das.
Ihr lebt damit in den Herzen der Menschen.

WTF?
Stalker-Alarm?

Bela in den Medien
« Antwort #96 am: 11. Februar 2015, 13:37:54 »
WTF?
Stalker-Alarm?
hä? Das ist ein ehrlicher Bericht. Wat willst du? Bela stalken?

Offline The Best 2

  • Käfer
Bela in den Medien
« Antwort #97 am: 11. Februar 2015, 13:57:54 »
Das geht jetzt direkt an Dirk Felsenheimer:

Lieber Dirk Felsenheimer,
ich finde das gut, daß du mit einem befreundeten Musiker über deine musikalischen Plan in einem Cafe geredet hast. Hamburg ist eine sehr schöne Stadt. Er hat sich sehr über deine Einladung gefreut und wollte dich schon jahrelang dort in dem Cafe sehen. Du hast ihm damit einen sehnlichen Wunsch erfüllt und dir hat es sehr gut gefallen. Mehr kann man sich nicht wünschen.
Er sagte, ihr hattet viel zu bereden und ihr habt ein neues musikalisches Projekt geplant. Ihr habt sehr lange geredet. Ihr wurdet gesehen. Ich wünsche mir, daß du den Musiker nochmal ins Cafe einlädst und ihm sagst, wie viel er dir bedeutet. Das du seine musischen Dinge liebst. Das freut ihn bestimmt und dann kommmt er dich gerne wieder besuchen.
Wenn ihr zusammen seid, kann das für jeden Musikliebhaber nur eine Inspiration sein. Ich hoffe, du weißt das.
Ihr lebt damit in den Herzen der Menschen.


Das ist mal ein schöner Bericht. Der Bela ist echt ein lieber. Was mir noch einällt. Der Bela setzt sich sehr für Tiere und Pflanzen und für den Klimaschutz ein. Er ist aktives Mitglied im Tierschutz und seit mehreren Jahren ernährt er sich vegan.

Offline Badetuch

  • Admin
  • *****
    • Kill-Them-All
Bela in den Medien
« Antwort #98 am: 11. Februar 2015, 14:42:07 »
Beide Accounts sind stumm und verbannt. (Doppelanmeldung)
Solange besser möglich ist, ist gut nicht genug!
Plattenschrank | Augen Auf | Kill-Them-All

Offline Toxic Toast

  • Rebell
  • ****
Bela in den Medien
« Antwort #99 am: 11. Februar 2015, 14:43:52 »
hä? Das ist ein ehrlicher Bericht. Wat willst du? Bela stalken?

Ok, alles was an deinem "Bericht" seltsam ist:


Lieber Dirk Felsenheimer, - warum sprichst du Bela direkt an? über ein Fan-Forum?

ich finde das gut, daß du mit einem befreundeten Musiker über deine musikalischen Plan in einem Cafe geredet hast. Hamburg ist eine sehr schöne Stadt.  -> Zusammenhang dieser beiden Sätze?

Er hat sich sehr über deine Einladung gefreut und wollte dich schon jahrelang dort in dem Cafe sehen. Du hast ihm damit einen sehnlichen Wunsch erfüllt und - bist du der Musiker? wenn nein, warum sprichst du für ihn? wenn ja, warum sprichst du von ihm in der dritten Person?

dir hat es sehr gut gefallen. Mehr kann man sich nicht wünschen. - warum sprichst du für bela?

(...) Ihr habt sehr lange geredet. Ihr wurdet gesehen. - von dir? von wem? was soll das? WHAT THE FUCK?

Ich wünsche mir, daß du den Musiker nochmal ins Cafe einlädst und ihm sagst, wie viel er dir bedeutet. Das du seine musischen Dinge liebst. - warum wünscht du dir solche seltsamen Sachen?

Das freut ihn bestimmt und dann kommmt er dich gerne wieder besuchen. - warum schreibst du so, als wären die beteiligten Menschen Grundschüler?

Wenn ihr zusammen seid, kann das für jeden Musikliebhaber nur eine Inspiration sein. Ich hoffe, du weißt das.
Ihr lebt damit in den Herzen der Menschen.
-> kein Kommentar