Autor Thema: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer  (Gelesen 18020 mal)

Offline besserpunk90

  • Rebell
  • ****
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #60 am: 06. Juli 2008, 18:10:23 »



13.000 reichen wohl zu. die werden die bühne nicht weiter zum wasser setzen nur weil da mal ein zuschauermagnet auf den elbwiesen spielt. und wie willst du die bühne längs bauen? da kannste auf der Brücke ja gleich den verkehr einstellen und auch auf den Brücken eintritt kassieren


Ich kenne min. 2 Leute die sehr gerne Eintritt bezahlt hätten sich aber stattdessen auf die Brücke stellen mussten weil sie keine Karte mehr bekommen haben  ;)

Online Hase

  • KTA Team
  • *****
  • Es gibt nichts besseres zutun als bei KTA zu sein
    • Jennifer Rostock Fanseite
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #61 am: 06. Juli 2008, 18:23:18 »



Ich kenne min. 2 Leute die sehr gerne Eintritt bezahlt hätten sich aber stattdessen auf die Brücke stellen mussten weil sie keine Karte mehr bekommen haben  ;)


ich kenne nicht nur 2...aber bravo_punk hat nun mal recht
Kill-Them-All ist toll...

Offline besserpunk90

  • Rebell
  • ****
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #62 am: 06. Juli 2008, 18:25:49 »
Ich hatte aber auch das Gefühl das die Bühne näher am Hang war als vor 4 Jahren. Täusch ich mich da ?

goe

  • Gast
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #63 am: 06. Juli 2008, 18:26:15 »


Und ja diese "Tänzerin" hat irgendwas auf der Bühne aufgehoben und dann ins Publikum gespuckt  >:(


Also mich hat sie am Kopf mit irgendwas getroffen..aber es kam zum Glück nicht aus ihrem Mund...Dafür gabs ja dann auch die Revanche am Samstag.Aber gewaltfrei^^

Online Hase

  • KTA Team
  • *****
  • Es gibt nichts besseres zutun als bei KTA zu sein
    • Jennifer Rostock Fanseite
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #64 am: 06. Juli 2008, 18:27:29 »

Ich hatte aber auch das Gefühl das die Bühne näher am Hang war als vor 4 Jahren. Täusch ich mich da ?


ne stand soweit ich das beurteilen kann genauso..da ich genau an der selben stelle stand wie vor 4 jahren
Kill-Them-All ist toll...

Offline Sir van Helsing

  • Ausserirdischer
  • **
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #65 am: 06. Juli 2008, 18:45:59 »
Ich fand die Stimmung auch super, stand ca. 1m von der Bühne entfernt. müsste nach dem ersten Zugabenblock diesen Bereich aber verlassen, da sich meine erheblich jüngere Begleitung, die Gewinnerin unserer Ärzte-Tickets bei Jump, unwohl fühlte <- sie wollte wahrscheinlich nur ihren gefangenen Stick in Sicherheit bringen.

Blowfly begann um 19:03 Uhr zu spielen und verließ 19:47 Uhr fluchtartig die Bühne.
Ja ich gehörte auch zu denen die Blowfly ausgebuht haben und ihnen den Rücken zu gewandt haben, außerdem habe ich mich nicht entschuldigt! Die waren wirklich grottenschlecht. Jedes zweite Wort war "f**k" und "s**k" und "motherf****r", die dauernden Beleidigungen und der ständige Griff des vermummten humpelnden Sängers zwischen seine Beine trugen neben der Show der leichtbekleideten Frau natürlich zum Unmut der Ärztefans bei.
Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von den Leuten die Flaschen, Bonbons und sonstige Gegenstände auf die Bühne geworfen haben. Die ekelhafteste Szene war als sich Tänzerin die auf der Bühne liegenden Bonbons in den Mund steckte und ins Publikum spuckte.
Mein Fazit als Vorband nicht zu gebrauchen!

Die Ärzte waren wie immer toll, ärgerlich nur, dass sie erst ca 20:14 30 Uhr zu spielen begannen.Ich fand es diesmal ziemlich eng zwischen Bühne und erstem Wellenbrecher. Meiner Meinung nach stand die Bühne früher 4-5m weiter Richtung Elbe, kann mich aber auch täuschen.

Der Mensch ist doch ein Herdentier, dies bewies sich wiedermal eine Stunde vorm Einlass. Mehrere Fans saßen vor dem Eingang und warteten, gegen 17:00 Uhr fingen die Sicherheitsleute an ihre Schleuse aufzubauen und schwupps standen 3, 4, 5, 6 Fans auf und dachten es geht los und siehe da, der Rest folgte diesem Beispiel, die Schlange vorm Eingang nahm immer mehr zu und so wartete man dann noch knapp eine Stunde stehend bis es hinein ging.

MfG Sir van Helsing

@ sams: Auf deinem ersten Foto bin ich richtig gut getroffen. Danke sehr.
« Letzte Änderung: 06. Juli 2008, 19:19:43 von Sir van Helsing »
Der Inhalt dieser Signatur entsprach nicht den Regeln des Forums. ^kill-them-all.de-Team

Offline CROC

  • Besserwisserboy
  • *****
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #66 am: 06. Juli 2008, 18:51:03 »
Die Ärzte waren wie immer toll, ärgerlich nur, dass sie erst 20:14 Uhr zu spielen begannen.Ich fand es diesmal ziemlich eng zwischen Bühne und erstem Wellenbrecher. Meiner Meinung nach stand die Bühne früher 4-5m weiter Richtung Elbe, kann mich aber auch täuschen.

20:14 Uhr kann aber nich sein. Wozu dann das verkürzte Set?
Bela: "Vergesst alles, was ich gerade gesagt habe."
Farin: "Wisst ihr noch, was Bela gesagt hat?"
Publikum: "Nein!!!"
Farin: "Mann, seid ihr doof."

Offline Sir van Helsing

  • Ausserirdischer
  • **
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #67 am: 06. Juli 2008, 19:18:17 »
Hast recht, 20:14 Uhr haben sie erst den Vorhang runter gelassen und dann gab's ja noch Bettina und einige andere Songs, bevor es losging.

MfG Sir van Helsing
Der Inhalt dieser Signatur entsprach nicht den Regeln des Forums. ^kill-them-all.de-Team

Offline Patti666

  • Ausserirdischer
  • **
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #68 am: 06. Juli 2008, 21:09:16 »



13.000 reichen wohl zu. die werden die bühne nicht weiter zum wasser setzen nur weil da mal ein zuschauermagnet auf den elbwiesen spielt. und wie willst du die bühne längs bauen? da kannste auf der Brücke ja gleich den verkehr einstellen und auch auf den Brücken eintritt kassieren


13.000 reichen auf jeden Fall.
Etwas weiträumiger hätte man das aber schon absperren können, oder die Bühne 5-10 Meter nach hinten verschieben, dann wäre es nicht so eng geworden.
Aber klar für die restlichen Konzerte, oder Filmaufführungen reicht der Platz allemal, daher wirds eh nicht geändert.
13.03 Panda -Berlin
10.04 Serj Tankian -Berlin
12.04 Wir sind Helden -Potsdam
20.04 Madsen -Berlin
28.05 Toten Hosen -Berlin
30.05 - 01.06 Die Ärzte -Berlin
09.06 Kiss -Berlin
21.06 Die Ärzte -Ferropolis
04.07 Die Ärzte - Dresen
11.07 - 13.07 Die Ärzte - Berlin
29.08 Beatsteaks -Berlin

simson

  • Gast
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #69 am: 06. Juli 2008, 22:39:46 »

Blowfly begann um 19:03 Uhr zu spielen und verließ 19:47 Uhr fluchtartig die Bühne.
Ja ich gehörte auch zu denen die Blowfly ausgebuht haben und ihnen den Rücken zu gewandt haben, außerdem habe ich mich nicht entschuldigt! Die waren wirklich grottenschlecht. Jedes zweite Wort war "f**k" und "s**k" und "motherf****r", die dauernden Beleidigungen und der ständige Griff des vermummten humpelnden Sängers zwischen seine Beine trugen neben der Show der leichtbekleideten Frau natürlich zum Unmut der Ärztefans bei...


Ich fand Blowfly auch grottenschlecht!
Ich finde aber bedenklich, das sich hier Fans der Ärzte über das Vokabular von Blowfly (Motherfucker, fuck, dick usw.) aufregen und zum Ärzte-Konzert gehen. Wie oft fiel aus Farin's, Bela's oder Rod's Mund gestern und vorgestern das Wort Fotze? Kommt in dem Lied "Punkbabies" nicht auch das Wort "ficken" vor? Und das ziemlich oft? Nur um mal ein paar Beispiele zu nennen... An den Wörtern die von der Vorgruppe genutzt wurden, kann es also nicht gelegen haben.

Ich habe übrigens auch gebuht und mich nicht dafür entschuldigt!





13.000 reichen auf jeden Fall.
Etwas weiträumiger hätte man das aber schon absperren können, oder die Bühne 5-10 Meter nach hinten verschieben, dann wäre es nicht so eng geworden.
Aber klar für die restlichen Konzerte, oder Filmaufführungen reicht der Platz allemal, daher wirds eh nicht geändert.


Wer schonmal in Dresden war und an der Elbe rumspaziert ist, der weiß auch das man die Bühne sicher nicht 5 - 10 Meter in Richtung Elbe verschieben kann. So 'ne Bühne und ähnliche Anlagen lassen sich nämlich nur relativ schlecht auf einer Wiese errichten die noch dazu abschüssig in Richtung Elbe ist. Vielleicht erst die Augen aufmachen, dann überlegen und dann am Schluß kritisieren. Danke!
« Letzte Änderung: 06. Juli 2008, 22:42:34 von simson »

Offline besserpunk90

  • Rebell
  • ****
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #70 am: 06. Juli 2008, 22:46:47 »
Tja dann frag ich mich wie die das noch bis vor ein paar Jahren bei den Filmnächten auf den Elbwiesen gemacht haben wo dort noch alles Wiese war. Vielleicht 2mal nachdenken bevor man große Töne spuckt, danke  ;)

Zu Blowfly, mit dem Vokabular haste Recht, aber mir wär neu das Die Ärzte sich auf die Bühne stellen und auf Mädels zeigen sie als Schlampen bezeichnen und behaupten sie könnten viel Geld verdienen, mehr noch als ihre Mutter es tut oder das sie ihr Publikum bespucken. Der Vergleich Ärzte - Blowfy hinkt leider ein wenig  ;)

Offline Bravo_Punk

  • Besserwisserboy
  • *****
  • Have a Drink on Me
    • Meine Tauschliste
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #71 am: 06. Juli 2008, 22:58:58 »
Ja am besten die Bühne gleich 1-2 meter weg vom wasser bauen. sowas ist doch nutzlos. was macht man bei erhöhtem wasserstand? das ist alles schon durchdacht. und ich finde es gut so. Die Bühne wird am Anfang der Filmnächte aufgebaut und bis zum Ende nicht verändert.
Turbostaat -  Dresden
Toten Hosen - Gräfenhainichen - Dresden II
Die Ärzte - Gräfenhainichen
Bruce Springsteen - Leipzig
Seeed - Dresden

simson

  • Gast
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #72 am: 06. Juli 2008, 23:11:57 »
Okay, ich habe mich auch ein bißchen geirrt! Die Bühne steht schon auf der Wiese, aber direkt am Rand der asphaltierten Fläche. Da ist die Wiese noch relativ eben. Die Fläche  für die "Filmnächte am Elbufer" ist aber mindestens seit Anfang der 90'er Jahre asphaltiert und nicht erst "...ein paar Jahre...".

Beschimpfungen und das Bespucken der Fans verurteile ich genauso. Das wäre Dir sicher auch aufgefallen, wenn Du meinen Beitrag richtig gelesen und nicht nur überflogen hättest... Ich habe lediglich die Sache mit dem Vokabular verglichen und mich halt gewundert, wie man sich darüber aufregen kann. Den Rest sehe ich ähnlich kritisch wie Du.

Also, dito: Vielleicht 2 mal nachdenken (oder auch die Texte lesen, auf die man antwortet) bevor man große Töne spuckt. Danke!

Offline Zugereister

  • Besserwisserboy
  • *****
  • KTA Seniorengruppe
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #73 am: 07. Juli 2008, 01:29:27 »

Ja am besten die Bühne gleich 1-2 meter weg vom wasser bauen. sowas ist doch nutzlos. was macht man bei erhöhtem wasserstand? das ist alles schon durchdacht. und ich finde es gut so. Die Bühne wird am Anfang der Filmnächte aufgebaut und bis zum Ende nicht verändert.


warum wollt ihr die bühne nicht gleich rüber an die brühlsche terrasse (für nichtdresdener: die stadtmauer am gegenüberliegenden elbufer) stellen und die elbe als bühnengraben benutzen...  :P

nein, es geht nicht, die elbe ist ein naturbelassener fluss und kommt ziemlich oft, auch im sommer, bis an den radweg (der eigentlich über das gelände führt) hoch. ich glaub nicht dass farin und rod lust haben mit nassen füßen zu spielen. ich hab gehört die brücke soll bei den hüpf-aktionen ganz gut vibriert haben, ist da wirklich was dran?
Rod lügt. Bela auch. Farin erst recht.

Offline Milka

  • Friedenspanzer
  • *
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #74 am: 07. Juli 2008, 12:20:31 »
das feuerwerk war doch herrlich oder???
Suche FURT - 22.08.2009 Highfield Festival

Offline besserpunk90

  • Rebell
  • ****
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #75 am: 07. Juli 2008, 12:29:23 »
Ohja stimmt das hatten wir noch garnicht erwähnt. Das Feuerwerk im Hintergrund war echt toll. Weiß jemand was/wo das war ?

Offline Zugereister

  • Besserwisserboy
  • *****
  • KTA Seniorengruppe
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #76 am: 07. Juli 2008, 14:00:24 »
das war in richtung serumwerk, kann aber auch an der vw-manufaktur gewesen sein, ist eine sichtachse. an der vw-manufaktur hatten sie auch eine bühne aufgebaut, vllt war es da was.
Rod lügt. Bela auch. Farin erst recht.

Offline besserpunk90

  • Rebell
  • ****
Re: [04.07.2008] Dresden - Filmnächte am Elbufer
« Antwort #77 am: 07. Juli 2008, 14:02:45 »
Hat aufjendefall gut gepasst. Links das Feuerwerk, mitte DÄ und rechts die beleuchtete Altstadt. War echt eine schöne aussicht  ;D