Neuigkeiten:

Kill 'em all, now more than ever! (Farin)

Hauptmenü

Geht Ihr noch gerne auf Konzerte?

Begonnen von gigarod, 01. Dezember 2023, 08:10:49

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

gigarod

Mal ganz provokant gefragt: Geht ihr noch gerne auf Konzerte?

Mit Pandemie-Beginn war natürlich erstmal alles komplett auf Null gefahren. Aber auch jetzt ist es irgendwie nicht mehr das gleiche für mich. Die Lust hat spürbar nachgelassen und irgendwie vermiss ich es auch nicht so wirklich. Ich war sonst locker 1-2 die Woche auf Shows (wenn auch halt eher klein, DIY, lokal. Inkl selber veranstalten oder helfen) und auch mein Sozialleben hat sich dort abgespielt.
Größere Shows (ab 800 Leute aufwärts) vermeide ich komplett. Fand ich vorher schon immer anstrengend aber jetzt will ich das bitte gar nicht mehr wenn's geht. DÄ und 1-2 andere Bands/Festivals sind da dann die Ausnahmen.
Inzwischen muss ich mich aber teilweise echt aufraffen noch mal loszufahren weil es mich einfach nicht mehr so kickt...

Vielleicht is ein Pandemie-Knacks im Kopf. Vielleicht hab ich auch nur gemerkt, dass es sehr ritualisiert war irgendwann. Oder ist das dieses Älterwerden? Irgendwie komisch...

Hase

Also ich persönlich würde schon mehr gehen, allerdings ist es im Freundeskreis ähnlich niemand hat so richtig Bock... vermutlich auch dieses Älterwerden.

Allerdings haben jetzt be uns auch die meisten Kinder, dann wird es meist in der Woche schwer zwecks Schule etc + das wir meist mindestens 80 - 100 km fahren müssen...

Dazu kommt das ich das gefühl habe das die meisten großen Bands oder sagen wir die Freunde und ich hören einen Bogen um die Dresdner Ecke mache, was halt wirklich das näheste für uns wäre...

muss halt sagen das mich meist auch die Fahrzeit/Strecke ankotzt :-X

Bahnverbindungen kann man vergessen aus unserer Ecke...

+ was mir auch auffällt (täuscht vielleicht) das viele auch wirklich mehr auf diese Stadion oder riesige Halen gehen statt auf kleinere Location, wobei so viele während der Pandemie für kleine Locations sich eingesetzt haben etc... aber das ist nur so Gefühl... ja weiß das es genug Bands gibt die in kleinen Clubs spielen aber entweder nicht bei uns oder ich höre diese bzw muss/will sie nicht live sehen ;D

Dazu kommt eventuell auch das Thema Kosten? Nicht nur Tickets kosten ja mehr sondern auch Verpflegung bei den Shows etc...

Denke da hat vielleicht jeder so seine eigenen Punkte

NR20

Nein.
Ist mir einfach zu anstrengend geworden, hat aber nichts mit der Pandemie zu tun, meiner Meinung nach.

Habe fast alle Bands die ich kenne/mag schonmal live gesehen und die meisten sind dann für mich einfach nicht so gut als, dass ich das 10x haben muss.

Ein paar Ausnahmen gibt es natürlich immer wieder mal, aber im großen ganzen...
NEWS: Ich sitze im Keller +++ Ich war gerade auf dem Weg +++ Vorne kurz und hinten lang +++ Du kannst gehn, aber deine Kopfhaut bleibt hier +++ Ich bin der Kohlemann +++ Da geht mein Baby +++ Gefährlicher als Jackie Chan +++ Ich bin immer parat +++ Wo bin ich denn hier? +++ Lasse redn!

Sascha89

Bei mir hat sich das schon vor der Corona-Pandemie geändert.
Zwischen 2011 und 2018 war ich auf sehr vielen Konzerten, dann hat sich das für mich zu sehr nach Routine angefühlt.
2016 hab ich dann (m)einen Nebenjob in einem Konzertclub angefangen, somit habe ich nochmal mehr Konzerte gesehen.
Mir war es wohl zu viel Routine und nichts besonderes mehr. Ich bin gefühlt von einem Konzert zum nächsten gehetzt und habe dabei immer getaped.
Daher hab ich dann ab Mitte 2018/Anfang 2019 die Konzertbesuche und das tapen reduziert. Nicht mehr dauernd durch Deutschland fahren, sondern versucht mich auf weniger Konzerte auf die ich wirklich Lust habe innerhalb eines bestimmten Radius zu beschränken. Es gab aber auch Ausnahmen. Oftmals habe ich dann auch abgewogen zwischen "privat auf ein Konzert meiner Wahl gehen, Geld ausgeben und für mich sein" (ich war in 95% der Fälle alleine unterwegs, weil ich es so wollte) und "auf einem Konzert arbeiten, Freunde und Bekannte treffen und statt Geld ausgeben noch bisschen Taschengeld dazu verdienen".

Dann kam Corona.

Während der Pandemie hab ich gemerkt, dass mir Konzerte doch langsam fehlen.
Durch den Nebenjob hab ich aber dennoch einiges an Konzerte gesehen zwischen Juli 2020 und Mai 2022 – also den jeweiligen Regeln angepasst natürlich. Einige wenige private Konzertbesuche (genau sechs) gab es in der Zeit auch.

Seit Mai 2022 ist es nun wieder etwas mehr geworden.
Ich wiege zwar immer noch zwischen "privat auf Konzert gehen" oder "im Nebenjob arbeiten an dem Abend" ab, aber es sind wieder mehr geworden. Dennoch nicht mehr so viele wie zwischen 2011 und 2018.
Inzwischen gehe ich in 98% der Fälle mit meiner Partnerin auf Konzerte, wenn ihre Kinder nicht bei uns sind. Alleine habe ich meistens wenig(er) Lust. Es soll aber weiterhin was "Besonderes" sein, ich bzw. wir wirklich Bock drauf haben und ich muss es genießen können. Getaped wird nur noch sehr wenig und nur ganz bestimmte Bands. Manchmal ist das Gerät dennoch dabei, nämlich um die Setlist hinterher rauszuhören, wenn ich die Songtitel der Band (obwohl ich alle Tonträger zuhause habe) nicht kenne. Aber die Aufnahmen sind dann eher nichts (für die Öffentlichkeit) und werden gelöscht bzw. ungeschnitten maximal archiviert und gut ist.

Am liebsten gehe ich auf Clubkonzerte. Umso kleiner, umso besser. Die großen Hallen oder gar Stadien und Open Air Locations werden gemieden. Aber auch da gibt es Ausnahmen bzw. wird es diese geben.

Ich denke, bei mir hat es mit dem Älter werden, aber auch mit dem Verschieben von Prioritäten zu tun, dass ich weniger Konzerte besuche bzw. weniger Lust auf Konzerte habe. Und das Gefühl, dass man einfach nicht mehr auf jeder Veranstaltung dabei sein muss, weil man sonst vielleicht etwas verpassen könnte. Auch wenn ich einige wohl sehr coole Konzerte die letzten 12 Jahre verpasst habe. Aber das ärgert/stört mich nicht mehr. Gibt wichtigeres im Leben – wobei Musik noch immer einen sehr großen Stellenwert für mich hat.
That's your moral compass but what good is it to me?
Café Central Weinheim


DÄ "Herbst des Lebens" Tour Setlisten (Final)

sams

Ich hatte vor Corona Lust auf Konzerte und danach, bis zum heutigen Tag, hat sich daran nichts geändert.
Während Corona habe ich gemerkt wie mir Livemusik fehlt. Ich konnte das erste Konzert kaum erwarten. Dafür hätte ich viel in Kauf genommen.

Trotzdem siegt im Alter mehr und mehr die Vernunft.
Erstmal steckt man den Vorabend nicht mehr so leicht weg, dann kommen zeitliche Probleme dazu und natürlich die gestiegenen Ticketpreise.
Das Problem ist, das es in Berlin so ein Überangebot gibt. Da kann ich oft nicht nein sagen. Noch dazu kommen Theater.- und Bühnenbesuche.
So lange es geht, mach ich den Scheiß noch mit.


Gabumon

Bei mir hats vor Covid schon immer so jährlich geschwankt, mal mehr, mal weniger. Das hatte aber weniger mit "keine Lust" zu tun tun, sondern das es Jahre gab wo schlicht weniger Bands die ich hören wollte in meiner ecke waren.

So viele Gigs wie dieses Jahr hatte ich aber noch nie, ich wäre z.b. ohne Covid wohl eher nicht auf ein Götz Widmann Solo Konzert gegangen. Einfach weil ich nicht wusste ob das 2 Stunden funktioniert, es wurden dann 3 Stunden und jetzt ist meine Konzertliste voll mit Götz Widmann Gigs.

Nächstes Jahr werde ich aber wieder weniger eher ausgewählte Gigs machen, ich bin jetzt schon bei #63 Konzerten, und da kommen noch mal 8 dazu. Das wird dann doch irgendwie anstrengend, und ich hab keine Lust ständig neue HDDs zu kaufen um die Videos unterzubringen.

War ja 2019 nach Köln gezogen und musste dann hier erstmal zurecht finden, gerade als es los gehen sollte mit Gigs kam Covid. Ab Hatari sind mir glaub ich 30 Gigs ausgefallen, und dazu noch einige verschoben worden. Das machte das Nachholen dann etwas schwierig weil quasi alles was nachgeholt wurde auch noch in die gleichen zeiträume gepresst wurde. Daher hab ich natürlich etwas Konzertmüdigkeit aktuell.

Nur kommen jetzt schon wieder Interessante Dinger in meinen Kalender...

Eigentlich sind auch nur die großen Konzerte teurer geworden, die kleinen eigentlich nicht.
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

no_name1

War dieses und letztes Jahr auf so vielen Konzerten, wie seit 2013 nicht mehr. Nach Corona wieder neu festgestellt, wie toll Konzerte doch sein können. <3

Harzer Baumfäller

Was ist das denn für eine Frage? Ja!

Spätestens wenn die Basedrum einsetzt und man die im ganzen Körper spürt, weiß man warum..

Gabumon

Zitat von: Harzer Baumfäller am 01. Dezember 2023, 12:57:17Was ist das denn für eine Frage? Ja!

Spätestens wenn die Basedrum einsetzt und man die im ganzen Körper spürt, weiß man warum..

Und wenn die Gitarre spielt ist alles zu spät...
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

NR20

Zitat von: Harzer Baumfäller am 01. Dezember 2023, 12:57:17Was ist das denn für eine Frage? Ja!

Spätestens wenn die Basedrum einsetzt und man die im ganzen Körper spürt, weiß man warum..

Wie man an den Antworten sehen kann, eine berechtigte ;)
NEWS: Ich sitze im Keller +++ Ich war gerade auf dem Weg +++ Vorne kurz und hinten lang +++ Du kannst gehn, aber deine Kopfhaut bleibt hier +++ Ich bin der Kohlemann +++ Da geht mein Baby +++ Gefährlicher als Jackie Chan +++ Ich bin immer parat +++ Wo bin ich denn hier? +++ Lasse redn!

Alex71

Ich freue mich immer riesig auf Konzerte, will dann auch auf jeden Fall keins verpassen und gehe hin...nur um dann festzustellen, dass Konzerte nur dann gut sind, wenn man in der Masse richtig abfeiert und ich, Dank diverser Gebrechen, auf der Tribüne stehe (oft sitzen die Leute um mich herum  ::) ) und einfach die Luft raus ist...
Bei mir ist es definitiv das Alter...vielleicht kapiere ich es irgendwann, dass es vorbei ist...

Gabumon

Zitat von: Alex71 am 07. Dezember 2023, 09:16:59Ich freue mich immer riesig auf Konzerte, will dann auch auf jeden Fall keins verpassen und gehe hin...nur um dann festzustellen, dass Konzerte nur dann gut sind, wenn man in der Masse richtig abfeiert und ich, Dank diverser Gebrechen, auf der Tribüne stehe (oft sitzen die Leute um mich herum  ::) ) und einfach die Luft raus ist...
Bei mir ist es definitiv das Alter...vielleicht kapiere ich es irgendwann, dass es vorbei ist...

Quatsch, dass ist genau anders rum. Wenn man sitzt und das ganze entspannt sehen kann. Daher besorge ich mir auch möglichst immer eine Sitzgelegenheit.

Man steht nicht auf Sitzplätzen...  ::) Aber gut das Security da mittlerweile auch mehr drauf achtet das nicht einzelne personen anderen das Konzert versauen
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Märzhase

Zitat von: Gabumon am 07. Dezember 2023, 09:22:24Quatsch, dass ist genau anders rum. Wenn man sitzt und das ganze entspannt sehen kann. Daher besorge ich mir auch möglichst immer eine Sitzgelegenheit.

Man steht nicht auf Sitzplätzen...  ::) Aber gut das Security da mittlerweile auch mehr drauf achtet das nicht einzelne personen anderen das Konzert versauen
Hach, was bin ich erleichtert, dass Du mal wieder festlegst, wessen Meinung valide ist. Nennt man Gaslighting.
Troll bleibt Troll, da helfen keine Pillen, nicht beim allerbesten Willen.

El_Cattivo_77

#13
Ach wenn's nach ihm (und vielen anderen hier)  geht sind ja auch GRUNDSÄTZLICH ALLE Crowdsurfer schlechte Menschen, wiegen 120 kg und treten die Menschen unter sich und sind sowieso rücksichtslose, egoistische Schweine. Verallgemeinerung vom feinsten. 🥰

Um die Frage zu beantworten, ja absolut und auch Corona hat daran nichts geändert.

supere10

Ich gehe gerne und sehr oft auf Konzerte. Dafür geht eigentlich fast alles an Geld drauf. Konzerte statt Urlaub oder sowas. :D

Märzhase

Dit heeßt Tourlaub bei uns.  ;D
Troll bleibt Troll, da helfen keine Pillen, nicht beim allerbesten Willen.

Gabumon

Zitat von: supere10 am 07. Dezember 2023, 20:20:23Ich gehe gerne und sehr oft auf Konzerte. Dafür geht eigentlich fast alles an Geld drauf. Konzerte statt Urlaub oder sowas. :D

und Merch, und Platten und dies und das  ;D
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

Badetuch

Tatsächlich muss ich gestehen, dass ich aktuell nicht so das Bedürfnis nach Konzerten verspüre (siehe meine Jahresliste). Das hat vor allem mit meinem unflexiblen Beruf und den beiden kleinen Monstern hier zu Hause zu tun. Für Konzerte unter der Woche fehlt mir momentan auch einfach die Zeit/Kraft/Lust, somit bleibt eh nur das Wochenende, was die Konzertauswahl schon einschränkt.
Dazu kommt allerdings auch der Gedanke, dass ich keine Lust auf Menschenmassen habe (ggfs. eine Folge von Covid? Ich weiß es nicht...). Bei der DÄ-Tour konnte ich gemütlich vor dem Soundmischer stehen, in Berlin in der Columbiahalle oben auf der Empore war es auch sehr angenehm - ansonsten würde ich mittlerweile auch einfach Sitzplätze bevorzugen. Ich bin nun körperlich eh nicht der Größte, ansonsten kommt ganz viel Mimimi dazu, sodass der Innenraum zumeist nicht sonderlich attraktiv für mich ist.

Zusammenfassung:
JA - ich gehe weiterhin auf Konzerte.
NEIN - ich bin da nicht mehr so entspannt/flexibel wie früher.

;D
Ein Forum ist ein Forum, nur mit ernstgemeinten Todeswünschen
Plattenschrank | Augen Auf | Kill-Them-All

Gabumon

Irgendwie ist das hier teilweise ja total gegensätzlich was Ticketverkaufszahlen angeht

Die gehen deutlich hoch wieder, während die "ältere Fraktion" scheinbar auf weniger Konzerte geht weil... gebrechlich  ;D
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

louie

Also ich geh immer noch gerne auf Konzerte,egal ob kleiner Club, große Hallen oder Open Air's und das wird sich auch glaub ich nie ändern.
Was ich aber sagen muss ist:
Ich bevorzuge lieber die kleinen feinen Club Konzerte mit gepflegtem "Assiniveau" als die großen Hallen bzw. Open Air Dinger.