Kill-Them-All

Der Rest => 42 => Thema gestartet von: JoKa am 29. November 2020, 00:56:55

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: JoKa am 29. November 2020, 00:56:55
Off Topic:

Hab eben gelesen, dass In Extremo ihre eigentlich für dieses Jahr geplante Tour von (Frühjahr) 2021 vorsorglich schon auf 2022 weitergeschoben haben.
Hoffen wir mal, dass große Konzerte schon im nächsten Jahr wieder sicher möglich sind.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 29. November 2020, 09:18:39
Steht und fällt alles mit wirksamen Impfstoff.
Aktuell kann ich mir vollgepackte 10.000er Hallen nicht vorstellen, iwie.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 29. November 2020, 12:07:31
Im Frühjahr wird das sicher nichts werden. Frühstens im Sommer als Open Air Konzerte vermute ich...
Wobei ich diese Überlegungen "Eintritt nur für Geimpfte" als total gaga empfinde...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 29. November 2020, 13:18:18
Eben, sowas wird ja ne spannende Frage. Was bist mit denjenigen, die sich nicht impfen, warum auch immer?! Kontrollieren darf & kann man sowas ja nicht. Bin da allgemein seeeehr skeptisch, was Konzerte und 2021 betrifft.

Und vermutlich auch eher als Open Air Formate
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: PrinceFielder am 29. November 2020, 13:29:08
Da gibt es zig Probleme. Ich würde mich impfen lassen. Habe aber eine kleine Tochter, die wohl vor 2022 nicht geimpft werden kann. Es ist aber wohl so, dass auch geimpfte unter Umständen das Virus weitergeben könnten. Würde für mich bedeuten, dass ich ja trotz Impfung nicht auf Konzerte kann.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 29. November 2020, 13:42:29
Wobei man zumindest hinterfragen sollte, ob man Kleinkinder impfen sollte. Man weiß, dass das Virus für kleine Kinder nicht wirklich gefährlich ist. Aber was diese Impfung mit kleinen Kindern macht weiß keiner  ;)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 29. November 2020, 15:46:35
Ja gerade der Punkt Übertragung ist sehr vage. Ich würde mich ebenfalls impfen lassen, wie du aber sagst: angekommen alle 10.000 in der Halle sind geimpft, können es dennoch übertragen. Kann man es da  verantworten, solche Konzerte zu machen? Und: Fühlt man sich dort selber wohl genug, befreit feiern zu können?
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 30. November 2020, 01:52:02
Auch wenn noch im Dezember ein Impfstoff zugelassen wird, ist noch nicht bekannt,

- ob die Impfung vor COVID-19 (Krankheit) oder auch vor dem Corona-Virus (Ansteckung) schützt. Sollte nur Schutz vor der Erkrankung gegeben sein, können geimpfte Personen dennoch infektiös und ansteckend sein.
Gegen HIV gibt es bis heute keinen Impfschutz, aber der Ausbruch / die Behandlung von AIDS hat sich sehr verbessert.

- wie lange der Impfschutz anhält. Es könnten 6 Monate oder mehrere Jahre sein.

- ob die Impfantwort (die Fähigkeit, eine Immunität aufzubauen) bei allen Altersgruppen gleich hoch ist. Grundsätzlich ist diese bei älteren Personen, geringer. Grippeschutz-Impfungen schützen diese Personengruppe, die man eigentlich besonders schützen möchte, nur zu etwa 60%.

- wie hoch die Zahl der Impfgegner ist. Liegt der Impfanteil nicht bei 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung, kann keine Herdenimmunität entstehen.

- wie die Impfung organisatorisch tatsächlich abläuft. Zunächst sollen ja nur die sog. systemrelevanten  Gruppen geimpft werden (Ärzte, Krankenhauspersonal, Heimbewohner etc.), d.h. es wird einige Monate dauern, bis der der Rest der Bevölkerung überhaupt die Möglichkeit der Impfung erhält.
Dann stellt sich die Frage, woher das Personal für die Impfungen herkommt, da ja vom überlasteten Gesundheitswesen kaum Leute abgezogen werden können.

- wie lange die einzelne Impfung bzw. Durchimpfung aller Impfwilligen dauert.
Habe gelesen, dass einer der Impfstoffkandidaten zwei Impfungen pro Person erfordert und in Berlin rechnet man mit Wartezeit, Identitätskontrolle etc. mit einer Stunde Zeitaufwand für den Impfwilligen.
Bei 60 Impfzentren mit jeweils 1000 Impfungen täglich, errechnet sich in einer Woche (ausgehend, dass an 6 Tagen geimpft wird) 360.000, in 10 Wochen 3,6 Mio und in einem Jahr 18.720.000 bei einer Einwohnerzahl von rund 83 Mio. Sollte die tägliche Impfkapazität doppelt so hoch ausfallen, hätte man in einem Jahr 37.440.000 geimpft, aber noch immer nicht die Hälfte der deutschen Bevölkerung.
Dieses Zahlenspiel geht von einer notwendigen Impfung pro Person aus. Sollten pro Person zwei Impfungen erforderlich sein, halbieren sich die Zahlen.

Deshalb denke ich, dass es noch erhebliche und derzeit noch nicht klar abschätzbare Zeit dauern wird, bis eine Impfkampagne greift und mit entsprechenden Folgen u.a. auch für Konzerte.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: PrinceFielder am 30. November 2020, 07:26:00
Zitat von: Jocke am 29. November 2020, 13:42:29
Wobei man zumindest hinterfragen sollte, ob man Kleinkinder impfen sollte. Man weiß, dass das Virus für kleine Kinder nicht wirklich gefährlich ist. Aber was diese Impfung mit kleinen Kindern macht weiß keiner  ;)

Absolut. Nur bedeutet das für uns als Eltern natürlich weiterhin keine Veranstaltungen. Daher sehe ich langsam aber sicher auch schwarz für das Konzertjahr 2021.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: MatzeHH am 30. November 2020, 07:57:33
Zitat von: Tigi am 30. November 2020, 01:52:02
- wie lange die einzelne Impfung bzw. Durchimpfung aller Impfwilligen dauert.
Habe gelesen, dass einer der Impfstoffkandidaten zwei Impfungen pro Person erfordert und in Berlin rechnet man mit Wartezeit, Identitätskontrolle etc. mit einer Stunde Zeitaufwand für den Impfwilligen.
Bei 60 Impfzentren mit jeweils 1000 Impfungen täglich, errechnet sich in einer Woche (ausgehend, dass an 6 Tagen geimpft wird) 360.000, in 10 Wochen 3,6 Mio und in einem Jahr 18.720.000 bei einer Einwohnerzahl von rund 83 Mio. Sollte die tägliche Impfkapazität doppelt so hoch ausfallen, hätte man in einem Jahr 37.440.000 geimpft, aber noch immer nicht die Hälfte der deutschen Bevölkerung.
Dieses Zahlenspiel geht von einer notwendigen Impfung pro Person aus. Sollten pro Person zwei Impfungen erforderlich sein, halbieren sich die Zahlen.
Ich habe keine Ahnung, wie die Zahlen bei anderen Impfzentren aussehen (vermutlich geringer), aber in Hamburg wollen die 7.000 Menschen pro Tag schaffen: https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/coronavirus/Impfzentrum-in-den-Messehallen-Bald-kann-es-losgehen,impfzentrum106.html
Berlin will wohl 20.000 Menschen pro Tag impfen können: https://www.tagesspiegel.de/berlin/20-000-dosen-am-tag-so-plant-berlin-in-sechs-zentren-die-impfungen-gegen-covid-19/26610052.html

Ansonsten habe ich etwas von "60 Zentrallagern" gelesen, nicht von "60 Impfzentren".
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 30. November 2020, 08:30:09
Könnte man hier weitesgehend beim Thema bleiben und keine Impf-Politik drauß machen...

EDIT: geteilt und verschoben
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 30. November 2020, 10:23:34
Ich bin dafür, dass Veranstaltungen nur mit gültiger Impfung veranstaltet werden sollten. Von den Besuchern kann ja dann niemand krank werden. Und positiver Nebeneffekt: es hält die Idioten von den "Querdenkern" und Impfgegnern fern.

Soweit ich weiß, können Kinder zwar das Virus in sich tragen, es passiert aber nichts. Wenn also ein Kind zu jung zum Impfen wäre, wäre das ja nicht so extrem schlimm, oder? Da lasse ich mich gerne berichtigen, wenn es da neue Erkenntnisse gibt, die mir nicht bekannt sind.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 30. November 2020, 10:34:11
Haben wir hier auch Ärzte und Virologen unter uns?

Ganz ehrlich? Ich habe nichts gegen Impfen und so, sofern es freie Entscheidung bleibt (berufsbedingt ist das wieder etwas anders zu betrachten) aber ich persönlich möchte nicht erleben das ich beim Einlass meinen Impfpass vorzeigen muss...

Ich hoffe die Veranstalter bekommen so ein Recht nicht eingeräumt und wenn dann sollen die gefälligst alle Karten zurücknehmen und das Geld rausrücken...

Ich würde mich auch sicher impfen lassen aber dann wenn ich es möchte und nicht um auf ein popligen Konzert zu kommen
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: NR20 am 30. November 2020, 11:35:53
Ja dann bleibst du halt draussen  ;D Die Gesundheit der Masse geht ja wohl vor, oder? Da wäre es meiner Meinung nach auch mal berechtigt etwas zu erzwingen, da es eben nicht mehr um individuelle Freiheit geht sondern um die der Masse. Ich darf ja auch nicht nackt rumlaufen, weil ich das gerne so möchte, sondern muss mich öffentlich bedecken. So wird mir teures Band Merch aufgezwungen  ;D
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 30. November 2020, 11:46:05
Zitat von: NR20 am 30. November 2020, 11:35:53
Ja dann bleibst du halt draussen  ;D Die Gesundheit der Masse geht ja wohl vor, oder? Da wäre es meiner Meinung nach auch mal berechtigt etwas zu erzwingen, da es eben nicht mehr um individuelle Freiheit geht sondern um die der Masse. Ich darf ja auch nicht nackt rumlaufen, weil ich das gerne so möchte, sondern muss mich öffentlich bedecken. So wird mir teures Band Merch aufgezwungen  ;D

Also Nackheit mit ein Virus vergleichen.... naja...  ::) Ich sage ja nicht das man sich nicht impfen lassen soll etc... aber Fakt ist auch man brauch nicht damit kommen "Es wird keine Impflicht geben" aber diese letztendlich durch Veranstalter/Arbeitgeben und am Ende noch Einzelhandel doch durchzuführen...

Wie gesagt ich habe sonst auch alle anderen Impfen (bis auf Grippe jedes Jahre, habe ich irgendwann einfach vernachlässigt)

Und die Ganze Sache das nur Geimpfte auf Konzerte kommen ist halt auch nicht durchdacht...

1. was muss vorgezeigt werden
2. ist das fälschungssicher
3. kennen die Leute vor Ort den Unterschied
4. nimmt das mehr Einlasszeit in Anspruch
5. was ist da wiederrum mit Datenschutz, ist das eventuell ein Thema?
6. etc. etc.

Also ganz so einfach wie es immer wirkt ist es dann doch nicht. Und so wie man Deutschland kennt ist es am ende so

Besucher müssen geimpft sein -> das ganze Personal und Ordner am Ende nicht  ;D ;D ;D

Ja das wäre so typisch deutsch  ;D ;D
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 30. November 2020, 12:01:36
Wenn man die Impfung für dies und das braucht, wäre es im Endeffekt eine Impfpflicht durch die Hintertür. Und dann besteuern Spahn und Co. "Es gibt keine Impfpflicht".  ::)

Und was ist mit Leuten, die das Virus bereits hatten und deshalb immun sind?

Worum geht es zur Zeit? Darum, die Alten und Kranken zu schützen. Das haben wir in Deutschland als Gesellschaft bisher sehr gut geschafft. Wenn diese "Risikobevölkerung" nun durch eine Impfung geschützt wird, muss man dieses Virus erstmal wieder anders bewerten. Dann ist die Lage um einiges weniger bedrohlich und bspw. die Inzidenz von 50 nicht mehr als gefährliche Schwelle zu sehen...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 30. November 2020, 12:09:40
Zitat von: Jocke am 30. November 2020, 12:01:36
Wenn man die Impfung für dies und das braucht, wäre es im Endeffekt eine Impfpflicht durch die Hintertür. Und dann besteuern Spahn und Co. "Es gibt keine Impfpflicht".  ::)

Und was ist mit Leuten, die das Virus bereits hatten und deshalb immun sind?

Worum geht es zur Zeit? Darum, die Alten und Kranken zu schützen. Das haben wir in Deutschland als Gesellschaft bisher sehr gut geschafft. Wenn diese "Risikobevölkerung" nun durch eine Impfung geschützt wird, muss man dieses Virus erstmal wieder anders bewerten. Dann ist die Lage um einiges weniger bedrohlich und bspw. die Inzidenz von 50 nicht mehr als gefährliche Schwelle zu sehen...

Genau so ist es... wobei die Immunität ja noch nicht fest steht oder? Aber wie dem auch sei.. der wichtige Punkt ist nämlich genau der das die so eine "Impflicht" durchdrücken ohne das man sagen kann "ahhh das ist ja ne doofe Regierung"

Die nächste Frage ist wie hoch ist wirklich die Impfbereitschaft, wenn man sich so anguckt was in Netzwerken und auf Demos los ist, kann ich mir vorstellen das die garnicht so hoch ist.... das würde wieder bedeuten wenn es bei Konzerten so ist das die alle ins Minus fahren wenn dann nichts ausverkauft wird oder nur zum halb vol sind... das will ja dann auch niemand
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: NR20 am 30. November 2020, 12:37:20
Zitat von: Hase am 30. November 2020, 11:46:05
Also Nackheit mit ein Virus vergleichen.... naja...  ::)...


Du hast vollkommen recht, ein Virus ist viel schlimmer... trotzdem beschwerst du dich wenn es eine Pflicht geben würde. Eine unwichtige Pflicht wie Klamotten tragen ist dir aber egal...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 30. November 2020, 12:38:34
Zitat von: Hase am 30. November 2020, 12:09:40
(...)
Die nächste Frage ist wie hoch ist wirklich die Impfbereitschaft, wenn man sich so anguckt was in Netzwerken und auf Demos los ist, kann ich mir vorstellen das die garnicht so hoch ist.... (...)

Da lässt du dich von der Lautstärke täuschen. Die wenigen die so krass in Netzwerken und Demos quer schießen sind zwar sehr laut und sehr aktiv, aber die andere Seite ist wesentlich größer. Es sind wesentlich mehr Menschen, sie sind nur lange nicht so laut.
Denke und hoffe ich.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 30. November 2020, 12:51:09
Zitat von: NR20 am 30. November 2020, 12:37:20
Du hast vollkommen recht, ein Virus ist viel schlimmer... trotzdem beschwerst du dich wenn es eine Pflicht geben würde. Eine unwichtige Pflicht wie Klamotten tragen ist dir aber egal...

Ich beschwere mich garnicht  ::) Ich wollte das nur andeuten das es nicht so einfach ist wie es vielleicht aussieht  ::) und ich habe ja auch gesagt das ich mich ja impfenlassen würde  nur wie gesagt dann wenn ich möchte  ::) ::)

Und ja es ist nun mal dumm ein Virus mit Nackheiut zuvergleichen.... hättest du geschreiben das man für gewisse Reiseziele Impfen/Spritzen braucht und das die Leute da nichts dagegen haben und es freiwillig machen wäre es besser gewesen  ;)

Zitat von: Sascha89 am 30. November 2020, 12:38:34
Da lässt du dich von der Lautstärke täuschen. Die wenigen die so krass in Netzwerken und Demos quer schießen sind zwar sehr laut und sehr aktiv, aber die andere Seite ist wesentlich größer. Es sind wesentlich mehr Menschen, sie sind nur lange nicht so laut.
Denke und hoffe ich.

Hoffe ich natürlich auch keine Frage nur bin ich der Ansicht das man auch wenn man alle Maßnahmen mit macht und auf der "richtigen" Seite steht nicht alles gut heißen muss und/oder sich gefallen lassen muss was so beschlossen wird  ;)

Ich wollte eigentlich nur ausdrücken das es sicher schwierig ist so ne Reglung auf die Beine zustellen für Konzerte, Irgendjemand klagt dann wieder und bekommt Recht usw usw

Also das hängt einfach an zu vielen Faktoren ab...

Die Sache ist dann auch die wo zieht man eine Grenze, wenn angenommen Konzerte mit Impfen geht, kommen Freizeitparks eventuell an und sagen, "hey wir wollen auch", dann die Stadfeste usw usw...

So als Anwohner in der Stadt musst du dich dann impfen lassen oder das Wochenende in deinen 4 Wänden bleiben?

Also wie man sieht ganz so einfach wie manche denken ist es einfach nicht, meine Meinung..

Wer Ideen hat zu Umsetzung kann mich ja eines besseren belehren  ;D ;D :D
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 30. November 2020, 13:40:25
Dass man etwas haben/machen muss, um etwas zu bekommen, ist doch absolut nichts neues.
Du willst ein neues Handy für 1€ mit 7 Milliarden GB im Monat? Dann musst Du einen Vertrag unterschreiben.
Du willst in einer Wohnung wohnen? Dann musst Du genügend Geld verdienen und auch hier einen Vertrag unterschreiben.
Du willst Essen kaufen? Dann musst Du das Geld dazu haben.

Ist doch ein ganz normales Ding. Das sind alles keine tödlichen Viren, aber es sind Dinge, die man nur bekommt, wenn man entsprechend eine Gegenleistung erbringt oder erfüllt.
Du willst auf ein Konzert? Du musst Deinen Impfpass mit aktueller Corona Impfung  und Deinen Ausweis zum Abgleich vorlegen.
GEZWUNGEN wird durch sowas niemand. Dann kannst Du aber halt nicht auf ein Konzert gehen. Aber zwingen wird Dich niemand, Dich zu impfen.

Auch wenn ich nicht nachvollziehen kann, wieso man dagegen sein sollte, sich zu impfen, wenn es Pflicht wäre. Wo ist das Problem an einer Impfung? Und ich rede nicht von "Querdenkern" oder Sophie Scholls.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 30. November 2020, 13:48:51
Zitat von: supere10 am 30. November 2020, 13:40:25
Dass man etwas haben/machen muss, um etwas zu bekommen, ist doch absolut nichts neues.
Du willst ein neues Handy für 1€ mit 7 Milliarden GB im Monat? Dann musst Du einen Vertrag unterschreiben.
Du willst in einer Wohnung wohnen? Dann musst Du genügend Geld verdienen und auch hier einen Vertrag unterschreiben.
Du willst Essen kaufen? Dann musst Du das Geld dazu haben.

Ist doch ein ganz normales Ding. Das sind alles keine tödlichen Viren, aber es sind Dinge, die man nur bekommt, wenn man entsprechend eine Gegenleistung erbringt oder erfüllt.
Du willst auf ein Konzert? Du musst Deinen Impfpass mit aktueller Corona Impfung  und Deinen Ausweis zum Abgleich vorlegen.
GEZWUNGEN wird durch sowas niemand. Dann kannst Du aber halt nicht auf ein Konzert gehen. Aber zwingen wird Dich niemand, Dich zu impfen.

Auch wenn ich nicht nachvollziehen kann, wieso man dagegen sein sollte, sich zu impfen, wenn es Pflicht wäre. Wo ist das Problem an einer Impfung? Und ich rede nicht von "Querdenkern" oder Sophie Scholls.

wie gesagt ich sage nicht das ich mich garnicht impfen lassen will  ::)

ich finde aber auch hier ein vergleich mit wohnung und handy...naja... sind für mich äpfel und birnen...

Wie hier schon angesprochen wurde wird gesagt "es wird keine pflicht geben" wenn du dann aber über all nur rein kommst mit Impuf ist das nun mal eine freiwillig "Pflicht" da beist die maus kein faden ab....

wie gesagt es geht doch nur drum das da viel mehr dran hängt als nur diese impfung und das ist das was viele einfach nicht auf den schirm haben...  ::)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 30. November 2020, 14:29:09
Meine Einschätzung: Sobald ein Großteil der Risikopatienten sich haben impfen lassen, ist die ganze Sache durch. Dann hat man zwar zahlenmäßig noch keine richtige Herdenimmunität (65% Immunitätsrate), aber das ist dann letztendlich fast schon egal. Nur mit Infizierten aus der "Nichtrisikogruppe" wird man das Gesundheitssystem sowieso niemals überlasten können und wenn eben gerade aus der Risikogruppe die meisten Person Immunität durch Impfung haben, dann wird sich die ganze Sache automatisch normalisieren.

Ich persönlich glaube schon, dass man im Sommer schon wieder mit ersten Großveranstaltungen rechnen könnte (da eben auch Openair und damit deutlich geringeres Infektionsrisiko).
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 30. November 2020, 14:59:18
Sehe da die gleichen Probleme wie Hase bei einer solchen Hintertür-Pflicht...

Dass die Verschwörungstheoretiker nur ein sehr kleiner Anteil der Bevölkerung sind denke ich auch. (Dass die Bildzeitung denen so eine Plattform gibt, macht es natürlich nicht besser - aber die drucken ja auch nur, was die Masse lesen will  ;D)
Dennoch denke ich, dass es viele Menschen gibt, die eine mögliche Corona Impfung kritisch hinterfragen, ohne einen Aluhut zu tragen o.Ä. Jeder sollte dabei Nutzen und Gefahren individuell abwägen und selbst die Entscheidung treffen können, Impfpflichten sind doch Murks.

Zitat von: tialo am 30. November 2020, 14:29:09
Meine Einschätzung: Sobald ein Großteil der Risikopatienten sich haben impfen lassen, ist die ganze Sache durch. Dann hat man zwar zahlenmäßig noch keine richtige Herdenimmunität (65% Immunitätsrate), aber das ist dann letztendlich fast schon egal. Nur mit Infizierten aus der "Nichtrisikogruppe" wird man das Gesundheitssystem sowieso niemals überlasten können und wenn eben gerade aus der Risikogruppe die meisten Person Immunität durch Impfung haben, dann wird sich die ganze Sache automatisch normalisieren.
Jep, das denke ich auch. Dass unsere Politiker gerade kurz vor Impfstart ein Infektionsschutzgesetz verabschieden, durch das sich Maßnahmen nur an Infektionszahlen und nicht an der Auslastung des Gesundheitssystems orientieren, lässt dann schon etwas an deren Intelligenz zweifeln...  ;)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 30. November 2020, 15:12:08
Was tialo sagt halt ich grundsätzlich für möglich, weil es ja in erster Linie um die Risikogruppe geht.

Nichts desto trotz: Ich würde mich a) impfen lassen und b) bin auch grundsätzlich dafür, dass man Veranstaltungen ab einer gewissen Grössenordnung wo eben entsprechend sehr viele Leute aufeinander treffen, nur besuchen darf, wenn man geimpft ist. Den Impfpass vorzuzeigen wenn ich sowieso das Ticket zeigen muss, finde ich jetzt kein Drama und ich denke, man wird die Leute da gut schulen damit die wissen wie sowas aussieht. Klar kanns leute geben die sich durchschmuggeln (wär voll assig, aber naja) solche haste immer. Aber das werden die Ausnahmen sein. Dabei wird es bestimmt auch nicht drum gehen, dass man nur noch einkaufen darf wenn man geimpft ist, sondern wenn, dann beschränken sie das bestimmt wenn dann auf eben solch grosse Veranstaltungen, oder Auslandreisen etc. (also zumindest bei uns in der Schweiz denke ich, würde das wenn dann so gehandhabt werden). Ich halte das für gar nicht dumm und für vernünftig. Und ein Zwang ist es in so einem Fall auch nicht. Denn JETZT IM MOMENT können wir alle ÜBERHAUPT KEIN Konzert besuchen. Wenn der Impfstoff da ist, wird es wieder möglich sein. Voraussetzung: Du musst eben geimpft sein. Wenns dir wichtig ist, wieder alles machen zu können was du willst ohne Einschränkungen, dann wirst du dich auch impfen lassen. Und wenn nicht, ja dann lässt du die grossen Veranstaltungen und die Auslandreisen halt noch ne Weile sausen. Ist dann jedermanns eigene Entscheidung.

Ich denke jetzt nicht, dass das organisatiorisch so eine riesen Hürde darstellt. Da hat man schon ganz anderes mit erheblich kürzerer Vorlaufzeit gestemmt. Ist jetz nich die welt (also das als Voraussetzung für Grossanlässe zu implementieren meine ich).. Wichtig ist einfach, dass man es KLAR kommuniziert und das schon genug weit im Voraus.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 30. November 2020, 15:21:13
Zitat von: Hase am 30. November 2020, 13:48:51
... wie gesagt es geht doch nur drum das da viel mehr dran hängt als nur diese impfung und das ist das was viele einfach nicht auf den schirm haben...  ::)

Richtig, das wollte ich mit meinem Beitrag auch anstoßen. Die Zulassung eines Impfstoffs ist der erste Schritt, aber damit sind die coronabedingten Probleme nicht schlagartig gelöst.

Ich sehe da im Hinblick auf die Mundschutzverweigerer erhebliche Probleme, sofern die Maskenpflicht für geimpfte Personen aufgehoben werden sollte. Wenn die ersten Personen geimpft wurden, haben es die Mundschutzverweigerer dann leichter, sich ohne Mundschutz in der Öffentlichkeit zu bewegen - auch wenn sie nicht geimpft sind - da man in Betracht ziehen muss, dass sie möglicherweise geimpft sind und deshalb keinen Mundschutz tragen müssen.
Wie können wir dann als Noch-Nicht-Geimpfte-Mundschutzträger die Spreu vom Weizen trennen?
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 30. November 2020, 15:41:14
@Tigi: hmm, naja ich denke die Maskenpflicht wird man vermutlich im Alltag erst dann wieder wirklich aufheben können, wenn eine Herdenimmunität da ist. Sonst gibt es genau die von dir angesprochenen Probleme und das kann es ja nicht sein.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 30. November 2020, 15:47:09
So doof kann aber eigentlich kein Entscheidungsträger sein, die skizzierte Problematik durch Aufhebung der Maskenpflicht für Geimpfte heraufzubeschwören. (eigentlich...  ;D)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 30. November 2020, 18:01:57
Nu wer seinen Impfpass nicht vorzeigen will bleibt draussen...

Wer sagt eigentlich das der Personalausweis echt ist? Den kann man auch fälschen...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 30. November 2020, 19:20:44
Zitat von: Gabumon am 30. November 2020, 18:01:57
Wer sagt eigentlich das der Personalausweis echt ist? Den kann man auch fälschen...

Mach mal. Das will ich sehen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: JoKa am 30. November 2020, 19:47:57
Zitat von: Hase am 30. November 2020, 08:30:09
Könnte man hier weitesgehend beim Thema bleiben und keine Impf-Politik drauß machen...

EDIT: geteilt und verschoben

Ich konnte mich eben nicht daran erinnern, den Thread erstellt zu haben  ;D
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Cermets am 30. November 2020, 22:39:58
Ich finde auch, dass es möglich sein sollte an Großveranstaltungen nur mit entsprechender Impfung teilzunehmen, zumindest , bis das Virus überwunden ist. Wenn notwendig auch mit Verfassungsänderung (zeitlich eingeschränkt).

Es gibt zwar eine Impfung. An der aktuellen Situation kann aber nur was verändert werden, wenn die Bevölkerung wie schon erwähnt ein bestimmte Durchimpfungsquote erreicht. Wird diese nicht solidarisch in möglichst kurzer Zeit erreicht, zieht sich das Virus noch über Jahre. Aus meinem Bekanntenkreis sind viele der neuen Impfung gegenüber skeptisch, was ich auch legitim finde.

Die Regierungen haben jetzt die große Aufgabe möglichst schnell eine möglichst große Impfbereitschaft sicherzustellen. Dies muss einerseits durch Aufklärungskampagnen, andererseits können meiner Meinung nach mit Perks wie z.B. Auslandsaufenthalte oder Großveranstaltungen nur mit entsprechender Impfung.

Eine Freiwilligkeit ist noch immer da, man muss halt zurückstecken ohne Impfung.
Es gibt im übrigen auch medizinische Berufe, bei denen Hepatitis C Impfungen verpflichtend sind.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 01. Dezember 2020, 08:13:17
Zitat von: JoKa am 30. November 2020, 19:47:57
Ich konnte mich eben nicht daran erinnern, den Thread erstellt zu haben  ;D

Kannst du mal sehen  ;) ;D

Zitat von: Cermets am 30. November 2020, 22:39:58
Ich finde auch, dass es möglich sein sollte an Großveranstaltungen nur mit entsprechender Impfung teilzunehmen, zumindest , bis das Virus überwunden ist. Wenn notwendig auch mit Verfassungsänderung (zeitlich eingeschränkt).

Es gibt zwar eine Impfung. An der aktuellen Situation kann aber nur was verändert werden, wenn die Bevölkerung wie schon erwähnt ein bestimmte Durchimpfungsquote erreicht. Wird diese nicht solidarisch in möglichst kurzer Zeit erreicht, zieht sich das Virus noch über Jahre. Aus meinem Bekanntenkreis sind viele der neuen Impfung gegenüber skeptisch, was ich auch legitim finde.

Die Regierungen haben jetzt die große Aufgabe möglichst schnell eine möglichst große Impfbereitschaft sicherzustellen. Dies muss einerseits durch Aufklärungskampagnen, andererseits können meiner Meinung nach mit Perks wie z.B. Auslandsaufenthalte oder Großveranstaltungen nur mit entsprechender Impfung.

Eine Freiwilligkeit ist noch immer da, man muss halt zurückstecken ohne Impfung.
Es gibt im übrigen auch medizinische Berufe, bei denen Hepatitis C Impfungen verpflichtend sind.

naja fragt doch mal warum leute skeptisch sind? oder warum sie das nicht wollen?

ich habe viele die sagen..."äh jedes medikament oder mittel/impfe muss und wird extrem gestetet meist über jahre und jetzt hauen die was nach 9 bis 12 monaten auf den markt, nein danke" klar sind das alle keine ärzte und co aber ganz unrechht haben sie nicht wenn sie sich so gedanken machen... klar man weiß auch nicht was alles in den lebensmitteln ist aber ob man das vergleichen kann?

ich denke mal das falls die sowas beschließen auch schnell für veranstalter nach hinten los gehen kann aber ich denke mit so einer entscheidung ist nicht vor märz/april zu rechnen
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 01. Dezember 2020, 12:00:05
Zitat von: Gabumon am 30. November 2020, 18:01:57
Nu wer seinen Impfpass nicht vorzeigen will bleibt draussen...

Wer sagt eigentlich das der Personalausweis echt ist? Den kann man auch fälschen...

Geil - made my morning  ;D ;D ;D

Zitat von: Hase am 01. Dezember 2020, 08:13:17
Kannst du mal sehen  ;) ;D

naja fragt doch mal warum leute skeptisch sind? oder warum sie das nicht wollen?

ich habe viele die sagen..."äh jedes medikament oder mittel/impfe muss und wird extrem gestetet meist über jahre und jetzt hauen die was nach 9 bis 12 monaten auf den markt, nein danke" klar sind das alle keine ärzte und co aber ganz unrechht haben sie nicht wenn sie sich so gedanken machen... klar man weiß auch nicht was alles in den lebensmitteln ist aber ob man das vergleichen kann?

ich denke mal das falls die sowas beschließen auch schnell für veranstalter nach hinten los gehen kann aber ich denke mit so einer entscheidung ist nicht vor märz/april zu rechnen


Ja, ich tendiere zB auch dazu, mich impfen zu lassen, ,bin ich mir 100% sicher und absolut entspannt dabei? Nö - man kann weder die Krankheit, noch deren Ansteckungsverlauf, Impfungen und weiteres absehen. Und Impfungen á la hepatitis C laufen seit Jahrzehnten und man kann auf viel mehr Daten & erfahrungen zurückgreifen. Wirklich schwer, da zu entscheiden, "wer nicht geimpft ist, steht hinten an" vs. "Die Sicherheit der Masse zählt". Möchte seltener den je Politiker sein...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 01. Dezember 2020, 13:34:54
Ich kann mir nicht vorstellen dass eine Impfung ein Einlasskriterium werden kann. Im Grunde haben die Veranstalter ja Hausrecht und können machen was sie wollen, so lange es nicht diskriminierend ist. Ob man als Veranstalter allerdings diese Diskussionen haben möchte, kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

Tendenziell bin ich eher dabei, dass wir auch 2021 keine Hallenkonzerte erleben werden. Kommt mir ganz gelegen da der neue Hannover-Termin mir gar nicht passt und meinen "Mitkommenden" auch nicht.

Zum Impfen selber, ich bin gern bereit mich impfen zu lassen, schon um das Büro am Laufen zu halten. Meine Frau hingegen wird sich sicher nicht sofort impfen lassen, denn schwanger und später stillend würde ich das an Ihrer Stelle auch nicht machen.

Das ist ein schwieriges Thema, das sieht man schon an den Diskussionen hier. Die Veranstalter wollen natürlich so schnell wie möglich wieder Veranstaltungen durchführen, aber das von einer Impfung allein abhängig zu machen, das ist glaube ich nicht der richtige Ansatz.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 01. Dezember 2020, 17:18:07
Es reicht ja auch wenn XX Prozent durchgeimpft sind.

Nur muss man den Prozentsatz erstmal erreichen
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Fox am 04. Dezember 2020, 11:53:20
Also ich gehe ganz fest davon aus, dass nur die Leute reinkommen, die eine Impfung vorweisen können, die nicht älter als X Wochen ist. Ist doch bei Tieren nicht anders. Niemand verpflichtet mich, meine Katzen zu impfen. Wenn ich die aber in eine Kleintierpension stecke, damit ich in den Urlaub kann, geht das ausschließlich im geimpften Zustand. Keiner regt sich da auf. Jeder kennt die Kriterien für den Einlass. Muss dann halt jeder für sich entscheiden ob er das machen möchte oder lieber draußen bleibt.

Eine Impfpflicht wirds sicher nicht geben. Aber es wird sicher neben der Eintrittskarte ein entscheidendes Einlasskriterium sein.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 04. Dezember 2020, 14:17:44
Zitat von: Fox am 04. Dezember 2020, 11:53:20
Also ich gehe ganz fest davon aus, dass nur die Leute reinkommen, die eine Impfung vorweisen können, die nicht älter als X Wochen ist. Ist doch bei Tieren nicht anders. Niemand verpflichtet mich, meine Katzen zu impfen. Wenn ich die aber in eine Kleintierpension stecke, damit ich in den Urlaub kann, geht das ausschließlich im geimpften Zustand. Keiner regt sich da auf. Jeder kennt die Kriterien für den Einlass. Muss dann halt jeder für sich entscheiden ob er das machen möchte oder lieber draußen bleibt.

Eine Impfpflicht wirds sicher nicht geben. Aber es wird sicher neben der Eintrittskarte ein entscheidendes Einlasskriterium sein.

Okay dann spinne ich weiter... die Kriterien gab es dann aber noch nicht beim Ticketkauf ;) (wenn es verschoben wurde aus dieses Jahr)

So klar kann man vielleicht Tickets zurück geben aber was ist wenn nicht oder hab ich nicht sogar ein Recht drauf das der "Vertrag" so erfüllt wird wie abgeschlossen? Also das meine ich jetzt ernst kenne mich da leider nicht aus...

zur Impfung: na das wäre ja lustig wenn die super Impfe die kommt vielleicht nur 3 Monate hält und man im Sommer sich das zeug rein jagt und im Winter wieder  ;D ;D ;D


Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 04. Dezember 2020, 17:58:22
Wo ist das problem sich Impfen zu lassen?

Gegen Masern, Mumps, Kinderlähmung ist man doch auch geimpft. Ich zumindestens. Ich mein, was spricht gegen eine Impfung? Ich find nix
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 04. Dezember 2020, 18:35:22
Zitat von: Gabumon am 04. Dezember 2020, 17:58:22
Wo ist das problem sich Impfen zu lassen?

Gegen Masern, Mumps, Kinderlähmung ist man doch auch geimpft. Ich zumindestens. Ich mein, was spricht gegen eine Impfung? Ich find nix

Prinzipiell nichts...
...wenn ein Medikament zur Verfügung steht, das ausreichend getestet, eventuelle Nebenwirkungen belegt und die Langzeitwirkung nachgewiesen wurde.

Ich bin kein Impfgegner und werde mir das Zeug vermutlich auch injizieren lassen. Jedoch habe ich ein mulmiges Gefühl.
Ich erinnere mich das schwangeren Frauen ein Beruhigungsmedikament verschrieben wurde, das so gut wie keine Nebenwirkungen haben sollte und am Ende einer der grössten Arzneimittelskandale in der BRD wurde.

Was ich auch befremdlich finde ist, das jeder der etwas gegen die Impfung hat, gleich schief angeschaut wird und in die Schublade der Verschwörungstheoretiker und Aluhutträger getan wird und sich sowieso in die Ecke der AFD´ler und Reichsbürger stellen darf.

Ich finde eine gesunde Skepsis ist nie verkehrt und verleitet auch mal zum Nachdenken.


Bin ja nur froh, das ich weder Systemrelevant noch Anhänger einer Risikogruppe bin und bislang konnte ich mich einer Heimabschiebung durch meine "Familie" mit Hilfe meiner Mosin-Nagant erfolgreich erwehren. Somit wird wohl einige Zeit verstreichen bis ich Post vom Gesundheitsamt bekomme um mich pieksen zu lassen. Sollte etwas schief gehen und die Geimpften tot von den Bäumen fallen, kann ich mir das dann ja nochmal überlegen. Die Letzten werden die Ersten sein  ;D ! - wenn ich dann noch lebe und nicht von meinem Enkel überfahren wurde...







Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 04. Dezember 2020, 18:48:01
Zitat von: Gabumon am 04. Dezember 2020, 17:58:22
Wo ist das problem sich Impfen zu lassen?

Gegen Masern, Mumps, Kinderlähmung ist man doch auch geimpft. Ich zumindestens. Ich mein, was spricht gegen eine Impfung? Ich find nix
Mögliche Nebenwirkungen, die vllt erst nach einiger Zeit auftreten, können bei so einem kurzen Entwicklungszeitraum kaum ausgeschlossen werden (kurz, gemessen an den Zeiträumen die Impfstoffentwicklungen normalerweise in Anspruch nehmen).
Wieso sollte ich zum Beispiel mein Kind impfen lassen, wenn bisher jede Studie Kinder als nicht gefährdet durch das Virus ansieht und es gleichzeitig keine große Datenbasis gibt, wie sich die Impfung auf Kinder auswirkt? (Ich erinnere z.B an den Narkolepsie-Skandal in Verbindung mit der Schweinegrippe-Impfung)

Zitat von: sams am 04. Dezember 2020, 18:35:22
Was ich auch befremdlich finde ist, das jeder der etwas gegen die Impfung hat, gleich schief angeschaut wird und in die Schublade der Verschwörungstheoretiker und Aluhutträger getan wird und sich sowieso in die Ecke der AFD´ler und Reichsbürger stellen darf.

Ich finde eine gesunde Skepsis ist nie verkehrt und verleitet auch mal zum Nachdenken.
Jep, das nervt mich auch. Impfungen kritisch hinterfragen = Impfgegner = Reichsbürger/ Rechtsradikaler  ::) ::)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 04. Dezember 2020, 19:11:43
Zitat von: Jocke am 04. Dezember 2020, 18:48:01
Mögliche Nebenwirkungen, die vllt erst nach einiger Zeit auftreten, können bei so einem kurzen Entwicklungszeitraum kaum ausgeschlossen werden (kurz, gemessen an den Zeiträumen die Impfstoffentwicklungen normalerweise in Anspruch nehmen).
Wieso sollte ich zum Beispiel mein Kind impfen lassen, wenn bisher jede Studie Kinder als nicht gefährdet durch das Virus ansieht und es gleichzeitig keine große Datenbasis gibt, wie sich die Impfung auf Kinder auswirkt? (Ich erinnere z.B an den Narkolepsie-Skandal in Verbindung mit der Schweinegrippe-Impfung)

Eine Skepsis bei der Impfung von Kindern ist auch sinnvoll.

Das RKI auf die Frage "Wird es eine Impfempfehlung für Kinder gegen COVID-19 geben?"

Das ist bisher noch nicht absehbar, Studien dazu sind jedoch geplant und wurden in kleinem Rahmen auch schon begonnen.
Es ist anzunehmen, dass zunächst Impfstoffe für Erwachsene gegen COVID-19 in Deutschland zugelassen werden. Sollte es in Zukunft einmal einen Impfstoff für Kinder geben, muss durch die Zulassungsbehörden sichergestellt sein, dass dieser wirksam ist sowie ein sehr gutes Sicherheitsprofil aufweist. Ein solcher potentieller Impfstoff würde dann durch die STIKO bewertet werden. Die STIKO würde in der Folge darüber entscheiden, ob ein solcher Impfstoff für Kinder zu empfehlen ist oder nicht (siehe "Ist eine Impfempfehlung bereits in Arbeit ? ").
Stand: 09.11.2020

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html

Siehe auch
"https://www.berliner-kurier.de/gesundheit/corona-impfungen-rucken-naher-wie-sicher-sind-die-impfstoffe-li.123408
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 04. Dezember 2020, 19:21:04
Zitat von: Tigi am 04. Dezember 2020, 19:11:43

Sollte es in Zukunft einmal einen Impfstoff für Kinder geben, muss durch die Zulassungsbehörden sichergestellt sein, dass dieser wirksam ist sowie ein sehr gutes Sicherheitsprofil aufweist.


sollte dies nicht für Menschen jeden Alters gelten?

Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 04. Dezember 2020, 19:36:54
Zitat von: Jocke am 04. Dezember 2020, 18:48:01
Jep, das nervt mich auch. Impfungen kritisch hinterfragen = Impfgegner = Reichsbürger/ Rechtsradikaler  ::) ::)

Punkt. (und das nicht nur beim Impfthema)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 05. Dezember 2020, 09:44:41
Wäre "größerer Penis" eine bekannte Nebenwirkung würden Männer doch schlange stehen sich impfen zu lassen ... 

Jede Impfung kann Nebenwirkungen haben, aber deutlich weniger gravierend als die Krankheit selbst. Ich halte auch nichts von Überimpfungen. Aber ich hab z.b. auch eine HPV Impfung...

Und ich bin sehr dafür geimpften einige Vorteile einzuräumen. So als anreiz. Gerade Deutschland ist extrem impffaul geworden. Daher hätte ich auch nichts gegen eine Impfpflicht, gerade bei Masern, Mumps und Kinderlähmung.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: DÄmon am 05. Dezember 2020, 15:25:46
Ich bin auch eher pessimistisch und glaube nicht, dass Konzerte dieser Größenordnung nächstes Jahr wieder möglich sein werden, egal wieviel Prozent der Bevölkerung bis dahin geimpft sind oder nicht.
Was schätzt ihr wie DÄ reagieren werden wenn die Tour 2021 auch nicht stattfinden kann? Wird sie dann erneut immer wieder verschoben, sich irgendwann ein anderes Konzept überlegt, ganz abgesagt? Ich meine, wie lange hat die Band die Muße so in der Schwebe zu hängen was diese Tour angeht, die ganze Logistik die dahintersteckt, die Kosten, etc.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 05. Dezember 2020, 15:29:43
DÄ wird denke ich eher was komme  (was kleines) wurde doch so oder so ähnlich in einen Interview angedeutet wenn ich mich recht erinnere
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Fox am 07. Dezember 2020, 14:06:45
Zitat von: Hase am 04. Dezember 2020, 14:17:44
Okay dann spinne ich weiter... die Kriterien gab es dann aber noch nicht beim Ticketkauf ;) (wenn es verschoben wurde aus dieses Jahr)

So klar kann man vielleicht Tickets zurück geben aber was ist wenn nicht oder hab ich nicht sogar ein Recht drauf das der "Vertrag" so erfüllt wird wie abgeschlossen? Also das meine ich jetzt ernst kenne mich da leider nicht aus...

zur Impfung: na das wäre ja lustig wenn die super Impfe die kommt vielleicht nur 3 Monate hält und man im Sommer sich das zeug rein jagt und im Winter wieder  ;D ;D ;D

Der Vertrag ist ja schon einseitig durch die Verschiebung nicht erfüllt. Sicherlich steht auch drauf das die jeweils geldenten AGBs des Veranstalters gültig sind.
Abegesehen davon ist die Allgemeingesundheit immer wichtiger einzustufen als der Wunsch des Einzelnen. Darum haben wir ja auch Lockdowns und Maskenpflicht usw. Das wird schon entsprechend begründet werden. Ist halt so. Wer Kultur erleben möchte wird nächstes Jahr nicht drumherum kommen.

Und damit auch keiner über den Hausarzt bescheißen kann, wird es eben die Impfzentren geben.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Fox am 07. Dezember 2020, 14:10:29
Zitat von: Gabumon am 05. Dezember 2020, 09:44:41
Wäre "größerer Penis" eine bekannte Nebenwirkung würden Männer doch schlange stehen sich impfen zu lassen ... 

Jede Impfung kann Nebenwirkungen haben, aber deutlich weniger gravierend als die Krankheit selbst. Ich halte auch nichts von Überimpfungen. Aber ich hab z.b. auch eine HPV Impfung...

Und ich bin sehr dafür geimpften einige Vorteile einzuräumen. So als anreiz. Gerade Deutschland ist extrem impffaul geworden. Daher hätte ich auch nichts gegen eine Impfpflicht, gerade bei Masern, Mumps und Kinderlähmung.

Das gab es alles schon in der ehemaligen DDR. Wir haben das alle gut überstanden. Aber das Rad muss ja neu erfunden werden.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 07. Dezember 2020, 14:27:15
Zitat von: Fox am 07. Dezember 2020, 14:06:45
Der Vertrag ist ja schon einseitig durch die Verschiebung nicht erfüllt. Sicherlich steht auch drauf das die jeweils geldenten AGBs des Veranstalters gültig sind...

Deshalb konnte doch meines Wissens auch wegen der Verschiebung jeder seine Tickets gegen Rückerstattung zurückgeben.
Falls die Impfung 2021 Einlassvoraussetzung sein sollte, wird auch jeder, der dieses Kriterium nicht erfüllen möchte, seine Tickets gegen Rückerstattung zurückgeben können. Dies wird wohl eher ein theoretischer Fall sein, da diese Personen ihre Tickets auch ohne den offiziellen Weg problemlos loswerden.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 07. Dezember 2020, 16:10:11
Ja, man kann Langzeitwirkungen wohl nicht abschätzen nach so kurzer Zeit. Mir kam in der Tat auch dieser Contergan Skandal als erstes in den Sinn.. Allerdings forscht momentan die ganze Welt an diesem Impfstoff. Ich denke (zumindest bei uns in der Schweiz) sind die immer extremst vorsichtig und ich glaube nicht, dass man einen Impfstoff auf die Bevölkerung loslassen würde, der nicht eingehendst getestet wurde. Aber ein Restrisiko bleibt natürlich bestehen, das ist aber bei allen Arzneimitteln so....

Bezüglich Konzerten nächstes Jahr: Himmel bitte ich will nicht noch länger warten  :o Ich weiss es ist noch nichts sicher, aber lasst uns bitte positiv bleiben und davon ausgehen dass das klappt mit der Tour nächsten Winter.. Es ist ja jetzt schon kaum noch auszuhalten.  :'( Konzerte werden vermutlich schon stattfinden können, wenn man die Impfung als Voraussetzung nimmt, denke ich persönlich.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 09. Dezember 2020, 10:48:23
Zitat von: Erna_p am 07. Dezember 2020, 16:10:11
Ja, man kann Langzeitwirkungen wohl nicht abschätzen nach so kurzer Zeit. Mir kam in der Tat auch dieser Contergan Skandal als erstes in den Sinn.. Allerdings forscht momentan die ganze Welt an diesem Impfstoff. Ich denke (zumindest bei uns in der Schweiz) sind die immer extremst vorsichtig und ich glaube nicht, dass man einen Impfstoff auf die Bevölkerung loslassen würde, der nicht eingehendst getestet wurde. Aber ein Restrisiko bleibt natürlich bestehen, das ist aber bei allen Arzneimitteln so....

Bezüglich Konzerten nächstes Jahr: Himmel bitte ich will nicht noch länger warten  :o Ich weiss es ist noch nichts sicher, aber lasst uns bitte positiv bleiben und davon ausgehen dass das klappt mit der Tour nächsten Winter.. Es ist ja jetzt schon kaum noch auszuhalten.  :'( Konzerte werden vermutlich schon stattfinden können, wenn man die Impfung als Voraussetzung nimmt, denke ich persönlich.

Echt spannende, wenn auch leider nötige diskussion :)

Ich will niemandem etwas unterstellen, aber sei die Forschung noch so "träge" und vorsichtig, kann man doch valide noch gar nicht absehen, wie die Impfungen wirken inkl Nebenwirkungen. Das ist vrmlt wirklich ein wenig Risiko. Aufgrund fehlender Feldstudien (da die Impfungen gerade erst starten), ist es mMn leider naiv zu glauben, dass der Impfstoff ohne jegliche Restrisiko freigegeben wird - und vrtml höher als bei handelsüblichen Medikamenten, da Virus und Stoff komplett unerforscht sind.

Schwierig, eine Impfpflicht für Konzerte vorauszusetzen - sowas spielt natürlich Radikalen in die Hände im zweifel. Klar sollte die Gesamtheit und ihr Schutz vorgehen, aber ob sowas rechtlich haltbar ist.....es ist unfassbar schwer, abzuschätzen und zu entscheiden. Ich bin was Hallenshows 2021 angeht, extrem skeptisch und gehe nicht von einer normalen Form der Konzerte aus, leider.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 09. Dezember 2020, 11:48:07
Zitat von: Phil8585 am 09. Dezember 2020, 10:48:23
Echt spannende, wenn auch leider nötige diskussion :)

Ich will niemandem etwas unterstellen, aber sei die Forschung noch so "träge" und vorsichtig, kann man doch valide noch gar nicht absehen, wie die Impfungen wirken inkl Nebenwirkungen. Das ist vrmlt wirklich ein wenig Risiko. Aufgrund fehlender Feldstudien (da die Impfungen gerade erst starten), ist es mMn leider naiv zu glauben, dass der Impfstoff ohne jegliche Restrisiko freigegeben wird - und vrtml höher als bei handelsüblichen Medikamenten, da Virus und Stoff komplett unerforscht sind.

Schwierig, eine Impfpflicht für Konzerte vorauszusetzen - sowas spielt natürlich Radikalen in die Hände im zweifel. Klar sollte die Gesamtheit und ihr Schutz vorgehen, aber ob sowas rechtlich haltbar ist.....es ist unfassbar schwer, abzuschätzen und zu entscheiden. Ich bin was Hallenshows 2021 angeht, extrem skeptisch und gehe nicht von einer normalen Form der Konzerte aus, leider.

ja, meine Rede. Natürlich wird es ein Restrisiko geben. Ich hoffe einfach, dass das nicht allzu gross sein wird und dass es keine gravierenden Nebenwirkungen oder Langzeitfolgen gibt. In England haben sie ja jetzt schon mit dem Impfen gestartet. Bei uns in der Schweiz soll das scheinbar voraussichtlich ende Januar kommen. Ich werde bestimmt auch noch warten und die ersten werden wohl ältere Menschen und Risikopatienten sein, aber früher oder später werd ich mich bestimmt pieksen lassen > andernfalls wird dieser Corona-Mist wohl nie vorbei gehen.

Schwierig vielleicht das als Voraussetzung zu nehmen, aber nicht unmöglich. Und ich bin relativ sicher, dass die das so umsetzen werden. Ich kann mir vorstellen dass der Einlass ans Konzert nur mit Impfnachweis erfolgen wird. Ob man damit radikalen in die Hände spielt weiss ich gar nicht, es wird ja niemand gezwungen sich impfen zu lassen. Die Leute haben die Wahl. Etwas anderes wäre es, wenn man eine Impfpflicht einführen würde. Da bin ich dagegen, weil der Aufstand wäre vorprogrammiert.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 09. Dezember 2020, 12:51:03
Zitat von: Erna_p am 09. Dezember 2020, 11:48:07
ja, meine Rede. Natürlich wird es ein Restrisiko geben. Ich hoffe einfach, dass das nicht allzu gross sein wird und dass es keine gravierenden Nebenwirkungen oder Langzeitfolgen gibt. In England haben sie ja jetzt schon mit dem Impfen gestartet. Bei uns in der Schweiz soll das scheinbar voraussichtlich ende Januar kommen. Ich werde bestimmt auch noch warten und die ersten werden wohl ältere Menschen und Risikopatienten sein, aber früher oder später werd ich mich bestimmt pieksen lassen > andernfalls wird dieser Corona-Mist wohl nie vorbei gehen.

Schwierig vielleicht das als Voraussetzung zu nehmen, aber nicht unmöglich. Und ich bin relativ sicher, dass die das so umsetzen werden. Ich kann mir vorstellen dass der Einlass ans Konzert nur mit Impfnachweis erfolgen wird. Ob man damit radikalen in die Hände spielt weiss ich gar nicht, es wird ja niemand gezwungen sich impfen zu lassen. Die Leute haben die Wahl. Etwas anderes wäre es, wenn man eine Impfpflicht einführen würde. Da bin ich dagegen, weil der Aufstand wäre vorprogrammiert.

Da gehe ich mit, aber die Gefahr bei neuen und daher kaum umfangreich getesteten Stoffen ist leider nicht gering, denke ich!? Mittelfristig würde ich es auch machen lassen, wann weiß ich nicht und die folgefrage ist dann: Wann wären Leute wir wir an der Reihe? Ist das frühzeitig vor bspw. den 2021-er shows machbar?

Da bin ich mir leider sehr sicher, einfach weil diese Gruppierungen selbst non-existente Fakten hernehmen, um ihre Position zu stärken. Da kommt ein "Ausgrenzen besorgter Impfskeptiker" sicherlich oben auf die Agenda und wir auch in deren Kreise gut funtionieren. Wenn man ehrlich ist, ist es daher ja eine Art indirekte Pflicht, denn " Keine Impfpflicht, aber wenn du dich nicht impfen lässt, verbieten wir dir bestimmte Kulturevents etc." und ich glaube dieser Gedanke kann sich auch schnell bei Leuten breit machen, die mit AfD, Aluhüten etc so gar nichts zu tun haben....um das klar zu sagen: ich fände es zum Schutz der Masse auch iwo richtig, aber die Umsetzung wird kritisch, befürchte ich
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 09. Dezember 2020, 13:22:33
Die Stiko hat da ja ne Empfehlung zu raus gegeben, einen Entwurf der CoronaImpfVerordnung gibt es dazu schon, der ist aber hinsichtlich der Reihenfolge recht unspezifisch (da steht dazu noch nichts genaues drin).

Im Ärzteblatt sind da einige Tabellen zu aufgeführt, die ich hier mal direkt verlinke.

Übersicht Impfempfehlung für med. Personal (https://cdn.aerzteblatt.de/bilder/2020/12/img256183381.jpg)
Übersicht Impfempfehlung für Patienten/Bürger (https://cdn.aerzteblatt.de/bilder/2020/12/img256183382.jpg)

Falls das mit den Bildern nicht klappt, hier der Link zum Artikel
Artikel im Ärzteblatt (https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/119116/STIKO-Impfempfehlungen-liegen-vor-Medizinisches-Personal-wird-nicht-gleichermassen-priorisiert)

Ich kann das natürlich nicht wirklich beurteilen, aber die Reihenfolge wirkt irgendwie schlüssig. Man muss das ja auch alles durchführen können. In Niedersachsen (ca. 8 Mio Einwohner) sprach man gestern in den Nachrichten von:
ca. 860.000 Personen der 1. Gruppe "sehr hoch"
ca. 670.000 Personen der 2. Gruppe "hoch"
ca. 550.000 Personen der 3. Gruppe "moderat"

Da ist noch kein Lehrer in den Gruppen mit drin, also bis das Fußvolk geimpft werden kann, wird sicher einige Zeit vergehen.

Niedersachsen rechnet bei 4 Impfplätzen mit 20 Personen pro Stunde die geimpft werden können, also 5 Personen pro Stunden je Impfplatz. Bei 8 Betriebsstunden also 160 Personen pro Tag bei einem Impfzentrum mit 4 Impfplätzen. Das erfordert lt. NDS-Konzept folgendes Personal für die 4 Plätze:

approbierte/r Arzt / Ärztin 1x
Impfbefähigte Person 4x
Verwaltungshelfer/in 7x
Unterstützungskraft 1-3x *
Sanitätshelfer/in 2x
Sicherheitsdienst 2x *
* Personalstärke variabel

Ein Arzt soll hier - so verstehe ich das - max. 4 Impfplätze im Rahmen der Impfberatung betreuen, die Spritze selbst mach ein "Impfbefähigter".

Niedersachsen plant 60 Impfzentren. Wenn diese alle nur 4 Plätze hätten, bräuchte man für die 1. Gruppe 90 Arbeitstage, so genug Impfstoff vorhanden ist. Man kann ja davon ausgehen dass die Impfzentren mehr als diese 4 Plätze bereithalten, so dass Gruppe 1 sicher in 4-6 Wochen durch wäre.

Ich denke bis Personen der Gruppe "Moderat" dran sind, ist meine Frau nicht mehr schwanger ::)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 09. Dezember 2020, 19:44:11
Jaja ich weiss, ich bin ein Arschloch aber

Sollte man nicht lieber erstmal die Impfen die den Laden am Laufen halten? Sprich, natürlich Ärzte, Pfleger, Feuerwehr, THW, Polizei, Müllwerker, Leute die kritische Infrastruktur am Leben halten, Gas, Wasser, Strom, Internet. Lehrer, Kindergärtner?

Die sind deutlich wichtiger als +80 jährige, die eh nur noch sagen wir eine begrenzte Lebenserwartungen hatten.

Und wieso soll die Tierquälerindustrie vor der Feuerwehr geimpft werden? Welcher Vollpfosten macht so eine Aufllistung?

Sollen mir das Zeug halt geben, fixen kann ich selbst...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 10. Dezember 2020, 09:05:25
Zitat von: Gabumon am 09. Dezember 2020, 19:44:11
Jaja ich weiss, ich bin ein Arschloch aber

Sollte man nicht lieber erstmal die Impfen die den Laden am Laufen halten? Sprich, natürlich Ärzte, Pfleger, Feuerwehr, THW, Polizei, Müllwerker, Leute die kritische Infrastruktur am Leben halten, Gas, Wasser, Strom, Internet. Lehrer, Kindergärtner?

Die sind deutlich wichtiger als +80 jährige, die eh nur noch sagen wir eine begrenzte Lebenserwartungen hatten.

Und wieso soll die Tierquälerindustrie vor der Feuerwehr geimpft werden? Welcher Vollpfosten macht so eine Aufllistung?

Sollen mir das Zeug halt geben, fixen kann ich selbst...

Naja - also aus ethischer perspektive machst du dich damit tatsache nicht beliebt ;) Aus progressiver Sicht ist das natürlich richtig und ich denke auch, dass (sorry, wenn falsch korrigiert mich, ich habe den Artikel vom Vorposter nicht vollstens gelesen) es schon so aufgebaut wird, dass man eben die "systemrelevanten" zuerst impft, also Ärzte, Pfleger und weitere mediz. gruppen, danach vermutlich dann eben Lehrer etc, um den Alltag aufrecht zu erhalten.

Aber das ist ja eine Hauptherausforderung von Politik, viele Ansätze und Interesse zu vereinen, seien es wirtschaft, Ethik & Moral etc. - und zum thema Alte: Das sagt sich vllt, wenn man evlt selber niemanden im Umfeld hat, aber ich fände es gut, wenn meine Mutter als Risikopatientin früh geimpft wird. Zudem kam mir der Gedanke, dass sich vllt die 90jährige Britin ganz bewusst früh hat impfen lassen, um zu sagen: hey, ich hab wenig zu verlieren, aber wenn ich nützliche Ergebnisse liefern kann für alle anderen, die folgen, tue ich dies. Nur ne These von mir...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 10. Dezember 2020, 09:18:47
Lehrer, Feuerwehr etc sind hoch hinter "Tönnies" dran ...  >:(
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: cenobyte am 10. Dezember 2020, 17:42:35
Zitat von: Gabumon am 10. Dezember 2020, 09:18:47
Lehrer, Feuerwehr etc sind hoch hinter "Tönnies" dran ...  >:(

Lehrer sind vor Tönnies dran, Feuerwehrleute leicht dahinter. Aber teilweise ist dann schon echt zu kritisieren. Lehrer sollten auf jeden Fall noch weiter nach oben z. B.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Badetuch am 10. Dezember 2020, 18:01:44
Ich wäre froh, wenn wir stattdessen erst einmal eine funktionierende digitale Infrastruktur in den Schulen hätten. ;)
Ansonsten sollten erst einmal diejenigen Durchgeimpft werden (oder die Gelegenheit dazu erhalten), die direkten Kontakt zu Risikopatienten/erkrankten/infizierten haben).
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 10. Dezember 2020, 18:26:36
Das ist schon schwer zu entscheiden, ob eine "Lücke" bei den Nahrungsmitteln wichtiger ist als ein paar Tage Schulausfall. Die Ansteckungsgefahr ist sicher in beiden Bereichen ähnlich hoch, denn "Menschenmassen" haben in beiden Bereichen viel Kontakt.

Da das med. Personal ganz oben steht ist mir der Rest fast egal.

Dafür, dass vor mehr als 4 Wochen der Superdupiimpfstoff angekündigt wurde sind wir noch ganz schön weit entfernt von der ersten Spritze...


Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Badetuch am 10. Dezember 2020, 18:58:40
Zitat von: StefanH am 10. Dezember 2020, 18:26:36
Das ist schon schwer zu entscheiden, ob eine "Lücke" bei den Nahrungsmitteln wichtiger ist als ein paar Tage Schulausfall. Die Ansteckungsgefahr ist sicher in beiden Bereichen ähnlich hoch, denn "Menschenmassen" haben in beiden Bereichen viel Kontakt.

Naja, ich fürchte ja fast, dass ich im Klassenraum mit ~30 Schülerinnen und Schülern pro Klasse dann doch den "engeren" Kontakt habe (einfach weil die Räume verhältnismäßig kleiner sind und ich hinter keiner Plexiglasscheibe sitze). Das mag natürlich nicht für alle Personalstellen im Bereich "Nahrungsmittel" gelten. Will hier auch nicht über "Lehrer müssen aber früher..." diskutieren, halte ich für Quatsch.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 10. Dezember 2020, 20:44:46
Zitat von: Badetuch am 10. Dezember 2020, 18:01:44
Ich wäre froh, wenn wir stattdessen erst einmal eine funktionierende digitale Infrastruktur in den Schulen hätten. ;)
Dieses Digitalisierungsthema der Schulen ist mir ein Mysterium. Wieso hat man nicht die Sommermonate mit 6 Wochen Ferien genutzt, um hier zu investieren? Wieso wurde nicht die Möglichkeit geschaffen, dass Kinder, die alt genug sind alleine zu Hause zu bleiben, bei entsprechender Corona-Lage wie zur Zeit von zu Hause unterrichtet werden? Dass sowas notwendig gewesen wäre war abzusehen (Universitäten, die natürlich die entsprechende Infrastruktur haben, haben schon Monate vor Semesterstart festgelegt, dass das Wintersemester digital stattfindet...)

Bzgl. der Impfstoffpriorisierung finde ich es bedenklich, 8,6 Mio. Leute in der ersten Gruppe zu haben. Sicherlich werden die sich nicht alle (sofort) impfen lassen, aber zu viele sind es trotzdem, wo doch in den ersten Wochen der Impfstoff logischerweise sehr knapp ist. Hier muss man doch weiter priorisieren!
Vllt. wird das im Hintergrund schon gemacht, aber mich würde es auch nicht wundern wenn nicht.  ;)

Absolut genial ist ja auch diese Ausgangsbeschränkung ab morgen hier in Hessen - ab 21 Uhr. Wer hat sich denn den Mist ausgedacht!? Es gibt diverse Supermärkte die normalerweise bis 22 Uhr auf haben. Und jetzt machen die in den Tagen vor Weihnachten - wo die Leute einkaufen wie wild - noch eine künstliche Verknappung der Einkaufszeit. Sehr genial, führt bestimmt zu niedrigeren Infektionszahlen  ::)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Badetuch am 11. Dezember 2020, 15:47:12
Zitat von: Jocke am 10. Dezember 2020, 20:44:46
Dieses Digitalisierungsthema der Schulen ist mir ein Mysterium. Wieso hat man nicht die Sommermonate mit 6 Wochen Ferien genutzt, um hier zu investieren?
Investiert wurde, aber das dauert halt alles ewig. Wir sind JETZT an das landesweite pädagogische Netz angeschlossen (vorher haben wir eigene Systeme gefahren). Laptops/Tablets zum Verleih gibt es seit November...

Zitat von: Jocke am 10. Dezember 2020, 20:44:46Wieso wurde nicht die Möglichkeit geschaffen, dass Kinder, die alt genug sind alleine zu Hause zu bleiben, bei entsprechender Corona-Lage wie zur Zeit von zu Hause unterrichtet werden? Dass sowas notwendig gewesen wäre war abzusehen (Universitäten, die natürlich die entsprechende Infrastruktur haben, haben schon Monate vor Semesterstart festgelegt, dass das Wintersemester digital stattfindet...)
Dort ist die Herangehensweise aber eine andere, weil du die Verantwortung den Studierenden zuschieben kannst. Ich will garantiert nicht die schulische Ausstattung verteidigen, aber vergleichbar ist die Situation dort nicht.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 11. Dezember 2020, 15:58:34
Die Digitalisierung in allen Bereichen die unter der öffentlich Hand sind, ist doch eine Katastrophe. Im Oktober 2019 habe ich in einer Schule hier eine Doppelstunde zum Thema Steuern gemacht. Immerhin musste ich nicht mehr wie früher mit Kreise schreiben, aber irgendwelche technischen Dinge hätte man im Vorfeld absprechen müssen. Hab dann lieber was an die White-Boards gemalt, das war mir zu blöd. Ich bin nun wirklich nicht derjenige, der sagt alles muss technisiert werden, aber das ist schon ein Armutszeugnis, in nahezu allen öffentlichen Bereichen. Und damit meine ich bei weitem nicht, dass jede Schule kostenfreies WLAN für die Schüler braucht.

Das hat aber alles wenig mit Impfen zu tun. Man könnte genau so sagen, dass alle "Meister" und "Berufsträger" Vorrang haben müssten, da sonst die Betriebe nicht laufen. Aber ich denke wie einer der Vorschreiber hier schon sagte, bei der Menge der kurzfristig benötigten Impfdosen, wird das sowieso ewig dauern bis der gemeine Bürger dran ist.

In der Zwischenzeit empfehle ich 14 Tage Quarantäne für alle, die gegen die Auflagen verstoßen, da wäre die ganze Silversurfer-Risikogruppe, die einen im Supermarkt ins Regal schubst oder an der Kasse auf die Pelle rückt schon mal aus der Gefahrenzone raus. ::)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 11. Dezember 2020, 16:12:43
Zitat von: Badetuch am 11. Dezember 2020, 15:47:12
Investiert wurde, aber das dauert halt alles ewig. Wir sind JETZT an das landesweite pädagogische Netz angeschlossen (vorher haben wir eigene Systeme gefahren). Laptops/Tablets zum Verleih gibt es seit November...
Dort ist die Herangehensweise aber eine andere, weil du die Verantwortung den Studierenden zuschieben kannst. Ich will garantiert nicht die schulische Ausstattung verteidigen, aber vergleichbar ist die Situation dort nicht.
Schon klar, dass die Situation nicht vergleichbar ist. Ich wollte eher darauf hinweisen, dass schon vor Monaten klar war, dass in diesem Winter digitale Lehre wichtig wie nie werden würde - Unterrichtsausfälle sind halt keine gute Option. Und ich glaube nicht, dass alles erdenkliche getan wude, um die Schulen darauf vorzubereiten (zumindest habe ich ein vehementes Fordern von Seiten der Politik nicht mitbekommen  ;) )
Wenn ich dann aus dem Bekanntenkreis auch noch höre, dass es Lehrer gibt die sich weigern, mit Laptop/Tablet zu arbeiten, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Der einfache Produktionsmitarbeiter kann sich auch nicht einfach hinstellen und sagen "Ne, ich mach das nicht am PC, ich mach es weiter in Papierform, das hat 40 Jahre funktioniert". (Ganz nebenbei verlangen Lehrer ja tägliches Lernen der Schüler, ein Hohn es dann selbst zu verweigern  ;D)

Sorry für das Offtopic, hat mit "Konzertimpfungen" nichts zu tun. Wichtig ist es aber trotzdem  ;D
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 13. Dezember 2020, 10:27:34
Zum Thema Digitalisierung: Ganz deiner Meinung,  mein Kumpel ist Lehrer, es ist erschreckend, mehr off topic braucht es nicht  ;D

Ein weiterer Punkt wird mMn sein: Was, wenn sich rausstellt, dass die Impfungen nicht so umfassend, dauerhaft oder generell gut wirksam sind? Für alle geimpften wird nst9elixh gelockert, ds mit einhergehen wird auch lockeres (nachlässiges) Verhalten, absolut nachvollziehbar. Ich sehe in einer frühen Impfung sogar ein Risiko, sich auf etwas zu verlassen, was vllt gar nicht so hundert pro greift (bin pro Impfungen)...wenn der Stoff nicht so arbeitet, wie erhofft, könnte das alle Events etc deutlich nach hinten verlagern
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 18. Dezember 2020, 23:03:16
Bei der Herdenimmunität - die wohl bei etwa 70% liegt - ist das Problem, dass die Infektion für die restlichen 30% der Bevölkerung nicht automatisch gelöst ist.
Karl Lauterbach gestern bei Maybrit Illner:
"Wenn Herdenimmunität erreicht wird, bedeutet das nicht, dass die Infektion weg ist. Das bedeutet nur, dass die 30 Prozent der Bevölkerung, die dann noch nicht infiziert waren, sich langsamer infizieren. Aber sie sind irgendwann dann auch dran". Auf Masken und Abstände könne man auch bei Erreichen der Herdenimmunität nicht verzichten, wolle man andere schützen.

Quelle: https://web.de/magazine/politik/politische-talkshows/maybrit-illner-corona-massnahmen-lauterbach-pessimistisch-35365974

Das hört sich nicht so gut an. Daher bin ich skeptisch, ob Ende 2021 die Konzerte in der geplanten Form stattfinden können.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 19. Dezember 2020, 09:28:57
Sehe ich auch so... wobei ich das wieder sinnlos finde bei 30 % dann noch maske zutragen...

Das lustigste was ich derzeit immer wieder lese wenn Leute geimpft werden "schaut her ich wurde geimpft mir geht es gut"

Naja klar geht's dir gut denn Spätfolgen tauchen ja ne gleich auf .... da könnte ich mich ja hinstellen eine Zigarette rauchen und dann sagen "schaut her rauchen ist garnicht tödlich oder verursacht Krebs"

;D ;D
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 19. Dezember 2020, 16:57:06
In der Schweiz wurde nun der erste Impfstoff zugelassen.. mal schauen wie es sich entwickelt, ich hoffe, dass alles gut gehen wird. Mehr können wir schliesslich nicht tun! Ich will dass dieses Corona endlich ein Ende hat....
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 19. Dezember 2020, 18:17:07
Zitat von: Hase am 19. Dezember 2020, 09:28:57
Sehe ich auch so... wobei ich das wieder sinnlos finde bei 30 % dann noch maske zutragen...


Joa, kann man so äußern in nem Sozialstaat, muss man aber nicht, finde ich. Mich nervt die Maske auch, mich nervt es auch, ältere zu sehen, die n fuck drauf geben, tut es mir weh, sie weiter zu tragen, wenn ich damit Menschen schützen kann, die gefährdet sind und dich korrekt verhalten...nein.

Die Aussage zu den Impfungen zur jetzigen Zeit sind natürlich Käse, keiner kann jetzt iwas absehen, ebenso wenig, ob die Impfung kommendes Jahr ebenso greift. Sehe da für Shows 2021 auch eher dunkelblau..
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 19. Dezember 2020, 19:53:46
Zitat von: Phil8585 am 19. Dezember 2020, 18:17:07
Joa, kann man so äußern in nem Sozialstaat, muss man aber nicht, finde ich. Mich nervt die Maske auch, mich nervt es auch, ältere zu sehen, die n fuck drauf geben, tut es mir weh, sie weiter zu tragen, wenn ich damit Menschen schützen kann, die gefährdet sind und dich korrekt verhalten...nein.

da hast du schon recht, ich sehe es auch voll ein... aber nicht bei 30% dann sollten wir immer mit maske rumtragen weil es gibt ja auch so krankheiten die ansteckend sind und der ein oder andere nicht gut wegsteckt...

du musst ja sehen wer sind diese 30%
sind von den 30% wiederum 70% keine risikogruppe finde ich es quatsch da noch eine "maskenpflicht" zu haben, das wollte ich damit sagen

und vieles was in letzter zeit beschlossen wurde ist halt auch naja....  ::)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 19. Dezember 2020, 21:14:30
Ich verstehe total da du meinst,klar ist es dann weniger gravierend. Aber ich meine, es ist aktuell ja nicht mal ganz klar, wie lange zb herdenimmunität anhält, wie lange der Impfstoff wirkt und bei welcher Mutation des Virus. Das sind leider mMn ne Menge eventualitäten, um eine Maskenpflicht zu lockern. Ich versteh, wenn man es satt hat, aber denke, dass wir alle mit Maske gut leben können, zur Sicherheit und wir hier das ja sicher auch nicht als Maulkorb verstehen;)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: FS am 22. Dezember 2020, 08:15:18
Ich bin sehr gespannt, wie es 2021 weitergeht.
Ich rechne damit, dass von Mai bis August einige Konzerte/Festivals mit Abstands- und Maskenregeln möglich sein werden. Aber ab September die Infektionszahlen wieder steigen werden und dann wieder (größere) Konzerte verboten werden.
Die gesellschaftliche Frage wird dann sein: Können wir uns höhere Infektionszahlen leisten, wenn die vulnerablen Gruppen geimpft sind? Also wenn auf den Intensivstationen nur wenige Corona-Kranke liegen und es weniger Corona-Tote nach den Impfungen gibt, aber gleichzeitig die Infektionszahlen trotzdem sehr hoch sind?! Wenn diese Frage die Politik mit Ja beantwortet, wird es eine Ärzte-Hallentour 2021 geben. Wenn nicht, wird die Ärzte-Tour vermutlich wieder ausfallen.

Eine andere Frage ist, ob die Ärzte selbst eine Meinung dazu haben und von sich aus keine Superspreader-Events bei der Hallentour sein möchten...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 08:31:49
Wenn es nur bei einem Impfstoff bleibt sind bis Mai gerade mal die +80 Gruppe geimpft...

Da wirds keine Konzerte geben...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 22. Dezember 2020, 09:42:34
Es wird (zumindest bei uns in der Schweiz) nicht bei einem Impfstoff bleiben. Sofern das Volk bei uns bereit ist sich impfen zu lassen, werden wir die Sache in ca. 6 Monaten durch haben - wenn die Zulassung der anderen Impfstoffe nun auch bald kommt. Aber Deutschland hat natürlich viel mehr Einwohner.. Ich denke allerdings, dass wenn die Risikogruppe mal geimpft ist, wieder viel mehr möglich sein wird. Ich denke es kommt ausserdem drauf an, ob man den Virus noch weiter verbreitet wenn man geimpft ist oder ob das auch gestoppt wird. Das ist ja meines Wissens nach bislang noch nicht geklärt. Ich denke positiv in Bezug auf die Tour Ende 2021..
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 09:59:44
Auch geil ist..

Bei mir auf Arbeit sitzt ein völlig inkompetenter rum, der wird vor mir geimpft weil er Fett ist (bei dem was der so den ganzen Tag in sich reinstopft ist das auch kein Wunder). Die anderen die ordentlich arbeiten, aber sich nicht durch das Büro rollen lassen, werden nicht in der Gruppe geimpft sondern viel später...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 22. Dezember 2020, 10:36:44
Zitat von: Erna_p am 22. Dezember 2020, 09:42:34
Es wird (zumindest bei uns in der Schweiz) nicht bei einem Impfstoff bleiben. Sofern das Volk bei uns bereit ist sich impfen zu lassen, werden wir die Sache in ca. 6 Monaten durch haben - wenn die Zulassung der anderen Impfstoffe nun auch bald kommt. Aber Deutschland hat natürlich viel mehr Einwohner.. Ich denke allerdings, dass wenn die Risikogruppe mal geimpft ist, wieder viel mehr möglich sein wird. Ich denke es kommt ausserdem drauf an, ob man den Virus noch weiter verbreitet wenn man geimpft ist oder ob das auch gestoppt wird. Das ist ja meines Wissens nach bislang noch nicht geklärt. Ich denke positiv in Bezug auf die Tour Ende 2021..

Nach aktuellem (neuen) Stand bin ich da weiterhin skeptisch, eigentlich noch skeptischer. Wenn in einigen Wochen rauskommt, dass der Impfstoff gegen neue Mutationen doch nicht wirkt, oder weniger stark, startet man wieder bei 0. Unabhängig davon ist die Verbreitung aktuell ja gravierend. Ich bezweifel ganz stark, dass man bis November flächendeckend durchgeimpft hat, dass man Hallenkonzerte in 10.000er Hallen erlauben kann und will. Und wie der Poster vorher sagte, will die Band da "schuld tragen", wenn sich im Zuge der Konzerte Leute infizieren? Was ich für 100% sicher halte, dass es iwo dazu kommen wird. Ganz pathetisch: Will man so seine Karriere beenden? Ich würde das nicht wollen, aber alles aktuell Spekulatius.

Zitat von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 09:59:44
Auch geil ist..

Bei mir auf Arbeit sitzt ein völlig inkompetenter rum, der wird vor mir geimpft weil er Fett ist (bei dem was der so den ganzen Tag in sich reinstopft ist das auch kein Wunder). Die anderen die ordentlich arbeiten, aber sich nicht durch das Büro rollen lassen, werden nicht in der Gruppe geimpft sondern viel später...

Wortwahl erneut fragwürdig  ::) und zu Recht wird er dann wohl vor dir geimpft, außer du bist gleich alt, ähnlich füllig und dadurch ähnlich gefährdet? Kenne dich persönlich nicht.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 10:40:55
Zitat von: Phil8585 am 22. Dezember 2020, 10:36:44
Wortwahl erneut fragwürdig  ::) und zu Recht wird er dann wohl vor dir geimpft, außer du bist gleich alt, ähnlich füllig und dadurch ähnlich gefährdet? Kenne dich persönlich nicht.

Jo fragwürdige Wortwahl in einem Forum wo Leute zu einem Song abgehen der folgende Lyrics enthält

Zitat
Ich schloss' sie in die arme, das heißt ich hab's versucht
Ich stürzte in ihr Fettgewebe wie in eine Schlucht
Sie ist ein echter Brocken, 3 Meter in Kubik
Sie sieht so aus wie Putenbrust mit Gurke in Aspik

Ich bleibe dabei das man erst Leute impfen sollte die den Laden am laufen halten. Wenn das Internet zusammenbricht, oder der Müll nicht mehr abgeholt wird, wäre das reichlich katastrophal...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 22. Dezember 2020, 10:42:24
Zitat von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 09:59:44
Auch geil ist..
Die anderen die ordentlich arbeiten, aber sich nicht durch das Büro rollen lassen, werden nicht in der Gruppe geimpft sondern viel später...

hahaha sorry ich hatte wegen dem Satz grad so einen Lachanfall ;D naja, jedes Leben ist gleich viel wert.. Auch wenn er vielleicht inkompetent und faul ist.. und bei ihm ist das Risiko halt grösser dass es schlimm verläuft.. aber dennoch musste ich grad so lachen, wegen der wortwahl ;D


Zitat von: Phil8585 am 22. Dezember 2020, 10:36:44
Nach aktuellem (neuen) Stand bin ich da weiterhin skeptisch, eigentlich noch skeptischer. Wenn in einigen Wochen rauskommt, dass der Impfstoff gegen neue Mutationen doch nicht wirkt, oder weniger stark, startet man wieder bei 0. Unabhängig davon ist die Verbreitung aktuell ja gravierend. Ich bezweifel ganz stark, dass man bis November flächendeckend durchgeimpft hat, dass man Hallenkonzerte in 10.000er Hallen erlauben kann und will. Und wie der Poster vorher sagte, will die Band da "schuld tragen", wenn sich im Zuge der Konzerte Leute infizieren? Was ich für 100% sicher halte, dass es iwo dazu kommen wird. Ganz pathetisch: Will man so seine Karriere beenden? Ich würde das nicht wollen, aber alles aktuell Spekulatius.

hach weisst.. ich bin halt optimistisch. ohne optimismus würd ich vermutlich eingehen in dieser corona situation.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 10:46:12
Zitat von: Erna_p am 22. Dezember 2020, 10:42:24
hahaha sorry ich hatte wegen dem Satz grad so einen Lachanfall ;D naja, jedes Leben ist gleich viel wert.. Auch wenn er vielleicht inkompetent und faul ist.. und bei ihm ist das Risiko halt grösser dass es schlimm verläuft.. aber dennoch musste ich grad so lachen, wegen der wortwahl ;D

Nu wenn jedes Leben gleich viel Wert ist muss man aber halt aber anders kategoriersen als "Risikogruppe" und "Nicht Risikogruppe" wenn die Risikogruppe geimpft ist aber dafür die Feuerwehr nicht, nützt es der Risikogruppe nichts wenn ihr Haus brennt. Dann kommt im zweifel halt keiner zum Löschen
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 22. Dezember 2020, 10:53:47
Zitat von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 10:40:55
Jo fragwürdige Wortwahl in einem Forum wo Leute zu einem Song abgehen der folgende Lyrics enthält
.....

Äh hä?! Das ist dein Gegenargument, okay, dann lassen wir die Debatte hier mal ;) Denke zwischen über seinen Kollegen so zu reden und ein Lied zu singen, aus einem gewissen Kontext, sind zwei Paar schuhe ;) Whatever.

Zitat von: Erna_p am 22. Dezember 2020, 10:42:24
hach weisst.. ich bin halt optimistisch. ohne optimismus würd ich vermutlich eingehen in dieser corona situation.

Ist dein gutes Recht, ist ja n Forum zum Austausch hier ;) Ich bins grundsätzlich auch, aber nicht bei diesem Thema, anhand der aktuellen Lage vllt nicht ganz zu unrecht.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 10:59:59
Zitat von: Phil8585 am 22. Dezember 2020, 10:53:47

Ist dein gutes Recht, ist ja n Forum zum Austausch hier ;) Ich bins grundsätzlich auch, aber nicht bei diesem Thema, anhand der aktuellen Lage vllt nicht ganz zu unrecht.

ich sehe auch das ganze erstmal arg realistisch. Wenn es bei nur einem Impfstoff bleibt können wir bis ende des Jahres Konzerte in großen Hallen (also alles über 500) vergessen. Über Konzerte können wir erst sprechen wenn du deinen Arzt anrufst "Öy, Corona Impfung!" und der sagt "Ja komm halt morgen her" vorher? Halte ich für unwahrscheinlich. Leute kriegen es ja nicht mal hin in der Bahn nicht den Nasenpimmel raushängen zu lassen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 22. Dezember 2020, 11:14:53
Das ist doch alles Kaffeesatzleserei.

Dass zuerst die ganz Alten und ganz Gefährdeten geimpft werden ist doch der richtige Weg, weil die halt die Gruppen sind, die zum größten Teil die ITS belegen und somit die Krankenhäuser "belasten", wenn sie an Covid erkranken.

Die anderen Gruppen werden zwar auch krank, aber bis auch wenige Ausnahmen nicht so massiv. Daher ist die Reihenfolge absolut richtig gewählt. Zudem bekommt man diese Gruppe wesentlich schneller durchgeimpft, da sie deutlich kleiner ist. Gerade Feuerwehrmänner haben deutlich wirksamere Atemmasken als die FFP2-Dinger oder selbstgenähte Stoffmasken.

Natürlich darf es in Deutschland keine Regelung geben über die nicht gemeckert wird. Ich möchte eindeutig meckern sagen, denn konstruktive und begründete Kritik würde ich ja noch akzeptieren. FDP-Chef Lindner und User Gabumon haben hier in meinen Augen keine schlüssigen Argumente geliefert, welche mich von einer anderen Reihenfolge überzeugen könnten.

Der Gesetzesentwurf dazu ist bei Google mit dem Begriff "Coronavirus-Impfgesetz" recht einfach zu finden. Ich finde den schlüssig und durchdacht. Ob es inzwischen eine Anpassung zum Entwurf vom 15.12.2020 gab, weiß ich allerdings nicht.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 11:19:11
Ich kann den ganzen blödsinn der Impfkommision schon auseinander nehmen, bringt nur eh nichts weil es nichts dran ändert.

Viel lustiger find ich jetzt das "Mimimimi wir können Oma nicht im Altenheim besuchen" aber sich ausser Weihnachten das ganze jahr da nicht blicken lassen. Oder "wIr WaReN iM uRlAuB uNd MüSsEn JeTzT aM fLuGhAfEN bLeIbEn! UnMeNsChLiCh!!!!11einseinself"
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 22. Dezember 2020, 11:39:36
Zitat von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 11:19:11
Ich kann den ganzen blödsinn der Impfkommision schon auseinander nehmen, bringt nur eh nichts weil es nichts dran ändert.

Viel lustiger find ich jetzt das "Mimimimi wir können Oma nicht im Altenheim besuchen" aber sich ausser Weihnachten das ganze jahr da nicht blicken lassen. Oder "wIr WaReN iM uRlAuB uNd MüSsEn JeTzT aM fLuGhAfEN bLeIbEn! UnMeNsChLiCh!!!!11einseinself"

Wenn gleich du vllt im kern recht hast, zeigt es doch evtl mangelnde Empathie oder Verständnis, sorry ;) Denn für die von dir zitierte Gruppe (Oma, Opa) ist Weihnachten eben etwas sehr Besonderes, vrmt mehr als für uns jünger heutzutage. Da fällt ein Weihnachten ohne Kinder / Enkel krasser ins Gewicht, als beim Sonntags-Kuchen, auch weil es das letzte Xmas sein kann. Ob die Leute dann vorab nur von Tapete zu Wand denken, ist natürlich eine andere Frage.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 12:07:58
Naja mal so gesagt, es gibt scheinbar Leute die seit ein paar Tagen angeblich nicht bei Oma im Altenheim anrufen können. Wo dann rauskommt das sich die Telefonnummer vor 2 Jahren(!) geändert hat  :P

Bei Impfungen und "Den laden am Laufen halten" kann man aber nicht mit "Mitgefühl" oder ähnlichem ankommen. Da muss rational gedacht werden. Wenn du das Pflegepersonal impfst, und die gepflegten isolierst spart man sich einen ziemlichen haufen Impfdosen und kann z.b. lehrer, polizei, feuerwehr, internettechniker impfen.

Ich sag mal so, Internettechniker gehen ja echt von Haushalt zu Haushalt, und wenn sich da einer von Ansteckt, der trägt das wie der Nikolaus von Haus zu Haus. Alternative wäre du lässt Leute bis zum ende der Pandemie ohne Internet sitzen, aber dann heißt es "Mein Homeoffice, mein Homeoffice...". APropos, natürlich würde ich Leute im Homeoffice auch nicht impfen, sondern erstmal die, die jeden Tag trotzdem zur Arbeit müssen, weil kein Homeoffice möglich ist
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: FS am 22. Dezember 2020, 12:43:53
Zitat von: Phil8585 am 22. Dezember 2020, 10:36:44
Nach aktuellem (neuen) Stand bin ich da weiterhin skeptisch, eigentlich noch skeptischer. Wenn in einigen Wochen rauskommt, dass der Impfstoff gegen neue Mutationen doch nicht wirkt, oder weniger stark, startet man wieder bei 0. Unabhängig davon ist die Verbreitung aktuell ja gravierend. Ich bezweifel ganz stark, dass man bis November flächendeckend durchgeimpft hat, dass man Hallenkonzerte in 10.000er Hallen erlauben kann und will. Und wie der Poster vorher sagte, will die Band da "schuld tragen", wenn sich im Zuge der Konzerte Leute infizieren? Was ich für 100% sicher halte, dass es iwo dazu kommen wird. Ganz pathetisch: Will man so seine Karriere beenden? Ich würde das nicht wollen, aber alles aktuell Spekulatius.
Wie ich bereits geschrieben habe: Das wird ab Sommer/Herbst 2021 eine heiße Diskussion in der Gesellschaft werden. Die Risikogruppen sind geimpft bzw. werden bald alle geimpft sein, die Corona-Patientenzahlen auf den ITS werden weniger, aber die Neuinfektionen sind weiterhin hoch bzw. steigen wieder. Alles dann lockern? Die Veranstaltungsbranche retten? Eventuell eine Virusmutation in Deutschland riskieren? Oder weiterhin alles nur mit hohen Auflagen öffnen?
Die üblichen Parteien werden sich dagegen wehren, Teile der Gesellschaft werden meckern (vielmehr als aktuell!).
Die aktuell hohen Infektionszahlen nehmen die Leute doch nur ernst, weil die ITS voll sind und die Todeszahlen steigen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 22. Dezember 2020, 12:50:32
Zitat von: FS am 22. Dezember 2020, 12:43:53
Wie ich bereits geschrieben habe: Das wird ab Sommer/Herbst 2021 eine heiße Diskussion in der Gesellschaft werden. Die Risikogruppen sind geimpft bzw. werden bald alle geimpft sein, die Corona-Patientenzahlen auf den ITS werden weniger, aber die Neuinfektionen sind weiterhin hoch bzw. steigen wieder. Alles dann lockern? Die Veranstaltungsbranche retten? Eventuell eine Virusmutation in Deutschland riskieren? Oder weiterhin alles nur mit hohen Auflagen öffnen?
Die üblichen Parteien werden sich dagegen wehren, Teile der Gesellschaft werden meckern (vielmehr als aktuell!).
Die aktuell hohen Infektionszahlen nehmen die Leute doch nur ernst, weil die ITS voll sind und die Todeszahlen steigen.

naja, aber wenn wir ehrlich sind, ist das auch der grund warum man das virus ernst nimmt bzw. warum man den ganzen zirkus veranstaltet. eine erkältung verbreitet sich auch in windeseile aber ist nicht gefährlich. wenn das virus nicht gefährlich wäre, müsste man trotz grosser infektionszahlen diese ganzen massnahmen nich ergreifen. also wenn wir an einem punkt sind, an dem das virus sich zwar verbreitet, aber nicht schlimm ist bzw. die leute nicht mehr bedroht als ne normale erkältung, dann muss man auch keine massnahmen dagegen ergreifen, meiner meinung nach... bezüglich diesen virusmutationen, hiess es da nicht mal dass der impfstoff auch bei mutierten varianten wirkt? oder ist das alles noch nicht geklärt?
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 22. Dezember 2020, 13:00:40
Zitat von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 12:07:58
Naja mal so gesagt, es gibt scheinbar Leute die seit ein paar Tagen angeblich nicht bei Oma im Altenheim anrufen können. Wo dann rauskommt das sich die Telefonnummer vor 2 Jahren(!) geändert hat  :P


Sprichst du da von dir?.....

Zitat von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 12:07:58
Ich sag mal so, Internettechniker gehen ja echt von Haushalt zu Haushalt, und wenn sich da einer von Ansteckt, der trägt das wie der Nikolaus von Haus zu Haus. Alternative wäre du lässt Leute bis zum ende der Pandemie ohne Internet sitzen, aber dann heißt es "Mein Homeoffice, mein Homeoffice...". APropos, natürlich würde ich Leute im Homeoffice auch nicht impfen, sondern erstmal die, die jeden Tag trotzdem zur Arbeit müssen, weil kein Homeoffice möglich ist

Wir hatten n Techniker hier, der nur nach Drängen meinerseits ne Maske aufgezogen hat, würde die Leute den Kopf ausm Hintern ziehen, wäre sowas ein deutlich kleineres Problem, im Vergleich zu anderen Bereichen.

Zitat von: FS am 22. Dezember 2020, 12:43:53
Wie ich bereits geschrieben habe: Das wird ab Sommer/Herbst 2021 eine heiße Diskussion in der Gesellschaft werden. Die Risikogruppen sind geimpft bzw. werden bald alle geimpft sein, die Corona-Patientenzahlen auf den ITS werden weniger, aber die Neuinfektionen sind weiterhin hoch bzw. steigen wieder. Alles dann lockern? Die Veranstaltungsbranche retten? Eventuell eine Virusmutation in Deutschland riskieren? Oder weiterhin alles nur mit hohen Auflagen öffnen?
Die üblichen Parteien werden sich dagegen wehren, Teile der Gesellschaft werden meckern (vielmehr als aktuell!).
Die aktuell hohen Infektionszahlen nehmen die Leute doch nur ernst, weil die ITS voll sind und die Todeszahlen steigen.

Es ist halt im wahrsten Sinne ein Dilemma, vermutlich mache ich mich sehr unbeliebt, aber für mich gehen andere Zweige auch deutlich vor gegenüber der Veranstaltungsbranche - und ich kenne selber viele Leute und habe selber oft in kleinen Locations gespielt oder gefeiert. Und: ich sehe zt eine etwas fragwürdige Haltung innerhalb der Musiker & Veranstalter, damit will ich die Notlage def, nicht herunterspielen, aber man kann sich dazu mal den Stimmenfang Podcast anhören zum Thema "Eine Musikerfamilie kämpft..." - da fallen Thesen, bei denen ich mir auch denke: Okay, dann gerne erst einmal die anderen unterstützen. Anderen orts in einer Ö-R.-Doku wird sich beschwert, dass Clubbetreiber Gelder bekommen, die sie dann aber ihrem Vermieter weiterreichen müssen (ja ach, logisch, wie wir alle im Zweifel) und das dann "Vermieter-Lobbyismus" nennen. Da hört es bei mir auch auf. Schließlich ist Miete = Grundsicherung des Erhalts = möglicher Fortbestand des Cubs. zT. haben Leute der Branche schon eine fragwürdige Haltung. Darf natürlich nicht pauschalisiert werden, ist vrmtl auch leicht offtopic
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 22. Dezember 2020, 14:55:18
Zitat von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 09:59:44
Bei mir auf Arbeit sitzt ein völlig inkompetenter rum, der wird vor mir geimpft weil er Fett ist

reiß dich zusammen....  >:(
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: FS am 22. Dezember 2020, 15:30:10
Zitat von: Erna_p am 22. Dezember 2020, 12:50:32
naja, aber wenn wir ehrlich sind, ist das auch der grund warum man das virus ernst nimmt bzw. warum man den ganzen zirkus veranstaltet. eine erkältung verbreitet sich auch in windeseile aber ist nicht gefährlich. wenn das virus nicht gefährlich wäre, müsste man trotz grosser infektionszahlen diese ganzen massnahmen nich ergreifen. also wenn wir an einem punkt sind, an dem das virus sich zwar verbreitet, aber nicht schlimm ist bzw. die leute nicht mehr bedroht als ne normale erkältung, dann muss man auch keine massnahmen dagegen ergreifen, meiner meinung nach... bezüglich diesen virusmutationen, hiess es da nicht mal dass der impfstoff auch bei mutierten varianten wirkt? oder ist das alles noch nicht geklärt?
Das Ganze wird ja nicht Schwarz oder Weiss ablaufen, sondern in einer merkwürdigen Grauzone. Ja, es wird weiterhin Corona-Tote geben, aber eben viel weniger als gerade. Wenn die Infektionszahlen hoch bleiben oder von einem Tiefpunkt wieder ansteigen, wird die Diskussion sich ständig um den Punkt drehen: Lasst es nicht soweit wie im Winter 2020 kommen - wenn wir uns jetzt einschränken, dann brauchen wir keinen Shutdown wie Weihnachten 2020.
Die Gegner werden antworten: Wir können uns aber nicht die ganze Zeit einschränken. Irgendwann müssen wir doch zur Normalität zurückkehren. Schaut doch auf die niedrige Todesrate...
Am Ende wird es irgendwann einen merkwürdigen, faulen Kompromiss geben, damit nicht so viele Unzufriedene die AFD bei der Bundestagswahl wählen...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 22. Dezember 2020, 16:57:03
Zitat von: FS am 22. Dezember 2020, 15:30:10
Das Ganze wird ja nicht Schwarz oder Weiss ablaufen, sondern in einer merkwürdigen Grauzone. Ja, es wird weiterhin Corona-Tote geben, aber eben viel weniger als gerade. Wenn die Infektionszahlen hoch bleiben oder von einem Tiefpunkt wieder ansteigen, wird die Diskussion sich ständig um den Punkt drehen: Lasst es nicht soweit wie im Winter 2020 kommen - wenn wir uns jetzt einschränken, dann brauchen wir keinen Shutdown wie Weihnachten 2020.
Die Gegner werden antworten: Wir können uns aber nicht die ganze Zeit einschränken. Irgendwann müssen wir doch zur Normalität zurückkehren. Schaut doch auf die niedrige Todesrate...
Am Ende wird es irgendwann einen merkwürdigen, faulen Kompromiss geben, damit nicht so viele Unzufriedene die AFD bei der Bundestagswahl wählen...

Genau das wird passieren, dieses Covid-19 wird genau wie die jährliche Grippe nie mehr weggehen. Da muss jetzt vorerst eine halbwegs Flächendeckende Impfung her. Damit das ganze deutlich eingedämmt ist. Wenn es erstmal eine Grundimuniersung wie bei der Grippe gibt geht auch die Anzahl der benötigten Intensivbetten runter.

Es wird genau wie bei der jährlichen Grippe (Die ja durch Masken und Abstand fast gar nicht mehr auftritt) weiterhin tote geben. Weil sich halt nicht jeder Impfen lässt, oder lassen kann, aber die muss man halt mit einkalkulieren.  Dagegen kann man nix machen, mit jährlich 20.000 Toten muss man halt auch bei der normalen Grippe rechnen

Ohne Flächendeckende Immunisierung wird man irgendwann wenn die Fallzahlen runtergehen die Schulen wieder (ohne Konzept genau wie beim letzten mal) öffnen, und der Käse geht von vorne los. Dafür müssen aber erstmal noch 2-3 Impfstoffe her

Ab Sommer wird man wieder Konzerte machen können, ob eine riesige Superspreadertour wie die Die Ärzte Tour stattfinden kann, ich habe da noch zweifel
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sushi am 22. Dezember 2020, 18:14:26
Spätestens wenn allen drei Risikogruppen eine Impfung ermöglicht worden ist, gehe ich davon aus, dass wir kaum noch Einschränkungen erleben werden. Neben diesen Gruppen weisen aller Wahrscheinlichkeit nach auch alle bisher Infizierten eine deutlich geringere erneute Ansteckungsrate auf. Allein diese Gruppe beträgt vermutlich bis Ende Januar rund zwei Millionen offiziell Erfasste. Unter Einbezug der Dunkelziffer multizipliert sich diese Zahl um den Faktor vier bis sechs. Entsprechend gehe ich davon aus, dass die Zahl der Todesfälle zum Frühjahr sinkt und auch zum Herbst hin so stabil sein dürfte, dass sie nicht mehr Menschen schädigen dürfte als es andere Viruserkrankungen tun.
Ich hoffe, ich bin nicht zu optimistisch und wir alle bis dahin vernünftig genug.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 22. Dezember 2020, 18:35:24
Zitat von: sushi am 22. Dezember 2020, 18:14:26
Spätestens wenn allen drei Risikogruppen eine Impfung ermöglicht worden ist, gehe ich davon aus, dass wir kaum noch Einschränkungen erleben werden. Neben diesen Gruppen weisen aller Wahrscheinlichkeit nach auch alle bisher Infizierten eine deutlich geringere erneute Ansteckungsrate auf. Allein diese Gruppe beträgt vermutlich bis Ende Januar rund zwei Millionen offiziell Erfasste. Unter Einbezug der Dunkelziffer multizipliert sich diese Zahl um den Faktor vier bis sechs. Entsprechend gehe ich davon aus, dass die Zahl der Todesfälle zum Frühjahr sinkt und auch zum Herbst hin so stabil sein dürfte, dass sie nicht mehr Menschen schädigen dürfte als es andere Viruserkrankungen tun.
Ich hoffe, ich bin nicht zu optimistisch und wir alle bis dahin vernünftig genug.

seh es genau so wie du
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: onlyKING am 22. Dezember 2020, 21:11:07
Genau meine Sicht der Dinge.  Wenn es kaum noch schwere Verläufe gibt, ist Corona ne Alltagskrankheit, die natürlich nie verschwinden wird.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 20. Februar 2021, 16:39:09
"Konzept" für Großveranstaltungen, jedoch nur für bestuhlte Konzerte und nicht für Hallen mit Stehplätzen.

https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/stufen-plan-grossveranstaltungen-ermoeglichen-35558158
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: PrinceFielder am 20. Februar 2021, 21:48:06
Klingt nach einem Top-Plan, so unmittelbar vor der dritten Welle.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 21. Februar 2021, 07:08:15
Ich bin ja mal sowas von dafür das wer seinen Impftermin absagt weil er Impfstoff XY nicht will sich gaaaanz hinten anstellen muss
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 21. Februar 2021, 09:29:05
Zitat von: Gabumon am 21. Februar 2021, 07:08:15
Ich bin ja mal sowas von dafür das wer seinen Impftermin absagt weil er Impfstoff XY nicht will sich gaaaanz hinten anstellen muss

Reflektion hilft. Sehr oft. Auch dir und auch hier. Nicht alles ist Schwarz-weiß. Man muss schon klar klären, warum der Termin nicht wahrgenommen wird. Bin kein Impfgegner, aber bei den diversen Ergebnissen und Infos aktuell nur verständlich, dass man mehr Sicherheit möchte. Wenn verpennt oder Ähnliches, kann man sicher strikter vorgehen. Aber genau so drängt man Leute wieder ins Abseits, wir wissen alle, wo diese dann oft stranden...

Ich denke, es geht abseits dessen eh niemand davon aus, dass die Tour diesen Winter im gewohnten Rahmen stattfindet.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 21. Februar 2021, 11:04:09
Zitat von: Phil8585 am 21. Februar 2021, 09:29:05

Ich denke, es geht abseits dessen eh niemand davon aus, dass die Tour diesen Winter im gewohnten Rahmen stattfindet.

Hach.. die sollten einfach alle endlich hinne machen. Oder sonst soll man die Tour dann halt auf Frühjahr 2022 verschieben, damit könnt ich noch knapp leben ^^''. Das wären dann bloss noch 3-4 Monate länger, das macht den Braten auch nich mehr fett. Bill Gates meint die Reichen Länder sollten mit der Impfung bis spätestens Ende 2021 durch sein. Dann wäre Frühjahr 2022 doch realistisch, wenns für 2021 nich mehr klappt.

Wer hat denn einen Impftermin abgesagt? Bei uns werden sowieso nur die Risikogruppe momentan geimpft und selbst da nur die wirklich alten. Bis wir dran kommen wirds vermutlich Sommer oder Anfang Herbst.. Vermutlich eher zweiteres.. Denke die Schweiz wäre zum Tourstart bereit -.- Deutschland ist aber vermutlich zu langsam und drum wirds wohl nix mit Winter 2021.. Aber Ich hab immer noch Hoffnung! ^^ Vielleicht überraschen die uns ja noch hahaha Und sonst soll man's halt auf Frühjahr 2022 schieben, wie gesagt.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Bobby die Bürste am 21. Februar 2021, 19:26:07
Zitat von: Erna_p am 21. Februar 2021, 11:04:09
Bill Gates meint die Reichen Länder sollten mit der Impfung bis spätestens Ende 2021 durch sein.

Das würde voraussetzen, dass Flinten-Uschi ein Projekt in ihrer Karriere nicht komplett in den Sand setzt. Gibt für alles ein erstes Mal...

Selbst wenn man davon ausgeht, dass es im Laufe des Jahres genug Impfdosen gibt und die Termine ohne größeres Chaos organisiert werden können, sehe ich uns noch zu weit davon entfernt, als dass Massenveranstaltungen stattfinden können. Alleine hier (http://www.youtube.com/watch?v=J69ULIOz0jY) sind zwei Personen, die sich nach eigenen Angaben nicht impfen lassen werden. Zwischen Querdenkern, neuen Virusmutationen und Kita-/Schulöffnungen bestehen weiterhin zu große Risiken für Lockerungen des Infektionsschutzes.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 22. Februar 2021, 10:06:20
Ist alles Kaffeesatz-Leserei, leider. Aber Äußerungen á la "sollte dann durch sein" sollte man nicht zu ernst nehmen. Es gibt insgesamt zu viele Variable und das wird sich, wie es klingt, so schnell nicht ändern. Selbst eine Verschiebung ins Frühjahr muss erstmal möglich sein, DÄ sind nicht die einzige Band der Größenordnung - KIZ bspw touren auch ab März. Und da wird es noch andere Bands geben.... Das wird ein Hauen-und-Stechen, keiner weiß, welche Hallen & Timings sich bspw Bands wie DTH gesichert haben, als sie für 2021 das Nachsehen hatten. Sehe da sehr große Probleme, in vielerlei hinsicht. Bleibe dabei, dass wir die DÄ Tour so schnell nicht terleben.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 22. Februar 2021, 10:37:02
Zitat von: Phil8585 am 22. Februar 2021, 10:06:20
Sehe da sehr große Probleme, in vielerlei hinsicht. Bleibe dabei, dass wir die DÄ Tour so schnell nicht terleben.

Ist ebenso Kaffeesatzleserei. Die Bands würden eh aneinander vorbei kommen. Wir werdens ja dann sehen. Ich bleibe optimistisch. Alles andere macht mich bloss depressiv.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 22. Februar 2021, 12:19:14
Das erste Konzert der Tour soll ja eigentlich Ende Oktober sein. Bis dahin erwarte ich ehrlich gesagt schon, dass sich das Leben wieder ziemlich normalisiert hat. Laut neuster Studie aus Israel, verhindert der Impfstoff ja auch eine Weiteransteckung zu über 90%.

Sobald alle Ü60-Personen sowie jüngere systemrelevante durchgeimpft sind, wird die ganze Geschichte ohnehin ihre Brisanz verlieren. Und das dürfte bis Ende Oktober ja wohl hoffentlich definitiv passiert sein. Insofern bin ich gar nicht so pessimistisch, was die Tournee und das Timing angeht.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 22. Februar 2021, 13:06:58
Zitat von: tialo am 22. Februar 2021, 12:19:14
Das erste Konzert der Tour soll ja eigentlich Ende Oktober sein. Bis dahin erwarte ich ehrlich gesagt schon, dass sich das Leben wieder ziemlich normalisiert hat. Laut neuster Studie aus Israel, verhindert der Impfstoff ja auch eine Weiteransteckung zu über 90%...

Das bezieht sich aber nur auf den derzeitigen Rolls-Royce unter den Impfstoffen: Biontech/Pfizer
....und auch diesbzgl. melden Wissenschaftler Zweifel an.
https://www.tagesspiegel.de/wissen/geimpfte-kaum-mehr-ansteckend-israelische-wissenschaftler-daempfen-biontech-euphorie/26937088.html
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 22. Februar 2021, 13:20:47
Zitat von: Tigi am 22. Februar 2021, 13:06:58
Das bezieht sich aber nur auf den derzeitigen Rolls-Royce unter den Impfstoffen: Biontech/Pfizer
....und auch diesbzgl. melden Wissenschaftler Zweifel an.
https://www.tagesspiegel.de/wissen/geimpfte-kaum-mehr-ansteckend-israelische-wissenschaftler-daempfen-biontech-euphorie/26937088.html

Eine gewisse Ansteckungsreduktion wird aber sicherlich auch bei den anderen Impfstoffen gegeben sein. Macht ja letztendlich auch Sinn: Wenn man selbst nicht wirklich erkrankt, dann gibt man das Virus auch weniger wahrscheinlich weiter, das ist ja schon länger bekannt. Und wenn der Impfstoff eine schwere Erkrankung verhindert, dann folgt ja das eine aus dem anderen.

Ich bleibe jedenfalls vorsichtig optimistisch.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 22. Februar 2021, 17:02:42
Wie die helfen und schützen ist doch nur zweitrangig wenn Deutschland so weiter impft wie bisher dann ist es egal ob das Konzert morgen oder im Oktober ist  ;D
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 22. Februar 2021, 19:00:13
Zitat von: Bobby die Bürste am 21. Februar 2021, 19:26:07
Das würde voraussetzen, dass Flinten-Uschi ein Projekt in ihrer Karriere nicht komplett in den Sand setzt. Gibt für alles ein erstes Mal...

Guter Witz, man hat diese völlig inkompetente Frau so weit immer weiter weg befördert weil man dachte da könnte die nichts mehr schlimmes anrichten. Jetzt sitzt die blöderweise auf dem wichtigsten Posten überhaupt, und man kriegt die geballte inkompetenz da nicht mehr weg
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 25. Februar 2021, 16:23:55
Wer sich etwas über die Impfung anhören will, verständlich erklärt von jemandem, der weiß, wovon er da spricht: http://www.youtube.com/watch?v=a_NpJU12_LA
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 25. Februar 2021, 16:35:42
Zitat von: supere10 am 25. Februar 2021, 16:23:55
Wer sich etwas über die Impfung anhören will, verständlich erklärt von jemandem, der weiß, wovon er da spricht: http://www.youtube.com/watch?v=a_NpJU12_LA

jep, kenn ich schon. Meine Chemikerin des Vertrauens ;D Video lohnt sich auf jeden Fall zum anschauen..
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 25. Februar 2021, 18:22:28
Völlig egal

Wer sich impfen lassen will lässt sich impfen und wer nicht der nicht.... da ist es jacke wie Hose.

Auf so ein Video zeigen euch gewissen Leute 10 Videos die vom Gegenteil reden  ;D
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 25. Februar 2021, 19:10:07
Zitat von: Hase am 25. Februar 2021, 18:22:28
Völlig egal

Wer sich impfen lassen will lässt sich impfen und wer nicht der nicht.... da ist es jacke wie Hose.

Auf so ein Video zeigen euch gewissen Leute 10 Videos die vom Gegenteil reden  ;D

Ich glaube, das ist nicht die Zielgruppe des Videos, sondern diejenigen, die sich generell schon impfen lassen würden, aber unsicher sind. Es ist ja für Laien nicht gerade einfach, die Berichte der Medien einzuordnen und Orientierung in dem Wust sich ständig ändernder Informationen zu finden.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 27. Februar 2021, 22:17:22
In Ländern wie Israel und England wirds wohl konkret mit "Lockerung nur für Geimpfte" während deutschland mal wieder irgendo bei 6% geimpfte rumgammelt
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 02. März 2021, 11:53:01
Zitat von: Hase am 25. Februar 2021, 18:22:28
Wer sich impfen lassen will lässt sich impfen und wer nicht der nicht.... da ist es jacke wie Hose.
Das lustige ist ja, dass es auf einmal Argumente gegen die Impfung gibt, die es bei keinem anderen Medikament je gab.
"Woher soll ich denn wissen, dass das keine Langzeitfolgen hat in 5 Jahren oder so?". Das weiß man bei KEINEM Medikament, das neu auf den Markt kommt. Beschwert sich trotzdem niemand drüber.
"Aber die generellen Nebenwirkungen!" Joa, hat JEDES Medikament. Bei einer OP kann man von der Narkose hops gehen. Hindert auch niemanden. Und ehrlich: ich hänge lieber zwei Tage mit schmerzendem Arm über der Toilette, als dass ich Corona bekomme. Wenn man davon nicht stirbt, hat man danach vielleicht sein Leben lang einen verminderten Geruchs- oder Geschmackssinn. Viel bessere Alternative natürlich.
Und wegen diesem "Mimimi, geimpfte dürfen mehr als ich": man MUSS sich impfen lassen, wenn man in bestimmte afrikanische Länder fliegt. Nie gehört, dass das jemanden stören würde.

Aber bei der Coronaimpfung ist alles ganz, ganz schrecklich!

Zitat von: Hase am 25. Februar 2021, 18:22:28
Auf so ein Video zeigen euch gewissen Leute 10 Videos die vom Gegenteil reden  ;D
Ich vertraue aber lieber einem Experten auf dem Gebiet, als der YouTube-Akademie Abschlussklasse 3c.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 02. März 2021, 12:54:16
Zitat von: supere10 am 02. März 2021, 11:53:01
Das lustige ist ja, dass es auf einmal Argumente gegen die Impfung gibt, die es bei keinem anderen Medikament je gab.
"Woher soll ich denn wissen, dass das keine Langzeitfolgen hat in 5 Jahren oder so?". Das weiß man bei KEINEM Medikament, das neu auf den Markt kommt. Beschwert sich trotzdem niemand drüber.
"Aber die generellen Nebenwirkungen!" Joa, hat JEDES Medikament. Bei einer OP kann man von der Narkose hops gehen. Hindert auch niemanden. Und ehrlich: ich hänge lieber zwei Tage mit schmerzendem Arm über der Toilette, als dass ich Corona bekomme. Wenn man davon nicht stirbt, hat man danach vielleicht sein Leben lang einen verminderten Geruchs- oder Geschmackssinn. Viel bessere Alternative natürlich.
Und wegen diesem "Mimimi, geimpfte dürfen mehr als ich": man MUSS sich impfen lassen, wenn man in bestimmte afrikanische Länder fliegt. Nie gehört, dass das jemanden stören würde.

Dem stimme ich grundsätzlich ja zu...  ;) dennoch sollte es keine durch die Hintertür gewordene Impflicht werden im Sinne von geimpfte dürfen in Kinos, Konzerte, Theater etc.

Sich finde sowas sollte für alle möglich sein, vielleicht gibt es ja sogar leuute die garnicht geimpft werden dürfen (gesundheutlich oder so) dann würde man diese auch ausschließen.

Das Ding ist halt das man ein guten Weg findet, und der kann nun mal nicht sein nur geimpfte dürfen was

klingt jetzt blöd aber so ein afrikanisches Land ist halt nicht um die Ecke und ist für mich auch nicht mit ein Konzertbesuch oder ähnlichen zuvergleichen...

Bin gespannt wie sich das entwickelt und sofern noch nicht alle Impfangebote bekommen können ist die Diskussion darüber auch hinfällig... wobei so ein Ärzte Konzert nur mit Ärzten und Ü70 jährigen auch was hätte  ;D
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 02. März 2021, 14:03:06
Zitat von: Hase am 02. März 2021, 12:54:16
... wobei so ein Ärzte Konzert nur mit Ärzten und Ü70 jährigen auch was hätte  ;D

;D ;D
... und die elektrischen Rollstühle vom MTV-Unplugged-Konzert könnten wieder zum Einsatz kommen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 02. März 2021, 14:18:46
Zitat von: Hase am 02. März 2021, 12:54:16
Dem stimme ich grundsätzlich ja zu...  ;) dennoch sollte es keine durch die Hintertür gewordene Impflicht werden im Sinne von geimpfte dürfen in Kinos, Konzerte, Theater etc.
Sich finde sowas sollte für alle möglich sein, vielleicht gibt es ja sogar leuute die garnicht geimpft werden dürfen (gesundheutlich oder so) dann würde man diese auch ausschließen.
Das Ding ist halt das man ein guten Weg findet, und der kann nun mal nicht sein nur geimpfte dürfen was
Auch durch die "Hintertür" gibt es keine Impfpflicht in meinen Augen. Es geht halt wie bei vielen Krankheiten um die oft zitierte "Herdenimmunität". Und so lange diese durch Impfungen nicht erreicht ist, können die die sich freiwillig impfen halt auch gewisse "Vorteile" genießen. Wie jeden ja nicht von der Streichung finanzieller Dinge oder lebensnotwendigkeiten, sondern darum dass eine geimpfte Person 1-2 Monate vor einer nicht Geimpften nicht lebensnotwendige Dinge machen darf. Mehr als ein mal wurde schon geschrieben, dass man ohne Masern-Impfung keinen KITA-Platz bekommt (die Entziehung des Sorgerechts könnte meinetwegen damit aber durchaus einhergehen ;) ) Warum soll das hier anders sein, so lange es ein offenbar noch immer hoch ansteckendes VIRUS gibt, welches sich schnell verbreitet. Wie können natürlich auch bis 2032 warten bis dann alle (zwangs-)geimpft sind und erst dann die Restaurants und Konzerthallen wieder öffnen, aber dann hat sich die Hälte der Menschheit sicher schon gegenseitig erschossen ;) oder so.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 02. März 2021, 14:59:21
Zitat von: StefanH am 02. März 2021, 14:18:46
Auch durch die "Hintertür" gibt es keine Impfpflicht in meinen Augen. Es geht halt wie bei vielen Krankheiten um die oft zitierte "Herdenimmunität". Und so lange diese durch Impfungen nicht erreicht ist, können die die sich freiwillig impfen halt auch gewisse "Vorteile" genießen. Wie jeden ja nicht von der Streichung finanzieller Dinge oder lebensnotwendigkeiten, sondern darum dass eine geimpfte Person 1-2 Monate vor einer nicht Geimpften nicht lebensnotwendige Dinge machen darf. Mehr als ein mal wurde schon geschrieben, dass man ohne Masern-Impfung keinen KITA-Platz bekommt (die Entziehung des Sorgerechts könnte meinetwegen damit aber durchaus einhergehen ;) ) Warum soll das hier anders sein, so lange es ein offenbar noch immer hoch ansteckendes VIRUS gibt, welches sich schnell verbreitet. Wie können natürlich auch bis 2032 warten bis dann alle (zwangs-)geimpft sind und erst dann die Restaurants und Konzerthallen wieder öffnen, aber dann hat sich die Hälte der Menschheit sicher schon gegenseitig erschossen ;) oder so.

Dooch es kann eine "Impflicht" durch die Hintertür geben.

Spahn wurde letztens gefragt wie das aussieht mit Vernstaltung für nur geimpfte...seine Antwort "im privaten Sektor" haben die keinen einfluss...
flasch die Regoierung könnte auch da sagen, Leute macht Konzepte das es möglich ist. ich finde, eiine auch zeitweise Ausgrenzung von nicht geimpften stellt für mich eine Art Diskriminierung dar.

Wie gesagt ich selbst würde mich impfen lassen aber es sollte auch möglich sein sich mit anderen Ansichtsweisen zubeschäftigen. Finde es auch eine Frechheit von Arbeitgebern das sie Leute rausschmeißen die sich nicht impfen lassen haben...

Wie ich schon sagt alle die sich impfen lassen wollen sollen es tun (achso viele wollen ja dann auch lieber den BionTech Impfstoff, da er wohl "besser" ist), ich vermute aber das wir micht vor Herbst/Winter in den Genuss kommen, leider

Achso... ich male jetzt nicht schwarz aber wer sagt das diese "Bedingungen" dann nur für begrenzt sind und die Veranstalter und Co nicht sagen...okay auch in 2 - 3 Jahren lassen wir keine geimpften rein ;D

Und wenn das mit dem digitalen Impfpass so gut läuft wie mit der App... naja dann kann der Ticketkampf ja beginnen  ;D ;D ;D

EDIT: Was macht da eingentlich Gabu, er gibt doch immer flasche Namen bei personalisierten Tickets an  ;D ;D ;D
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 02. März 2021, 15:35:13
Warum sollten die, die geimpft sind und nicht mehr krank werden können, genauso wenig Bewegungsfreiheit haben, wie nicht geimpfte?
Wenn 1.000 geimpfte auf einem Haufen sind, passiert denen nichts. Wenn da ein ungeimpfter dabei ist, dann halleluja.

Das ist ja keine Bevorzugung von geimpften, sondern ein Schutz für die, die nicht geimpft sind. Die werden in dem Umfeld dann krank.
Aber warum sollte man dem Rest dann Sachen verwehren, wenn es dann doch Möglichkeiten gibt? Das ist ja auch für die Kultur wichtig.
Wichtig für Menschen, die seit über einem Jahr nicht arbeiten dürfen.

Und das mit der Herdenimmunität ist halt auch nicht so leicht. Je nach R-Wert könnten das bis zu 70% der Menschen sein.

Und natürlich sollte man auch andere Sichtweisen sehen. Aber da kommen ja absolut keine guten Argumente.
Unfruchtbarkeit, Autismus, Bill Gates... oder Argumente, wie von mir bereits beschrieben, die sich auf jedes Medikament anwenden lassen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 02. März 2021, 15:45:04
@Hase
Wenn ich über Impfpflicht spreche dann spreche ich immer von einer staatlich verordneten Impfpflicht. Jeder kann auf seiner Veranstaltung Dinge selbst bestimmen, wobei ja gerade irgendwo darüber geurteilt wird, ob zwei Ü40 Leute von einer Fete für junges Partyvolk ausgeschlossen werden dürfen, aber das nur nebenbei. Das von Dir geschilderte ist dann quasi eine situative Impfpflicht. Gezwungen wird aber niemand, man muss dann nur mit Einschränkungen auf privater Ebene rechnen.

Der Entwurf der MPK-Konferenz morgen spricht übrigens davon, die Öffnung von Theatern, Konzert- und Opernhäusern sowie Kinos in einem VIERTEN Öffnungsschritt zu ermöglichen. Morgen sollen dann erst einmal ab dem 8. März Dinge für den ZWEITEN Öffnungsschritt besprochen werden. Alles unter Vorbehalt des tatsächlichen Gesprächsergebnisses morgen. Wir werden sehen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 02. März 2021, 16:35:25
Was ich bei dieser Diskussion immer interessant finde, ist, dass oft von "Impfprivilegien" gesprochen wird. Aber eigentlich handelt es sich doch gar nicht um Privilegien, sondern um Grundrechte, die wir vor der Pandemie alle hatten und die (aus meiner Meinung nach gutem Grund) vorübergehend entzogen wurden. Wenn eine Person aber nun geimpft ist UND den Virus nicht weiterträgt, gibt es doch rein rechtlich eigentlich keinen Grund, warum diese Person dann nicht wieder alle Freiheiten zurückbekommen könnte.

Wenn die Geimpften dann fleißig auf Konzerte gehen, in Restaurants, etc. wäre auch der gebeutelten Branche geholfen. Diejenigen, die in der Zeit noch nicht geimpft wurden, müssen dann halt noch ne Weile geduldig sein und den anderen den Spaß einfach mal gönnen. Wenn dann irgendwann alle, die wollen, geimpft wurden, kann man meiner Meinung nach alles komplett öffnen. Die Geimpften sind ja geschützt und diejenigen, die nicht geimpft werden möchten, kennen die Risiken.

Ein großes Problem sehe ich da eher bei denen, die nicht geimpft werden dürfen. Das sind dann die traurigen Einzelfälle, wobei man da auch sagen muss, dass es diese Fälle auch ohne Corona gibt, z.B. extrem immunschwache Krebspatient*innen etc. Da nimmt die Gesellschaft ja auch keine Rücksicht drauf. Schön ist das alles natürlich nicht. Ich hab aber auch das Gefühl, dass es für das alles keine Lösung gibt, bei der nicht irgendjemand der Verlierer ist. 
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 02. März 2021, 18:16:01
Es kommt doch auch noch bisschen drauf an, in wie weit die geimpften den Virus noch weiterverbreiten. Das ist ja scheinbar noch nicht geklärt. Wenn die geimpften den Virus nicht mehr wirklich verbreiten, dann seh ich auch kein Problem bei denen, die nicht geimpft werden dürfen. Denen kann man ein ärztliches Attest geben, dass sie nicht geimpft werden dürfen und dann können sie auch an Verantstaltungen teilnehmen, die für geimpfte offen sind, auch ohne geimpft zu sein (wenn sie das wollen, Restrisiko bleibt natürlich). Problematisch ist das eher, wenn man trotz Impfung den Virus immer noch weiterverbreiten kann.

Ansonsten bin ich gleicher Meinung wie Meliciraptor. Ich finde es absolut legitim, wenn geimpfte wieder alles, was normalerweise möglich ist, machen können. Weil rationale Gründe, sich nicht impfen zu lassen, abgesehen von gesundheitlichen Gründen bei denen man das nicht darf, gibt es meines Erachtens nach keine. Das ist dann jedem frei gestellt, ob er das machen will oder nicht. Ist ne blosse Entscheidung, was einem wichtig ist. Wie bei allen Dingen im Leben.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 02. März 2021, 18:27:37
Zitat von: Erna_p am 02. März 2021, 18:16:01
Es kommt doch auch noch bisschen drauf an, in wie weit die geimpften den Virus noch weiterverbreiten.

Das habe ich ja hier geschrieben:

Zitat von: Meliciraptor am 02. März 2021, 16:35:25
Wenn eine Person aber nun geimpft ist UND den Virus nicht weiterträgt...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 02. März 2021, 18:34:29
Zitat von: Meliciraptor am 02. März 2021, 18:27:37
Das habe ich ja hier geschrieben:

Zitat von: Meliciraptor am Heute um 16:35:25
Wenn eine Person aber nun geimpft ist UND den Virus nicht weiterträgt...

Ja, aber ich hab das eher darauf bezogen, dass dann auch die Leute, die nicht geimpft werden dürfen wieder alles machen können. Wenn es wirklich so ist, dass man den Virus nicht weitergibt, wenn man geimpft ist. Weil dann können sich die, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden dürfen, auch nicht anstecken bei jemandem der geimpft ist ;)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 02. März 2021, 20:35:23
Zitat von: Meliciraptor am 02. März 2021, 16:35:25
Was ich bei dieser Diskussion immer interessant finde, ist, dass oft von "Impfprivilegien" gesprochen wird. Aber eigentlich handelt es sich doch gar nicht um Privilegien, sondern um Grundrechte, die wir vor der Pandemie alle hatten und die (aus meiner Meinung nach gutem Grund) vorübergehend entzogen wurden.

Und genau das ist es was vielen halt sauer aufstößt (da rede ich nicht von den extrem Leuten die so unterwegs sind)

ich hoffe nur das angenommen nur geimpfte dürfen was besuchen, es in paar jahren nicht heißt okay, jetzt packen wir halt jedes jahr die aktuelle Grippeschutzimpfung mit in die AGB und wer die nicht kommt nicht rein...

ich weiß man kann das bis ins kleine Detail spinnen aber so ist es nun mal und sowas kann und darf nun mal hinterfragt werden dafür leben wir ja nun mal in einem freien Land. Ich weiß das man irgendwo auch immer Kompromisse eingehen muss und es nie allen recht machen kann oder wird aber halt pauschal sagen so nur geimpfte dürfen das oder das finde ich halt auch zu einfach dafür das die Politik und Co sehr viel zeit planlos verstrichen lassen haben, meiner Meinung nach.

Aber nun gut ich warte auf das impfangebot und das es eher früher kommt als später damit möglich schnell größere Veranstaltungen stattfinden können.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 02. März 2021, 21:34:25
Ich finde es ja lustig, wenn von "Grundrechten" gesprochen wird. Welche Grundrechte werden denn ausgesetzt? Ein Konzertbesuch ist kein Grundrecht. Freie Meinungsäußerung schon. Es gibt das Recht auf Versammlungen. Machen die ganzen Impfgegner und Covidioten ja ständig und keiner von denen wurde verhaftet. Meckern aber trotzdem darüber, dass sie das nicht dürfen.

In meinen Augen wurden absolut keine Grundrechte ausgesetzt. Man verwechselt nur Teilnahme an Angeboten mit Grundrechten.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 02. März 2021, 22:56:18
Zitat von: supere10 am 02. März 2021, 21:34:25
Ich finde es ja lustig, wenn von "Grundrechten" gesprochen wird. Welche Grundrechte werden denn ausgesetzt? Ein Konzertbesuch ist kein Grundrecht. Freie Meinungsäußerung schon. Es gibt das Recht auf Versammlungen. Machen die ganzen Impfgegner und Covidioten ja ständig und keiner von denen wurde verhaftet. Meckern aber trotzdem darüber, dass sie das nicht dürfen.

In meinen Augen wurden absolut keine Grundrechte ausgesetzt. Man verwechselt nur Teilnahme an Angeboten mit Grundrechten.

mag sein, das du dies nicht so siehst, aber selbst die Bundesregierung sprach am 28. Oktober von massiven Einschränkungen von Grundrechten als sie beschloss Kontaktbeschränkungen im öffentlichen und privaten Raum durchzusetzen, Schulen und Kitas zu schließen, Beherbergungsverbote auszusprechen, Schließung von Kinos Theater Bordelle Schwimmbädern Fitnessstudios und ähnlichen anzuordnen und Unterhaltungsveranstaltungen mit Publikum zu verbieten und nicht zuletzt die ungestörte Religionsausübung einzuschränken.
Des Weiteren wurde die Versammlungsfreiheit eingeschränkt. Dies ist auch ein Grundrecht.
Grundrechte wurden auch außer Kraft gesetzt, oder eingeschränkt, indem man das Grundrecht auf Freizügigkeit eingeschränkt hat. Also das Verbot des Aufenthaltes in bestimmten Gebieten.
Das Grundgesetz Unverletzlichkeit der Wohnung wurde im übrigen auch ausgesetzt.
Diese und einige weitere Maßnahmen sind zwar durch das Infektionsschutzgesetz gerechtfertigt worden, jedoch nur wenn sie verhältnismäßig sind. Dies wird von nicht wenigen Rechtsgelehrten in dieser Form und Länge zu Recht bezweifelt. Kannst dir ja mal Ausarbeitungen der oppositionellen Parteien wie FDP oder der Linken zu diesem Thema ansehen.

Zitat von: Meliciraptor am 02. März 2021, 16:35:25
Wenn die Geimpften dann fleißig auf Konzerte gehen, in Restaurants, etc. wäre auch der gebeutelten Branche geholfen.
Ist nur etwas engstirnig gedacht...
Der verlorene Umsatz ist nicht wieder reinzuholen. Zumal man in dieser Zeit weiterhin Kosten generiert und keine Einnahmen verzeichnet.
Leute die ihr komplettes Erspartes incl. Altersvorsorge als Selbständige in diese Zeit aufgebraucht haben, dehnen ist nicht wirklich geholfen, wenn du ein paar mehr Konzerte, oder Restaurantbesuche einplanst. Hierzu empfehle ich Beiträge des Bündnisses "Alarmstufe Rot" anzusehen.

Der Beruf des Friseurhandwerkes ist vom eingenommenen Trinkgeld abhängig. Im Schnitt werden ca. 200 Euro pro Arbeitskraft und Monat eingenommen. ( 20 Arbeitstage, pro Tag ca. 5 Kunden mit je 2 Euro Trinkgeld ) Dazu kommen 67% Kurzarbeitergeld vom Mindestlohn. Das heißt weniger von schon wenig...
Die zu beantragende Aufstockung des Gehaltes für Minderverdienende beläuft sich nach meinen Kenntnissen auf um die 150Euro im Monat.
10 Wochen Schließung bedeuten mehrere Hundert Euro die weg sind und auch nicht durch mehr Friseurbesuche auszugleichen sind.

Eine selbständige die ein Bekleidungsgeschäft hat, wird bei Wiedereröffnung ihres Geschäftes nicht wirklich mehr (z.B.) Hosen verkaufen, weil fast alle in dieser Zeit online einkaufen. Und auch dein zur Verfügung stehendes Entgelt wird begrenzt sein, wie auch dein Mitleid für Konkursgefährdete.

Solange wie staatliche Hilfen gar nicht, oder nur sehr stockend gewährt werden, wird Konkurs und Arbeitslosigkeit durch unsere Regierung toleriert und gefördert.

Über das Impfthema könnte ich mich jetzt auch lang und breit auslassen. Aber dies möchte ich dem geneigten Leser nicht zumuten. Ich vertrete in etwa eher @Hases Standpunkt.

Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 03. März 2021, 06:25:03
Das - entschuldige - Geseier der stockend fließenden Hilfen kann ich nicht mehr hören.

Ja, insbesondere die Überbrückungshilfe (ÜBH) I und II waren mit Anlaufschwierigkeiten verbunden, auch die Novemberhilfe war zunächst erst Ende November beantragbar und mit anfänglichen Abschlagszahlungen von EUR 10.000 weit weg von Scholz' Bazooka-Gerede. Aber inzwischen läuft das wirklich super. In Niedersachsen beantrage ich Novemberhilfen und noch am gleichen Tag kommt der Bescheid der Abschlagszahlung, ca. 1 Woche später der endgültige Bewilligungsbescheid. Bis das Geld fließt dauert es dann 3-4 Tage.

Gleiches gilt für die Neustarthilfe der Soloselbständigen und die ÜBH III für die aktuell anstehenden Monate. Die erste Neustarthilfe habe ich an Tag 2 der Verfügbarkeit gestellt, an Tag 3 war der Bescheid da, an Tag 6 (übers Wochenende) das Geld auf dem Konto der Person.

Einzelhändler können Ihre Saisonware auf 10% des EK abschreiben und den "Verlust" als ÜBH III bei entsprechenden Umsatzrückgängen bis zu 90% erstatten lassen als Fixkosten. Somit könnte die Saisonware "verramscht" werden, wobei dann ggf. die ÜBH wieder zurück gezahlt werden muss. Der Staat wirft wirklich mit viel Geld herum was bei vielen auch gut ankommt. Dass es bei jeder Hilfe Lücken gibt und die "unbürokratische Hilfe" bei weitem nicht so unbürokratisch ist wie man denkt, sie bei jeder ÜBH die Regularien ändern, ja das ist blöd, aber immerhin fließt für viele wirklich viel Geld. Beschäftigte im Niedriglohnbereich sind natürlich arg gekniffen, genau wie die Lebenskünstler die von der Hand in den Mund leben oder die Trinkgeldempfänger.

Und das Gerede von FDP und Die Linke mag ich mir zu dem Thema gar nicht mehr anhören. Wenn ich Lindners Gesicht nach den Beschlüssen sehe will ich am liebsten zu Frauentausch umschalten, das ist der Fremdschämfaktor geringer. Derjenige der gesagt hat, man sollte lieber nicht regieren als falsch (oder so ähnlich), plustert sich auch, schimpft und meckert, hat aber auch keine bessere Lösung außer zu sagen, was gemacht wird ist entweder zu kurz gedacht, dauert viel zu lang oder hat hinterher nicht funktioniert. Soll Lindner doch mal seine Glaskugel rausrücken und sagen wie es geht, aber aus seiner Position ist das natürlich einfach, weil er hat ja nix zu sagen, da kann man schön rumposaunen.

Ja, diese Corona-Krise ist großer Mist für viele. Für viele steht die Existenz auf dem Spiel, aber durch Kurzarbeitergeld (KUG) und die zahlreichen Corona-Hilfsprogramm von Bund und Ländern wird vielen Unternehmern unter die Arme gegriffen, auch wenn es natürlich zahlreiche Fälle gibt, die solche Hilfen nicht in Anspruch nehmen konnten, da sie gar keine Fixkosten hatten und daher nur den Weg zum Amt antreten konnten. Neben der ÜBH wurden ja auch andere PRogramme der Länder gestartet. Niedersachsens Investitionsprogramm für die Gastro wurde nach ein paar Tagen gestoppt, da es zu viele Anträge gab. Das liegt im November die Gastrobranche brach und  zig Unternehmer betragen erstmal Gelder für Umbaumaßnahmen.

Das hat mit den Konzerten wenig zu tun, gebe ich zu, aber noch heute stellen sich Unternehmer vor die Kamera und pupsen rum, es fließt kein Geld. Ja dann habt Ihr es wohl einfach noch nicht beantragt. Und bei allen Regelungen zu den ÜBH oder November/Dezemberhilfen steht: "Es handelt sich um eine Billigkeitsleistung ohne Rechtsanspruch"... Ich habe keine Ahnung wie es in anderen Ländern so aussieht, aber so schlecht ist die Unterstützung in Deutschland mE nicht, auch wenn der ein oder andere vielleicht den Gang zum Amt antreten muss. Aber auch da wurden Erleichterungen geschaffen, so dass angespartes Vermögen nicht zwingend zuerst verbraucht werden musste, was den Soloselbständigen entgegen kommt. Das bringt den Leuten Ihren Spaß am Leben nicht sofort wieder zurück, sichert aber schon den Umstand, dass nach den Lockdowns wieder viele Ihr gewohntes Leben leben können.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 03. März 2021, 08:15:57
Danke an @Sams, dachte schon stehe alleine dar  ;D

Viel sage ich jetzt auch nicht mehr dazu, meine Meinung habe ich geäußert (mehrfach)

Kleines Off-Topic: ich finde es auch ganz sehr erschreckend das man in der heutigen Welt scheinbar sich zu kein Thema mehr kritisch äußern darf oder vielleicht nicht alles gut findet ohne das man gleich in gewisse Ecken geschoben wird nur weil man nicht auf diese ganzen "Gutmenschen" zug aufspringt, das merkt man in der Pandemie auch ganz besonders. Zum Glück ist es hier im Forum nicht so extrem wie bei den Sozialen Netzwerken...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 03. März 2021, 09:26:05
Das mit den "Konzerte nur für Geimpfte" kann man aber halt auch erst machen wenn genug Impfstoff da ist.

Sonst kann man durchaus davon rechnen das Leute bevorteilt werden und das geht rechtlich nicht. Ich will mich ja impfen lassen, am besten jetzt gleich. Auch mit Astrazeneca. Aber nicht mal das krieg ich obwohl die Impfdosen vor sich hingammeln weil die kompletten Landesregierungen völlig inkompetent sind
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 03. März 2021, 09:31:10
Zitat von: StefanH am 03. März 2021, 06:25:03Das - entschuldige - Geseier der stockend fließenden Hilfen kann ich nicht mehr hören.
Tätowierer bekommen seit Anfang an: nichts. Gar nichts. Die dürfen nicht arbeiten und bekommen keine staatliche Hilfe. Ich kenne welche und die stehen extrem knapp vor der kompletten Existenzvernichtung. Keine Ersparnisse mehr, Laden muss dicht gemacht werden, ab zum Arbeitsamt. Und das wird nicht nur tätowierern so gehen. Auf die Kulturszene scheißt man ja auch komplett.

Aber wenigstens werden Großkonzerne wie Lufthansa mit Milliarden zugeschüttet. Scheiß auf den kleinen Bürger.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 03. März 2021, 09:50:42
Zitat von: supere10 am 03. März 2021, 09:31:10
Tätowierer bekommen seit Anfang an: nichts. Gar nichts. Die dürfen nicht arbeiten und bekommen keine staatliche Hilfe. Ich kenne welche und die stehen extrem knapp vor der kompletten Existenzvernichtung. Keine Ersparnisse mehr, Laden muss dicht gemacht werden, ab zum Arbeitsamt. Und das wird nicht nur tätowierern so gehen. Auf die Kulturszene scheißt man ja auch komplett.

Aber wenigstens werden Großkonzerne wie Lufthansa mit Milliarden zugeschüttet. Scheiß auf den kleinen Bürger.

Yes, das stimmt...ähnliche Geschichten kenne ich von Friseuren, die - weil die Monate vor Lockdown 2 top liefen - keinen Anspruch auf Hilfe haben. Das ergibt natürlich gar keinen Sinn und muss verbessert werden. Soll man sich nun Einkünfte verkneifen, um im Folge-Lockdown Anspruch zu haben!? Parallel dazu habe ich gerade aus der Künstler/Musik/Clubszene aussagen gelesen, bei denen ich null Mitleid habe, wenn Selbstständige Musiker im Interview weinen, weil Miete & Kind geld brauchen, gleichzeitig aber zu stolz sind "und es nicht einsehen" zum Amt zu gehen...da kann die Not nicht groß sein, sorry.....denke, das ist seeehr divers und schwer 1 zu 1 nachzuvollziehen, wo es gut läuft & wo unfair
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 03. März 2021, 10:41:22
Galeria Kaufhof hat soviel Geld bekommen das man auch  allen Mitarbeitern einfach Lebenslang ihren Lohn hätte weiterzahlen können

und in 3 Monaten hält der Laden sicher wieder die Hand auf
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 03. März 2021, 11:28:41
Tätowierer bekommen genau wie Einzelhändler oder andere betroffenen auf Antrag einen Teil Ihrer Fixkosten erstattet. Dazu zählt u.a. die Miete. Deshalb sind Vermieter auch von den Hilfen ausgeschlossen, was ich im Grunde auch nicht richtig finde. Denn wenn die Mieter nicht zahlen, muss der Vermieter trotzdem weiter seine Darlehen bezahlen, aber das ist eine andere Sache.

Und ja, wenn die Fixkostenerstattung nicht ausreicht, dann hilft nur der Weg zum Amt. Nicht schön. Aber dass es nichts gibt, stimmt so auch nicht.

Dass nun die Veranstalter ein großes Stück vom Kuchen abbekommen (November- und Dezemberhilfe) mag irgendwie ungerecht erscheinen. Aber die Subunternehmer die vornehmlich (80%) Umsatz mit den seit November geschlossenen Branchen tätigen, konnten ja auch die November- und Dezemberhilfen beantragen. Aber mit diesen Maßnahmen können Kulturschaffende zumindest einen Teil der Hilfe abbekommen. Ich weiß gar nicht wie das in anderen Ländern geregelt ist, aber ich habe schon den Eindruck, dass Deutschland sehr viel finanzielle Unterstützung bringt, auch mit den vorgezogenen Verlustvorträgen nach 2019, um nicht die Steuerzahlungen 2019 tätigen zu müssen, die man dann mit den Verlusten 2020 erst im Jahr 2021 oder noch später "wiederholen" kann.
Problematisch sind bei den ÜBH halt diejenigen, die keine Fixkosten haben, also Ton und Lichtleute, die in Ihrer Bude hocken und von dort zu den Konzerten fahren würden, die haben natürlich auch keine Fixkosten und können keine Hilfen erhalten, für die bleibt nur die Hilfe "Arbeitslosengeld II".

Und die Millionen welche Lufthansa und Co bekommen, sind ja "nur" Darlehen. Die müssen irgendwann zurück gezahlt werden. Welchem "Kleinunternehmer" helfen denn Darlehen, den Leuten helfen nur nicht zurückzahlbare Zuschüsse wie eben die November- und Dezemberhilfen.

Ich bin froh das ich davon nicht betroffen bin, helfe aber unseren Mandanten wo wir nur können und das Wust der Regularien ist wirklich irre, insbesondere wenn man bedenkt, dass die Regeln rückwirkend geändert werden.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 03. März 2021, 11:35:28
Zitat von: Phil8585 am 03. März 2021, 09:50:42
Yes, das stimmt...ähnliche Geschichten kenne ich von Friseuren, die - weil die Monate vor Lockdown 2 top liefen - keinen Anspruch auf Hilfe haben. Das ergibt natürlich gar keinen Sinn und muss verbessert werden.
Das ist doch Quatsch. Die ÜBH II (Fixkosten 09-12/2020) war an einen Umsatzrückgang im 1. Lockdown bis Juni gekoppelt. Für die ÜBH III ist nur der Rückgang im Vergleichsmonat zum Jahr 2019 (nicht 2020) relevant. Auch dass Verluste notwendig sind (FAZ 08.01.2021) ist inzwischen wieder gekippt worden. Und wenn die Monate vor Lockdown 2 Top liefen, gibt es doch auch keinen Grund für Hilfeansprüche für diese Monate, oder irre ich mich da?
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 03. März 2021, 12:19:30
Hier mal ein paar Worte von Alexander Kaschte (Samsas Traum), dessen Frau Tätowiererin in Marburg ist:

Vom 06.12.:
ZitatDas Tattoo-Studio meiner Frau wurde im November zwangsgeschlossen, obwohl Asja pro Tag nicht mehr als zwei Personen empfängt, selten in Kopfnähe arbeitet, bei der Arbeit einen Mundschutz trägt und ihr Studio penibel sauber hält.
Bis heute sind die für die Schließung versprochenen ,,Novemberhilfen" nicht bei uns eingetroffen, bis Mittwoch vergangener Woche war nicht einmal klar, wo und wie die Gelder zu beantragen sind. Leider erweckt der Gesamtablauf den Eindruck, dass auf Zeit gespielt wird und Antragstellern Steine in den Weg gelegt werden, die eindeutig aussieben sollen.

Asja ist ein Sonderfall, auf den nicht eingegangen werden kann: Sie wird für mittlerweile fast zwei Monate Schließung keine Entschädigung erhalten, weil die Bemessungsgrundlage für die Gelder der November 2019 ist – in dieser Zeit ruhte Asjas Gewerbe, sie hat sich um unsere damals ein Jahr alte Tochter Ronja Maria gekümmert. Der Grund für das Ausbleiben der Novemberhilfen ist also die Mutterschaft gegenüber einer deutsche Staatbürgerin. Insgesamt (Wegbrechen des SAMSAS-TRAUM-Weihnachtskonzertes plus Schließung Tattoo-Studio) ist meiner Familie durch Maßnahmen der Deutschen Bundesregierung bisher ein Umsatz im mittleren fünfstelligen Bereich durch die Lappen gegangen.

Vom 17.01.:
ZitatFür die Corona-Verluste von SAMSAS TRAUM und ASJA KASCHTE TATTOO, die mittlerweile im mittleren fünfstelligen Bereich liegen, haben wir etwas mehr als 1.000 Euro vom Staat erhalten. Es wird immer unklarer, ob Asjas Tattoo Studio den Frühling überlebt. Die Gelder, die nach Aussagen der Politiker fließen, fließen nicht für uns, und leider fließen sie auch für niemanden, den wir kennen. Stattdessen wird das Kleingedruckte von Hilfsanträgen geändert, nachdem die Anträge bereits gestellt wurden. Sogar Steuerberater schreien auf; Betroffene wissen, worüber wir schreiben.

Vom 27.02.:
ZitatDie Stimmung wird auch bei uns abgespannter und gereizter – aus nachvollziehbaren Gründen. Das Tattoo-Studio von ASJA KASCHTE kann noch sechs Wochen durchhalten, danach ist auch diese Existenz vernichtet und sämtliche Rücklagen aufgebraucht. Wir bereiten uns aktuell darauf vor, den Laden dicht zu machen. Nach insgesamt fast sieben Monaten Zwangsschließung steuert unsere Familie langsam auf Verdienstausfälle im sechsstelligen Bereich zu; wir hätten nie gedacht, dass es einmal so weit kommen würde. Das ständige Brändelöschen macht sich langsam nervlich und körperlich bemerkbar.

Das kann ich auch so von mir bekannten Leuten bestätigen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 03. März 2021, 12:58:14
Die Hilfen sollen halt möglichst unbürokratisch und schnell über die Bühne gehen. Dann werden Bemessungszeiträume etc. definiert, bei denen zB. die hier skizzierten Fälle von Tätowierern, freischaffende Musiker etc. hinten runter fallen. Das ist für die Betroffenen extrem hart und ich hoffe sehr, dass hier Lösungen gefunden werden - zeitnah!

Zitat von: Hase am 02. März 2021, 20:35:23
ich hoffe nur das angenommen nur geimpfte dürfen was besuchen, es in paar jahren nicht heißt okay, jetzt packen wir halt jedes jahr die aktuelle Grippeschutzimpfung mit in die AGB und wer die nicht kommt nicht rein...
Oder die Impfstoffhersteller produzieren einfach nur noch Grippe/Corona Kombipräparate und hauen so jedem die Grippeimpfung rein. Hat ja bei der bescheuerten Masernimpfpflicht auch funktioniert.  ;D

Zitat von: Hase am 03. März 2021, 08:15:57
Danke an @Sams, dachte schon stehe alleine dar  ;D

Viel sage ich jetzt auch nicht mehr dazu, meine Meinung habe ich geäußert (mehrfach)

Kleines Off-Topic: ich finde es auch ganz sehr erschreckend das man in der heutigen Welt scheinbar sich zu kein Thema mehr kritisch äußern darf oder vielleicht nicht alles gut findet ohne das man gleich in gewisse Ecken geschoben wird nur weil man nicht auf diese ganzen "Gutmenschen" zug aufspringt, das merkt man in der Pandemie auch ganz besonders. Zum Glück ist es hier im Forum nicht so extrem wie bei den Sozialen Netzwerken...
Jup, das nervt. Gerade beim Thema Impfen ist das extrem. Da bist du gefühlt gleich ein rechter, asozialer Aluhutträger, wenn du auch nur irgendwas kritisch hinterfragst  ::)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 03. März 2021, 13:32:08
Zitat von: supere10 am 03. März 2021, 12:19:30
Hier mal ein paar Worte von Alexander Kaschte (Samsas Traum), dessen Frau Tätowiererin in Marburg ist:

Vom 06.12.:
Vom 17.01.:
Vom 27.02.:
Das kann ich auch so von mir bekannten Leuten bestätigen.
Das ist ja nun wieder ein super-Sonderbeispiel. Du schriebst "Tätowierer bekommen nichts". Das ist einfach nicht richtig.

Und für den Fall der Elternzeit muss man dann prüfen, ob nicht die Ausnahme des "Schwankenden Umsatzes in 2019" gilt, da ist die Elternzeit nämlich mit inbegriffen. In solchen Fällen ist der Umsatzrückgang ggf. nicht notwendig für Hilfen, aber aus der Ferne ist das natürlich nur schwer zu beurteilen, weil das wirklich ein Sonderfall ist.

Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 03. März 2021, 14:14:29
Bzgl. der Staatshilfen ist übrigens momentan ein "Härtefallfonds" für Betriebe, die auf die bisherigen Hilfen nicht zugreifen konnten, im Gespräch. Muss man natürlich abwarten, wie die Umsetzung dabei sein wird  ;)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 06. März 2021, 01:02:48
Die WHO ist gegen den digitalen Impfpass, der Corona-Impfungen, Covid-Erkrankungen und negative Tests nachweisen soll.
Es sei unsicher, wie lang eine Immunität anhalte und ein Impfstoff könne auch nicht unbedingt die Ansteckung anderer Menschen verhindern.

https://www.tagesschau.de/ausland/corona-impfpaesse-who-101.html
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 06. März 2021, 06:42:12
lol, die WHO hat doch in Sachen Corona genau so verkackt wie Söder, Laschet und die ganzen anderen Kriminellen in CDU/CSU

Persönlich Bereichern, da ist diese Kriminelle Vereinigung kompetent ja. Wer wählt so Clans eigentlich in die Politik?
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 06. März 2021, 09:16:28
Zitat von: Tigi am 06. März 2021, 01:02:48
Die WHO ist gegen den digitalen Impfpass, der Corona-Impfungen, Covid-Erkrankungen und negative Tests nachweisen soll.
Es sei unsicher, wie lang eine Immunität anhalte und ein Impfstoff könne auch nicht unbedingt die Ansteckung anderer Menschen verhindern.

https://www.tagesschau.de/ausland/corona-impfpaesse-who-101.html

Das macht auf den ersten Blick Sinn, finde ich, bevor man etwas "dokumentiert", was nicht großteils sicher ist. Mal sehen, wie man den Gesundheitsstand fixieren möchte, um das öffentliche Leben nach und nach aufzunehmen. Alles sehr tricky.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 06. März 2021, 16:32:21
https://www.stern.de/kultur/musik/corona-erstes-grosskonzert-in-barcelona-binnen-stunden-ausverkauft-30414658.html?utm_campaign=kultur&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie soll es in Barcelona wieder ein Popkonzert mit 5000 Zuschauern geben. Die Eintrittskarten für den Auftritt der spanischen Indie-Popband Love of Lesbian am 27. März waren binnen Stunden ausverkauft, wie die Veranstalter auf Twitter mitteilten.
Bei dem Konzert in der für bis zu 24.000 Gästen ausgelegten Mehrzweckhalle «Palau de Sant Jordi» müssen die Fans erstmals keinen Sicherheitsabstand mehr halten. Allerdings gelten strenge Schutzmaßnahmen.

So müssen alle, die überhaupt eine Eintrittskarte ergattert haben, am Tag des Konzerts in einem von drei speziellen Testzentren zwischen 08.00 Uhr und 16.00 Uhr einen Schnelltest machen, der negativ sein muss. Eingelassen werden nach Angaben der Veranstalter zudem nur registrierte Besucher im Alter zwischen 18 und 65 Jahren, die ein Smartphone mit mindestens IOS 11 oder Android 7 besitzen, um ein Programm für den Corona-Schnelltest herunterladen zu können. Zudem werden die persönlichen Daten der Teilnehmer nach dem Konzert mit denen der Gesundheitsbehörden abgeglichen.

Beim Eintritt in den Palau wird die Körpertemperatur gemessen und es werden FFP2-Masken verteilt werden, die während des Konzerts zu tragen sind. Für den Zuschauerbereich, der in drei Zonen unterteilt ist, soll es je eigene Eingänge, Barbereiche und Sanitäranlagen geben. Die Zuschauer dürfen dabei nicht von ihrer Zone in eine andere wechseln. Für eine besonders starke Belüftung solle gesorgt werden, betonten die Veranstalter
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 06. März 2021, 16:53:23
Zitat von: Phil8585 am 06. März 2021, 09:16:28
Das macht auf den ersten Blick Sinn, finde ich, bevor man etwas "dokumentiert", was nicht großteils sicher ist. Mal sehen, wie man den Gesundheitsstand fixieren möchte, um das öffentliche Leben nach und nach aufzunehmen. Alles sehr tricky.
Ich weiß nicht warum die Leute "Angst" haben was mit Ihren Daten passiert. Fast jeder hat inzwischen ein Konto bei Apple oder Google, von Whatsapp & Co will ich gar nicht sprechen. Und dann macht man nen Heckmeck darum, dass man mittels App seinen Impfstatus nachweißt oder seine Daten da lässt... Das verstehe ich einfach nicht. Null.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: markus2211 am 06. März 2021, 16:58:13
Zitat von: sams am 06. März 2021, 16:32:21
https://www.stern.de/kultur/musik/corona-erstes-grosskonzert-in-barcelona-binnen-stunden-ausverkauft-30414658.html?utm_campaign=kultur&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie soll es in Barcelona wieder ein Popkonzert mit 5000 Zuschauern geben. Die Eintrittskarten für den Auftritt der spanischen Indie-Popband Love of Lesbian am 27. März waren binnen Stunden ausverkauft, wie die Veranstalter auf Twitter mitteilten.
Bei dem Konzert in der für bis zu 24.000 Gästen ausgelegten Mehrzweckhalle «Palau de Sant Jordi» müssen die Fans erstmals keinen Sicherheitsabstand mehr halten. Allerdings gelten strenge Schutzmaßnahmen.

So müssen alle, die überhaupt eine Eintrittskarte ergattert haben, am Tag des Konzerts in einem von drei speziellen Testzentren zwischen 08.00 Uhr und 16.00 Uhr einen Schnelltest machen, der negativ sein muss. Eingelassen werden nach Angaben der Veranstalter zudem nur registrierte Besucher im Alter zwischen 18 und 65 Jahren, die ein Smartphone mit mindestens IOS 11 oder Android 7 besitzen, um ein Programm für den Corona-Schnelltest herunterladen zu können. Zudem werden die persönlichen Daten der Teilnehmer nach dem Konzert mit denen der Gesundheitsbehörden abgeglichen.

Beim Eintritt in den Palau wird die Körpertemperatur gemessen und es werden FFP2-Masken verteilt werden, die während des Konzerts zu tragen sind. Für den Zuschauerbereich, der in drei Zonen unterteilt ist, soll es je eigene Eingänge, Barbereiche und Sanitäranlagen geben. Die Zuschauer dürfen dabei nicht von ihrer Zone in eine andere wechseln. Für eine besonders starke Belüftung solle gesorgt werden, betonten die Veranstalter


Wenn das "unsere" Zukunft ist dann sag ich "Nein Danke!".
Herrgott das klingt in meinen Ohren alles nur noch pervers.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 06. März 2021, 17:29:17
Zitat von: sams am 06. März 2021, 16:32:21
https://www.stern.de/kultur/musik/corona-erstes-grosskonzert-in-barcelona-binnen-stunden-ausverkauft-30414658.html?utm_campaign=kultur&utm_medium=rssfeed&utm_source=standard

Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie soll es in Barcelona wieder ein Popkonzert mit 5000 Zuschauern geben. Die Eintrittskarten für den Auftritt der spanischen Indie-Popband Love of Lesbian am 27. März waren binnen Stunden ausverkauft, wie die Veranstalter auf Twitter mitteilten.
Bei dem Konzert in der für bis zu 24.000 Gästen ausgelegten Mehrzweckhalle «Palau de Sant Jordi» müssen die Fans erstmals keinen Sicherheitsabstand mehr halten. Allerdings gelten strenge Schutzmaßnahmen.

So müssen alle, die überhaupt eine Eintrittskarte ergattert haben, am Tag des Konzerts in einem von drei speziellen Testzentren zwischen 08.00 Uhr und 16.00 Uhr einen Schnelltest machen, der negativ sein muss. Eingelassen werden nach Angaben der Veranstalter zudem nur registrierte Besucher im Alter zwischen 18 und 65 Jahren, die ein Smartphone mit mindestens IOS 11 oder Android 7 besitzen, um ein Programm für den Corona-Schnelltest herunterladen zu können. Zudem werden die persönlichen Daten der Teilnehmer nach dem Konzert mit denen der Gesundheitsbehörden abgeglichen.

Beim Eintritt in den Palau wird die Körpertemperatur gemessen und es werden FFP2-Masken verteilt werden, die während des Konzerts zu tragen sind. Für den Zuschauerbereich, der in drei Zonen unterteilt ist, soll es je eigene Eingänge, Barbereiche und Sanitäranlagen geben. Die Zuschauer dürfen dabei nicht von ihrer Zone in eine andere wechseln. Für eine besonders starke Belüftung solle gesorgt werden, betonten die Veranstalter


LOL naja, so macht das ganze halt einfach keinen Spass mehr. Wenn das hier so wäre, würd ich lieber ganz verzichten, to be honest.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 06. März 2021, 22:51:16
Zitat von: StefanH am 06. März 2021, 16:53:23
Ich weiß nicht warum die Leute "Angst" haben was mit Ihren Daten passiert. Fast jeder hat inzwischen ein Konto bei Apple oder Google, von Whatsapp & Co will ich gar nicht sprechen. Und dann macht man nen Heckmeck darum, dass man mittels App seinen Impfstatus nachweißt oder seine Daten da lässt... Das verstehe ich einfach nicht. Null.

Ich meinte damit, einen Krankheitszustand zu dokumentieren, der nicht sicher geklärt ist, inklusive aller dazugehörigen Vakanzen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 07. März 2021, 01:56:21
Es geht nicht um Angst vor den in einem digitalen Impfpass dokumentierten Daten, sondern um die Gefahr der fehlenden Aussagekraft dieser Daten.

Solange nicht sicher ist,
- wie lang die Immunität einer dokumentierten Impfung anhält
- ob die Impfung die Ansteckung anderer Menschen verhindert
suggeriert ein solcher Impfpass eine Sicherheit, die möglicherweise nicht gegeben ist.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 07. März 2021, 06:30:51
Zitat von: Tigi am 07. März 2021, 01:56:21
Es geht nicht um Angst vor den in einem digitalen Impfpass dokumentierten Daten, sondern um die Gefahr der fehlenden Aussagekraft dieser Daten.

Solange nicht sicher ist,
- wie lang die Immunität einer dokumentierten Impfung anhält
- ob die Impfung die Ansteckung anderer Menschen verhindert
suggeriert ein solcher Impfpass eine Sicherheit, die möglicherweise nicht gegeben ist.

Wenn alle geimpft sind ist die gefahr einer Ansteckung extrem gering.

Wer sich trotz angebot und möglichkeit nicht impfen lässt sollte auch kein Intensivbett bekommen...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 07. März 2021, 10:02:52
Zitat von: Gabumon am 07. März 2021, 06:30:51
Wenn alle geimpft sind ist die gefahr einer Ansteckung extrem gering.

Wer sich trotz angebot und möglichkeit nicht impfen lässt sollte auch kein Intensivbett bekommen...
Stimmt nicht, diese Frage ist eben noch gar nicht gesichert geklärt.
Ergo: Du lässt diese Leute dann mit Vorsatz sterben, sehe ich das richtig?
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 07. März 2021, 10:20:37
Zitat von: Gabumon am 07. März 2021, 06:30:51

Wer sich trotz angebot und möglichkeit nicht impfen lässt sollte auch kein Intensivbett bekommen...

Kinder unter 16 Jahre, Schwangere, Frauen in der Stillzeit, Menschen mit besonders schweren Allergien oder Erkrankungen... bekommen bei dir, im Bedarfsfall,  auch keine Intensivbehandlung?

Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 07. März 2021, 10:25:47
Zitat von: Gabumon am 07. März 2021, 06:30:51
Wenn alle geimpft sind ist die gefahr einer Ansteckung extrem gering.

Es gibt immer noch einen Unterschied zwischen Virusträger und Infizierter. Man kann, nach aktuellem Kenntnisstand, sehr wohl den Virus in sich tragen und weitergeben, aber selber nach Impfung nicht mehr daran erkranken.

Und auch schön zu wissen, dass du massenweise Menschen unschuldig verrecken lassen würdest, hättest du die Möglichkeit dazu.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sushi am 07. März 2021, 11:37:55
Zitat von: supere10 am 07. März 2021, 10:25:47
Es gibt immer noch einen Unterschied zwischen Virusträger und Infizierter. Man kann, nach aktuellem Kenntnisstand, sehr wohl den Virus in sich tragen und weitergeben, aber selber nach Impfung nicht mehr daran erkranken.
Allerdings deutet die bisherige Datenlage stark darauf hin, dass das Weitergaberisiko massiv sinkt. Ähnlich wie auch bei anderen Erkrankungen kann man sich den 100% aber natürlich nur annähern.

Was mir in Bezug auf Konzerte Mut macht, ist, dass die Todeszahlen stark zurückgehen und wir dieses hoffentlich eine Untersterblichkeit erreichen können.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 07. März 2021, 11:54:41
Zitat von: supere10 am 07. März 2021, 10:25:47
Es gibt immer noch einen Unterschied zwischen Virusträger und Infizierter. Man kann, nach aktuellem Kenntnisstand, sehr wohl den Virus in sich tragen und weitergeben, aber selber nach Impfung nicht mehr daran erkranken.

Und auch schön zu wissen, dass du massenweise Menschen unschuldig verrecken lassen würdest, hättest du die Möglichkeit dazu.

Yes, This! Aber um diesen Aspekt, einzubeziehen, müsste man von nacktem Populismus abweichen, das will er nicht.

Finde hier ist echt ein sehr fragwürdiger Punkt erreicht, was seine Aussagen betrifft.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: markus2211 am 07. März 2021, 12:15:19
Zitat von: Phil8585 am 07. März 2021, 11:54:41
Yes, This! Aber um diesen Aspekt, einzubeziehen, müsste man von nacktem Populismus abweichen, das will er nicht.

Finde hier ist echt ein sehr fragwürdiger Punkt erreicht, was seine Aussagen betrifft.

So sind sie unsere lupenreinen Fa.....äh Demokraten. ;)
In China wäre Gabu damit bestimmt ein ganz angesehener Parteigenosse.

Ist es eigentlich möglich sich auf Antikörper testen zu lassen und damit dem ganzen irren Testmist und Impfung zu entgehen ?
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 07. März 2021, 18:30:52
Zitat von: sams am 07. März 2021, 10:20:37
Kinder unter 16 Jahre, Schwangere, Frauen in der Stillzeit, Menschen mit besonders schweren Allergien oder Erkrankungen... bekommen bei dir, im Bedarfsfall,  auch keine Intensivbehandlung?

Da steht doch "möglichkeit" für die ist es nicht möglich. Also kriegen die auch Intensivbehandlung wenn nötig.

Covidioten sollten definitiv keine kriegen...

Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Schnoofy am 07. März 2021, 21:20:21
Der Professor und sein Impfstoff (https://www.spiegel.de/panorama/der-professor-und-sein-corona-impfstoff-strafanzeige-statt-unterstuetzung-spiegel-tv-a-53b1657a-7500-421e-b673-911a3eadea01) [Spiegel]
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 07. März 2021, 22:01:01
Der Professor und sein Impfstoff mal anders (https://www.fr.de/politik/corona-forscher-antigen-impfstoff-coronavirus-impfungen-winfried-stoecker-gesundheit-news-zr-90231110.html)

Herr Professor (https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/unkritische-berichterstattung-strafanzeige-statt-anerkennung-mediziner-stoecker-und-sein-antigen-in-der-kritik_id_13056495.html)

...mal sehen was daraus noch wird und wie und von wem das Instrumentalisiert wird...



----------------------------
Danke an @Schnoofy für den korrekten Link!



Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 07. März 2021, 22:12:32
Von der AfD und Impfgegnern. ^^
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Schnoofy am 07. März 2021, 22:17:58
Zitat von: sams am 07. März 2021, 22:01:01[...]

Herr Professor (https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/unkritische-berichterstattung-strafanzeige-statt-anerkennung-mediziner-stoecker-und-sein)

[...]
Funktionierende URL: Mediziner Stoecker und sein Antigen in der Kritik: Das steckt dahinter (https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/unkritische-berichterstattung-strafanzeige-statt-anerkennung-mediziner-stoecker-und-sein-antigen-in-der-kritik_id_13056495.html) [Focus]
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 08. März 2021, 12:49:43
Zitat von: Phil8585 am 06. März 2021, 22:51:16
Ich meinte damit, einen Krankheitszustand zu dokumentieren, der nicht sicher geklärt ist, inklusive aller dazugehörigen Vakanzen.
Irgendwie muss man doch aber mal anfangen. Und wer warten möchte bis alles zu 100% geklärt ist, ja der soll eben so lange warten, sich aber nicht beschweren dass andere früher Dinge machen dürfen. Die "Sondergruppen" mal außen vor gelassen, für die muss man irgendwie ne andere Lösung finden. Aber erst einmal ist das doch ein guter Anreiz mit einer vielleicht sogar europäisch einheitlichen Lösung den Weg in die Vor-Corona-Welt zu ebnen und nicht einen Flickenteppich zu haben. Ich würde behaupten es gibt Leute die in den Urlaub nach Israel fliegen wollen würde ohne zu zögern sämtliche Daten zur Verfügung stellen, vielleicht auch incl. Kontoständen und Einkaufsverhalten, aber sich zieren wenn sowas in Deutschland notwendig sein würde.

Die Szenarien für die Konzerte sind natürlich heftig, aber in der aktuellen Situation mehr ein Lichtblick als ein Grund trübsal zu blasen. Einige Zeit noch werden sich Veranstalter Konzepte ausdenken müssen um Konzerte stattfinden lassen zu können. Bis zu einem "genau wie früher " werden sicher noch einige Monate vergehen.
Man darf nicht vergessen dass diese Konzept-Konzerte für viele überlebenswichtig sind, denn das sind Konzerte bei denen die Helfer im Hintergrund man wieder beschäftigt werden.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 08. März 2021, 14:46:10
Das hier genannte Konzept für das Konzert in Barcelona ist aber auch einfach als Test zu sehen. Das wird sicherlich nicht die Zukunft sein, man muss halt dahingehend Stück für Stück sehen, was wann geht. Ich denke, dass wir in den nächsten Monaten immer mehr Normalität in unser Leben bekommen werden. Der Anteil der Geimpften wird mit der Zeit stärker ansteigen und durch die Impfpriorisierung wird der Anteil der Risikopatienten unter den Infizierten zurückgehen - und somit auch die Gefahr der Krankenhausüberlastung. Dazu gibt es einige bereits Immunisierte und wenn Schnelltests klug eingesetzt werden, können sicherlich einige Lebensbereiche wieder hochfahren (Schulen, Geschäfte, Besuche in Krankenhäusern,...).
Natürlich ist es nicht gesichert, inwiefern Geimpfte und bereits Infizierte das Virus doch noch in sich trage / weitergeben können. Aber ganz Ausschalten wird man die Krankheit halt nicht können. Es gibt aber auch genug andere Krankheiten und Gefahren in unserem Leben, mit denen wir einfach leben  ;)
Insofern denke ich, man wird bald wieder vieles dürfen, braucht evtl hier und da ein negatives Testergebnis...
Was das für die ärzte Tour im Winter heißt bleibt natürlich abzuwarten. So Konzerte sind ja wiederum eine "Extremsituation". Die Vorstellung, sich an schwitzigen fremden Menschen zu reiben ist irgendwie surreal momentan und sicherlich das Letzte was wieder erlaubt wird...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 08. März 2021, 16:17:34
Zitat von: StefanH am 08. März 2021, 12:49:43
Irgendwie muss man doch aber mal anfangen. Und wer warten möchte bis alles zu 100% geklärt ist, ja der soll eben so lange warten, sich aber nicht beschweren dass andere früher Dinge machen dürfen. Die "Sondergruppen" mal außen vor gelassen, für die muss man irgendwie ne andere Lösung finden. Aber erst einmal ist das doch ein guter Anreiz mit einer vielleicht sogar europäisch einheitlichen Lösung den Weg in die Vor-Corona-Welt zu ebnen und nicht einen Flickenteppich zu haben. Ich würde behaupten es gibt Leute die in den Urlaub nach Israel fliegen wollen würde ohne zu zögern sämtliche Daten zur Verfügung stellen, vielleicht auch incl. Kontoständen und Einkaufsverhalten, aber sich zieren wenn sowas in Deutschland notwendig sein würde.

Die Szenarien für die Konzerte sind natürlich heftig, aber in der aktuellen Situation mehr ein Lichtblick als ein Grund trübsal zu blasen. Einige Zeit noch werden sich Veranstalter Konzepte ausdenken müssen um Konzerte stattfinden lassen zu können. Bis zu einem "genau wie früher " werden sicher noch einige Monate vergehen.
Man darf nicht vergessen dass diese Konzept-Konzerte für viele überlebenswichtig sind, denn das sind Konzerte bei denen die Helfer im Hintergrund man wieder beschäftigt werden.

Ich sagte doch schon, dass mir die Date egal sind, sondern es mir um deren Aussage geht. Was nützt dir ein Impfpass, der gar nicht vollständig korrekt angibt, ob/wie ansteckend/nicht ansteckend, geimpft, aber ansteckend etc du bist? Gar nichts. Daher absolut richtig, aktuell keinen Impfpass, egal ob auf Postkarte oder digital einzuführen, der dann eher Schein-Sicherheit erzeugt und dann alles den Bach runter geht.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Bobby die Bürste am 10. März 2021, 15:12:37
RaR, RiP, Hurricane, Southside und Deichbrand fallen dieses Jahr aus und werden auf 2022 verlegt.

Quelle: Visions (https://www.visions.de/news/31453/Rock-am-Ring-und-Rock-im-Park-finden-2021-nicht-statt)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 10. März 2021, 20:00:17
Zitat von: Bobby die Bürste am 10. März 2021, 15:12:37
RaR, RiP, Hurricane, Southside und Deichbrand fallen dieses Jahr aus und werden auf 2022 verlegt.

Quelle: Visions (https://www.visions.de/news/31453/Rock-am-Ring-und-Rock-im-Park-finden-2021-nicht-statt)

das gönn ich dem Veranstalter von RIP etc sowas von, alleine von seinen Aussagen bei der "bombendrohung"
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 10. März 2021, 20:51:09
Zitat von: Gabumon am 10. März 2021, 20:00:17
das gönn ich dem Veranstalter von RIP etc sowas von, alleine von seinen Aussagen bei der "bombendrohung"

Hachja, der Marek ist schon eine maximal unangenehme Persönlichkeit. Mir tut's Leid für die zahlreichen Leute der Branche, die etwas Hoffnung auf Einkommen im Sommer hatten. Wobei relativ absehbar war, dass sowas wie Festivals eher als letztes wieder gehen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 10. März 2021, 20:51:52
Zitat von: K.Urlaub am 10. März 2021, 20:51:09
Hachja, der Marek ist schon eine maximal unangenehme Persönlichkeit. Mir tut's Leid für die zahlreichen Leute der Branche, die etwas Hoffnung auf Einkommen im Sommer hatten. Wobei relativ absehbar war, dass sowas wie Festivals eher als letztes wieder gehen.

Für den ganzen Tross dahinter ist das natürlich scheisse...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 15. März 2021, 16:18:32
Deutschland setzt vorübergehend Corona-Impfungen mit dem Wirkstoff von AstraZeneca aus. Das teilte das Bundesgesundheitsministerium mit. Zuvor hatten bereits andere Staaten die Impfungen gestoppt, wegen möglicher Nebenwirkungen des Präparats.

https://www.tagesschau.de/inland/corona-impfungen-astrazeneca-deutschland-101.html
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 15. März 2021, 18:30:37
So ein Bullshit video. Biontech hat quasi genau die gleichen "Nebenwirkungen" sogar in ähnlicher Prozentzahl.

Aber klar weil das Risiko eines(!) Impftoten besteht nimmt man lieber 10000 Coronatote in Kauf. Spahn will mal wieder vom eigenen Versagen ablenken...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 15. März 2021, 18:37:26
Zitat von: Gabumon am 15. März 2021, 18:30:37
So ein Bullshit video. Biontech hat quasi genau die gleichen "Nebenwirkungen" sogar in ähnlicher Prozentzahl.

Aber klar weil das Risiko eines(!) Impftoten besteht nimmt man lieber 10000 Coronatote in Kauf. Spahn will mal wieder vom eigenen Versagen ablenken...

Naja sehe die angehörigen die es betrifft dann auch anders und ja ich weiß jede Narkose etc. kann und hat Nebenwirkungen aber mit pauschalisieren ist es nun mal nicht getan.
Das ding ist, jetzt ist es vielleicht einer, irgendwann sind es vieleicht mehr oder werden mehr, dann bist du einer der ersten der rumheult warum nicht früher eingegriffen wurde...

Zum Thema:
ich vermute mal ganz startk das somit auch das Jahr 2021 gelaufen ist, wahrscheinlich sogar das Frühjar 2022
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 15. März 2021, 18:42:20
Zitat von: Hase am 15. März 2021, 18:37:26
Naja sehe die angehörigen die es betrifft dann auch anders und ja ich weiß jede Narkose etc. kann und hat Nebenwirkungen aber mit pauschalisieren ist es nun mal nicht getan.
Das ding ist, jetzt ist es vielleicht einer, irgendwann sind es vieleicht mehr oder werden mehr, dann bist du einer der ersten der rumheult warum nicht früher eingegriffen wurde...

Aber nach Malle fliegen, kein Thema...

Ich kann dieses "jaaa aber... " nicht mehr hören... auch als die Pockenimpfung kam gab es halt tote. ... trotzdem war es absolut NÖTIG das durchzusetzen. Ist ja nicht so das wir eine alternative haben, und wenn wir nicht schnell möglichst herdenimunität haben kommt vielleicht eine Mutation die noch viel schlimmer ist und nicht von den Impfungen abgedeckt ist..

Wir reden hier von 14(!) Fällen, eine tötlich bei 10 Millionen Impfungen, da ist die Chance größer von einem Känguruh getötet zu werden. Oder von Dachziegeln erschlagen zu werden, wärend man im Keller ist.

Spahn & co gehören alle in den Knast...

Übrigens der Kerl von Spahn sitzt bei einer Johnson und Johnsen Firma mit drin UND beim Gesundheitsministerium. Da könnte man ja auf Gedanken kommen.  Mit Korruption kennt man sich doch aus bei der CDU...

Bei Biontech gibt es übrigens auch Trombosefälle, sogar genau so viele. Aber da isses ja scheinbar kein Problem...

Ich leg mich mittlerweile fest, dass Jahr können wir uns abschminken was Konzerte betrifft. Hauptsache Impfstoffe Canceln und alle Schulen aufreissen, spätestens Ostern sind wir wieder bei 30000 Infizierten Pro Tag und dann isses wieder keiner gewesen...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 15. März 2021, 18:51:50
Sorry da muss ich dich enttäuschen auch ich finde diese "auf geht´s nach Malle" leute bescheuert... habe ein Interview mit einer Familie gelesen die innherlab von 24 Std gebucht und Sachen gepackt haben...

komisch erst "mimimi unsere Kinder können nicht in die Kitas und Schulen" und jetzt wieder rausnehmen und in Urlaub.  ::)

ich finds auch kacke das es mit dem Impfstoff jetzt so gekommen ist... aber komischer weiße vor ppar wochen hieß es noch "öh das zeug ist ne richtig getestet und in so kurzer zeit produziert" und jetzt sind sie vorsichtig und ist auch wieder nicht richtig?

Kleiner Fun-Fact von heute morgen:

Stehe vor einen kleinen Tabak-Zeitungsladen, da hängt ein Schild "2 Kunden max." der Laden ist aber so klein und eng und hat auch nur eine Kasse. Es stand ein Kunde drin und schien auch länger zu verweilen also dachte ich mir was soll es warte ich eben draußen. Kommt ein Typ und fragt ob ich anstehe. ich so: "ja". Was sagt er zu mir? "Es können aber 2 Kunden rein".

Eh so typisch deutsch wenn es Vorschrift ist das 2 Kunden rein dürfen müssen auch 2 Kunden rein.... ich meine es macht kein Unterschied ob ich drin oder draußen stehe, der hinter mir wäre nicht eher dran gewesen  ::) Aber Hauptsache mir erstmal in Nacken atmen  ::)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 15. März 2021, 19:03:48
Es wäre sogar 1 Toter bei 100.000 impfungen vertretbar. Wir sind bei 1 pro 10 Millionen Impfungen.

Wer AstraZeneca nicht will kann sich ja hinten anstellen, ich geh das Risiko gerne ein.

Warum wird eigentlich Sputnik und der Chinesische nicht mal geprüft?
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 15. März 2021, 19:19:18
Zitat von: Gabumon am 15. März 2021, 19:03:48
Es wäre sogar 1 Toter bei 100.000 impfungen vertretbar. Wir sind bei 1 pro 10 Millionen Impfungen.

Wer AstraZeneca nicht will kann sich ja hinten anstellen, ich geh das Risiko gerne ein.

Warum wird eigentlich Sputnik und der Chinesische nicht mal geprüft?

Keine Ahnung und ist mir eigentlich auch ...egal...

Sollten sich lieber alle zusammen tun und was entwickel oder das beste von jeden nehmen.....achso da war ja was...Geld  ::)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 15. März 2021, 19:21:29
Zitat von: Hase am 15. März 2021, 19:19:18
Keine Ahnung und ist mir eigentlich auch ...egal...

Sollten sich lieber alle zusammen tun und was entwickel oder das beste von jeden nehmen.....achso da war ja was...Geld  ::)

Komisch die Amis, Engländer, Israel etc bekommen es viel besser hin. Achja, da war ja was... Korruption bei der CDU

Man kann hier merken das wegen völliger Inkompetenz erst mit 180 in die Dritte Welle geknallt wird und jegliche Versuche der Eindämmung aktiv sobotiert werden, gleichzeitig dürfen die Schwurbler von Polizei und Staat herummarodieren. Versagen auf allen Ebenen
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 15. März 2021, 19:24:37
Zitat von: Gabumon am 15. März 2021, 19:21:29
Komisch die Amis, Engländer, Israel etc bekommen es viel besser hin. Achja, da war ja was... Korruption bei der CDU

Das kann ich nicht beurteilen. Aber Deutschland hat halt für alles und jeden Beschlüsse und Regeln bis zum abwinken... diese Bürokratie hält halt auch vieles auf bzw verlangsamt es extrem...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 15. März 2021, 19:32:01
Zitat von: Hase am 15. März 2021, 19:24:37
Das kann ich nicht beurteilen. Aber Deutschland hat halt für alles und jeden Beschlüsse und Regeln bis zum abwinken... diese Bürokratie hält halt auch vieles auf bzw verlangsamt es extrem...

Korruption gehört bei der CDU zum guten Ton, man denke an Schäuble und Kohl. Wenn man da tiefer buddelt findet man sicher genug Tröge... und wo Tröge sind die Schweine nicht weit.

Wir sollten das machen wie in Griechenland. Dort müssen Politiker im Mai ALLE(!) Einkommen vorlegen, alle Immobilien, alle Autos, Aktien und und und. Und wenn da die Presse was sieht was nicht stimmt dann wirds spassig. Hier geht das natürlich nicht, da kennt die CDU dann plötzlich den Datenschutz
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 16. März 2021, 09:19:00
Ist das hier noch der Konzerte-mit-Impfung-Thread oder hat man den mittlerweile in den Die-CDU-ist-korrupt-und-scheiße-Thread umbenannt. Ich glaube wir haben es langsam verstanden Gabumon, was du von der Partei hälst ;)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 16. März 2021, 21:26:22
Zitat von: Gabumon am 15. März 2021, 19:03:48
Warum wird eigentlich Sputnik und der Chinesische nicht mal geprüft?

Wie kommst du darauf, dass die nicht geprüft werden? Alle Impfstoffe werden geprüft, aber die Daten sind teilweise so unübersichtlich, dass es mit der Zulassung einfach noch dauert.

Informieren kann man sich darüber übrigens im Internet, z.b. hier: https://extranet.who.int/pqweb/sites/default/files/documents/Status_COVID_VAX_10March2021.pdf
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Bobby die Bürste am 17. März 2021, 18:38:40
Offener Brief von FKP Scorpio an das Docks und die Grosse Freiheit 36 in Hamburg (https://www.facebook.com/fkpscorpio/posts/10151500892089996) (Facebook)

/edit: Stellungnahme (https://www.facebook.com/fkpscorpio/posts/10151500892089996) von der Grossen Freiheit 36 (Facebook)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 17. März 2021, 18:49:42
Also für Außenstehende wären mal paar Infos gut statt nur ein Link

Und zumal das irgendwie auch nichts mit dem Thema wirklich zu tun hat oder
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Bobby die Bürste am 17. März 2021, 19:45:46
Zitat von: Hase am 17. März 2021, 18:49:42
Also für Außenstehende wären mal paar Infos gut statt nur ein Link

Die Locations haben Plakate mit Verschwörungstheorien aufgehangen. Corona-Skepsis, angebliche Aushebelung des Grundgesetzes etc.

Zitat von: Hase am 17. März 2021, 18:49:42
Und zumal das irgendwie auch nichts mit dem Thema wirklich zu tun hat oder

FKP Scorpio ist einer der größten Konzertveranstalter Deutschlands und die beiden Locations sind auch außerhalb von Hamburg bekannt, deswegen dachte ich, dass es in den Thread könnte. Falls es off-topic ist, bitte den Post löschen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 17. März 2021, 20:22:23
Na wenn Venues unter die Verschwörtungsspinner gehen, braucht die auch keiner mehr...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 17. März 2021, 20:47:55
Zitat von: Gabumon am 17. März 2021, 20:22:23
Na wenn Venues unter die Verschwörtungsspinner gehen, braucht die auch keiner mehr...

Da muss ich dir sogar mal zustimmen  ;)
Habe, bei allem Verständnis für die Lage der Clubs, aber auch ein gespaltenes Verhältnis zu deren Forderungen, wenn man zb liest, wie gewirtschaftet wurde. Und diese zwei Läden  raucht es so sicher nicht
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 24. März 2021, 15:03:55
Da Rammstein seine bis Oktober gehende Tour auch nach 22 verschiebt denke ich wird es für die DÄ Tour immer enger
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 24. März 2021, 16:41:18
Ich habe heute einen Podcast mit Götz Alsmann gehört, da ging es nur bedingt um Konzerte, und er sagte, er hat jetzt schon absagen für alles in 21 vorliegen, da redet man von 1000 - 2000er Hallen...wie gesagt, ich sehe da für eine 10.000er Tour dunkelblau bis schwarz....absolut utopisch.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 24. März 2021, 17:05:15
Auch wenn es bis dahin erhebliche Impferfolge gibt, wird nicht, wie vor der Pandemie weiter gemacht, sondern es wird dennoch ein Hygienekonzept geben und da sind Stehplätze meines Erachtens ausgeschlossen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sushi am 24. März 2021, 18:14:17
Zitat von: Tigi am 24. März 2021, 17:05:15
Auch wenn es bis dahin erhebliche Impferfolge gibt, wird nicht, wie vor der Pandemie weiter gemacht, sondern es wird dennoch ein Hygienekonzept geben und da sind Stehplätze meines Erachtens ausgeschlossen.
Aber warum könnte das so sein?
Die Impfstoffe schützen recht zuverlässig vor einer Ansteckung und sehr zuverlässig vor einem schweren Verlauf.
Offen bleibt für mich jedoch noch, ob Veranstalter*innen den Zugang an eine Impfung knüpfen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 24. März 2021, 18:20:20
Ich habe ja nichts zu sagen und will das auch nicht entscheiden müssen.

Im quasi coronafreien Australien oder auch Neuseeland finden Sportveranstaltungen ohne Masken etc. statt, allerdings haben es diese Länder auch deutlich einfacher sich abzuschotten.

Niemandem ist geholfen, wenn man sich wöchentlich weiter von Termin zu Termin hangelt. Ich würde es eher begrüßen wenn man sagt, bis Jahresende gibbet nix mit kuscheln bei Konzerten. Das wir irgendwann mit dem Virus leben werden müssen ist wohl allen klar und man wird dann auch irgendwann die Gefahren hinnehmen (müssen).

Selbst der sonst recht vorlaute nieders. Fußballverband rudert inzwischen zurück und wird die laufende Saison wohl "annulieren", während man noch letzte Woche die Vereine hingehalten hat mit "wir werden das durchziehen" und den Sportlern so unnötig Hoffnung gemacht hat. Am Montag nach die nds. Regierung noch eine Pressemitteilung rausgegeben, dass die Schulen nun wieder im Wechselunterricht starten können, wohl wissen dass diese Meldung keine 24h Bestand haben wird. Und diese Politik geht viele zu Recht auf den Zünder. Wir haben eine Pandemie wir vor zuletzt 100 Jahren und um 13 Uhr macht das Gesundheitsamt dicht. Scholz plustert sich auch und fordert die Betriebe zum Testen auf. Ich könnte meinen Mitarbeitern hier nen Q-Tip in die Nase stecken, Tests gibt es nämlich keine. Wenn ich im Büro testen will, dann auch irgendwie jeden Tag, was bringt es mir am Mittwoch etwas, wenn ich die Mitarbeiter am Montag morgen getestet habe. Entweder jeden Tag so lange die Leute nicht geimpft sind, oder gar nicht.

Niemand kann derzeit irgendetwas planen und auch den arg Gebeutelten ist wohl eher damit geholfen wenn man unter Berücksichtigung einer "Durchimpfung" und etwas Eingewöhung erst im Jahr 2022 wieder mit großen Veranstaltungen plant. So können neben den Konzerten auch Hochzeiten etc. geplant werden. Eine Sache, die für die Veranstalter auch nicht unwichtig ist.

In der Zwischenzeit könnte die Regierung die Großveranstalter ja mal mit ins Boot holen wenn es um die Vergabe und Organisation von Impfungen gibt, die haben da sicher mehr Erfahrung und Handlungsgeschickt als viele Länderverantwortliche. Wer 70.000 in einem Park lenken und leiten kann, schafft das auch mit ein paar tausend Impfwilligen täglich.

2022 wird es dann eng, was Hallen, Stadien und sonstige Konzertorte betrifft, weil sich alle um die guten Termine schlagen werden. Wenn 2022 weiterhin keine Großveranstaltungen möglich sein werden, haben wir sowieso ein ganz anderes Problem.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: DÄmon am 26. März 2021, 20:36:06
Zitat von: Gabumon am 26. März 2021, 20:12:33
Die sollen erstmal sehen das, die die Wintertour hinkriegen
Die findet frühestens in zwei Jahren statt  ;D

Hab's an anderer Stelle schonmal geschrieben. Finde es reichlich gewagt da jetzt eine, bzw. mehrere Touren zu planen wenn man nicht weiß wie und unter welchen Umständen Konzerte in Zukunft ablaufen werden. Was bringt es einem jetzt Tickets zu verkaufen und hinterher dürfen dann aber möglicherweise nur die Hälfte der Zuschauer in die Clubs wegen Abstand, nur auf Sitzplätze, etc.? So wie wir es von vor Corona kennen wird es nicht mehr, ohne dass ich jetzt pessimistisch klingen will. Es wird anders werden. Vielleicht nicht dauerhaft aber bestimmt für eine ganze Weile (Jahre). Ich hoffe es kommt anders aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass es bis nächstes Jahr möglich sein wird Konzerte, so wie wir sie bisher kannten, durchzuführen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 26. März 2021, 20:46:26
Zitat von: DÄmon am 26. März 2021, 20:36:06
Hab's an anderer Stelle schonmal geschrieben. Finde es reichlich gewagt da jetzt eine, bzw. mehrere Touren zu planen wenn man nicht weiß wie und unter welchen Umständen Konzerte in Zukunft ablaufen werden. Was bringt es einem jetzt Tickets zu verkaufen und hinterher dürfen dann aber möglicherweise nur die Hälfte der Zuschauer in die Clubs wegen Abstand, nur auf Sitzplätze, etc.? So wie wir es von vor Corona kennen wird es nicht mehr, ohne dass ich jetzt pessimistisch klingen will. Es wird anders werden. Vielleicht nicht dauerhaft aber bestimmt für eine ganze Weile (Jahre). Ich hoffe es kommt anders aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass es bis nächstes Jahr möglich sein wird Konzerte, so wie wir sie bisher kannten, durchzuführen.

lol nein wird es nicht. sonst wäre es auch bei jeder anderen krankheit, die man dann impfen konnte, immer anders geblieben. sobald diese impfung durch ist wird das leben wieder normal werden. und auch konzerte werden wieder normal stattfinden. alles andere ist wirklich extremst pessimistisch gedacht, so denken nich mal wissenschaftler/virologen ^^''. warum sollte es immer noch einen mindestabstand geben oder eine begrenzung von leuten, wenn die leute geimpft sind und man das virus so nich mehr kriegen kann bzw. man nicht mehr daran erkrankt? dann gibts keinen grund mehr dafür. es sollte sogar schon bevor alle geimpft sind wieder normaler werden, spätestens wenn die risikogruppen geimpft sind. weil dann die sterblichkeit massiv sinken wird und auch die schweren verläufe. aber ja, dies hier ist ja nun kein corona thread :D
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 26. März 2021, 23:42:20
Zitat von: Inkognito am 26. März 2021, 17:06:27
Meine Quelle nenne ich hier nicht namentlich, sie arbeitet aber in der Branche. Ich hatte dem Namen ,,Buffalo Bill Tour" nachgefragt und als Antwort kam ,,Nah dran".

Korona Kill Tour
Kill Bill Tour
Ill Bill Tour
Buffalo Ill Tour
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 27. März 2021, 06:46:53
Große Touren würd ich eh erstmal vor 2023 in Deutschland eh nicht planen, die völlig inkompetent regierten Bundesländer werden das schon verhindern, eventuell gehen Club und Kneipenkonzerte 2022 wieder, aber Festivals? Gar mit 70000 Leuten? ...
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: FS am 27. März 2021, 06:58:55
Wenn die Politik ein Konzept herausgibt, wie man mit den Corona-Schnelltests umgehen soll und die auch massenweise & günstig erhältlich sind, dann sind auch Großveranstaltungen möglich.
Aber bisher gibt es ja nicht einmal für die Schulen ein durchdachtes Konzept. Ohne Testpflicht verbreitet sich der Virus halt in den Essens- und Trinkpausen, wenn die Schüler ihre Masken abnehmen und den Mindestabstand nicht mehr einhalten. Also Maske alleine reicht nicht auf Konzerten, es muss einen negativen Schnelltest geben. Aus den Fehlern in der Schule muss die Politik für Großveranstaltungen lernen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 27. März 2021, 07:30:13
Zitat von: FS am 27. März 2021, 06:58:55
Aus den Fehlern in der Schule muss die Politik für Großveranstaltungen lernen.

Die Politik lernt gar nichts, nur wie man ihre eigenen Taschen vollmacht, egal ob CDU, AFD, SPD, Grünee oder FDP... allesamt korrupt und völlig unglaubwürdig
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 27. März 2021, 07:48:30
wird das jetzt doch zum corona thread? ^^'' leute, wenn wir geimpft sind dann brauchts diesen ganzen massnahmenkatalog nicht mehr. das einzige was man hoffen kann ist, dass sie mit der impfung hinne machen. bei uns in der schweiz sind sie fleissig dran. unsere altersgruppe wird wie an anderer stelle schon erwähnt voraussichtlich im sommer geimpft werden. dann können wir hoffentlich auch bald wieder mal verreisen :D und die schweiz ist auch langsam. vielleicht nicht ganz so langsam die deutschland, aber langsam. bitte hört auf mit dieser ewigen schwarzmalerei. es wollen doch alle wieder ihre normalität zurück. und die wird kommen. 2022 werden wir wieder normale festivals haben. vielleicht muss man einfach nachweisen, dass man geimpft ist ;D
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 27. März 2021, 09:04:31
Zitat von: DÄmon am 26. März 2021, 20:36:06
Die findet frühestens in zwei Jahren statt  ;D

Hab's an anderer Stelle schonmal geschrieben. Finde es reichlich gewagt da jetzt eine, bzw. mehrere Touren zu planen wenn man nicht weiß wie und unter welchen Umständen Konzerte in Zukunft ablaufen werden. Was bringt es einem jetzt Tickets zu verkaufen und hinterher dürfen dann aber möglicherweise nur die Hälfte der Zuschauer in die Clubs wegen Abstand, nur auf Sitzplätze, etc.? So wie wir es von vor Corona kennen wird es nicht mehr, ohne dass ich jetzt pessimistisch klingen will. Es wird anders werden. Vielleicht nicht dauerhaft aber bestimmt für eine ganze Weile (Jahre). Ich hoffe es kommt anders aber ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass es bis nächstes Jahr möglich sein wird Konzerte, so wie wir sie bisher kannten, durchzuführen.

Bin da bei dir, verstehe das null, auch wenn ich die kleinen Shows geil finde. Um ehrlich zu sein, glaube ich, dass DÄ dieses ganze Corona Thema massiv unterschätzen, merkte man auch an Aussagen, dass man die große Tour ganz sicher in 2021 spielen wird. Und nochmal: Die Impfungen sind stand jetzt absolut gar kein voll umfassender Schutz, es gibt mehrere Faktoren, die man natürlich nicht lesen will, aber Konzerte der Art sehe ich auch erst 23 wieder. Und vllt da in anderer Form. Finde die Berlin Aktion von DÄ dennoch cool, wenn es so umsetzbar ist und gönne es jedem, der Karten hat. Die M&M Tour zeigte ja, dass sie wie jemand sagte, dass sie auf sowas total Bock haben
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 27. März 2021, 09:09:46
Zitat von: Phil8585 am 27. März 2021, 09:04:31
Bin da bei dir, verstehe das null, auch wenn ich die kleinen Shows geil finde. Um ehrlich zu sein, glaube ich, dass DÄ dieses ganze Corona Thema massiv unterschätzen, merkte man auch an Aussagen, dass man die große Tour ganz sicher in 2021 spielen wird. Und nochmal: Die Impfungen sind stand jetzt absolut gar kein voll umfassender Schutz, es gibt mehrere Faktoren, die man natürlich nicht lesen will, aber Konzerte der Art sehe ich auch erst 23 wieder. Und vllt da in anderer Form. Finde die Berlin Aktion von DÄ dennoch cool, wenn es so umsetzbar ist und gönne es jedem, der Karten hat. Die M&M Tour zeigte ja, dass sie wie jemand sagte, dass sie auf sowas total Bock haben

dir ist aber auch klar, dass corona vor allem deshalb so schlimm ist, weil es sich unkontrolliert verbreitet und vorallem für die risikogruppen ein problem darstellt? dir ist ebenfalls klar, dass durch die impfung dieser virus massiv eingedämmt wird und dass es kaum noch leute geben wird, die daran sterben oder einen schlimmen verlauf haben? dass es, sobald die leute geimpft sind, eher zu sowas wie einer erkältung werden wird? sorry, aber ich seh diesen pessimismus in dieser sache wirklich nich ein.. klar ist es möglich dass die tour ende jahr nochmals verschoben werden muss, aber bis mai nächsten jahres sollten diese konzerte auf jeden fall möglich sein. sonst hab ich ernsthafte fragen wie ihr das mit der impfung macht in deutschland.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 27. März 2021, 09:40:10
Ich wäre dir dankbar, wenn du dich nicht so ausdrückst, als wäre ich doof,danke.
Es gibt eben gerade Mutationen, von denen keiner weiß, wie sie sich entwickeln und wie/ob aktuelle Impfstoffe voll schützen, und es wird evtl weitere geben.Zudem ist nicht klar, ob man als geimpfter diesen Virus nicht doch verbreiten kann.klar wird das Risiko geringer bei mehr Impfungen, dennoch ist Corona nicht gleich der Grippe früher. Gerade schwappt eine dritte Welle über uns und die Zahlen extrem sind. Plus: In Deutschland, wo die DÄ shows großteils geplant sind, wird im Schnecken Tempo geimpft.

Es ist dein gutes Recht, den Pessimismus nicht einzusehen, ist halt unangenehm. ebenso ist es mein Recht, meine Meinung zu sagen. Dazu gehört übrigens auch, dass ich es erschreckend finde, wie lineal viele hier in Sachen Covid nach 1 Jahr immer noch argumentieren, bei der Masse an Infos. Das war es dazu von meiner Seite.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 27. März 2021, 09:49:27
Zitat von: Phil8585 am 27. März 2021, 09:40:10
Ich wäre dir dankbar, wenn du dich nicht so ausdrückst, als wäre ich doof,danke.
Es gibt eben gerade Mutationen, von denen keiner weiß, wie sie sich entwickeln und wie/ob aktuelle Impfstoffe voll schützen, und es wird evtl weitere geben.Zudem ist nicht klar, ob man als geimpfter diesen Virus nicht doch verbreiten kann.klar wird das Risiko geringer bei mehr Impfungen, dennoch ist Corona nicht gleich der Grippe früher. Gerade schwappt eine dritte Welle über uns und die Zahlen extrem sind. Plus: In Deutschland, wo die DÄ shows großteils geplant sind, wird im Schnecken Tempo geimpft.

Es ist dein gutes Recht, den Pessimismus nicht einzusehen, ist halt unangenehm. ebenso ist es mein Recht, meine Meinung zu sagen. Dazu gehört übrigens auch, dass ich es erschreckend finde, wie lineal viele hier in Sachen Covid nach 1 Jahr immer noch argumentieren, bei der Masse an Infos. Das war es dazu von meiner Seite.

hui ok, es war nicht meine absicht mich so auszudrücken dass du irgendwie "doof" wärst o.O überhaupt nicht. sorry, wenn das so bei dir ankam. ich seh nur diese sache halt anders als du. es war ja klar dass es mutationen geben kann von denen wir nich wissen, ob die impfung dann auch wirklich funktioniert und dass dort der impfstoff gegebenenfalls angepasst werden muss. ja ich weiss bei euch wird im schneckentempo geimpft. was mich aber schockiert hat was ich gestern erfahren hab, ist dass bei uns regelmässig impfdosen weggeworfen werden müssen, weil leute nicht zu ihren terminen erscheinen. das wird in deutschland vermutlich nich anders sein.. und was heisst "lineal", ich finde halt, man sollte diese sache durchaus ernst nehmen, aber überdramatisieren und schwarzmalen hilft halt auch nich weiter. es gab schon immer krankheiten auf der welt, nicht nur die "grippe" und man hat halt trotzdem normal gelebt. nicht, dass ich finde man sollte das jetzt in diesem fall auch so machen, aber ich finde halt auch, dass man irgendwann wieder zu einem normalen leben zurückkommen sollte, selbst wenn nicht jedes restrisiko gebannt ist. weil das ist sowieso nich möglich.

und zum thema ob ein geimpfter das virus noch verbreiten kann: darum bin ich dafür, dass man halt vorweisen muss, dass man geimpft ist, wenn man an eine grossveranstaltung gehen will.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 27. März 2021, 10:06:18
Okay, angenommen  ;)

Ist absolut dein Recht, alles gut, aber du sagst ja nun selbst, dass es ungewiss ist  ;) also sind wir nicht so wir voneinander entfernt. Und damit einher geht leider, dass man kaum sagen kann, wie sicher Shows stattfinden. Das ist, was ich meinte:)

Mit Linear meine ich, dass man sagt, mehr Impfungen = kaum Risiko = Konzerte finden statt.. Und das sehe ich mehr als kritisch. Glaub mir, ich wäre Fan Nr 1, wenn morgen alles normal wäre. Aber wir sehen leider, dass es sich zieht, impftempo, angesagte Termine, Lieferprobleme etc., das ist traurig, aber gibt mir nicht das Gefühl, das bald alles  normal ist.

Und deine Forderung macht Sinn, ist aber eine indirekte Impfpflicht, natürlich mit vielen vor- & Nachteilen...

Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 27. März 2021, 10:18:55
Zitat von: Phil8585 am 27. März 2021, 10:06:18
Ist absolut dein Recht, alles gut, aber du sagst ja nun selbst, dass es ungewiss ist  ;) also sind wir nicht so wir voneinander entfernt. Und damit einher geht leider, dass man kaum sagen kann, wie sicher Shows stattfinden. Das ist, was ich meinte:)

Und deine Forderung macht Sinn, ist aber eine indirekte Impfpflicht, natürlich mit Viren vor- & Nachteilen...

naja, nein, es ist mehr eine bedingung. wenn ich mit dem zug fahren will bei uns, darf ich z.b. nicht rauchen. das war früher als ich noch geraucht hab echt scheisse, aber so waren halt die regeln. und wenn ich nun an ein konzert gehen will, dann kann ich ja selber entscheiden, ist es mir das wert, dass ich mich impfen lasse, oder will ich lieber ohne impfung sein und darauf verzichten? ich meine es ist klar dass es effort von uns allen erfordert, wenn wir wollen, dass es wieder normal wird. einfach sich hinzustellen und zu fordern, aber nichts dafür zu geben, so funktioniert das halt nicht. und darum seh ich sowas nicht als "indirekte impfpflicht" sondern einfach als beitrag, den jeder dafür leisten sollte, dass sich die situation wieder normalisiert. und ich habe kein verständnis für leute, die fordern dass gefälligst alles wieder normal zu sein hat, sich dann aber im gleichen atemzug weigern, sich impfen zu lassen, wo ja diese impfung unsere grösste chance ist, wieder zur normalität zurückzufinden.

und ehm, naja, etwas anderes als diese impfung haben wir halt nicht ^^'' logisch setz ich da meine hoffnungen drauf und ich bin da auch sehr zuversichtlich, dass das klappt. es funktioniert bei anderen krankheiten ja auch. und dass es sicher sicher sicher ist dass 2022 alles wieder stattfindet, so hab ich das nicht gemeint. aber ich bin halt sehr optimistisch, dass das dann wieder möglich sein wird :) die zahlen werden sich doch verändern, sobald die risikogruppe durchgeimpft ist. dann wird sich das alles schon mal ein bisschen entspannen, da glaub ich fest dran :)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 27. März 2021, 10:20:57
@Hase kannst du die Beiträge einfach verschieben in den Konzerte-Impfung-Thread?

Zitat von: Erna_p am 27. März 2021, 09:49:27
was mich aber schockiert hat was ich gestern erfahren hab, ist dass bei uns regelmässig impfdosen weggeworfen werden müssen, weil leute nicht zu ihren terminen erscheinen. das wird in deutschland vermutlich nich anders sein..
Wundert mich nicht. Die einzige Person die ich kenne die schon geimpft wurde bekam zB zwei Impftermine zugesandt - am gleichen Tag zu unterschiedlichen Uhrzeiten mit 2 unterschiedlichen IDs. Ich will nicht wissen, was da noch so alles schief läuft  :P
Noch schimpft jeder, wir hätten zu wenig Impfstoff. Ich prophezeie, dass in wenigen Wochen genug Impfstoff parat steht - wir dann aber das Problem haben, diesen nicht so schnell verimpft zu bekommen wie gewünscht. Vllt. fällt dann wenigstens unser Herr Spahn endgültig auf die Schnauze  ;)
Zitat von: Erna_p am 27. März 2021, 09:49:27
und zum thema ob ein geimpfter das virus noch verbreiten kann: darum bin ich dafür, dass man halt vorweisen muss, dass man geimpft ist, wenn man an eine grossveranstaltung gehen will.
Dann kann sich das Virus da aber auch unter den Leuten verbreiten, das ist ja die Sorge.  ;)
Wo kommt eigentlich deine vollkommene Ignoranz gegenüber der Groß- und Kleinschreibung her? Schweizerische Gelassenheit?  ;D (Nicht böse gemeint, sticht nur immer so hervor  ;))
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 27. März 2021, 10:31:54
Zitat von: Jocke am 27. März 2021, 10:20:57
Dann kann sich das Virus da aber auch unter den Leuten verbreiten, das ist ja die Sorge.  ;)
Wo kommt eigentlich deine vollkommene Ignoranz gegenüber der Groß- und Kleinschreibung her? Schweizerische Gelassenheit?  ;D (Nicht böse gemeint, sticht nur immer so hervor  ;))

ja dann gehst halt nach dem konzert einen schnelltest machen, oder machst halt wieder abstand für 2 wochen, wenn du sicher sein willst dass du auch als geimpfter dann das virus nicht an jemanden weitergibst, der nich geimpft ist.

hahahaha ;D tatsächlich scheiss ich da im internet total drauf xD ist mir zu mühselig. ich muss im job so viele mails pro tag schreiben, dass ich in meiner freizeit zu faul bin mich da auch noch auf gross/kleinschreibung zu achten xD
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Badetuch am 27. März 2021, 11:10:33
Zitat von: Jocke am 27. März 2021, 10:20:57
@Hase kannst du die Beiträge einfach verschieben in den Konzerte-Impfung-Thread?

Bin zwar nicht Hase, hab aber dennoch probiert die threads zu trennen. ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: FS am 27. März 2021, 12:17:45
Die Probleme in Deutschland sind
a) nicht alle wollen sich impfen lassen. Nach dem Astraseneca-Stopp sind noch mehr Deutsche unsicher.
b) die Deutschen reisen gerne. Deshalb schleppen sie Mutationen aus anderen Ländern ein. Z.B. die Mutation P1 aus Brasilien, die sich gerade stark in Spanien verbreitet. Wenn P1 sich auf Mallorca ausbreitet (bisher noch nicht), dann ist es durch die zahlreichen Urlauber auch ganz schnell in ganz Deutschland. Wie gefährlich P1 ist, kann man in der Zeit unter "Corona-Mutante P1: Wie gefährlich ist die Virusvariante aus Brasilien?" vom 26.3. nachlesen.
c) mit 1x Impfen oder 1x Corona überstanden ist es nicht getan. Nach 6-9 Monaten (je nach Wissenschaftler und Virusart) ist der Impfschutz/Antikörper-Schutz weg. Bei einer Bevölkerung von über 80 Millionen, wo ca. 40-50 Millionen geimpft werden sollten, müssten alle Deutschen bis September 1x geimpft sein. Optimistisch gerechnet ist nämlich ab Oktober wieder Risikogruppe 1 mit dem Impfen dran. Wenn wir die bis Dezember dann nicht durchgeimpft haben und gleichzeitig alles wieder gelockert wurde, bekommen wir die nächste Todeswelle in der Altersgruppe Ü80. Vor einer Infektion schützt die Impfung ja nicht, nur vor einem schweren Verlauf.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: AstraArschKalt am 27. März 2021, 13:06:49
Das fusion Festival hat da ein Konzept mit dem sie es dieses Jahr an 2 Wochenenden mit je 35.000 Besuchern durchführen wollen, ohne Abstand und ohne Masken. Nämlich mit Tests. Testen testen und nochmal testen. Testen auf der Hinfahrt, testen am Einlass, testen während dem Festival in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Ob sie das genehmigt kriegen? Ob das gut geht? Was meint ihr?

https://www.businessinsider.de/leben/feiern-trotz-corona-so-koennte-das-fusion-festival-stattfinden/
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 27. März 2021, 13:17:02
Zitat von: AstraArschKalt am 27. März 2021, 13:06:49
Das fusion Festival hat da ein Konzept mit dem sie es dieses Jahr an 2 Wochenenden mit je 35.000 Besuchern durchführen wollen, ohne Abstand und ohne Masken. Nämlich mit Tests. Testen testen und nochmal testen. Testen auf der Hinfahrt, testen am Einlass, testen während dem Festival in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Ob sie das genehmigt kriegen? Ob das gut geht? Was meint ihr?

https://www.businessinsider.de/leben/feiern-trotz-corona-so-koennte-das-fusion-festival-stattfinden/

o.O das wär ja krass, wenn das funktionieren würde. das seh jetzt allerdings sogar ich als eher utopisch. obwohl ich die idee an sich eigentlich gut finde.. kann mir nicht vorstellen dass das so durchgewunken wird?
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: AstraArschKalt am 27. März 2021, 13:41:07
Zitat von: Erna_p am 27. März 2021, 13:17:02
o.O das wär ja krass, wenn das funktionieren würde. das seh jetzt allerdings sogar ich als eher utopisch. obwohl ich die idee an sich eigentlich gut finde.. kann mir nicht vorstellen dass das so durchgewunken wird?

Naja unsere Regierung hat ja versprochen das es hier und da testprojekte gibt um zu sehen wie man trotz corona wieder Gaststätten, Hotels, events möglich machen kann. Wenn die das als so ein testprojekt nehmen ist es möglich
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 27. März 2021, 19:35:30
Zitat von: Erna_p am 27. März 2021, 10:18:55
naja, nein, es ist mehr eine bedingung. wenn ich mit dem zug fahren will bei uns, darf ich z.b. nicht rauchen. das war früher als ich noch geraucht hab echt scheisse, aber so waren halt die regeln. und wenn ich nun an ein konzert gehen will, dann kann ich ja selber entscheiden, ist es mir das wert, dass ich mich impfen lasse, oder will ich lieber ohne impfung sein und darauf verzichten? ich meine es ist klar dass es effort von uns allen erfordert, wenn wir wollen, dass es wieder normal wird. einfach sich hinzustellen und zu fordern, aber nichts dafür zu geben, so funktioniert das halt nicht. und darum seh ich sowas nicht als "indirekte impfpflicht" sondern einfach als beitrag, den jeder dafür leisten sollte, dass sich die situation wieder normalisiert. und ich habe kein verständnis für leute, die fordern dass gefälligst alles wieder normal zu sein hat, sich dann aber im gleichen atemzug weigern, sich impfen zu lassen, wo ja diese impfung unsere grösste chance ist, wieder zur normalität zurückzufinden.


Nein, denn diese Bedingung wird eben zur indirekten Impfpflicht, weil du die Leute damit absolut exkludierst. Also indirekt. Sonst wöre es eben sogar direkt. Klar zwingt sie keiner, dennoch ist es nicht so einfach, weil das Teile der Gesellschaft abhängt. Das hat dann gesellschaftlich, sozial, psychologisch und ganz sicher mittelfristig politisch starke Folgen.

Und zu sagen "man will nichts leisten, wenn keine Impfung ", finde ich hart. Es gibt verschiedene Gründe, wieso man sich nicht impfen lassen kann/darf/will. Da würde etwas Differenzierung helfen. Und nochmal: Keiner garantiert dir, dass Impfung gleich keine Verbreitung bedeutet. Sorry, finde das gerade echt hart, wie man da so argumentieren kann, nur weil man sich ach so sehr normale Zeiten wünscht (wie wir alle).
Finde das hier grade ähnlich gefährlich wie den Virus selbst......
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 27. März 2021, 20:13:49
Zitat von: Phil8585 am 27. März 2021, 19:35:30
Nein, denn diese Bedingung wird eben zur indirekten Impfpflicht, weil du die Leute damit absolut exkludierst. Also indirekt. Sonst wöre es eben sogar direkt. Klar zwingt sie keiner, dennoch ist es nicht so einfach, weil das Teile der Gesellschaft abhängt. Das hat dann gesellschaftlich, sozial, psychologisch und ganz sicher mittelfristig politisch starke Folgen.

Und zu sagen "man will nichts leisten, wenn keine Impfung ", finde ich hart. Es gibt verschiedene Gründe, wieso man sich nicht impfen lassen kann/darf/will. Da würde etwas Differenzierung helfen. Und nochmal: Keiner garantiert dir, dass Impfung gleich keine Verbreitung bedeutet. Sorry, finde das gerade echt hart, wie man da so argumentieren kann, nur weil man sich ach so sehr normale Zeiten wünscht (wie wir alle).
Finde das hier grade ähnlich gefährlich wie den Virus selbst......

Ach du meine Güte ^^ nein, das ist nicht gefährlich. ich rede auch gar nicht von leuten, die sich nicht impfen lassen dürfen oder aus was weiss ich für psychischen gründen das nicht können oder was immer. Das ist wieder ein völlig anderes paar schuh. ich spreche von impfgegnern und dergleichen. für solche leute hab ich kein verständnis, gerade wenn sie am lautesten schreien, wie ungerecht doch all die massnahmen sind etc.

aus meiner sicht ist es keine "indirekte impfpflicht" wenn ich das voraussetze für massenveranstaltungen. sorry. es wäre jetzt etwas anderes, wenn ich es voraussetzen würde damit die leute ins restaurant gehen dürfen, oder ins museum oder einkaufen oder was immer. aber an ein konzert oder sonst massen event mit tausenden von leuten wo man unmöglich ein gescheites hygienekonzept haben kann, ohne die gefahr zu laufen dass man sich ansteckt wenn man nicht geimpft ist. das find ich unverantwortlich, da keine impfung vorauszusetzen. genau so scheisse wäre es aber allen anderen, die geimpft sind, das weiterhin zu verunmöglichen. und wenn du reisen willst musst du dich eh impfen lassen. du musst auch jetzt schon diverse impfungen machen, wenn du in bestimmte länder reisen willst, da beschwert sich auch keiner. ich finde, da muss man differenzieren können. und du schiebst mich da grade in eine ecke wo ich absolut nich hingehöre, hab ich das gefühl. das mag ich gar nicht.

ehm und doch, wenn man sich absolut impfen lassen kann und einfach nicht will aus gott weiss ich was für bescheuerten gründen, aber trotzdem darauf beharrt dass das leben wieder normal zu sein hat, dann empfinde ich persönlich das als extrem egoistisch und asozial. GERADE den leuten gegenüber, die sich nicht impfen lassen DÜRFEN. weil die gefährdet man dann durch dieses verhalten noch mehr.

achja, noch etwas: unsere regierung (schweiz) wird die massnahmen aufheben sobald alle geimpft sind, die sich impfen lassen wollen, sofern nicht neue mutationen auftreten, gegen die die impfung nicht wirkt. das wird spätestens im spätsommer/anfangs herbst bei uns der fall sein, wenn alles glatt geht.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 27. März 2021, 21:11:24
Gegen die Südafrika Variante wirkt der Impfstoff ja schon nur ca. 1/3.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 27. März 2021, 21:25:57
Zitat von: K.Urlaub am 27. März 2021, 21:11:24
Gegen die Südafrika Variante wirkt der Impfstoff ja schon nur ca. 1/3.

naja, wie man's nimmt "Es sei noch nicht klar, ob ein Drittel der Antikörper gegen das Virus ausreiche, es sei jedoch wahrscheinlich, hieß es seitens der Wissenschafter. Die Impfung würde in jedem Fall gegen schwere Verläufe und Todesfälle vorbeugen."

quelle: https://kurier.at/wissen/gesundheit/pfizer-und-moderna-impfstoffe-verlieren-an-wirkung-bei-suedafrika-variante/401192365
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 28. März 2021, 10:03:23
Zitat von: Phil8585 am 27. März 2021, 19:35:30
Nein, denn diese Bedingung wird eben zur indirekten Impfpflicht, weil du die Leute damit absolut exkludierst. Also indirekt. Sonst wöre es eben sogar direkt. Klar zwingt sie keiner, dennoch ist es nicht so einfach, weil das Teile der Gesellschaft abhängt. Das hat dann gesellschaftlich, sozial, psychologisch und ganz sicher mittelfristig politisch starke Folgen.

Und zu sagen "man will nichts leisten, wenn keine Impfung ", finde ich hart. Es gibt verschiedene Gründe, wieso man sich nicht impfen lassen kann/darf/will. Da würde etwas Differenzierung helfen. Und nochmal: Keiner garantiert dir, dass Impfung gleich keine Verbreitung bedeutet. Sorry, finde das gerade echt hart, wie man da so argumentieren kann, nur weil man sich ach so sehr normale Zeiten wünscht (wie wir alle).
Finde das hier grade ähnlich gefährlich wie den Virus selbst......

Es ist ja nun mal so, dass man nicht immer jede einzelne Gruppe mit ihren Wehwehchen und jedes Individuum mit seinen speziellen Anforderungen immer und überall mitziehen kann. Man kann nicht immer Kompromisse finden, die alles und jeden inkludieren. Das ist unmöglich. Und eine Chance wie "Wer geimpft ist, darf wieder auf Konzerte" sich entgehen zu lassen, nur weil 0,2% der in Deutschland lebenden Bevölkerung sich nicht impfen lassen dürfen, aus irgendwelchen medizinischen Gründen, ist halt genau das gleiche, was ich als erstes gesagt habe. Nur werden dabei nicht 0,2% "bestraft", sondern 99,8%.

Und ich finde auch, dass Impfgegner, die mit irgendwelchen bescheuerten Argumenten kommen, sich durch ihre bewusste Verweigerung nicht dafür Einsetzen, dass wir zur Normalität zurückkehren können. Die Spinner blockieren das sogar. Wegen denen, die am lautesten schreien, wie schlecht es ihnen im Lockdown geht und wie alle Grundrechte verletzt werden, dauert der ganze Scheiß nur länger.

Ich bleibe dabei: lass dich impfen, genieße Vorteile. Bis das Virus so reduziert oder weg ist, dass alle sich wieder normal verhalten können. Am Einlass dann Impfausweis und Personalausweis kontrollieren und alles ist tutti.

PS: Laut einer israelischen Studie, besteht eine 98% Chance, dass man als geimpfter Mensch, den Virus NICHT weitergeben kann.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 28. März 2021, 11:36:29
Zitat von: Badetuch am 27. März 2021, 11:10:33
Bin zwar nicht Hase, hab aber dennoch probiert die threads zu trennen. ;)
Danke  ;)


Ich sehe das Ganze sehr ähnlich wie Phil8585. Ich denke, die Gruppe der Verschwörungstheoretiker ist gemessen an der Bevölkerungszahl sehr gering. Aber sobald man Impfungen kritisch hinterfrägt, wird man halt in die Ecke geschoben. Das war schon vor Corona so, wer Kinder hat weiß, was da manchmal in Kitas etc entsteht, wenn es Eltern gibt, die sich gegen Impfungen entscheiden. Das finde ich teilweise schon krass, was daraus entsteht, wie manche Menschen reagieren. Es bleibt immer noch eine individuelle Entscheidung jedes Einzelnen.
Bei der Covid-Impfung ist das ganze natürlich noch extremer und viel emotionaler, weil sich eben jeder das alte Leben zurück wünscht. Ob es aber vielleicht sogar reicht, einen Großteil der Bevölkerung, inkl. den allermeisten "Risikopatienten", geimpft zu haben muss man erstmal abwarten.
Bzgl. Konzerten könnte man beispielsweise mittelfristig auch zu einer "Impfung oder neg. Test" - Lösung kommen. Langfristig gesehen, ist es sowieso total hypothetisch was mit dem Virus passiert die nächsten Jahre...

Zitat von: AstraArschKalt am 27. März 2021, 13:06:49
Das fusion Festival hat da ein Konzept mit dem sie es dieses Jahr an 2 Wochenenden mit je 35.000 Besuchern durchführen wollen, ohne Abstand und ohne Masken. Nämlich mit Tests. Testen testen und nochmal testen. Testen auf der Hinfahrt, testen am Einlass, testen während dem Festival in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Ob sie das genehmigt kriegen? Ob das gut geht? Was meint ihr?

https://www.businessinsider.de/leben/feiern-trotz-corona-so-koennte-das-fusion-festival-stattfinden/
Glaube ich nicht dran, dass das schon Ende Juni genehmigt wird, wenn dann vermutlich in einem kleineren Rahmen. Ich wäre dafür solche Pilotprojekte durchzuführen, denke aber, dass im Rahmen einer Risikoabwägung so etwas zunächst mit einer deutlich kleinere Besucherzahl getestet wird. Ich wäre ja momentan schon froh mit der Family in die Pampa in eine Ferienwohnung fahren zu dürfen, meinetwegen auch mit Schnelltest. Da glaubt man dann noch nicht an 35.000 Menschen auf einem Fleck  ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 28. März 2021, 14:01:04
Genau das meine ich, und das ist auch ein Grund, wieso man politisch bspw viele verwirrte wirklich an die AfD oder andere verliert, weil Leute direkt abgestempelt werden, insofern ist das sehr gefährlich, auch wenn du Erna das nicht verstehst. Ich bin absolut pro Impfung und 100 pro gegen Impfgegner, aber es gibt eben auch ein Dazwischen. Impfgegnern muss man dennoch so begegnen, dass man fragt, warum sind sie dagegen oder wie kann man sie überzeugen. Du schaffst sehr schnell eine Parallelgesellschaft mit sowas. Und ich bleibe dabei, es ist eine indirekte Impfpflicht.

Und wie jemand nach mir schrieb, wirkt bestimmte Stoffe nur anteilig gegen bestimmte Mutationen, und ein Blick in die Medien heute hilft da auch noch mal. Stichwort Resistenz, wirst sicher was finden.

Nochmal: Jemand, der nur aus Bockigkeit sagt, er lässt sich ohne klares Argument nicht impfen, muss kritisiert werden, und darf anderen das normale Leben nicht verbauen. Dennoch muss es hier einen Mittelweg geben. Wie Jocke sagt, ist das Thema zu Recht emotional; wir haben alle die Schnauze voll, geben Ignoranten Mitmenschen die Schuld, wenn es bergab geht und keiner weiss, was wirklich wie wirkt. Und er sagt ja auch,  es ist völlig unklar, wie Mutationen die Strategie ändern. Sorry wenn ich da so direkt bin, aber wer sowas abtut oder nicht lesen will, läuft an der Realität vorbei.

Wie sowas irgendwann für Konzerte umgesetzt wird, hängt def von vielen Punkten ab, Jocke sagt ja: Nicht mal Urlaub mit mehreren Leuten geht, da ist noch ein weiter Weg zu gehen. Ich weiß, nervt, wird deshalb aber nicht falscher.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 28. März 2021, 14:20:33
Zitat von: Phil8585 am 28. März 2021, 14:01:04
Genau das meine ich, und das ist auch ein Grund, wieso man politisch bspw viele verwirrte wirklich an die AfD oder andere verliert, weil Leute direkt abgestempelt werden, insofern ist das sehr gefährlich, auch wenn du Erna das nicht verstehst. Ich bin absolut pro Impfung und 100 pro gegen Impfgegner, aber es gibt eben auch ein Dazwischen. Impfgegnern muss man dennoch so begegnen, dass man fragt, warum sind sie dagegen oder wie kann man sie überzeugen. Du schaffst sehr schnell eine Parallelgesellschaft mit sowas. Und ich bleibe dabei, es ist eine indirekte Impfpflicht.

nur stemple ich niemanden direkt ab und schmeisse auch nicht alle in einen topf. ich hab keine lust mich zu wiederholen. du kannst nicht 99% der bevölkerung die möglichkeit, ein konzert zu besuchen, verwehren, nur weil 1% der bevölkerung findet "nein ich will mich nicht impfen lassen weil bill gates uns chips implantiert". sorry. und bezüglich "man muss sie fragen warum sie dagegen sind oder wie man sie überzeugen kann" ... ja wo soll ich denn da anfangen mit den leuten vernünftig zu reden wenn die sowas glauben? sorry da ist einfach keine grundlage gegeben.

es gibt bestimmt auch viele andere gründe warum sich einer jetzt nicht impfen lassen will. angst spielt sicher eine grosse rolle. ich habe auch angst. und ich werd es trotzdem machen. weil ich mitglied dieser gesellschaft bin und gerne wieder normal leben können möchte. am ende setzt jeder seine eigenen prioritäten. und bezüglich parallelgesellschaft: es gibt sehr viele minderheiten, auf die auch nicht permanent und ständig rücksicht genommen wird. es gehören sehr viele menschen in irgendeiner form auf irgendeine weise einer solchen gruppe an. was sollen die denn sagen? muss man dann auch allen anderen die nicht davon betroffen sind dinge verbieten, nur weil es halt minderheiten gibt die daran nicht teilnehmen können? und dies ist ja noch nicht mal schicksal, sondern jeder hat es selber in der hand sich impfen zu lassen. die einzigen für die man sich etwas überlegen sollte wären genau die, die es eben nicht DÜRFEN. aber eben, auf solche wird ja in anderen situationen auch keine rücksicht genommen... (und ja, ich sprech da aus erfahrung, auch ich gehöre minderheiten an. wie vermutlich die meisten auf irgendeine art und weise)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 28. März 2021, 14:34:14
Zitat von: Erna_p am 28. März 2021, 14:20:33
nur stemple ich niemanden direkt ab und schmeisse auch nicht alle in einen topf. ich hab keine lust mich zu wiederholen. du kannst nicht 99% der bevölkerung die möglichkeit, ein konzert zu besuchen, verwehren, nur weil 1% der bevölkerung findet "nein ich will mich nicht impfen lassen weil bill gates uns chips implantiert". sorry. und bezüglich "man muss sie fragen warum sie dagegen sind oder wie man sie überzeugen kann" ... ja wo soll ich denn da anfangen mit den leuten vernünftig zu reden wenn die sowas glauben? sorry da ist einfach keine grundlage gegeben.
Naja, mit dem Satz "nein ich will mich nicht impfen lassen weil bill gates uns chips implantiert" stempelst du doch in gewisseweise alle gerade ab. Was ist z.B. wenn jemand persönlich negative Erfahrungen mit Impfungen gemacht hat und auf Grund einer bereits durchgemachten Covid-Erkrankung keine Notwendigkeit sieht, sich impfen zu lassen? Ohne an irgendeinen 5G-Bill-Gates-Schwachsinn zu glauben... Wieso sollte so jemand nicht mit Hilfe eines negativen Tests Zutritt bekommen?
Im Übrigen könnte eine durchgemachte Infektion sogar wirkungsvoller gegen Mutationen sein, als aktuelle Impfungen, Stichwort T-Zellen  ;) Es sind einfach noch viel zu viele offene Fragen, auch aus wissenschaftlicher Sicht.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 28. März 2021, 14:38:21
Zitat von: Jocke am 28. März 2021, 14:34:14
Naja, mit dem Satz "nein ich will mich nicht impfen lassen weil bill gates uns chips implantiert" stempelst du doch in gewisseweise alle gerade ab. Was ist z.B. wenn jemand persönlich negative Erfahrungen mit Impfungen gemacht hat und auf Grund einer bereits durchgemachten Covid-Erkrankung keine Notwendigkeit sieht, sich impfen zu lassen? Ohne an irgendeinen 5G-Bill-Gates-Schwachsinn zu glauben... Wieso sollte so jemand nicht mit Hilfe eines negativen Tests Zutritt bekommen?
Im Übrigen könnte eine durchgemachte Infektion sogar wirkungsvoller gegen Mutationen sein, als aktuelle Impfungen, Stichwort T-Zellen  ;) Es sind einfach noch viel zu viele offene Fragen, auch aus wissenschaftlicher Sicht.

NEIN. das war doch nur ein beispiel! JESUS! -.- für eben leute, für die ich halt KEIN verständnis hab. das inkludiert ja eben NICHT alle!

na wenn man es durchgemacht hat kann man sich's ja ärztlich besätigen lassen. das wäre dann in etwa gleich viel "wert" wie die impfung im impfausweis, meiner meinung nach..
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 28. März 2021, 14:46:53
Sowieso: könnte man nicht einfach für solche fälle ein "entweder impfung oder ein negativen test, der nicht älter als 24 stunden ist" einführen? für die erste zeit, wenn konzerte dann wieder möglich sind. das wird ja eh erst sein, wenn das gros der bevölkerung geimpft ist. das würde ev. das ganze problem in luft auflösen? wenn jemand ans konzert oder so gehen will, kann er beim einlass einen entsprechenden test vorweisen, oder den impfausweis. dann würde phil auch nicht mehr die gefahr einer parallelgesellschaft sehen :D

edit: oder vielleicht nicht älter als 8 stunden.. keine ahnung wie aktuell solche tests sein müssen
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 28. März 2021, 14:49:26
Zitat von: Erna_p am 28. März 2021, 14:38:21
NEIN. das war doch nur ein beispiel! JESUS! -.- für eben leute, für die ich halt KEIN verständnis hab. das inkludiert ja eben NICHT alle!

na wenn man es durchgemacht hat kann man sich's ja ärztlich besätigen lassen. das wäre dann in etwa gleich viel "wert" wie die impfung im impfausweis, meiner meinung nach..
Klar gibt es Schwachmaten, mit denen man auch nicht vernünftig argumentieren und kommunizieren kann. Aber ich denke wie gesagt, dass das nur ein geringerer Anteil derer ist, die einer Impfung kritisch gegenüberstehen.
Ein Immunitätsnachweis wäre zwar gut, aber ich glaube nicht dran, das würde manche ja in gewisserweise zur Ansteckung verlocken und somit die Maßnahmen torpedieren. Und der Pharmaindustrie würde es sicherlich auch nicht gefallen und dementsprechend auch einigen Politikern nicht  ;)

Zitat von: Erna_p am 28. März 2021, 14:46:53
Sowieso: könnte man nicht einfach für solche fälle ein "entweder impfung oder ein negativen test, der nicht älter als 24 stunden ist" einführen? für die erste zeit, wenn konzerte dann wieder möglich sind. das wird ja eh erst sein, wenn das gros der bevölkerung geimpft ist. das würde ev. das ganze problem in luft auflösen? wenn jemand ans konzert oder so gehen will, kann er beim einlass einen entsprechenden test vorweisen, oder den impfausweis. dann würde phil auch nicht mehr die gefahr einer parallelgesellschaft sehen :D

edit: oder vielleicht nicht älter als 8 stunden.. keine ahnung wie aktuell solche tests sein müssen
Sag' ich ja, ich kann mir auch vorstellen, dass es mittelfristig so kommen wird. Und langfristig: Abwarten was überhaupt mit dem Virus passiert...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 28. März 2021, 16:57:27
Zitat von: Jocke am 28. März 2021, 14:34:14
Naja, mit dem Satz "nein ich will mich nicht impfen lassen weil bill gates uns chips implantiert" stempelst du doch in gewisseweise alle gerade ab. Was ist z.B. wenn jemand persönlich negative Erfahrungen mit Impfungen gemacht hat und auf Grund einer bereits durchgemachten Covid-Erkrankung keine Notwendigkeit sieht, sich impfen zu lassen? Ohne an irgendeinen 5G-Bill-Gates-Schwachsinn zu glauben... Wieso sollte so jemand nicht mit Hilfe eines negativen Tests Zutritt bekommen?
Im Übrigen könnte eine durchgemachte Infektion sogar wirkungsvoller gegen Mutationen sein, als aktuelle Impfungen, Stichwort T-Zellen  ;) Es sind einfach noch viel zu viele offene Fragen, auch aus wissenschaftlicher Sicht.

Gib es auf, es gibt wohl nur schwarz oder weiß  ;) Denn mit dem Bill Gates Beispiel hat sie sich ja selbst entlarvt, denn genau DAS ist ein großes Problem in der Gesellschaft, egal ob Thema Impfung oder anderes.

Und wie du richtig sagst, der Aspekt Der Pharma Industrie wurde noch gar nicht erwähnt.das kommt noch dazu...als wäre Krebs heute nicht recht einfach heilbar....die Schublade bleibt aber geschlossen, aud Lobbyismus und Interesse.

Die Leute wollen einfach schnelle, kalte Erklärungen, was ich versteh, gerade aktuell. Aber hilfreich ist es nicht. Wir werden es sehen. Ich bin skeptisch
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 28. März 2021, 17:00:29
Zitat von: Phil8585 am 28. März 2021, 16:57:27
Gib es auf, es gibt wohl nur schwarz oder weiß  ;) Denn mit dem Bill Gates Beispiel hat sie sich ja selbst entlarvt, denn genau DAS ist ein großes Problem in der Gesellschaft, egal ob Thema Impfung oder anderes. 

wenn jemand ganz schnell dabei ist leute in eine kiste zu stecken, dann bist du das. sonst würdest du nicht so über mich reden. ich find deine art mir gegenüber in diesem thread befremdlich und ziemlich daneben, da du scheinbar nur liest was du lesen willst und nicht das, was ich schreibe.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 28. März 2021, 18:19:41
Persönliche Differenzen bitte per PN klären und nicht hier im öffentlichen ;)

Und bitte diskutiert euch nicht tot, jeder hat seine Meinung und Standpunkt und manchmal kann man die auch gegenseitig akzeptieren, okay.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 28. März 2021, 18:38:38
Zitat von: Hase am 28. März 2021, 18:19:41
Persönliche Differenzen bitte per PN klären und nicht hier im öffentlichen ;)

Und bitte diskutiert euch nicht tot, jeder hat seine Meinung und Standpunkt und manchmal kann man die auch gegenseitig akzeptieren, okay.

naja ich lasse mich nicht diffamieren oder in eine ecke stellen, in die ich nicht gehöre. und das sag ich öffentlich, weil er das ja öffentlich versucht, warum auch immer. ansonsten hab ich keine differenzen und auch nichts zu klären.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 29. März 2021, 01:08:52
Zitat von: FS am 27. März 2021, 12:17:45
Die Probleme in Deutschland sind
a) nicht alle wollen sich impfen lassen. Nach dem Astraseneca-Stopp sind noch mehr Deutsche unsicher.
b) die Deutschen reisen gerne. Deshalb schleppen sie Mutationen aus anderen Ländern ein. Z.B. die Mutation P1 aus Brasilien, die sich gerade stark in Spanien verbreitet. Wenn P1 sich auf Mallorca ausbreitet (bisher noch nicht), dann ist es durch die zahlreichen Urlauber auch ganz schnell in ganz Deutschland. Wie gefährlich P1 ist, kann man in der Zeit unter "Corona-Mutante P1: Wie gefährlich ist die Virusvariante aus Brasilien?" vom 26.3. nachlesen.
c) mit 1x Impfen oder 1x Corona überstanden ist es nicht getan. Nach 6-9 Monaten (je nach Wissenschaftler und Virusart) ist der Impfschutz/Antikörper-Schutz weg. Bei einer Bevölkerung von über 80 Millionen, wo ca. 40-50 Millionen geimpft werden sollten, müssten alle Deutschen bis September 1x geimpft sein. Optimistisch gerechnet ist nämlich ab Oktober wieder Risikogruppe 1 mit dem Impfen dran. Wenn wir die bis Dezember dann nicht durchgeimpft haben und gleichzeitig alles wieder gelockert wurde, bekommen wir die nächste Todeswelle in der Altersgruppe Ü80. Vor einer Infektion schützt die Impfung ja nicht, nur vor einem schweren Verlauf.

Stimme dir zu und würde gerne ergänzen:

d) Ob die Impfantwort (die Fähigkeit, eine Immunität aufzubauen) bei allen Altersgruppen gleich hoch ist. Grundsätzlich ist diese bei älteren Personen, geringer. Grippeschutz-Impfungen schützen diese Personengruppe, die man eigentlich besonders schützen möchte, nur zu etwa 60%.
Bei den derzeitigen versch. Impfstoffen (Biontech, Moderna, AstraZeneca) liegt die bei ungefähr 94, 93, 70 Prozent.
Bedeutet doch, dass man doch nicht sicher davon ausgehen kann, dass jeder Geimpfte auch tatsächlich geschützt ist.

e) Es gibt Kinder (für die es bislang keinen Impstoff gibt), stillende Frauen, Menschen mit Allergien oder Erkrankungen, die  aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.

f) Es gibt "Impfverweigerer" auch aus dem gesundheitlichen sowie seniorenepflegerichschen Bereich in erheblicher Zahl

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 29. März 2021, 10:12:03
Zitat von: Tigi am 29. März 2021, 01:08:52
Stimme dir zu und würde gerne ergänzen:

d) Ob die Impfantwort (die Fähigkeit, eine Immunität aufzubauen) bei allen Altersgruppen gleich hoch ist. Grundsätzlich ist diese bei älteren Personen, geringer. Grippeschutz-Impfungen schützen diese Personengruppe, die man eigentlich besonders schützen möchte, nur zu etwa 60%.
Bei den derzeitigen versch. Impfstoffen (Biontech, Moderna, AstraZeneca) liegt die bei ungefähr 94, 93, 70 Prozent.
Bedeutet doch, dass man doch nicht sicher davon ausgehen kann, dass jeder Geimpfte auch tatsächlich geschützt ist.

e) Es gibt Kinder (für die es bislang keinen Impstoff gibt), stillende Frauen, Menschen mit Allergien oder Erkrankungen, die  aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.

f) Es gibt "Impfverweigerer" auch aus dem gesundheitlichen sowie seniorenepflegerichschen Bereich in erheblicher Zahl


Genau, es gibt sooo viele Faktoren, die relevant für Impfing/nicht-Impfung sind, daraus folgend natürlich für konzerte/keine konzerte. Alles andere ist nur ne Milchmädchen-rechnung, die man aufsetzt, um sich besser zu fühlen, die aber nicht der ganzen Wahrheit entspricht. Wie man sieht, gerade auch anhand neuer Mutation, nur bedingtem Schutz, ist es nicht eben damit getan, durchzuimpfen (sofern alle mitziehen wollen oder können). Ich glaube leider wirklich, dass diese Sicherheit (wie vorher erörtert, kann man sich deshalb zb nicht auf Israel beziehen), erst sehr mittelfristig eintreten wird, um wieder "normale konzerte" umsetzen zu können. Daher sagte ich, dass ich auch finde, DÄ unterschätzen den ganzen Prozess schon sehr. Wenn sagen wir 50 Mio Menschen geimpft sind, die Wirkung oder schutz vor Verbreitung aber nicht oder nur temporär gegeben ist, fängt der Prozess doch von vorne an. Sad but true.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 29. März 2021, 11:00:43
Aber, eine 100%ig Sicherheit wird es wie bei den meisten Viren nicht geben. Auch ein "normaler" Grippevirus mutiert, jedes Jahr.

Man wird schon wohl auf eine Art "Sicherheit" einstellen müssen, die für alle vertretbar ist. Menschen werden immer sterben und jeder Tote durch eine vermeidbare Krankheit ist einer zu viel.

Konzepte sind das A und O in der heutigen Zeit. Dazu gehört viel zu testen, Kontakte nachverfolgbar zu machen und weiter zu impfen.

Das Forderung der Politik, die Wirtschaft solle mehr testen kann ich aber nicht mehr hören. Womit denn bitte. Mit Tests die 10 EUR das Stück kosten und in 4 Wochen ankommen? Hier hat die Politik, wie schon beim Impfen deutlich versagt. Die kostenlosen Test die jedem Bürger 1x pro Woche zustehen sollen, werden mir auch zu wenig beworben. Viele Leute wissen gar nicht von der Möglichkeit, wo und wie man das machen kann. Natürlich könnte man auch mehr Eigeninitiative erwarten.

Auch in Sachen Kontaktnachverfolgung wird viel getan. Nachdem man Millionen in eine überteuerte Corona-Warn-App steckte, schließen nun Kommunen mit LUCA und anderen Anbietern Verträge ab. Zeit wirds auch endlich.

Dennoch sehe ich für richtige Konzerte in diesem Jahr noch schwarz, zumindest in Hallen. Man wird sehen wie Barcelona vom Wochenende ausgehen wird, in 2 Wochen wissen wir mehr.

Für Freiluftveranstaltungen mit regulierbaren Zuschauerströmen sehe ich eher noch Chancen, dass da bald wieder was möglich sein wird. Die Philharmonie in Berlin hat gezeigt wie es geht, auch bei Sportveranstaltungen wird es mittelfristig solche Testphasen geben.

Und hier sehe ich die Kommunen und Veranstalter auf dem richtigen Weg. Ich habe das nicht ausgewertet, aber die Todeszahlungen die ITS-Belegungen gehen mE eher nach unten im Vergleich zu den positiven Tests, hier zeigt sich mE, dass die Impferei und Testerei wirkt, zumindest ein bisschen,
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 30. März 2021, 13:50:58
Ein weiterer Rückschlag bei der Impfung
https://www.tagesspiegel.de/berlin/charite-polizei-senat-entscheiden-ueber-vakzin-berlin-impft-keine-juengeren-mehr-mit-astrazeneca/27053182.html
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 30. März 2021, 21:30:51
Und hier News aus UK:

https://www.bbc.co.uk/news/amp/uk-england-56576740

"Music fans at this year's Reading and Leeds Festivals will "almost certainly" need some sort of vaccine passport, the organiser has said."
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 31. März 2021, 09:36:18
@StefanH: Da Stimme ich dir voll zu, es soll ja nicht drum gehen, volle 100% impfen zu Können. Aber das Problem ist ja wie gesagt, dass niemand weiß, wie und wie lange der Stoff aktuell vor Infektion, Muationen und Verbreitung schützt. Mmn steht und fällt alles damit. Was macht man, wenn man sich in Sicherheit wiegt, nach 1 Jahr aber aufwacht und merkt, dass alle Dämme brechen, weil der Schutz nicht der erwartete ist?! Das ist ja das aktuell große Risiko. Wo ich nicht mitgehe, ist der Vergleich zur Gruppe: Ich denke die Verkäufe und Todesfälle zeigen, dass das zwei paar Schuhe sind, auch wenn du zurecht auf das Mutieren anspielst
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 31. März 2021, 10:26:21
Vergleich zur "Grippe" meinst Du sicherlich.

Ich stelle Corona nicht auf eine Stufe mit dem Grippevirus, aber Corona ist eine Viruserkrankung wie viele andere auch und nahezu alle Viren verändern sich, auch Viren wolle "Leben", das ist deren Art weiter zu existieren, wenn man das so sagen kann.

Etwas irritiert bin ich inzwischen von den vielen "Expertenstimmen", die man durchaus als seriös bezeichnen kann. Es ist und bleibt ein hin und her und hätte man über Ostern gesagt, man fährt alles runter und fängt dann an das Leben wieder hochzufahren mit einem konkreten Plan, das hätten die Leute sicher mitgemacht. Aber was jetzt passiert führt nur dazu, dass die Leute der Pandemie noch müder werden als Sie es jetzt schon sind. Und wirklich durchgesetzt werden die Beschränkungen doch sowieso nicht, was der Staat an Geld einnehmen könnte, wenn man die Beamten mal mit offenen Augen und entsprechenden Kompetenzen durch die Straßen gehen lassen würde, und dann nicht nur ermahnen sondern die Leute bei dem packen, was sie wirklich ärgert, nämlich Geld, viel Geld.

Diejenigen die sich sowieso an die meisten der Regeln halten, werden das auch weiterhin machen und die die drauf pfeifen, pfeifen weiterhin drauf. Dann sollen die sich wenigstens an der Refinanzierung der Corona-Hilfen beteiligen. Dieser Egoismus nervt mich, gewaltig und führt am Ende dazu, dass Konzerte noch länger nicht möglich sein werden.

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 31. März 2021, 10:53:41
Yes, sorry...Autokorrektur, Grippe meinte ich.

Jetzt wird es natürlich sehr politisch, insgesamt bin ich da auch bei dir. Ich bin auch müde, das Thema nervt, besonders weil man gefühlt 2 Schritt nach vorne geht, dann 2 zurück. Wie du ja auch andeutest, es gibt kaum konkrete Konzepte, die flächendeckend durchgedrückt werden. Ich fange auch an, einfach hinzunehmen, was gemacht, nicht gemacht wird, weil gefühlt keiner etwas konkretes weiß. Ich halte mich aber auch immer noch an alle Regeln, mich nerven Leute in Läden genauso, denen alles egal ist, beide Parteien wirst du aber immer vorfinden. Ich glaube aber eher, dass Konzerte an Klarheit in Sachen Impfschutz scheitern, nicht an einigen wenigen, die sich dauerhaft dumm verhalten.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 31. März 2021, 12:04:40
Diese Luca App ist also eine Raubkopie, tja Smudo... kacke was? wenn man mit Klauen auffällig...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 31. März 2021, 12:28:30
Zitat von: Gabumon am 31. März 2021, 12:04:40
Diese Luca App ist also eine Raubkopie, tja Smudo... kacke was? wenn man mit Klauen auffällig...

Finde da nix zu, hast du mal nen Link?
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 31. März 2021, 12:35:54
Vielleicht das:
https://www.heise.de/news/Luca-App-zur-Corona-Kontaktverfolgung-Teile-des-Quellcodes-veroeffentlicht-6002809.html
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 31. März 2021, 13:06:25
Zitat von: Tigi am 31. März 2021, 12:35:54
Vielleicht das:
https://www.heise.de/news/Luca-App-zur-Corona-Kontaktverfolgung-Teile-des-Quellcodes-veroeffentlicht-6002809.html

Ah, danke.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 04. April 2021, 18:11:37
Hier mal ein guter, erklärender Link zum Thema "Wenn genug Leute geimpft sind...", Beitrag von Quarks, der zeigt, welche Probleme es trotz Impfung geben kann.

https://www.instagram.com/p/CNP72gtqmTC/?igshid=1r6ao08ytouve
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 04. April 2021, 18:53:50
Zitat von: Phil8585 am 04. April 2021, 18:11:37
Hier mal ein guter, erklärender Link zum Thema "Wenn genug Leute geimpft sind...", Beitrag von Quarks, der zeigt, welche Probleme es trotz Impfung geben kann.

https://www.instagram.com/p/CNP72gtqmTC/?igshid=1r6ao08ytouve

Ergo für immer Lockdown  ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 04. April 2021, 20:24:26
 ;D ;D Auch mein erster Gedanke...aber ich finde dennoch, dass das die Komplexität der Sache gut einfängt. Ich hoffe und erwarte mittelfristig Impfstoffe, die auch die Mutanten ausschalten oder zumindest Ansteckung und Verlauf absenken
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 12. April 2021, 12:44:19
Zitat von: Hase am 04. April 2021, 18:53:50
Ergo für immer Lockdown  ;D

England ist so weit das die Aussengastro öffnen kann, ab Ende Mai sind auch die ersten kleinen Konzerte wieder machbar...

Meanwhile Deutschland? ...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sadan am 12. April 2021, 14:06:27
Zitat von: Gabumon am 12. April 2021, 12:44:19
England ist so weit das die Aussengastro öffnen kann, ab Ende Mai sind auch die ersten kleinen Konzerte wieder machbar...

Meanwhile Deutschland? ...

In England wurde das ganze Impfthema auch in die Hände einer erfahrenen Managerin aus der Privatwirtschaft gelegt https://www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-in-grossbritannien-wie-kate-bingham-das-britische-impfprogramm-beschleunigte-a-1543f3c8-f22f-4206-a90c-6aa678f06582

Plus: Die sind nicht abhängig von Arzneimittelzulassungen der EMA sondern nur von ihrer nationalen Zulassung.
Plus2: Kein Föderalismus bei dem jeder MP sein Süppchen kocht.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 12. April 2021, 14:32:33
Wir können die EMA auch ignorieren und uns Impfstoff zusammenholen wo wir wollen und können :P
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sylvia-bella am 14. April 2021, 17:10:02
Bei uns auf Arbeit wurde heute fleißig geimpft. Wer wollte hat die 1. Impfung mit dem Impfstoff von Biontech bekommen. Ich arbeite in einer Werkstatt mit behinderten Menschen. Ich habe mich noch nie so über eine Spritze gefreut, klingt verrückt.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 14. April 2021, 17:45:16
Wo kommt auf einmal der ganze Biontech Impfstoff her? Oder etwa doch nur Astra... umetikiert  ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 14. April 2021, 17:53:14
Zitat von: Hase am 14. April 2021, 17:45:16
Wo kommt auf einmal der ganze Biontech Impfstoff her? Oder etwa doch nur Astra... umetikiert  ;D

Biontech liefert momentan glaube ich am Meisten (Quelle: https://impfdashboard.de (https://impfdashboard.de))
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 14. April 2021, 18:03:16
Zitat von: K.Urlaub am 14. April 2021, 17:53:14
Biontech liefert momentan glaube ich am Meisten (Quelle: https://impfdashboard.de (https://impfdashboard.de))

Man soll doch nur Statisken und so glauben die man selbst gefälscht hat  ;D ;D ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 14. April 2021, 18:35:34
Zitat von: Hase am 14. April 2021, 18:03:16
Man soll doch nur Statisken und so glauben die man selbst gefälscht hat  ;D ;D ;D

Stimmt natürlich ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 14. April 2021, 19:51:54
Astrazeneca ist genau so "gefährlich" wie Biontech...

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 14. April 2021, 20:56:00
Zitat von: Gabumon am 14. April 2021, 19:51:54
Astrazeneca ist genau so "gefährlich" wie Biontech...

Hat doch keiner grade was anderes gesagt.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 14. April 2021, 21:40:43
Zitat von: K.Urlaub am 14. April 2021, 20:56:00
Hat doch keiner grade was anderes gesagt.

gabu halt, hauptsache beitrag  ::)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 14. April 2021, 22:46:37
Ich habe auch vor zwei Wochen die erste Biontech Impfdosis erhalten, weil ich einen schwerkranken Angehörigen pflege. Das war schon ein erhabener Moment irgendwie, weil man so lange von "wenn ich dann mal geimpft bin" geredet hat. Natürlich ändert sich derzeit noch nicht viel bzgl. Maske, Abstand, etc., aber allein schon die Erleichterung bei der Pflege ist es mehr als wert. Die nächste Dosis gibt es dann in 4 Wochen.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 15. April 2021, 00:46:30
Zitat von: Meliciraptor am 14. April 2021, 22:46:37
Ich habe auch vor zwei Wochen die erste Biontech Impfdosis erhalten, weil ich einen schwerkranken Angehörigen pflege. Das war schon ein erhabener Moment irgendwie, weil man so lange von "wenn ich dann mal geimpft bin" geredet hat. Natürlich ändert sich derzeit noch nicht viel bzgl. Maske, Abstand, etc., aber allein schon die Erleichterung bei der Pflege ist es mehr als wert. Die nächste Dosis gibt es dann in 4 Wochen.

Deine Freude ist mehr als nachvollziehbar, noch mehr habe ich Respekt vor deiner Pflegeleistung. 8) 8)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 15. April 2021, 14:42:38
Zitat von: Tigi am 15. April 2021, 00:46:30
Deine Freude ist mehr als nachvollziehbar, noch mehr habe ich Respekt vor deiner Pflegeleistung. 8) 8)

Danke!  :)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 15. April 2021, 18:38:25
Leute verweigern eine Imfpung mit AstraZeneca weil sie Biontech wollen..

Gut die würd ich in der Impfreihenfolge GANZ nach hinten stellen...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 15. April 2021, 19:02:48
Hast du ja schon mal geäußert, dass du das halbe Volk verrecken lassen würdest. Und jetzt noch erhöhter Thrombose Gefahr aussetzen. Willentlich. Du wärst ein großartiger Politiker.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 15. April 2021, 22:24:38
Zitat von: supere10 am 15. April 2021, 19:02:48
Hast du ja schon mal geäußert, dass du das halbe Volk verrecken lassen würdest. Und jetzt noch erhöhter Thrombose Gefahr aussetzen. Willentlich. Du wärst ein großartiger Politiker.

Punkt. Ausrufezeichen!
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Superseite am 16. April 2021, 00:24:10
Zitat von: supere10 am 15. April 2021, 19:02:48
Hast du ja schon mal geäußert, dass du das halbe Volk verrecken lassen würdest. Und jetzt noch erhöhter Thrombose Gefahr aussetzen. Willentlich. Du wärst ein großartiger Politiker.

Die "Gefahr" ist aber halt auch verschwindend gering (1:250000 bzw. 0,0004 %), die Gefahr an Covid zu sterben ist um ein vielfaches höher. Es gibt genug Leute die den Termin für AZ stattdessen gerne wahrnehmen würden, aber halt keinen bekommen momentan. Die Forderung die Leute verrecken zu lassen ist natürlich überzogen, aber wenn man den Termin nicht wahrnimmt dann warten zu müssen finde ich nicht schlimm, wenn man "Sonderwünsche" hat.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Harzer Baumfäller am 16. April 2021, 06:54:56
Zitat von: Superseite am 16. April 2021, 00:24:10
Die "Gefahr" ist aber halt auch verschwindend gering (1:250000 bzw. 0,0004 %), die Gefahr an Covid zu sterben ist um ein vielfaches höher. Es gibt genug Leute die den Termin für AZ stattdessen gerne wahrnehmen würden, aber halt keinen bekommen momentan. Die Forderung die Leute verrecken zu lassen ist natürlich überzogen, aber wenn man den Termin nicht wahrnimmt dann warten zu müssen finde ich nicht schlimm, wenn man "Sonderwünsche" hat.
Genau so sieht es aus.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 16. April 2021, 07:32:36
Zitat von: Superseite am 16. April 2021, 00:24:10
Die "Gefahr" ist aber halt auch verschwindend gering (1:250000 bzw. 0,0004 %), die Gefahr an Covid zu sterben ist um ein vielfaches höher. Es gibt genug Leute die den Termin für AZ stattdessen gerne wahrnehmen würden, aber halt keinen bekommen momentan. Die Forderung die Leute verrecken zu lassen ist natürlich überzogen, aber wenn man den Termin nicht wahrnimmt dann warten zu müssen finde ich nicht schlimm, wenn man "Sonderwünsche" hat.

Was heißt hier "Leute verrecken zulassen" Wer das angebot nicht will muss sich halt wieder ganz hinten anstellen. Es gibt kein Anspruch auf einen bestimmten Impfstoff. Mit Astrazeneca kann sich jeder +60 (oder wo auch immer diese bescheuerte Empfehlung der Stiko gerade liegt) die unter 60 kriegen ja scheinbar kein Astrazeneca. Sprich wer über 60 ist und AstraZeneca ablehnt würde einem unter 60 die Biontech Impfung klauen. Geht gar nicht. Leute die Astrazeneca ablehnen wollen andere Leute verrecken lassen.

Wie schon gesagt das "Thromobosrisiko" ist so hoch, das Risiko bei einem Flugzeugabsturz drauf zu gehen ist 10x höher. Jihadi Julian und seiner Bild hasspostille kommt das ja gerade recht, kann man wieder Auflage bei den Leerdenken Zombies machen. Auch Masern, Kinderlähmung etc Impfungen haben Risiko für Thrombose und anderes, die sind in etwa so hoch wie bei den Covidimpfungen jetzt. Da lacht man die Impfgegner aus, hier "Wir wörden alle sterbeeeeenn"

Israel, England & co lachen uns gerade aus weil wir wegen ein paar Fällen komplette Impfstoffkisten quasi wegwerfen und uns das absolut nicht Leisten können weils ein quasi nicht vorhandenes Risiko gibt. Ich hab mal hier beim Impfzentrum angerufen ob die mir nicht einfach übriges Astrazeneca abtreten wollen. Wäre ich 60+ hätte ich SOFORT(!) vorbei kommen können. Da ich aber unter 60 bin "Nein dürfen wir ihnen nicht geben, Thromboserisiko"... wir haben am Telefon gelacht, die Leute für bekloppt erklärt und uns verabschiedet.

Ich würd den Leuten gar nicht mehr sagen welchen Impfstoff sie bekommen. Termin, Spritze, Nächster, genau so machen Israel, England, USA das. Da wird man nicht mal gefragt was man gespritzt haben will...

Übrigens, beim Vektorimpfstoff sind die Nebenwirkung bei der ersten Impfung recht stark (also diese leichten Covidsymptome) bei den mRNA bei der Zweitimpfung .. das wird noch lustig

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 16. April 2021, 08:25:30
Zitat von: Gabumon am 16. April 2021, 07:32:36
Was heißt hier "Leute verrecken zulassen" Wer das angebot nicht will muss sich halt wieder ganz hinten anstellen. Es gibt kein Anspruch auf einen bestimmten Impfstoff. Mit Astrazeneca kann sich jeder +60 (oder wo auch immer diese bescheuerte Empfehlung der Stiko gerade liegt) die unter 60 kriegen ja scheinbar kein Astrazeneca. Sprich wer über 60 ist und AstraZeneca ablehnt würde einem unter 60 die Biontech Impfung klauen. Geht gar nicht. Leute die Astrazeneca ablehnen wollen andere Leute verrecken lassen.

Wie schon gesagt das "Thromobosrisiko" ist so hoch, das Risiko bei einem Flugzeugabsturz drauf zu gehen ist 10x höher. Jihadi Julian und seiner Bild hasspostille kommt das ja gerade recht, kann man wieder Auflage bei den Leerdenken Zombies machen. Auch Masern, Kinderlähmung etc Impfungen haben Risiko für Thrombose und anderes, die sind in etwa so hoch wie bei den Covidimpfungen jetzt. Da lacht man die Impfgegner aus, hier "Wir wörden alle sterbeeeeenn"

Israel, England & co lachen uns gerade aus weil wir wegen ein paar Fällen komplette Impfstoffkisten quasi wegwerfen und uns das absolut nicht Leisten können weils ein quasi nicht vorhandenes Risiko gibt. Ich hab mal hier beim Impfzentrum angerufen ob die mir nicht einfach übriges Astrazeneca abtreten wollen. Wäre ich 60+ hätte ich SOFORT(!) vorbei kommen können. Da ich aber unter 60 bin "Nein dürfen wir ihnen nicht geben, Thromboserisiko"... wir haben am Telefon gelacht, die Leute für bekloppt erklärt und uns verabschiedet.

Ich würd den Leuten gar nicht mehr sagen welchen Impfstoff sie bekommen. Termin, Spritze, Nächster, genau so machen Israel, England, USA das. Da wird man nicht mal gefragt was man gespritzt haben will...

Übrigens, beim Vektorimpfstoff sind die Nebenwirkung bei der ersten Impfung recht stark (also diese leichten Covidsymptome) bei den mRNA bei der Zweitimpfung .. das wird noch lustig


er bezog sich auf deine Aussage:

Zitat von: Gabumon am 07. März 2021, 06:30:51
Wenn alle geimpft sind ist die gefahr einer Ansteckung extrem gering.

Wer sich trotz angebot und möglichkeit nicht impfen lässt sollte auch kein Intensivbett bekommen...

und was heißt es gibt kein Anspruch auf einen Impfstoff? Erstens gibt es Impfempfehlungen und zweites steht es mir frei wann und wie ich mich impfen lassen will!
Wie will sich ein 20 jähriges mädchen mit Astrazeneca impfen lassen wenn es das eher für ü60 ist  ::)
und wie gesagt ich kann mich auch erst im januar 22 impfen lassen das steht mir frei, und ich kann auch beim arzt fragen was der für impfstoff einsetzt etc...

ganz ehrlich es wird beim thema impfen auch aus ner mücke ein elefant gemacht, die die sich impfen lassen wollen werden es auch tun, die nicht aus was für gründen auch immer müssen es ja nicht tun.

ich kenne älrtere leute die sind ü85 die möchten sich auch nicht impfen lassen, das muss man akzeptieren und nicht weil sie dem nicht vertrauen oder sonstiges sondern die wollen es einfach nicht, wo ist das problem die können das frei entscheiden und kennen das risiko
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Superseite am 16. April 2021, 17:07:07
Zitat von: Gabumon am 16. April 2021, 07:32:36
Was heißt hier "Leute verrecken zulassen"...
Das hatte ich nur aus dem von mir zitierten Beitrag übernommen.

Zitat von: Hase am 16. April 2021, 08:25:30
und was heißt es gibt kein Anspruch auf einen Impfstoff? Erstens gibt es Impfempfehlungen und zweites steht es mir frei wann und wie ich mich impfen lassen will!
Das Wann steht dir im Moment eben nicht frei (außer halt irgendwann in der Zukunft), das ist ja das Problem. Wenn Menschen aus der momentan empfohlenen Gruppe ihren Termin nicht wahrnehmen, verzögert sich die mögliche Impfung ja auch für die Nachfolgenden. Und dann wird sich wieder von allen Seiten über das langsame Impftempo aufgeregt.

Zitat von: Hase am 16. April 2021, 08:25:30
ich kenne älrtere leute die sind ü85 die möchten sich auch nicht impfen lassen, das muss man akzeptieren und nicht weil sie dem nicht vertrauen oder sonstiges sondern die wollen es einfach nicht, wo ist das problem die können das frei entscheiden und kennen das risiko
Natürlich können die das frei entscheiden, es muss dann nur klar kommuniziert werden, dass man das Angebot nicht wahrnehmen möchte und dann ist gut. Bestehende Termine zuhauf abzusagen oder noch schlimmer einfach verfallen zu lassen, wegen einer Gefahr die praktisch nicht existiert, ist das Problem.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 16. April 2021, 17:53:07
Zitat von: Superseite am 16. April 2021, 17:07:07
Das Wann steht dir im Moment eben nicht frei (außer halt irgendwann in der Zukunft), das ist ja das Problem. Wenn Menschen aus der momentan empfohlenen Gruppe ihren Termin nicht wahrnehmen, verzögert sich die mögliche Impfung ja auch für die Nachfolgenden. Und dann wird sich wieder von allen Seiten über das langsame Impftempo aufgeregt.
Natürlich können die das frei entscheiden, es muss dann nur klar kommuniziert werden, dass man das Angebot nicht wahrnehmen möchte und dann ist gut. Bestehende Termine zuhauf abzusagen oder noch schlimmer einfach verfallen zu lassen, wegen einer Gefahr die praktisch nicht existiert, ist das Problem.

mh wusste nicht das termine vorgeschrieben werden, es ist doch so das man sich selbst den termin buchen muss, ergo wenn ich nicht impfen will wenn icheiner gruppe angehöre mache ich ja  auch kein termin..

habe noch nirgends gehört das leute termine einfach so zugewiesen bekommen haben und wenn es so ist und diese den nicht absagen kann s nicht die masse sein die das impftempe beeinflussen...

diese ganzen gruppen sind blödsinn...am anfang pflegepersonal und so gehe ich mit 8also ärzte etc) dannach hättte mansagen müssen wer will soll kommen, würde viel mehr ausmachen (auch wenn net so viel stoff da ist)

es gibt genug leute die sich impfen wollen aber einfach noch monate warten müssen weil eben erst irgendwelche gruppen abgearbeitet werden....
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Superseite am 16. April 2021, 18:42:45
Dass Termine zugewiesen werden habe ich auch nicht geschrieben. Ich meine bereits von den Leuten gebuchte Termine, die wegen Panikmache von diversen Seiten dann nicht wahrgenommen werden.

Ich kann mir momentan keinen Impftermin buchen, weil ich dafür einen Code brauche. Den bekomme ich aber nicht, da ich keiner der momentan priorisierten Gruppen angehöre. Deshalb kann ich momentan auch nicht wirklich entscheiden wann ich mich impfen lasse (sonst wäre das schon längst passiert).
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 16. April 2021, 19:21:06
Das eigentlich schlimme ist, das es wohl tatsächlich Leute gibt die dann zum Termin hingehen und wenn die gesagt bekommen "Astrazenecka" gehen die wieder und die Dosis verfällt quasi da man die jetzt nicht unendlich lange aufbewahren kann.

Leute die ihren Termin nicht rechtzeitig absagen sollten eben in der Reihenfolge ganz nach hinten kommen. Jetzt schon geimpft werden ist ein Privileg das allen zu gute kommt, wer wegen irgendeiner fiktiven (!) Angst und Panikmache seitens Bild und Querschwurblern sich nicht impfen lassen will ist einfach ein Scheisse. Jeder der sich Informiert wird sehen das dieses "Nebenwirkung" gelaber ziemlich heiße Luft ist und nichts mit der realität zu tun hat.

Wir müssen ASAP eine Herdenimunität kriegen wegen solcher Leute schaffen wir das nicht. Obwohl gerade eigentlich genug Impfstoff da ist um schnell zu Impfen...

Ich bin aber sowieso für eine Impfpflicht. Jeder der geimpft werden kann muss sich impfen lassen. Wer das nicht tut. 100.000€ Geldstrafe (Gesundheitliche Gründe sind natürlich ok...)

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 16. April 2021, 19:25:14
Ja und wenn jemand gesundheitlich verhindert ist oder ein Unfall hat und nicht absagen kann ?
Sinnlos...

Man kommt bei dem Thema nicht auf Nenner...ist halt so... bin raus weil man dreht sich eh nur im kreise ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 16. April 2021, 19:29:35
Zitat von: Hase am 16. April 2021, 19:25:14
Ja und wenn jemand gesundheitlich verhindert ist oder ein Unfall hat und nicht absagen kann ?.

Da gibts ja dann einen Nachweis drüber.

Daher auch Impfpflicht. Du bekommst Post mit Termin, und wenn du da nicht hingehst brauchst du einen verdammt guten Grund...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 16. April 2021, 20:55:31
Impfpflicht oder 100.000€ Strafe? Ist doch genauso Bullshit wie dein oben zitierter Beitrag, jmd. der sich nicht impfen lassen wollte, nicht intensivmedizinisch behandeln zu lassen.
Was machst du mit jemandem der nach einem Autounfall ins Krankenhaus kommt: Erst den Unfallhergang untersuchen und falls sich herausstellt, dass der Patient durch Geschwindigkeitsübertretung/ Missachtung des Mindestabstands/... den Unfall verursacht hat, lässt du ihn verbluten?
Ich denke du merkst, dass deine Aussagen komplett realitätsfern sind...

Edit: Mal eine andere Frage: Was passiert eigtl. momentan mit Leuten die schon offiziell corona hatten? Rutschen die dann wenigstens auf der Prioritätenliste nach hinten? Wäre ja wichtiger, andere zunächst zu impfen!
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 16. April 2021, 21:28:07
Zitat von: Jocke am 16. April 2021, 20:55:31
Edit: Mal eine andere Frage: Was passiert eigtl. momentan mit Leuten die schon offiziell corona hatten? Rutschen die dann wenigstens auf der Prioritätenliste nach hinten? Wäre ja wichtiger, andere zunächst zu impfen!

Ich kenne einen, der es letztes Jahr direkt zu Beginn aus Ischgl hatte, der wurde diese Woche mit Biontech geimpft. Allerdings ist er auch auf der Vorerkrankungsliste weit oben. Weiß nicht wie es ohne wäre momentan...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 16. April 2021, 22:29:30
Zitat von: Jocke am 16. April 2021, 20:55:31
Edit: Mal eine andere Frage: Was passiert eigtl. momentan mit Leuten die schon offiziell corona hatten? Rutschen die dann wenigstens auf der Prioritätenliste nach hinten? Wäre ja wichtiger, andere zunächst zu impfen!

Ein Bekannter ist vor ca. 5 Monaten an Corona erkrankt - bestätigt durch positiven PCR Test - mit leichtem Verlauf. Er sollte diese Woche in Kenntnis der durchgemachten Erkrankung eigentlich prioritär geimpft werden. Als er zum Termin erschien, wurde zunächst ein Antikörper-Test durchgeführt. Da die Zahl der entwickelten Antikörper noch so hoch ist (trotz mildem Krankheitsverlauf) wurde von der Impfung abgesehen und auf ein halbes Jahr verschoben.
An und für sich nicht schlimm, da er einen ausreichenden Antikörper-Schutz aufgebaut hat. Aber: Da ihm die Impfung verwehrt wurde, kann er nicht die gleichen Rechte, wie Geimpfte erlangen, obgleich er geschützt ist.

In Berlin sollen Personen, die bereits zweimal gegen Corona geimpft wurden, künftig die gleichen Rechte haben wie andere mit einem aktuellen negativen Testergebnis. Als Nachweis gilt der Impfpass. Voraussetzung ist, dass die Zweitimpfung mindestens 15 Tage zurückliegt.

Schöne Sache, aber Personen, die schon einmal an Corona erkrankt waren und dadurch vor Infektionen geschützt und inzwischen wieder gesund sind, profitieren nicht von dieser Regelung.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 16. April 2021, 23:11:13
Danke für Infos. Finde das Vorgehen eigentlich total richtig und eine durchgemachte Erkrankung ist womöglich auch besser als jede Impfung (Stichwort T-Zellen). Dass man wie im von dir beschriebenen Fall als "Betroffener" dann aber um gewisse Privilegien gebracht wird, ist natürlich sau doof. Dann müsste so jemand eigtl einen entsprechenden Antikörpernachweis erhalten. Das wird man aber nicht einführen, um keinen Anreiz zu absichtlichen Infektionen zu schaffen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Superseite am 16. April 2021, 23:30:29
Zitat von: Jocke am 16. April 2021, 23:11:13
Danke für Infos. Finde das Vorgehen eigentlich total richtig und eine durchgemachte Erkrankung ist womöglich auch besser als jede Impfung (Stichwort T-Zellen).

Es sieht momentan so aus, als sei genau das Gegenteil der Fall. Also, dass die Impfung besser bzw. länger schützt als eine durchgemachte Erkrankung.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 16. April 2021, 23:44:44
Richtig, eigentlich müsste er einen entsprechenden Antikörpernachweis erhalten, der dann aber auch anerkannt wird, insbesondere weil man keinen privilegierten Impfstatus erreichen kann. Problematisch könnte die Festlegung der erforderlichen Anzahl der nachgewiesenen Antikörper sein.
Auf jeden Fall eine Ungleichbehandlung, die hoffentlich von den Betroffenen gerichtlich geklärt wird, falls der Gesetz-/Verordnungsgeber nicht aktiv wird.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 17. April 2021, 06:56:00
Zitat von: Jocke am 16. April 2021, 20:55:31
Impfpflicht oder 100.000€ Strafe? Ist doch genauso Bullshit wie dein oben zitierter Beitrag, jmd. der sich nicht impfen lassen wollte, nicht intensivmedizinisch behandeln zu lassen.

Ach, hast du auch irgendwelche Argumente die gegen eine Impfpflicht sprechen?

Vermutlich nicht.

Impfpflicht sollte es auch bei Masern, Röteln, Kinderlähmung etc geben. Die sind alternativlos und schützen auch die, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Sonst koppelt man das halt an die Schulpflicht wie es bereits teilweise gemacht macht. Schulbesuch nur mit Impfungen. Wer seine Kinder nicht impfen lässt kann der Schulpflicht nicht nachkommen, zack fette Strafe.

Wie man sich echt irgendwelchen hirnrissigen Impfgegnern anschließen kann mit "Impfpflicht ist böse" will mir nicht in den Kopf. Würde es diese Impfgegner deppen nicht geben bräuchten wir keine Impfpflicht. Dank denen gibt es die Masern und andere gefährliche Krankheiten immer noch. Diese Leerdenker sind für uns alle eine riesen gefahr...

Verantwortungsbewusste Eltern trifft die Impfpflicht ja auch gar nicht, die lassen ihre Kinder eh impfen, es geht um die Leerdenker deppen.

Da braucht mir auch keiner kommen mit "Die Eltern sollen selbst entscheiden dürfen" dann können wir ja auch das Tempolimit vor Schulen und Kindergärten abschaffen, die Fahrer können doch dann auch selbst entscheiden.  Sicherheitsgurte mussten auch per Gesetz durchgedrückt werden...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Seelenfaenger am 17. April 2021, 20:34:27
Zitat von: Superseite am 16. April 2021, 18:42:45
Dass Termine zugewiesen werden habe ich auch nicht geschrieben. Ich meine bereits von den Leuten gebuchte Termine, die wegen Panikmache von diversen Seiten dann nicht wahrgenommen werden.

Ich kann nur berichten, wie es in Hessen abläuft:

Gehört man zu einer berechtigten Gruppe, kann man sich online bei impfservicehessen.de anmelden. Nachdem man sich registriert hat, bekommt man irgendwann eine Mail mit einem Termin.
Tatsächlich ist dieser fest vorgegeben und man wird auch gleich schon informiert mit welchem Mittel.
Kann man den Termin, aus welchen Gründen auch immer, nicht wahrnehmen, muss man sich komplett neu registrieren und wartet wieder wochenlang.

Kolleginnen von mir im Alter zwischen 23 und 63 würden im März mit Astra Zeneca geimpft. Eine tatsächlich noch eine Viertelstunde bevor der Stopp kam 😁 es gab dort alle Varianten, von keinerlei Nebenwirkungen über einen Tag Kopfschmerzen und Schüttelfrost bis zu "ich fühle mich so gut wie nie". Mein Termin wäre am 17.03. gewesen. Ich habe, nach etwas Wartezeit, einen neuen Termin zugewiesen bekommen.
Da seit dem 15.03. Keine Personen mehr unter 60 mit AZ geimpft werden dürfen, wurde mir Moderna angeboten. Dies ist nun schon 10 Tage her und ich hatte keinerlei Begleiterscheinungen.

Hätte man mir AZ angeboten, ich hätte es auch angenommen. Es ist letztendlich egal welchen Impfstoffman erhält. Der Eigenschutz überwiegt letztendlich.
Ich sehe es auch als Bürgerpflicht sich impfen zu lassen, anders werden wir aus der aktuellen Situation nicht herauskommen.

Und ganz ehrlich... Ein prozentuales Risiko für Nebenwirkungen oder Schäden gibt es immer. Bei der Pille, bei Paracetamol, bei Alkohol, bei Sonneneinstrahlung oder beim über die Straße gehen. 250.000 zu 1 ist für ein Medikament eigentlich ein Top Wert.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 18. April 2021, 11:58:53
Zitat von: Superseite am 16. April 2021, 23:30:29
Es sieht momentan so aus, als sei genau das Gegenteil der Fall. Also, dass die Impfung besser bzw. länger schützt als eine durchgemachte Erkrankung.
Dabei vergleicht man aber nur die Antikörper und nicht die T-Zellen. Eine wirkliche Datenlage, wie gut Impfung und Krankheit im Vergleich schützen kann es ja noch nicht geben. Es gibt zb auch Hinweise, dass gegen drohende impfresistente Mutationen T-Zellen aus einer durchgemachten Erkrankung helfen würden. Aber da sind viele Spekulationen und viele noch fehlende Infos über das Virus im Spiel. Und natürlich würde zurecht keiner die Leute ermutigen wollen, sich zu infizieren um so möglicherweise einen guten Schutz für die Zukunft zu haben.

Zitat von: Gabumon am 17. April 2021, 06:56:00
Ach, hast du auch irgendwelche Argumente die gegen eine Impfpflicht sprechen?

Vermutlich nicht.
Ich glaube nicht, dass Impfpflichten Vertrauen mit sich bringen, sondern eher Misstrauen. Vielmehr sollte die Impfaufklärung verbessert werden. Mit der Verpflichtung schaffst du vielmehr eine Spaltung der Gesellschaft.

Ich sehe auch die Masernimpfpflicht, bzw. die de facto Masern-Röteln-Mumps-Impfpflicht, kritisch. Immer mehr Eltern geben ihre Kinder sehr früh, mit 1 Jahr, in eine Betreuungseinrichtung. Entsprechend früh müssen die Kinder geimpft werden. Bei so frühen Impfungen ist allerdings der Impfschutz qualitativ schlechter als bei einem späteren Zeitpunkt und die Wahrscheinlichkeit einer lebenslangen Immunität geringer. Jetzt werden die Kinder also tendenziell früher geimpft. Entsprechend werden wir in einigen Jahren das Problem haben, Erwachsene ohne Masernimmunität zu haben - in dem Alter in dem die Masern besonders gefährlich sind!

Zitat von: Gabumon am 17. April 2021, 06:56:00
Verantwortungsbewusste Eltern trifft die Impfpflicht ja auch gar nicht, die lassen ihre Kinder eh impfen, es geht um die Leerdenker deppen.
Wie beschrieben hindert die Masernimpfpflicht gut informierte Eltern, die ihr Kind frühzeitig in eine Betreuungseinrichtung geben wollen, daran, einen Impfzeitpunkt zu wählen, dem die größte Wahrscheinlichkeit einer lebenslangen Immunität zugeschrieben wird.

Gabu, ich respektiere deine Meinung einer Befürwortung von Impfpflichten. Ich bin da anderer Meinung, möchte jetzt aber keine riesige Diskussion anfangen, da ich aus den Erfahrungen diverser Threads weiß, dass es dir mitunter schwer fällt, andere Meinungen zu akzeptieren.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 18. April 2021, 14:06:34
Leider wieder mMn ein Rückschlag in Sachen Impfung, Öffnung des normalen Lebens und Konzerte. Das zeigt leider erneut, wie aktuell noch unberechenbar Impfungund deren Schutz ist....wirklich ätzend, aber auch iwie nicht so überraschend:

https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/altenheim-leichlingen-corona-ausbruch-100.html
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 18. April 2021, 21:38:53
Zitat von: Phil8585 am 18. April 2021, 14:06:34
Leider wieder mMn ein Rückschlag in Sachen Impfung, Öffnung des normalen Lebens und Konzerte. Das zeigt leider erneut, wie aktuell noch unberechenbar Impfungund deren Schutz ist....wirklich ätzend, aber auch iwie nicht so überraschend:

https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/altenheim-leichlingen-corona-ausbruch-100.html


Die Aufregung, dass auch geimpfte sich mit Corona anstecken, verstehe ich ja nicht so wirklich, ehrlich gesagt. Bei mir auf dem Infoblatt stand ganz klar und deutlich, dass Biontech eine Impfung gegen COVID-19 ist, nicht gegen Corona. Was ja auch Sinn macht. Was juckt mich das Virus, wenn ich davon nicht schwer krank werden kann. Natürlich ist das blöd, wenn noch so wenige Leute geimpft sind, aber das weiß man doch schon seit Monaten. Leider bekommt man von den Berichten in der Presse aber genau den Eindruck, dass die Impfung eigentlich eine Corona-Infektion verhindern sollte, was aber totaler Quatsch ist.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 19. April 2021, 08:36:44
Ja eben

Auch eine Grippeschutzimpfung verhindert nicht das man Grippe bekommt, sie verhindert einen schweren Verlauf. genau wie bei Masern & co. Das Imunsystem braucht ja auch Zeit zum reagieren

Leichte Symptome sind absolut normal. Sieht man halt wieder das wir in Deutschland fasst nur noch kwalitetsdchornalismus haben wo es nur noch um Klickzahlenbullshitbingo geht
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 19. April 2021, 08:56:29
Stimme ich grundsätzlich zu, das wird sicher oft in einen Topf geworden, allerdings wirds man Corona wohl dennoch anders betrachten & bewerten, weil einfach deutlich unklarer, wann wie welcher Verlauf eintritt, im Vergleich zur jahrelangen Erfahrung mit der Grippe. Glaube dennoch, dass solche Meldungen leider den Konzerten im Weg stehen könnten..
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 19. April 2021, 15:30:47
Zitat von: Phil8585 am 19. April 2021, 08:56:29
Glaube dennoch, dass solche Meldungen leider den Konzerten im Weg stehen könnten..

Ja genau wie diese Thrombosepanikmache uns erstmal 3 Wochen Impfzeit oder so gekostet hat... Und das mit Zahlen wo eigentlich jeder hätte denken müssen "Wollt ihr uns Verarschen?" aber die "German Angst" mal wieder
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 19. April 2021, 16:51:44
Immerhin nimmt es jetzt endlich etwas Fahrt auf. Wenn es so bleiben würde, könnte ich (letzte Gruppe) ja vielleicht tatsächlich noch im Herbst ein Angebot bekommen, bin gespannt.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 20. April 2021, 07:08:12
Zitat von: K.Urlaub am 19. April 2021, 16:51:44
Immerhin nimmt es jetzt endlich etwas Fahrt auf. Wenn es so bleiben würde, könnte ich (letzte Gruppe) ja vielleicht tatsächlich noch im Herbst ein Angebot bekommen, bin gespannt.

Solange nicht jeder CDUler an der Pandemie verdient hat wirst du kein Angebot bekommen  ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: markus2211 am 20. April 2021, 07:34:27
Zitat von: Gabumon am 19. April 2021, 15:30:47
Ja genau wie diese Thrombosepanikmache uns erstmal 3 Wochen Impfzeit oder so gekostet hat... Und das mit Zahlen wo eigentlich jeder hätte denken müssen "Wollt ihr uns Verarschen?" aber die "German Angst" mal wieder

Na ja, du machst es dir da auch ein bisschen einfach alles auf "die Deutschen" zu schieben. Dänemark hat die AZ Impfungen komplett eingestellt. Scheint schon seine Gründe zu haben.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 20. April 2021, 09:31:29
Zitat von: markus2211 am 20. April 2021, 07:34:27
Na ja, du machst es dir da auch ein bisschen einfach alles auf "die Deutschen" zu schieben. Dänemark hat die AZ Impfungen komplett eingestellt. Scheint schon seine Gründe zu haben.

Ja, ich denke auch, dass gerade bei neuen Mitteln vorsichtig umgegangen und eher übervorsichtig gehandelt werden soll. Und die Skepsis gab es ja wie gesagt nicht nur bei uns.

Finde es absolut nachvollziehbar, dass man da erstmal wartet und weiter testet, machst du es nicht und passiert etwas, bist du der Dumme
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 20. April 2021, 10:22:35
Zitat von: Gabumon am 19. April 2021, 15:30:47
Ja genau wie diese Thrombosepanikmache uns erstmal 3 Wochen Impfzeit oder so gekostet hat... Und das mit Zahlen wo eigentlich jeder hätte denken müssen "Wollt ihr uns Verarschen?" aber die "German Angst" mal wieder

Glaubst du echt, dass man nach so kurzer Zeit und verhältnismäßig wenigen verimpften AZ Dosen die genauen und finalen Werte hat, wie wahrscheinlich eine Thrombose ist? Spoiler: Nein.

Nur weil nicht sofort 50% aller Menschen an Thrombose erkrankt sind, heißt das nicht, dass es bei den wenigen Prozenten bleibt, die aktuell sind.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 20. April 2021, 11:17:40
Prozent...

Ich kenne die aktuellen Zahlen nicht, aber bis vor ein paar Tagen gab es ca. 50 bekannte Fälle bei ca. 3,5 Mio verabreichten Impfdosen. Das entspricht ca. 0,0014%.

Eine Wertung der Zahlen überlasse ich aber denen, die nicht nur rechnen können. Ein Aufhorchen ist bei einem solchen Entwicklungstempo sicher nicht verkehrt, Panik ist aber auch die falsche Reaktion.

Ich würde mich wohl sofort damit impfen lassen, bin aber fast 30 Jahre zu jung und nicht krank genug ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: NR20 am 20. April 2021, 11:19:23
In Luxemburg können sich nun die 30-55 jährigen auf eine List eintragen lassen, wenn sie mit Astra Zeneca geimpft werden wollen.
Sobald verfügbar kommen sie dann dran. Also freiwillige vor. Finde ich gut.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Bobby die Bürste am 22. April 2021, 13:20:23
In Bayern, Meck-Pomm und Sachsen wird AstraZeneca jetzt an Freiwillige verimpft, ungeachtet des Alters und der Prioritätsgruppe, damit Impfdosen nicht ungenutzt entsorgt werden müssen. Vorausgesetzt, dass eine "ausführliche Beratung" durch den Impfarzt stattgefunden hat.

Quelle (Tagesschau) (https://www.tagesschau.de/inland/corona-astrazeneca-priorisierung-101.html)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 22. April 2021, 13:36:35
Zitat von: Bobby die Bürste am 22. April 2021, 13:20:23
In Bayern, Meck-Pomm und Sachsen wird AstraZeneca jetzt an Freiwillige verimpft, ungeachtet des Alters und der Prioritätsgruppe, damit Impfdosen nicht ungenutzt entsorgt werden müssen. Vorausgesetzt, dass eine "ausführliche Beratung" durch den Impfarzt stattgefunden hat.

Quelle (Tagesschau) (https://www.tagesschau.de/inland/corona-astrazeneca-priorisierung-101.html)

Die Frage ist weiß ein Laie ob die Beratung ausführlich war ^^
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 22. April 2021, 13:46:08
Zitat von: Hase am 22. April 2021, 13:36:35
Die Frage ist weiß ein Laie ob die Beratung ausführlich war ^^

Die Infozettel zu den Impfungen sind genormt. Es erhält also jeder die gleichen Informationen über mögliche Nebenwirkungen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 22. April 2021, 14:14:01
Zitat von: Meliciraptor am 22. April 2021, 13:46:08
Die Infozettel zu den Impfungen sind genormt. Es erhält also jeder die gleichen Informationen über mögliche Nebenwirkungen.

Erhalte ich nun ein Zettel den ich dank des beamten deutsches nicht verstehe oder klärt mich tatsächlich der Arzt auf, und da ist die Frage wie gut erklärt ein Arzt  ;)
Und es ist fakt das nicht jeder arzt gut aufklärt bzw das alle identisch aufklären, selbst erlebt zwar bei nakosen aber trotzdem  ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 22. April 2021, 14:21:14
Zitat von: Hase am 22. April 2021, 14:14:01
Erhalte ich nun ein Zettel den ich dank des beamten deutsches nicht verstehe oder klärt mich tatsächlich der Arzt auf, und da ist die Frage wie gut erklärt ein Arzt  ;)
Und es ist fakt das nicht jeder arzt gut aufklärt bzw das alle identisch aufklären, selbst erlebt zwar bei nakosen aber trotzdem  ;)

Du solltest dir den "Zettel" mal anschauen, der ist nämlich recht gut verfasst, in verschiedenen Sprachen verfügbar und es gibt auch eine Version in leichter Sprache.

Falls es Fragen gibt, sollte man die natürlich stellen. Da ist dann in der Tat die Frage, wie gut ein Arzt erklärt, aber generell stehen alle verfügbaren Infos zu den Nebenwirkungen auch bereits auf dem Dokument. Die Infos sind also da und verfügbar und meiner Meinung nach auch verständlich.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 22. April 2021, 18:43:26
Kann NRW nicht damit ankommen?

Brauch keine Aufklärung, spritze rein und fertig ...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: onlyKING am 22. April 2021, 22:14:18
Ab Juni wird wohl deutschlandweit die Priorisierung aufgehoben. Dann muss man nur noch einen Termin bekommen...

Ich brauche erstmal keinen Termin mehr. Hab mir die Lebendimpfung eingefangen...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 23. April 2021, 08:50:04
Zitat von: onlyKING am 22. April 2021, 22:14:18
Ab Juni wird wohl deutschlandweit die Priorisierung aufgehoben. Dann muss man nur noch einen Termin bekommen...

Dann geht die Impfhotline wieder unter und im Dezember hat immer noch kaum einer einen Termin
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 23. April 2021, 09:13:32
Also im Büroumfeld wird inzwischen sehr viel über die Hausärzte gemacht. Ich denke das wird sich dann dahingehend entspannen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 23. April 2021, 09:33:48
Ich hoffe dann bekommt unser Werksarzt auch die Erlaubnis zu impfen, dann muss ich mich nicht um einen Termin prügeln und werde noch bezahlt fürs impfen lassen ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 23. April 2021, 09:40:31
Ich glaube in Deutschland gibt es nur noch "Impfverweigerer" und "Impfgeile"  ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 23. April 2021, 09:47:37
Zitat von: K.Urlaub am 23. April 2021, 09:33:48
Ich hoffe dann bekommt unser Werksarzt auch die Erlaubnis zu impfen, dann muss ich mich nicht um einen Termin prügeln und werde noch bezahlt fürs impfen lassen ;D
Die Sache mit den Werksärzten finde ich irgendwie unfair, dann werden Conti, VW und Bayer wieder zuerst durchgeimpft und der "kleine Arbeitgeber" bleibt außen vor. Da wird die Lobby schon für sorgen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 23. April 2021, 10:13:09
Zitat von: StefanH am 23. April 2021, 09:47:37
Die Sache mit den Werksärzten finde ich irgendwie unfair, dann werden Conti, VW und Bayer wieder zuerst durchgeimpft und der "kleine Arbeitgeber" bleibt außen vor. Da wird die Lobby schon für sorgen.

Ja, das ist natürlich ein Blickwinkel, andererseits entzerrt man dadurch nochmal, aber natürlich nur, wenn auch genug Impfdosen da sind.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 23. April 2021, 12:07:42
Zitat von: StefanH am 23. April 2021, 09:47:37
Die Sache mit den Werksärzten finde ich irgendwie unfair, dann werden Conti, VW und Bayer wieder zuerst durchgeimpft und der "kleine Arbeitgeber" bleibt außen vor. Da wird die Lobby schon für sorgen.

Da ist doch die korrupte CSU bereits mit dran.

Ein Freund wurde auch über seine Firma geimpft, weil der Chef impfstoff "Besorgt" hat
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 23. April 2021, 12:41:22
Zitat von: Gabumon am 23. April 2021, 12:07:42
Da ist doch die korrupte CSU bereits mit dran

kannst du das einfach mal lassen  ::)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: DÄmon am 25. April 2021, 13:14:34

Ich bekomme nächste Woche meinen ersten BioNTech-Schuss. Wohne in Hessen und dort kann sich seit Freitag Prio-Gruppe 3 registrieren, in der ich bin. Habe schon zwei Tage nach Registrierung meine Termine im Impfzentrum erhalten, was mich sehr überrascht hat. Ich dachte, das dauert jetzt noch viele Wochen bis sich überhaupt mal was tut.
Ändern wird sich als Geimpfter erstmal länger signifikant noch nichts aber ich hoffe einfach auch, dass man sich etwas ,,geschützter" fühlt. Gerade in Berufen, in denen man viel mit Menschen zu tun, und eben keine Möglichkeit zum Homeoffice, hat, stoßen die ganzen Maßnahmen doch schnell an ihre Grenzen.

Und ich denke nach wie vor, dass große Konzerte, ob nun mit oder ohne Impfung, noch sehr, sehr lange nicht möglich sein werden. Daher ist es mir echt ein Rätsel wie Bands da jetzt munter Tourtermine verkünden und auch DÄ fest damit rechnen ihre Hallentour dieses Jahr durchziehen zu können. So viel Optimismus in allen Ehren aber die Realität wird da, glaube ich, einen dicken Strich durch die Rechnung machen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 25. April 2021, 14:22:03
Zitat von: DÄmon am 25. April 2021, 13:14:34
Und ich denke nach wie vor, dass große Konzerte, ob nun mit oder ohne Impfung, noch sehr, sehr lange nicht möglich sein werden. Daher ist es mir echt ein Rätsel wie Bands da jetzt munter Tourtermine verkünden und auch DÄ fest damit rechnen ihre Hallentour dieses Jahr durchziehen zu können. So viel Optimismus in allen Ehren aber die Realität wird da, glaube ich, einen dicken Strich durch die Rechnung machen.

Absagen wäre eine Finanzielle Katastrophe

Auch mein bereits verlegtes Kate Nash Konzert ist auch noch nicht abgesagt, das wäre aber nächsten Monat
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: DÄmon am 25. April 2021, 14:48:38
Trotz allem frage ich mich wie oft so eine Tour dann noch verschoben werden wird und ob es irgendwann dann nicht einfach Sinn macht diese komplett abzusagen. So auf Gut Glück da immer wieder neu zu verschieben verlangt ja nun auch sehr viel Planung und Geld. Vor allem, weil auch keiner weiß inwieweit das damalige Konzept überhaupt in Zukunft noch umgesetzt werden kann. Hinterher heißt es Konzerte nur noch mit halber Hallenkapazität und man hat aber schon volle Kapazität an Tickets verkauft. Wäre es da nicht doch besser zu sagen, okay Leute wir legen das Ding jetzt erstmal auf unbestimmte Zeit auf Eis und gucken wie wir das anders umsetzten können oder warten eben noch einige Jahre auf ,,bessere" Zeiten und planen dann neu, als sich da nun von einer Verschiebung zur nächsten zu hangeln ohne irgendeine Gewähr? Da einfach immer mehr und mehr Termine bekannt zu geben ist doch mit einem sehr großen Risiko verbunden. Am Ende wird's so uU für alle komplizierter und teurer als wenn man erstmal abwarten würde.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Bobby die Bürste am 25. April 2021, 15:16:00
Zitat von: DÄmon am 25. April 2021, 14:48:38
Trotz allem frage ich mich wie oft so eine Tour dann noch verschoben werden wird und ob es irgendwann dann nicht einfach Sinn macht diese komplett abzusagen.

Wenn die Konzerte verschoben und nicht gestrichen werden besteht zumindest die Chance, dass Leute auch zu den neuen Terminen gehen und Rückläufer können zurück in den Verkauf. Wenn die Tour abgesagt wird, muss alles zurückgezahlt werden und man steht bestenfalls wieder bei Null.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: DÄmon am 25. April 2021, 15:23:36
Zitat von: Bobby die Bürste am 25. April 2021, 15:16:00
Wenn die Konzerte verschoben und nicht gestrichen werden besteht zumindest die Chance, dass Leute auch zu den neuen Terminen gehen und Rückläufer können zurück in den Verkauf. Wenn die Tour abgesagt wird, muss alles zurückgezahlt werden und man steht bestenfalls wieder bei Null.
Ehrlich gesagt, bin ich ja auch am Überlegen meine Tickets zurückzugeben. Die verschobenen Termine passen mir irgendwie nicht so recht und wirklich Bock drauf habe ich auch nicht mehr. Warte aber mal ab wie dann letzten Endes die neuen verschobenen Termine aussehen werden und entscheide dann ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Bobby die Bürste am 25. April 2021, 15:30:34
Zitat von: DÄmon am 25. April 2021, 15:23:36
Ehrlich gesagt, bin ich ja auch am Überlegen meine Tickets zurückzugeben. Die verschobenen Termine passen mir irgendwie nicht so recht und wirklich Bock drauf habe ich auch nicht mehr. Warte aber mal ab wie dann letzten Endes die neuen verschobenen Termine aussehen werden und entscheide dann ;D

Win/Win-Situation, entweder Geld zurück oder bessere Termine. ;)

Mit Konzerttickets bin ich eher vorsichtig, die Clubshows in Berlin waren die Ausnahme. Aktuell sitze ich noch auf Konzertkarten für ursprünglich 2020 angelegte Konzerte, die entweder bereits auf 2022 verschoben oder ersatzlos gestrichen wurden und habe bisher noch nicht einmal ein Gutscheinangebot erhalten. Ich bin kein Fan davon, dass ich effektiv ohne mein Einverständnis ein zinsloses Darlehen gegeben habe.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 25. April 2021, 16:39:16
Karten für DÄ Köln würd ich ja nehmen :P

Ich sitz aber auch auf zig Karten und ich kaufe immer noch mehr dazu..
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 28. April 2021, 08:22:12
Zitat von: StefanH am 29. März 2021, 11:00:43
Dennoch sehe ich für richtige Konzerte in diesem Jahr noch schwarz, zumindest in Hallen. Man wird sehen wie Barcelona vom Wochenende ausgehen wird, in 2 Wochen wissen wir mehr.
Barcelona ist ausgewertet. 6 Personen wurden nach dem Konzertpositiv getestet, 4 davon haben sich nachweislich nicht beim Konzert angesteckt, bleiben 2 von 5.000 bei denen es nicht eindeutig ist.

Eine Sache die der Branche sicher Mut macht.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 28. April 2021, 11:09:19
Zitat von: StefanH am 28. April 2021, 08:22:12
Barcelona ist ausgewertet. 6 Personen wurden nach dem Konzertpositiv getestet, 4 davon haben sich nachweislich nicht beim Konzert angesteckt, bleiben 2 von 5.000 bei denen es nicht eindeutig ist.

Eine Sache die der Branche sicher Mut macht.

Ist da bekannt ob und wie viele geimpft oder es vorher schon hatten? Also das spielt ja alles ne rolle oder?
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 28. April 2021, 12:55:52
Keine Ahnung. Hab das nur kurz im NDR Info-Radio gehört vorhin und mir noch keine weiteren Infos dazu eingeholt.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 28. April 2021, 13:06:32
Zitat von: StefanH am 28. April 2021, 12:55:52
Keine Ahnung. Hab das nur kurz im NDR Info-Radio gehört vorhin und mir noch keine weiteren Infos dazu eingeholt.

alles gut ;)

nächste frage ist wurden alle getestet oder mussten die sich melden? weil soll ja leute geben da bricht es nicht aus sindaber überträger ^^

fragen über fragen  ;D

bin ehrlich ich lese zu der ganzen sache nichts und auch so noch kaum zum thema corona weil was ich 10 uhr lese kann 10:05 schon nicht mehr stimmen  ::)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 03. Mai 2021, 10:09:27
In Liverpool gab es jetzt auch einen Versuchslauf mit Testungen:

https://www.bbc.com/news/entertainment-arts-56962231 (https://www.bbc.com/news/entertainment-arts-56962231)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 03. Mai 2021, 17:04:23
Aber jetzt mal so was ich sehe werden bei einigen schon die von letzten Jahr auf dieses Jahr gelegt wurden die Konzerte ganz abgesagt. Ob es jetzt am Veranstalter oder den Bands liegt geht da nicht hervor.

Also mal so als Gedanke wenn ich mir 2019 eine Karte für 2020 gekauft habe für süßen wir 40 Euro das wurde dann in 21 geschoben wird jetzt abgesagt und komme  dann als neuer Termin für 65 , machen die da plus oder nicht ^^
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 03. Mai 2021, 18:50:02
Mein Kate Nash Konzert ist in 10 Tagen ...

Veranstalter "Wissen wir noch nicht"
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: FS am 04. Mai 2021, 15:25:45
In den USA ist dieser Thread schon Realität. Am Sonntag fand Vax Live, ein Spendenkonzert, mit vollständig Geimpften und -theoretisch- Masken tragen (auf den Fernsehbildern sah man keine Masken) in Kalifornien statt.
u.a. mit Foo Fighters, Eddie Vedder, Reden/Grußworten von Prinz Harry und Joe Biden. Am 8. Mai (bzw. 9. Mai mit Zeitverschiebung) wird das Konzert in den sozialen Medien ausgestrahlt.
www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.wohltaetigkeitskonzert-vax-live-promis-treten-fuer-covid-19-impfstoff-auf.c9856a2a-37ac-46c0-97f7-efaf8c39ecf5.html
www.globalcitizen.org/de/media/vaxlive/
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 04. Mai 2021, 20:33:35
Wobei das natürlich bei Konzerten in Deutschland Probleme geben kann

Wenn die jetzt nur für Geimpfte stattfinden würden hast du direkt deiner halben Fanbase vor den Kopf gestoßen UND die wollen natürlich ihre Kohle wieder haben.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: markus2211 am 21. Mai 2021, 08:03:35
Momentan habe ich das Gefühl, dass es bis November doch noch was werden kann mit der Tour. Die Zahlen gehen sehr schnell und deutlich zurück, dazu ist bis in den Winter jeder geimpft der das für sich möchte.
Was spricht denn dann dagegen wenn das Konzert stattfindet und die nicht geimpften Personen vorher einen Test machen, wenn dies dann noch nötig ist.
Ich wäre jederzeit bereit diesen Tests dann aus eigener Tasche zu bezahlen um daran teilzunehmen. Momentan ließt man echt mal hoffnungsvolle Nachrichten. Ich hoffe es bleibt so. ✌️
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 21. Mai 2021, 08:09:03
Zitat von: markus2211 am 21. Mai 2021, 08:03:35
Momentan habe ich das Gefühl, dass es bis November doch noch was werden kann mit der Tour. Die Zahlen gehen sehr schnell und deutlich zurück, dazu ist bis in den Winter jeder geimpft der das für sich möchte.
Was spricht denn dann dagegen wenn das Konzert stattfindet und die nicht geimpften Personen vorher einen Test machen, wenn dies dann noch nötig ist.
Ich wäre jederzeit bereit diesen Tests dann aus eigener Tasche zu bezahlen um daran teilzunehmen. Momentan ließt man echt mal hoffnungsvolle Nachrichten. Ich hoffe es bleibt so. ✌️

Die zahlen gehen eher auf Grund des neuerlichen Lockdowns zurück. Es sind noch viel zu wenige geimpft und ab Juni geht dann wieder die Schlacht um Impfdosen los. Dazu kommt das wir ab Juli kein Astrazeneca mehr haben  ::) da ja Biontech noch nicht genug verdient hat, sprich die Impfdosen werden auch wieder knapp...

Die zahlen werden schon wieder steigen, die Indische Mutante die 50% ansteckender sein soll ist auch schon im Land, in Asien fängt gerade Welle 4 an, und hier tut man gerade auch alles für Welle Nr 4
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: markus2211 am 21. Mai 2021, 08:25:51
@Gabu: Wird AZ ab Juni nicht mehr verimpft ? Habe ich gar nicht mitbekommen. Habe nur gelesen, dass es mit Biontech wohl einen Milliardendeal gibt und da unfassbar viele Dosen kommen sollen.

Das Wetter wird außerdem besser und damit sinken Virusinfektionen ja erheblich (wie jedes Jahr). Dazu viele Geimpfte und der Rest eben (noch) getestet.
In Texas wurden im März alle Maßnahmen aufgehoben und die Zahlen sinken weiter drastisch. Da gibt es anscheinend sogar jetzt ne Strafe wenn jemand andere zwinkt ne Maske zu tragen. 
Quelle: (https://www.swr.de/swraktuell/radio/corona-in-den-usa-texas-hebt-alle-massnahmen-auf-100.html)

Ich weiß jedoch nicht wie dort die Bevölkerungsdichte ist und wie sehr der Rückgang mit dem Klima dort zu tun hat. Allerdings sind das für mich gute Anzeichen. Die Schlacht um die Impfdosen kann ich 0 nachvollziehen. Hochgradig asozial dieses vordrängeln usw.
Politik ist allerdings selber schuld wenn mit "Freiheiten für Geimpfte" geworben wird. Ich vermute dass im Spätsommer jeder Impfwillige versorgt ist. Und dann spricht nichts gegen Konzerte. Im Notfall dann wie gesagt mit Test.

Ich persönliche sehe das Ende der Pandemie in Aussicht und es fühlt sich gut an.

Herr Lauterbach scheint es ähnlich zu sehen : https://www.rnd.de/politik/karl-lauterbach-zu-corona-ich-glaube-die-grosse-zeit-der-pandemie-ist-vorbei-4TAU4M23VJBH7OSYV3G6XZJ3UI.html
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 21. Mai 2021, 10:06:18
Man hat den Liefervertrag mit AZ nicht verlängert weil einfach so.

Also gibts ab Juli wohl keines mehr. Biontech wird dagegen erst mit Steuern zugeworfen, und darf jetzt auch quasi exklusiv Impfstoff sehr teuer verkaufen. Eine AZ Dose kostet irgendwie 1,50€, während Biontech bei 13€ liegt... Aufwendig geküht werden muss etc

Die paar J&J Dosen sind der rede nicht wert und die von Moderna auch nicht..


Ein Ende der Pandemie wäre machbar, nur werden ja jetzt Schulen, Einzelhandel etc quasi unkontrolliert aufgerissen, einige Bundesländer wollen sogar die Maskenpflicht abschaffen obwohl noch unter 10% überhaupt ihre 2. Impfung haben. Sind wohl eher Wählergeschenke an die ältere Generation die CDU wählt die ja jetzt auch schon wieder von Urlaub redet. Dabei würde man noch maximal 6-8 Wochen brauchen, mit möglichst viel Impfstoff bis man wirklich ein Ende sehen würde.

Ich hab da immer den Abwärtssong "Wir surfen übers Tote Meer" im Kopf...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 21. Mai 2021, 10:06:50
Ein Ende der Pandemie? Vielleicht in Deutschland, aber die Welt wird das sicher noch 1-2 Jahre beschäftigen, wenn es bei uns schon "Alltag" ist.

1,8 Milliarden Impfdosen von Biontech für die EU, in der ca. 500 Millionen Menschen leben. Das sind 3 Dosen für jeden bis 2023. Damit sind wir wohl erstmal abgesichert, zumal sicher noch weitere Impfmittel auf den Markt kommen werden.

Für November bleibe ich skeptisch, sehr skeptisch. Für die warme Jahreszeit wird es sicher Möglichkeiten geben, Freiluftveranstaltungen in einem gewissen Rahmen zu veranstalten.  Richtig spannend wird es wieder im Oktober, wo bei uns in Deutschland die 2. Welle begann. Wir werden sehen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 21. Mai 2021, 10:13:42
Zitat von: StefanH am 21. Mai 2021, 10:06:50
Ein Ende der Pandemie? Vielleicht in Deutschland, aber die Welt wird das sicher noch 1-2 Jahre beschäftigen, wenn es bei uns schon "Alltag" ist.
#
Das schlimme ist ja das jetzt schon wieder Urlaub im Gespräch ist, auf der ganzen Welt natürlich. Weil "Hey ich bin geimpft ich will nach Thailand..." Die Gefahr dabei ist, dass irgendwo eine Mutante besteht wo der Impfstoff nicht hilft und erst abgeändert werden müsse.

Wenn wir die in Deutschland haben (die indische ist ja schon da... ) haben wir den Salat
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 21. Mai 2021, 10:31:40
Nee Gabomon, das gehe ich so nicht mit. Im Februar wurden Inzidenzen von 500 oder 1000 vorausgesagt und abgesehen von den Gebieten in denen die Verstrahlten sich an nix halten, ist das ausgeblieben, Mutanten hin oder her. Wir laufen ja nun mitnichten  dem Virus hinterher und sehen nur noch die Rücklichter sondern sind nahezu auf gleicher Höhe. Auf Mutanten kann und wird reagiert werden, schneller als vor einem Jahr, als die Forschung in den Kinderschuhen steckte.

Ich denke Du siehst das deutlich zu schwarz. Es gibt mE auch nur wenig Alternativen zum jetzigen Vorgehen, ohne dass die sich viele Leute nicht mehr an die Regeln halten werden.

Das wird schon werden, nur Mut, alles wird gut.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 21. Mai 2021, 10:47:19
Zitat von: StefanH am 21. Mai 2021, 10:31:40
Nee Gabomon, das gehe ich so nicht mit. Im Februar wurden Inzidenzen von 500 oder 1000 vorausgesagt

Die wurden vorrausgesetzt wenn man "nicht reagiert" man reagiert, zwar zaghaft und zu Spät aber man hat, und das verhinderte diese Wete
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 21. Mai 2021, 10:51:25
Die Regierung hat ja offensichtlich dem Lauterbach zu Beginn der Pandemie die Rolle des Panikmachers zugeteilt. Der Bevölkerung den Worst Case vor Augen zu halten und so Ängste und Panik zu streuen war ja offizieller Teil der Strategie.
Nun weicht er ja auch von der Rolle ab, ich denke auch dass die schlimme Zeit vorbei ist. Und nun zb keine Schulen zu öffnen wäre der größte Hohn gegenüber unserer Kinder.
Kann natürlich auch sein, dass der Lauterbach andere Töne anschlägt, weil bald Wahlen anstehen. Aussagen von Politikern sind ja immer mit vielen Hintergründen zu betrachten  :D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: markus2211 am 21. Mai 2021, 11:08:05
Zum Thema Maskenpflicht wäre ich persönlich für eine Zwischenlösung: In medizinischen Einrichtungen und ÖVP trag ich die "gerne" weiter, ne Zeit auch von mir aus noch generell in geschlossenen Räumen aber an der frischen Luft ist das für mich die gesamte Pandemie schon ein absolutes "No Go". Trinke mir manchmal gerne vor der Arbeit an der Bude in der Stadt einen Café bzw. hole ich mir einen auf die Hand. Dann siehst du 2-3 Menschen da rumlaufen durch den Regen alle mit FFP 2 Maske. Das ist für mich persönlich der blanke Irrsinn. Mache ich auch nicht mit den Quatsch. Ich meine jetzt nicht rappelvolle Einkaufsmeilen wie z.B. in Dortmund sonder ne verlassene Geisterstadt im Regen morgens um 7:00.
Die Testpflicht sehe ich weiterhin auch teilweise sehrt skeptisch. Wieso darf ich ohne Test in den Edeka oder zum Arzt aber nicht zu meinem Friseur wo eh ein super Hygienekonzept herrscht und die Ansteckungsgefahr dadurch minimal ist.

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 21. Mai 2021, 12:28:22
Ich denke die Sache mit EDEKA wäre kaum noch zu handhaben, wenn man dort einen Test vorzeigen muss. Daher ist das eine pragmatische Lösung. Beim Friseur oder kleineren Einzelhändlern ist das einfacher mit den Tests umzusetzen, wenn in 10 Stunden nur 1-30 Leute den Laden betreten und nicht wie im Supermarkt Tausende. Guck dir die Schlangen am Baumarkt an...

Eine Rückkehr zu den Alltagsmasken halte ich z.B. in Fußgängerzonen auch für durchaus denkbar, aber das macht wohl weniger Sinn, da man ja kaum zwischen den Masten wechseln wird. Welchen Sinn diese Masken im offenen Land haben wo es kaum Gedränge gibt, weiß ich auch nicht so recht. Im Restaurant ist die Ansteckungsgefahr dann ja deutlich höher, trotz neg. Tests.

Aber es geht aufwärts und da brauche ich keine Schwarzmalerei wie die von Gabumon. Einfach mal mit etwas Optimismus an die Sache rangehen und darauf setzen, dass ein Großteil der Bevölkerung an einem Ende der Einschränkungen mitarbeiten wird.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 21. Mai 2021, 13:54:38
Warum überhaupt zurückwechseln?

HAt doch eh jeder FFP2 auf Vorrat zuhause  :P
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 21. Mai 2021, 14:08:14
Naja bin zwar nicht oft mit Gabu grün aber ja es werden bessere Zeiten kommen, sicherlich aber 2021? Glaub ich auch nicht. Für mich sieht es eher so aus

1. keine großen Konzerte dieses Jahr, Rammstein zum Beispiel haben auch die ganze Tour verschoben die auch bis in den August ging, sehe ich da mit als Anzeichen das es auch für Nevember nicht besser aussieht, zumal die im Hebrst sicher die Fälle wieder steigen werden, wenn ich auch nicht mehr zu krass vielelicht
2. wie auch schon von jemananden erwähnt, Wahljahr, nach dem Motto wir machen uns jetzt die Bürger bissl besser gelaunt (ja das traue ich den Politkern zu)
3. nach den Wahlen ist doch meist vor den Wahlen  ;)

Aber ja ich hoffe natürlich das es so bleibt und es weiter vorran geht aber die rosarote brille habe ich abgesetzt  ;D

Ich freu mich auf jeden fall auf die Corona konformen konzerte dieses Jahr, wenigsten etwas  :-*
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 21. Mai 2021, 14:26:53
Zitat von: Gabumon am 21. Mai 2021, 10:13:42
#
Das schlimme ist ja das jetzt schon wieder Urlaub im Gespräch ist, auf der ganzen Welt natürlich. Weil "Hey ich bin geimpft ich will nach Thailand..." Die Gefahr dabei ist, dass irgendwo eine Mutante besteht wo der Impfstoff nicht hilft und erst abgeändert werden müsse.

Wenn wir die in Deutschland haben (die indische ist ja schon da... ) haben wir den Salat

Da muss ich ihm Recht geben, ich sehe diese zeitigen Öffnungen gerade in Sachen Tourismus auch mehr als mutig an. Wir haben in den letzten 12 Monaten ja gesehen, wie schnell die Zahlen hochgehen. Es gibt ja jetzt schon wieder neue Herde in D, und das, bevor verreist wurde. Klar leisten Impfungen ihren Teil, dennoch halte ich diese Lockerungen auch für arg verfrüht, zumal ein Großteil ja noch immer nicht geimpft ist und man nicht weiß, ob man danach den Virus denn verbreitet.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 21. Mai 2021, 15:24:35
Zitat von: Hase am 21. Mai 2021, 14:08:14
Ich freu mich auf jeden fall auf die Corona konformen konzerte dieses Jahr, wenigsten etwas  :-*

Wobei das auch wiede so eine sache ist, ich würde da nur auf kleinstkonzerte gehen...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 21. Mai 2021, 15:57:33
Zitat von: Gabumon am 21. Mai 2021, 15:24:35
Wobei das auch wiede so eine sache ist, ich würde da nur auf kleinstkonzerte gehen...

Naja Junge Garde Dresden zum Beispiel alles Sitzplatz immer 2 frei und 2 belegt... sollte ich denke ganz gut klappen

Eventuell bin ich bis dahin auch geimpft und freundin ist es ja schon.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 21. Mai 2021, 15:59:20
Zitat von: Hase am 21. Mai 2021, 15:57:33
Naja Junge Garde Dresden zum Beispiel alles Sitzplatz immer 2 frei und 2 belegt... sollte ich denke ganz gut klappen

Eventuell bin ich bis dahin auch geimpft und freundin ist es ja schon.

Ein paar Musiker die ich kenne wollen eventuell Wohnzimmerkonzerte vor 10 Leuten machen oder einfach wo im Innenhof spielen.

Wirklich Planen aktuell kann man kaum, erst recht nichts größeres, und ich müsste jedesmal einen selbsttest machen bevor ich dahin gehe
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: onlyKING am 21. Mai 2021, 19:05:31
Hey Gabu, hast du im letzten Jahr um diese Zeit nicht den schwedischen Sonderweg gelobt? Damals haben wir deiner Meinung nach zu viel gelockdowned...

Mittlerweile haben übrigens 40% der Deutschen mindestens eine Impfung. Das sind ca. die Hälfte der Erwachsenen. Und der Impfstoff kommt... ganz gewaltig. Astra kommt übrigens auch noch, nur die Option auf eine Vertragsverlängerung wurde nicht gezogen. Astra liegt bei uns aber eh nur bei 15%. Und bald kommt noch Curevac...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 21. Mai 2021, 20:17:27
Zitat von: onlyKING am 21. Mai 2021, 19:05:31
Hey Gabu, hast du im letzten Jahr um diese Zeit nicht den schwedischen Sonderweg gelobt? Damals haben wir deiner Meinung nach zu viel gelockdowned...

Es ist durchaus legitim seine Meinung nach einem Jahr Pandemie zu ändern  ::)

Bezüglich der kleinen Konzerte, die bereits für den Sommer angeboten werden, muss ich sagen, dass ich mich da jetzt als Geimpfte sehr drauf freue. Im letzten Jahr war ich aber auf keinem einzigen, weil mir das zu riskant war.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 21. Mai 2021, 20:32:08
Na ich glaube auch letztes Jahr war das Risiko höher sich beim Einkaufen anzustecken als auf ein Konzert wo du festen Abstand hast.

Aber ja 2020 hatte ich auch komplett verzichtet aber nur weil nichts für mich dabei war ^^

Aber so richtig geil feiern wird sicher erst 2022 wieder was werden... wenn man bedenkt wir haben gleich ende Mai  :o
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: onlyKING am 21. Mai 2021, 21:49:19
Zitat von: Meliciraptor am 21. Mai 2021, 20:17:27
Es ist durchaus legitim seine Meinung nach einem Jahr Pandemie zu ändern  ::)

Es ist prinzipiell legitim, seine Meinung zu ändern. Es ist prinzipiell aber auch ok, andere Meinungen zuzulassen und in Diskussionen die Anderstdenkenden (und Andersthandelnden) nicht als Vollidioten darzustellen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 22. Mai 2021, 08:40:38
Zitat von: onlyKING am 21. Mai 2021, 21:49:19
Es ist prinzipiell legitim, seine Meinung zu ändern. Es ist prinzipiell aber auch ok, andere Meinungen zuzulassen und in Diskussionen die Anderstdenkenden (und Andersthandelnden) nicht als Vollidioten darzustellen.

Nunja wenn ich sehe wie die "Besonders Schützenswerte Zielgruppe" sich jetzt verhält .. ich bin da gerade mal ganz ehrlich, da hätte man auch den schwedischen weg nehmen können.

Diese "Besonder Schützenswerte Zielgruppe" spuckt jetzt gerade denen die "Rücksicht" "Abstände" "Zuhausebleiben" für die praktiziert haben mit karacho ins Gesicht mit "ich bin komplett geimpft! Macht alles wieder auf!!! Die anderen können ja noch warten, hauptache ich kann in den Urlaub fliegen" oder vorher mit "Astra will ich nicht..."

Gestern erst bei Edeka gesehen, so 70 jähriger latscht ohne Maske rein "Security" so "Sie müssen Maske tragen".. und der nur "Ich bin geimpft" und will einfach weiter laufen. ...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 22. Mai 2021, 09:57:01
Aber du vergisst eins... nicht alle sind so... arschlöcher gibt es halt immer.

Hatte letztens auch ein der ohne Wagen ins kaufland wollte und diskutiert hat... ich meine die Regel ist ne erst seit gestern so

Aber solche gibt es halt immer wieder...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 22. Mai 2021, 11:35:00
Gabu, wo kommt denn dein Brass auf die ältere Gesellschaft her...?
Natürlich gibt es ältere Leute, die sich so benehmen. Ich sehe das aber genauso in anderen Altersklassen, Leute die auf Abstände etc keine Rücksicht nehmen.
Genauso gibt es in allen Altersklassen die Leute, die es mit der Angst und Panik total übertreiben (Rentner die vermutlich aus Frischluftallergie mit Maske im Feld spazieren; Eltern die ihre Kinder anzischen, bloß nichts anzufassen)
Ich kann da zumindest nicht erkennen, dass sich da die ältere Generation asozial verhält...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 22. Mai 2021, 13:32:14
Zitat von: Jocke am 22. Mai 2021, 11:35:00
Ich kann da zumindest nicht erkennen, dass sich da die ältere Generation asozial verhält...

Tut sie auch nicht.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 22. Mai 2021, 14:30:55
Tja, erst würde Gabumon viele Menschen in Deutschland generell verrecken lassen, jetzt halt dann im Schweden-Modell die älteren Menschen ausrotten. Zum Glück ist er kein Politiker.
Obwohl, bei den ständigen Verallgemeinerungen von einer Person auf die gesamte Gruppe, könnte er dann doch Karriere bei einer gewissen Zeitung machen. :P
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 22. Mai 2021, 17:47:40
Zitat von: Jocke am 22. Mai 2021, 11:35:00
Gabu, wo kommt denn dein Brass auf die ältere Gesellschaft her...?

Ich sehe das Live jeden Tag...

Geh mal in deiner Mittagspause einkaufen  :P
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 22. Mai 2021, 19:05:59
Zitat von: Gabumon am 22. Mai 2021, 17:47:40
Ich sehe das Live jeden Tag...

Geh mal in deiner Mittagspause einkaufen  :P

Du siehst in deiner Mittagspause alle älteren aus Deitschland ? Wie machst du das, was arbeitest du, was für ein schnelles mobil fährst du?

:o :o :o
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 22. Mai 2021, 19:36:43
Sieht wohl so aus als das ich einen Impftermin mit J&J habe, muss nur noch die bestellte menge beim Arzt ankommen
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: onlyKING am 22. Mai 2021, 20:59:28
Lass uns wissen, falls es wider erwarten geklappt hat, was du beim Impftermin furchtbares erlebt hast.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 23. Mai 2021, 12:00:28
Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist gesunken und liegt nun bei 64,5. Für weitreichende Lockerungen müsse der Wert aber weiter fallen, sagte Bundesgesundheitsminister Spahn. Neue Zielmarke: eine Inzidenz von unter 20.Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat als Zielmarke eine Inzidenz von unter 20 ausgegeben, damit es im Sommer weitreichende Lockerungen der Corona-Regeln geben kann.
Quelle:https://www.tagesschau.de/inland/rki-zahlen-631.html

Ich kann mich noch an Zahlen wie 50 und 35 erinnern... wenn irgendwann das Minus vor der Zahl spruchreif wird, verfalle ich den Wahnsinn!


Zuversichtlich zeigte sich Spahn, dass im Sommer Open-Air-Konzerte erlaubt werden: "Keine Rock-Festivals, wo sich Zehntausende in den Armen liegen. Konzerte im nicht voll besetzten Olympiastadion oder im Park mit Tests und Abstand sind aus heutiger Perspektive drin."
Quelle siehe oben

kann ich mir gut vorstellen... zwei Monate jeden Tag Rammstein im Berliner Olympiastadion nur Block B geöffnet... da müsste man auch nicht so lange bei den Toiletten anstehen



Wär es eigentlich möglich am 26.September alle Politiker abzuwählen und einen Revolutionsrat einzusetzen?
...nur mal so rein hypothetisch für ein Freund gefragt...



Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 23. Mai 2021, 12:10:47
Ja was ich auch geil finde... laut spahn sollen wohl bis August alle Jugendlichen ein impfangebot bekommen


Ähhhh also wo sind die Zahlen das die Risiko sind oder vermehrt schwere Verläufe haben und es wäre ja schön wenn erstmal die restlichen Leute die sich impfen lassen wollen ein Angebot bekämen...

Habe kein bock dann wieder zurückzustecken ::)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 23. Mai 2021, 12:42:01
Zitat von: Hase am 23. Mai 2021, 12:10:47
Habe kein bock dann wieder zurückzustecken ::)

Versuch einfach bei deinem Hausarzt einen Termin zu kriegen.

Ich sehe auch nicht mehr ein zurückzustecken.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 23. Mai 2021, 12:45:01
Zitat von: Hase am 23. Mai 2021, 12:10:47
Habe kein bock dann wieder zurückzustecken ::)

ach doch...
seitdem ich für mich beschlossen habe, mir nicht um jeden Preis einen Impftermin zu besorgen und Leuten den Vortritt zu lassen die ihn nötiger haben (oder es glauben), lebt es sich entspannter.


In meiner Erinnerung habe ich auch eine Hausärztin. Jedenfalls wurde ich von ihr im Dezember 2018 gegen Tetanus geimpft. Ansonsten war ich nur am Wochenende und im Urlaub krank.
Die einzige Ärztin die ich regelmäßig einmal im Jahr sehe ist meine Zahnärztin. Die impft aber nicht.
Falls es also irgendwo einen Arzt gibt, der das hier liest und Sprechstunde vor 5 Uhr oder nach 20 Uhr anbietet, alternativ auch am Wochenende, kann sich ja gerne bei mir melden. Man dürfte mir auch die beiden aufgezogenen Spritzen zuschicken. Rechnung begleiche ich dann wie immer über Kreditkarte...

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 23. Mai 2021, 13:45:31
Zitat von: sams am 23. Mai 2021, 12:45:01
Falls es also irgendwo einen Arzt gibt, der das hier liest und Sprechstunde vor 5 Uhr oder nach 20 Uhr anbietet, alternativ auch am Wochenende, kann sich ja gerne bei mir melden. Man dürfte mir auch die beiden aufgezogenen Spritzen zuschicken. Rechnung begleiche ich dann wie immer über Kreditkarte...

Soll jetzt bitte nicht altklug daherkommen oder so, also bitte nicht falsch verstehen.
Schon beim Betriebsarzt nachgefragt, falls Du irgendwo angestellt bist? Die sollen ja mit einbezogen werden ab dem 07.06..
Bei uns wurde bereits abgefragt, wie groß die Belegschaft ist, die noch geimpft werden muss.

Ich persönlich bn zur Hausarzt-Praxis nebenan gegangen, wo ich alle 2 Jahre mal auftauche für ne Krankschreibung oder so. Bin selber nicht in irgendeiner Prio-Gruppe, aber habe demnächst jemanden um mich, der durch Krankheit gefährdet ist. Hab das der Ärztin erklärt und für die darauffolgende Woche einen Termin bekommen. Normalerweise hätte ich auch einfach gewartet, da ich mich selber auch einfach zurücknehmen kann, aber jetzt mit der neuen Situation will ich einfach das Risiko für die erkrankte Person minimieren. Und trotzdem hab ich natürlich ein wenig ein schlechtes Gewissen, da die Prio-3 Gruppe noch nicht mal durch ist...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: markus2211 am 23. Mai 2021, 14:36:33
Mich würde persönlich mal interessieren was euer Antrieb ist sich schnellstmöglich impfen zu lassen ?
Ich meine gerade junge gesunde Menschen, ohne Vorerkrankungen. Die offiziellen Statistiken sprechen da doch ne eindeutige Sprache bezüglich der Todeszahlen in den Altersklassen U80. Andere schützen als Argument zählt ja auch nicht wirklich, da Geimpfte sich ja (noch) infizieren können und andere anstecken. Außerdem ist die Risikogruppe ja hoffentlich bald vollständig geimpft und schützt sich damit selber.
Evtl. mag ja mal jemand seine Motivation dahinter erklären. Ich frage mich das oft in diesen Tagen, vor allem wenn ich lese, dass gesunde Menschen teilweise 6 Stunden in der Schlange warten.
Weiterhin würde mich sehr interessieren wieso das Vertrauen in die Pharmaindustrie bedingungslos groß ist, wo es doch in den letzten Jahrzehnten viele Skandale gab (z.B. Impfung Schweinegrippe) ?
Ich bin ehrlich und sage, dass ich daran oft denken muss wenn ich an die Impfung denke. Mir bereitet das Bauchschmerzen. Ich bin kein Impfgegner und pflege meinen Impfstatus.

Gabu z.B. hatte ja schon mal gesagt er würde sehr gerne wieder auf Konzerte wollen, also am öffentlichen Leben teilnehmen. Aber hier sehe ich perspektivisch auch die Möglichkeit durch negative Tests an solchen Events teilzunehmen. Klar ist das absolut nervig mit dem Testen ewig.
ich verspüre den Wunsch allerdings auch stark wieder am öffentlichen Leben teilzunehmen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 23. Mai 2021, 14:52:08
Warum? Ganz einfach...

CDU/SPD/FDP kommen jetzt an jeder Ecke mit "Lockerungen für geimpfte" ich habe persönlich überhaupt keine Lust mehr der "schützenwerte Zielgruppe" überhaupt noch sowas wie "Rücksicht" zukommen zu lassen, ich hab einfach zu oft gesehen wie genau die denjenigen die Rücksicht nahmen ins gesicht spuckten...

Und wieso Skandale um "impfungen Schweinegrippe". Das man durch eine Impfung nebenwirkungen bekommen kann ist völlig normal...

Ich habe übrigens auch keine Lust dazu mit ständig irgendwo Testen zu lassen, wenn dann doch mal einer positiv ist hab ich nämlich den Salat. Also Impfung, so schnell wie möglich. Dann muss ich nämlich keine Tests mehr machen..
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Manfred am 23. Mai 2021, 15:23:31
Dem kann ich mich nur anschließen. Wir jungen Leute verzichten seit über einem Jahr auf wirklich viel. Jetzt dürfen all die Geimpften wieder ziemlich normal leben wären wir immer noch zu Hause rumhängen.
Ich studiere seit letztem Herbst und hab die Uni logischerweise als Student noch nicht von innen gesehen. Natürlich ist es klar, das Vorlesungen im Moment nicht normal durchführbar, die haben schließlich teilweise die Größe von Großveranstaltungen. Allerdings hatte die Uni Konzepte, die aber alle nict genehmigt wurden, aber das ist ein anderes Thema. Du kannst in einer Uni keine Kontaktverfolgung etc. Machen, dadurch ist die einzige Aussicht auf Besserung die Impfung.
Von Freizeit will ich gar nicht erst anfangen. Auxh wenn ich persönlich ein geringes Risiko habe einne scheren Verlauf zu haben möchte ich nicht unbedingt andere in meinem Umfeld in Gefahr bringen, auch wenn die zum Großteil geimpft sind.
Wahrscheinlich würde ich mich wahrscheinlich sogar mit Astra impfen lassen, obwohl ich jung und weiblich bin und die Pille nehme (was ja auch nochmal das Risiko für eine Sinusvenentrombose steigert) nur um endlich wieder ein halbwegs normals Leben zu haben. Auch wenn das dann natürlich nicht über Nacht passiert.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 23. Mai 2021, 15:29:56
Ich möchte mich einfach möglichst schnell impfen lassen, weil ich dann einfach möglichst schnell geschützt bin. Muss zB mit dem Zug pendeln. Für mich persönlich sind da Veranstaltungen und irgendwelche Gastronomie-Besuche tatsächlich absolut keine Motivation. Will einfach nur Corona nicht kriegen, bzw. wenn es doch passiert, dann eine wesentlich höhere Wahrscheinlichkeit auf einen leichten Verlauf haben.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Bobby die Bürste am 23. Mai 2021, 16:09:38
Ich habe aus beruflichen Gründen regelmäßigen Kontakt zu anderen Menschen und bin deswegen in Prio-Gruppe 3. Eine Kollegin hat sich vergangenes Jahr infiziert und leidet an Long-Covid-Folgen; ein anderer Büro-Mitarbeiter ist diese Woche nach fast einem Monat aus einem Covid-bedingten Koma erwacht und konnte unter anderem seine Ehefrau nicht mehr erkennen. Außerdem bin ich auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen und offenbar ist die Maskenpflicht von manchen Menschen immer noch nicht begriffen worden, sonst würden nicht so viele Leute mit Nasenpimmel oder komplett ohne Schutz in den Bahnen sitzen.

Seit über einem Jahr setze ich jedes Mal einen Mund-Nasen-Schutz auf, bevor ich meine Wohnung verlasse. Kontakte mit Familie und Freunden seit Beginn der Pandemie kann ich an einer Hand abzählen und selbst dann auch nur mit vorherigen Tests und Sicherheitsabständen. Für mich ist die Impfung ein notwendiges Mittel, um wieder zur Normalität zurückzukehren.

Zitat von: markus2211 am 23. Mai 2021, 14:36:33Ich frage mich das oft in diesen Tagen, vor allem wenn ich lese, dass gesunde Menschen teilweise 6 Stunden in der Schlange warten.

Ich schätze, das ist von Ort zu Ort unterschiedlich. Gestern habe ich meine erste Impfung bekommen und die 15 Minuten Wartezeit nach der Injektion haben länger gedauert als der Check-In und die eigentliche Impfung. Warteschlangen hat es auch nicht wirklich gegeben, der Ablauf war vollkommen unkompliziert.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 23. Mai 2021, 17:01:04
Leider konnte ich nicht alle Beiträge bis zum Ende gut lesen, weil die Tränenflüssigkeit mein Sehvermögen erheblich einschränkte. So ergriffen war ich bei eingen Begründungen warum man sich unbedingt ganz schnell impfen lassen möchte.
Um so länger kann ich warten bis ich an der Reihe bin. Meine Altersgruppe dürfte ja bald dran sein...

Der Tip mit dem Betriebsarzt ist wirklich gut.  Muss gleich mal am Dienstag nachgucken ob ich ihn seit 1994 in unseren Unternehmen nur übersehen habe, oder der Schlingel sich einfach nur gut verstecken kann....

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 23. Mai 2021, 19:18:52
Zitat von: sams am 23. Mai 2021, 17:01:04
Der Tip mit dem Betriebsarzt ist wirklich gut.  Muss gleich mal am Dienstag nachgucken ob ich ihn seit 1994 in unseren Unternehmen nur übersehen habe, oder der Schlingel sich einfach nur gut verstecken kann....

Ich zweifel bei unserem "Betriebsarzt" sogar an das der Arzt ist
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 23. Mai 2021, 20:14:12
Zitat von: Gabumon am 23. Mai 2021, 19:18:52
Ich zweifel bei unserem "Betriebsarzt" sogar an das der Arzt ist

Du bist doch mit Julian Reichelt verwandt, oder?
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 23. Mai 2021, 23:41:02
Zitat von: Manfred am 23. Mai 2021, 15:23:31
... Wahrscheinlich würde ich mich wahrscheinlich sogar mit Astra impfen lassen, obwohl ich jung und weiblich bin und die Pille nehme (was ja auch nochmal das Risiko für eine Sinusvenentrombose steigert) nur um endlich wieder ein halbwegs normals Leben zu haben. Auch wenn das dann natürlich nicht über Nacht passiert.

Ich bin weder jung noch weiblich und nehme auch nicht die und auch keine andere Pille. Dennoch würde ich mich nicht mit Astrazeneca impfen lassen.

Ich hatte im Dezember Covid, jedoch in ganz schwacher Ausprägung, ohne Fieber, Mattigkeit etc. Wenn ich nicht den Verlust des Geruchssinns und eine nasale Aussprache ohne verstopfte Nase, also mit normaler Atmung gehabt hätte, wäre ich überhaupt nicht auf Covid gekommen. Der Geruchssinn kam glücklicherweise nach ein paar Wochen wieder und das war's dann.

Insofern bin ich als Genesener wohl für wahrscheinlich 6 Monate geschützt und eine Impfung ist erst danach empfohlen, also erst ab Juli.

Für eine zukünftige Impfung habe ich mich jedoch klar für einen mRNA-Impfstoff entschieden, weil es mir der Gesetzgeber ermöglicht hat, eine Auswahl zu treffen. Ob dies sinnvoll war/ist, kann man streiten, aber ist halt jetzt so.

Warum mRNA?

Weil die Effektivität/der Impfschutz einfach höher ist als bei den Vektor-Impfstoffen.
Bei den beiden bislang vorliegenden mRNA-Impfstoffen liegt die Effektivität bei ca. 95%
(Pfizer/Biontech) bzw. 94% (Moderna) im Vergleich zu ca. 70% bei Astrazeneca.

Außerdem scheint der Impfschutz gegen die indische und britische Variante besser zu sein.
Die Effektivität von Pfizer/Biontech gegen die indische Variante liegt bei 88% und 93% bei der britischen Variante.
Bei Astrazeneca beträgt die Effektivität gegen die indische Variante 60% und 66% bei der britischen Variante.
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-studie-impfschutz-wirksamkeit-indische-variante-100.html

Im Juni wird wohl noch der weitere mRNA-Impfstoff Curevac hinzukommen.

Zur Klarstellung:
Astrazeneca ist ein sehr guter Impfstoff, aber die mRNA-Impfstoffe sind (für mich) noch besser.
Für mich ist eine Impfung derzeit nicht erforderlich bzw. möglich. Danach nehme ich auch eine längere Wartezeit für den Wunsch-Impfstoff in Kauf.
Natürlich gibt es auch Gründe für eine möglichst schnelle Impfung und der damit verbundenen fehlenden Wahlmöglichkeit. Deshalb kann und muss jeder für sich selbst entscheiden.


Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 23. Mai 2021, 23:59:20
Mir reichen die 70-80% Schutz vor Ansteckung die Astra und J&J hat, selbst wenn man es sich dann einfängt ist der Verlauf schwach, von daher
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: FS am 24. Mai 2021, 03:36:25
Wie ist das rechtlich im November/Dezember bei der Ärzte-Tour? Darf der Gesetzgeber noch Großveranstaltungen generell verbieten, wenn von mehreren Gruppen keine Gefahr ausgeht?
Also wenn ich z.B. geimpft und getestet bin?!
Ob die Kontrolle davon organisatorisch und logistisch umsetzbar ist und ob sich das wirtschaftlich lohnt, steht auf einem anderen Blatt. Aber mir geht es um die rechtliche Seite, ob es da noch Verbote geben kann/darf oder ob es nur noch Auflagen geben kann, die ein Veranstalter erfüllen muss.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 24. Mai 2021, 05:49:22
Darauf eine kompetente und rechtssichere Aussage zu geben ist meiner Meinung unmöglich.
Was heute noch Recht und Gesetz war, kann morgen schon ausser Kraft gesetzt werden. Auch heutige Aussagen von Politiker haben Morgen schon keinen Wert mehr ( siehe Lockerungen nur bei Inzidenzwert von 50/35/20... ).
Uns wird ja immer suggeriert, das wenn sich nur genug Menschen impfen lassen, von dem nicht impfwilligen oder nicht impffähigen Teil der Menschheit keine Gefahr für die Überlastung des Gesundheitswesens ausgehen wird.
Versprochen werden ja auch Impfmengen ab Juli in nie dagewesenen Mengen. ( zwinkerzwinker und beideHändemitgekreuztenFingerhinterRückenhalten )

Fakt ist das du niemals einen Politiker trauen darfst der dir in Zukunft blühende Landschaften verspricht. Jede noch so plausible Expertenmeinung darf und muss man kritisch beäugen weil es immer eine Gegenexpertise gibt.

Zitat von: FS am 24. Mai 2021, 03:36:25
Wie ist das rechtlich im November/Dezember bei der Ärzte-Tour? Darf der Gesetzgeber noch Großveranstaltungen generell verbieten, wenn von mehreren Gruppen keine Gefahr ausgeht?

kurz gesagt: Ja!
Weil nicht genau gesetzlich festgelegt wurde wie klein die Gruppe sein darf von der noch Gefahr ausgeht.


Zitat von: Tigi am 23. Mai 2021, 23:41:02
...Dennoch würde ich mich nicht mit Astrazeneca impfen lassen.

Ist ja auch dein gutes Recht. 
Schon schlimm genug, das man sich dafür auch noch rechtfertigen und eine für den restlichen Teil der Leserschaft nachvollziehbare Begründung abliefern muss.


Zitat von: Gabumon am 23. Mai 2021, 23:59:20
Mir reichen die 70-80% Schutz vor Ansteckung die Astra und J&J hat, selbst wenn man es sich dann einfängt ist der Verlauf schwach, von daher
mit welcher Langzeitstudie kannst du deine Aussage des "schwachen Verlaufes" belegen? Ist der mögliche Todesfall für dich ein schwacher Verlauf?

Mit solchen von dir getroffenen plakativen und Schlagzeilen- reißerischen Aussagen kannst ohne weiteres bei der Bild und anderen sich derer angleichenden  Mainstreammedien anfangen.

Man muss nur lange und laut genug in den Wind "määh" rufen. Irgendein Schaf wird mir schon folgen...


Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 24. Mai 2021, 09:40:51
Zitat von: sams am 24. Mai 2021, 05:49:22
Ist ja auch dein gutes Recht. 
Schon schlimm genug, das man sich dafür auch noch rechtfertigen und eine für den restlichen Teil der Leserschaft nachvollziehbare Begründung abliefern muss.

Muss man überhaupt nicht. Wieso sollte man das müssen?
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 24. Mai 2021, 09:51:13
Zitat von: supere10 am 24. Mai 2021, 09:40:51
Muss man überhaupt nicht. Wieso sollte man das müssen?

Naja so Unrecht hat er nicht zumindest was hier im Forum den einen oder anderem angeht   ;)

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 24. Mai 2021, 10:06:47
Zitat von: Hase am 24. Mai 2021, 09:51:13
Naja so Unrecht hat er nicht zumindest was hier im Forum den einen oder anderem angeht   ;)

Nun, weil es überhaupt keinerlei Gründe gibt vor Astrazeneca panik zu schieben  ::)

Man stirbt eher durch einen Verkehrsunfall auf dem Weg zur Impfung. Bei J&J scheint man die gleiche Panik zu schieben.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 24. Mai 2021, 10:33:23
Trotzdem ist es stets eine individuelle Entscheidung, sich damit impfen zu lassen oder es sein zu lassen.
Sams' Satz ist nicht auf das Forum zu reduzieren sondern beschreibt ein großes Problem in der momentanen Gesellschaft. Man bekommt das Gefühl des "Sich-Rechtfertigen-Müssens", wenn man nicht bereit ist, sich wahllos impfen zu lassen. Sei es in Bezug auf die Impfstoffwahl oder - noch schlimmer - wenn man sogar hinterfragt, sich (momentan) überhaupt impfen zu lassen. Die Entscheidung, ob und wann man sich welche Spritze reinschieben lässt hat man aber immer noch selbst zu treffen!
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 24. Mai 2021, 10:37:58
Leute ballern sich sonst was für Zeug in den Körper. Drogen, Inhaltsstoffe, etc. Aber jetzt bei einer Pandemie auf einmal, wo der Impfstoff so gut es geht in der wenigen Zeit erforscht wird, da wird der Wissenschaft nicht getraut... Komische Welt.

Bei MMRV kräht auch kein Hahn danach, dass das ne Pflicht ist. Weil es Menschenleben rettet.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 24. Mai 2021, 10:40:31
Zitat von: Jocke am 24. Mai 2021, 10:33:23
Die Entscheidung, ob und wann man sich welche Spritze reinschieben lässt hat man aber immer noch selbst zu treffen!

Und wie sieht deine Meinung bei Masern, Mumps, Röteln, Tetanus, Polio aus?... Alles Lebensbedrohend ... Die Impfung kann in seltenen Fällen auch Nebenwirkungen haben

Es geht beim Impfen nicht nur dadrum sich selbst zu schützen, sondern genau die, die sich nicht Impfen lassen KÖNNEN...

Man könnte auch Sagen "Die Entscheidung sich ans Tempolimit zu halten hat man immer noch selbst zu treffen!"

Sich Kiloweise Mediakemente reinpfeifen ohne den Nebenwirkungszettel zu lesen aber hier vor einer kleinen Spritze Panik schieben, so richtig typisch Deutsch


Zitat von: gigarod am 24. Mai 2021, 10:37:58
Leute ballern sich sonst was für Zeug in den Körper. Drogen, Inhaltsstoffe, etc. Aber jetzt bei einer Pandemie auf einmal, wo der Impfstoff so gut es geht in der wenigen Zeit erforscht wird, da wird der Wissenschaft nicht getraut... Komische Welt.

Bei MMRV kräht auch kein Hahn danach, dass das ne Pflicht ist. Weil es Menschenleben rettet.

War mit wem aus der Familie auch mal dran, der laberte was von Nebenwirkungen und ich schrieb welche von meinem Ibuprofen beipackzettel ab und meinte "Diese Nebenwirkungen?" ... und er so. "Ja genau die hat die Impfung alle." Als ich dann schrieb "Du vollidiot, das ist vom Ibuprofen beipackzettel" wurd ich von dem blockiert :D

Wir planen für ende des Jahres ein Familientreffen und wer hat sich als erstes Eingeladen. Der... Als wir sagen "nur für geimpfte" sind wir plötzlich Pharmalobbyabhängig  ::) Hintergrund ist der, einer bei uns aus der Familie hat ne Imunschwächekrankheit, der darf sich vermutlich nicht Impfen lassen. Der ist auch gegen Sonst nichts geimpft weil er nicht darf, deswegen muss der extremst vorsichtig sein. Wurd auch schon von Querschwurblern angefeindet warum er eine Maske trägt. Für den wären Masern wohl tötlich. Zumindestens mit extrem schweren verlauf...

Wenn genug Impfstoff da ist (also nicht jetzt(!)) wäre ich auch für "Konzerte nur für geimpfte" alleine damit die "ich will aber nicht" leute draussen bleiben müssen. Karte nehm ich euch gerne ab, natürlich kostenlos. Service von mir  ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 24. Mai 2021, 11:09:09
Zitat von: gigarod am 24. Mai 2021, 10:37:58
Bei MMRV kräht auch kein Hahn danach, dass das ne Pflicht ist. Weil es Menschenleben rettet.
Wenn kein Hahn danach krähen würde, würde sich das Bundesverfassungsgericht nicht mit der impfpflicht befassen.
Masern ausrotten ist schön und gut. Dass das mit der so ausgestalteten impfpflicht funktionieren wird, wage ich arg zu bezweifeln.

Zitat von: Gabumon am 24. Mai 2021, 10:40:31
Und wie sieht deine Meinung bei Masern, Mumps, Röteln, Tetanus, Polio aus?... Alles Lebensbedrohend ... Die Impfung kann in seltenen Fällen auch Nebenwirkungen haben
Die Impfungen und vor allem die Wirkweisen der Impfungen sind um einiges länger erforscht.
Zitat von: Gabumon am 24. Mai 2021, 10:40:31
Es geht beim Impfen nicht nur dadrum sich selbst zu schützen, sondern genau die, die sich nicht Impfen lassen KÖNNEN...
Ja, jetzt kommt wieder die Gute-Schlechte-Menschen Keule für alle, die sich bezüglich einer neuen Impfung unsicher sind. Ich kenne Menschen, die sind unglaublich selbstlos, achten auf Mitmenschen, auf die Umwelt etc. Aber wenn sie jetzt unsicher bezüglich der Impfung sind, sind sie asozial. Es gibt tausend Themen, wo sich Menschen in Bezug auf ihr Umfeld (seien es Mitmenschen oder die Umwelt im Allgemeinen) wie das letzte Arschloch benehmen. Alles egal. Aber sobald es um die Covid-Impfung geht, ist man ein gesellschaftliches Arschloch.

Gabu, ernste Frage: Weißt du, wieviele Menschen in Deutschland sich nicht impfen lassen können? Ernst gemeinte Frage, ich weiß es nicht. Und ich meine jetzt nur aus medizinischen Gründen, nicht aus Altersgründen

Zitat von: Gabumon am 24. Mai 2021, 10:40:31
Sich Kiloweise Mediakemente reinpfeifen ohne den Nebenwirkungszettel zu lesen aber hier vor einer kleinen Spritze Panik schieben, so richtig typisch Deutsch
Keine Sorge, mache ich nicht  ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 24. Mai 2021, 11:21:02
Zitat von: Jocke am 24. Mai 2021, 11:09:09
Die Impfungen und vor allem die Wirkweisen der Impfungen sind um einiges länger erforscht.

Heute läuft "Forschung" völlig anders als noch vor 30 Jahren, man muss keine 5 Jahre tests mehr machen bis man weiss ob eine Impfung funktioniert und welche Nebenwirkungen sie hat. Polio hatte auch (durch mangelhafte Produktion) ein ziemliches Risiko obwohl getestet wurde. Die Risiken durch Impfung waren aber WESENTLICH Geringer als durch die Krankheit...

Dagegen sind heutige impfstoffe völlig harmlos. Die Chance an einer Covid impfung zu sterben ist quasi 0
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 24. Mai 2021, 11:33:08
Zitat von: Jocke am 24. Mai 2021, 11:09:09
Die Impfungen und vor allem die Wirkweisen der Impfungen sind um einiges länger erforscht.

Das ist korrekt. Aber rein logisch gedacht, was wäre die Alternative? Abwarten und Langzeitstudien (weil die ,,moderne" Forschung da gar nicht drumrum kommt übrigens)?

Und ich vermute, dass das Thema so viele Leute polarisiert, da es zur Abwechslung mal , sie direkt und unmittelbar betrifft. Nicht wie Umweltverschmutzung, Erderwärmung etc. (Auswirkungen? Nach meinem Tod erst)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 24. Mai 2021, 11:46:02
Zitat von: Gabumon am 24. Mai 2021, 11:21:02
Blödsinn, heute läuft "Forschung" völlig anders als noch vor 30 Jahren, man muss keine 5 Jahre tests mehr machen bis man weiss ob eine Impfung funktioniert und welche Nebenwirkungen sie hat.
Klar ist die Forschung heute weiter. Was eine mRNA oder Vektorimpfung über die Jahre macht weiß man trotzdem nicht. Und wer dann abwarten will, soll das halt tun.
Wenn man sich nicht (direkt) impft, muss man sich halt bewusst machen, einer höheren Gefahr einer Infektion und eines schwereren Verlaufs ausgesetzt zu sein. Individuelle Entscheidung  ;)

Zitat von: gigarod am 24. Mai 2021, 11:33:08
Das ist korrekt. Aber rein logisch gedacht, was wäre die Alternative? Abwarten und Langzeitstudien (weil die ,,moderne" Forschung da gar nicht drumrum kommt übrigens)?
Ja, total verzwickte Situation. Ich sag ja auch nur, dass das jeder für sich entscheiden soll. Und ich mir niemals anmaßen würde, jemand für seine Entscheidung zu bewerten.
Zitat von: gigarod am 24. Mai 2021, 11:33:08
Und ich vermute, dass das Thema so viele Leute polarisiert, da es zur Abwechslung mal , sie direkt und unmittelbar betrifft. Nicht wie Umweltverschmutzung, Erderwärmung etc. (Auswirkungen? Nach meinem Tod erst)
Jep, da hast du sicherlich vollkommen Recht.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 24. Mai 2021, 11:53:33
Zitat von: Jocke am 24. Mai 2021, 11:46:02
Wenn man sich nicht (direkt) impft, muss man sich halt bewusst machen, einer höheren Gefahr einer Infektion und eines schwereren Verlaufs ausgesetzt zu sein. Individuelle Entscheidung  ;)

Nein, absolut nein. Wenn du dich nicht impfen lässt bist du eine Gefahr für alle anderen die sich (noch) nicht impfen lassen können...  ::)

Wenn genug Impfstoff für alle da ist sollten Leute die sich nicht impfen lassen wollen weiterhin vor jedem Laden einen Test machen müssen, Maskenpflicht überall haben und auch auch nicht an Veranstaltungen teilnehmen dürfen. Anders kriegt man es wohl nicht hin ...

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: FS am 24. Mai 2021, 13:22:06
Zitat von: Gabumon am 24. Mai 2021, 10:40:31
Wenn genug Impfstoff da ist (also nicht jetzt(!)) wäre ich auch für "Konzerte nur für geimpfte" alleine damit die "ich will aber nicht" leute draussen bleiben müssen.(...)
+ die Getesteten + die Genesenen.

Mit "Bürgertest" oder Impfausweis Einlass für Konzerte - wäre das möglich?
Oder worin besteht die Gefahr, die von diesen Leuten ausgeht?
Geimpfte sollen sich zwar noch infizieren können, aber wegen der geringen eigenen Viruslast nicht mehr Andere infizieren können. So ist zumindest der aktuelle Forschungsstand.

Das wäre dann doch eine rein rechtliche und moralische Frage, ob sich ein Konzertveranstalter zutraut 10.000 bis 14.000 Zuschauer in einem angemessenen Zeitrahmen sicher zu kontrollieren, ob sie getestet oder geimpft sind. Wirklich haftbar kann man den Veranstalter nicht machen, wenn ein Konzert zu einem Superspreader wird, wenn er die Tests oder Impfausweise am Einlass kontrolliert hat.
Und die bei Großveranstaltungen eh gesetzlich vorgeschriebenen Sanitäter könnte man doch - so lange der Einlass läuft - für die Abnahme von Schnelltests einsetzen. Vielleicht mit einer kleinen Aufwandsentschädigung zusätzlich.

Ich verstehe ja die Diskussion über Sinn oder Unsinn einer Impfung. Aber wer sich impfen lassen hat, sollte gesetzlich auch so behandelt werden, dass er keine Gefahr mehr darstellt.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 24. Mai 2021, 16:14:03
Ich verstehe due Leute einfach nicht... wo leben wir denn eigentlich das wirklich jeder Scheiß bis auf Blut diskutiert und gerechtfertig werden muss.  ::)

Wenn mir einer sagt:

ich lasse mich nicht impfen -> ist das okay
ich möchte keine Astra -> ist das okay
wenn einer die Maßnahmen nicht für richtig hält -> ist das okay

ohne Mist auch wenn ich vielleicht die Wortwahl treffe die einige Spinner immer wieder rufen, wir leben nun mal wirklich in einem freien Land wo zwar nicht jeder tun und lassen kann was er will aber doch sehr viele Sachen für sich selbst entscheiden darf und da sollten wir froh sein

Auch heute im Radio ein kleines lustiges typisches deutschen Beispiel:

Am Samstag wurde bekannt das im Landkreis XY die Außengastro aufmachen darf... soweit so gut... welche Reaktion kam vom irgendeiner Vorsteherin oder Gewerkschaft was die auch war...

"Öhhh das ist viel zu Kurzfristig, wie sollen die betriebe das bewerkstelligen und bla bla bla"

Sorry aber dieses ewige rumgeheule der Leute egal was beschloßen wird, es ist erstmal grundsätzlich falsch und scheiße weil ja nicht jeder persönlich gefragt wurde was er davon hält  ::) ::)

Auch dieses ganze "ich muss unbedingt jeden der anderer Meinung oder Ansicht ist meins aufzwingen" Eh ich habe in mein Freundes-,Bekannten- Familienkreis alle dabei und es geht trotzdem irgendwie ohne das man sich die Köpfe einschlägt ::)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sephirod am 24. Mai 2021, 18:32:36
Zitat von: Hase am 24. Mai 2021, 16:14:03
Ich verstehe due Leute einfach nicht... wo leben wir denn eigentlich das wirklich jeder Scheiß bis auf Blut diskutiert und gerechtfertig werden muss.  ::)

Wenn mir einer sagt:

ich lasse mich nicht impfen -> ist das okay
ich möchte keine Astra -> ist das okay
wenn einer die Maßnahmen nicht für richtig hält -> ist das okay

ohne Mist auch wenn ich vielleicht die Wortwahl treffe die einige Spinner immer wieder rufen, wir leben nun mal wirklich in einem freien Land wo zwar nicht jeder tun und lassen kann was er will aber doch sehr viele Sachen für sich selbst entscheiden darf und da sollten wir froh sein

Auch heute im Radio ein kleines lustiges typisches deutschen Beispiel:

Am Samstag wurde bekannt das im Landkreis XY die Außengastro aufmachen darf... soweit so gut... welche Reaktion kam vom irgendeiner Vorsteherin oder Gewerkschaft was die auch war...

"Öhhh das ist viel zu Kurzfristig, wie sollen die betriebe das bewerkstelligen und bla bla bla"

Sorry aber dieses ewige rumgeheule der Leute egal was beschloßen wird, es ist erstmal grundsätzlich falsch und scheiße weil ja nicht jeder persönlich gefragt wurde was er davon hält  ::) ::)

Auch dieses ganze "ich muss unbedingt jeden der anderer Meinung oder Ansicht ist meins aufzwingen" Eh ich habe in mein Freundes-,Bekannten- Familienkreis alle dabei und es geht trotzdem irgendwie ohne das man sich die Köpfe einschlägt ::)
So kann man es natürlich auch ausdrücken wenn man ein kompletter speichellecker ist und nicht zu seiner Meinung steht. :D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 24. Mai 2021, 18:36:51
Zitat von: Sephirod am 24. Mai 2021, 18:32:36
So kann man es natürlich auch ausdrücken wenn man ein kompletter speichellecker ist und nicht zu seiner Meinung steht. :D

ich stehe zu meine Meinung nur akzeptiere ich auch andere und diskutiere nicht bis auf teufel komm raus, das ist der feine aber kleine unterschied  ::)  ;)

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: onlyKING am 24. Mai 2021, 20:40:17
Zitat von: Hase am 24. Mai 2021, 18:36:51
ich stehe zu meine Meinung nur akzeptiere ich auch andere und diskutiere nicht bis auf teufel komm raus, das ist der feine aber kleine unterschied  ::)  ;)

D'accord
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 24. Mai 2021, 21:54:11
Zitat von: FS am 24. Mai 2021, 13:22:06
+ die Getesteten + die Genesenen.

Nein, nur geimpfte...

Wenn "Genesene" Sonderrechte kriegen ist das eine Einladung für "Coronaparties" und getestet? Vor Ort Testen ist viel zu aufwendig... Wer sich Testen lassen kann, kann sich auch impfen lassen
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 24. Mai 2021, 23:02:05
Zitat von: Gabumon am 24. Mai 2021, 21:54:11
Nein, nur geimpfte...

Wenn "Genesene" Sonderrechte kriegen ist das eine Einladung für "Coronaparties" und getestet? Vor Ort Testen ist viel zu aufwendig... Wer sich Testen lassen kann, kann sich auch impfen lassen

Können sie eben teilweise nicht. Das ist ja der Sinn der Herdenimmunität. Aber das Thema hatten wir ja schon. Hoffen wir einfach mal ein bisschen, dass die Natur das alleine regelt *hippie*.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: FS am 25. Mai 2021, 08:41:06
Zitat von: Gabumon am 24. Mai 2021, 21:54:11
Nein, nur geimpfte...

Wenn "Genesene" Sonderrechte kriegen ist das eine Einladung für "Coronaparties" und getestet? Vor Ort Testen ist viel zu aufwendig... Wer sich Testen lassen kann, kann sich auch impfen lassen
Das derzeitige Einkaufsmodell könnte ein Vorbild für Konzerte sein. Da werden auch Genesene und Geteste den Geimpften gleichgestellt.
Tests vor Ort anbieten sollte eine Ausnahme sein. Ähnlich wie eine Abendkasse bei Konzerten. Die Gäste sollten besser den Vorverkauf bzw. das Testen im Vorfeld nutzen. Wer bereits getestet ist, kommt eben schneller herein.

Gerade bei Rock-/Punk-Konzerten gibt es doch einige Gäste unter 18 Jahren, die bisher kein Impfangebot (= zugelassenen Impfstoff) bekommen haben.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 25. Mai 2021, 09:12:37
Ich sag ja, Leute die sich nicht impfen lassen können wären die einzige Ausnahme, sonst NUR geimpfte um eben diese auch zu schützen
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 25. Mai 2021, 10:45:10
Kürzlich Genesene können auch nicht geimpft werden, du würdest sie dennoch ausschließen?
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 25. Mai 2021, 11:04:16
Zitat von: Gabumon am 24. Mai 2021, 21:54:11
Nein, nur geimpfte...

Wenn "Genesene" Sonderrechte kriegen ist das eine Einladung für "Coronaparties" und getestet? Vor Ort Testen ist viel zu aufwendig... Wer sich Testen lassen kann, kann sich auch impfen lassen
Das ist zu allgemein gedacht. Sicher wird es den ein oder anderen geben der auf diese Idee kommen würde, aber nicht alle. Ich tippe mehr Leute würden sich impfen lassen als sich freiwillig eine Krankheit einzufangen. Ich finde Du siehst das zu schwarz. Ich sehe das positiver. Es sind auch nicht alle Durchgeimpften die nun vollkommen in Saus und Braus leben.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 25. Mai 2021, 13:48:46
Wo genau seht ihr da eigentlich das Problem? Bei dem hohen Impftempo das wir momentan haben, werden wir bis spätestens Ende August Herdenimmunität haben, sprich: Mehr als 70 Prozent der Bevölkerung werden komplett durchgeimpft sein. Bis die DÄ-Tour losgeht, wahrscheinlich sogar eher schon um die 80%. Damit hat sich die Geschichte dann eh erstmal erledigt. Gab ja gestern erst ne neue Studie, dass die Impfstoffe von Biontech/Moderna auch gegen die indische Variante sehr gut schützen und die Impfstoffe werden sowieso ständig neu angepasst und "aktualisiert". Insofern dürften die ganzen Szenarien, die hier durchgekaspert werden, bis zum Winter kein großes Thema mehr sein.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: FS am 25. Mai 2021, 14:26:10
Zitat von: tialo am 25. Mai 2021, 13:48:46
Wo genau seht ihr da eigentlich das Problem? Bei dem hohen Impftempo das wir momentan haben, werden wir bis spätestens Ende August Herdenimmunität haben, sprich: Mehr als 70 Prozent der Bevölkerung werden komplett durchgeimpft sein. Bis die DÄ-Tour losgeht, wahrscheinlich sogar eher schon um die 80%. Damit hat sich die Geschichte dann eh erstmal erledigt. Gab ja gestern erst ne neue Studie, dass die Impfstoffe von Biontech/Moderna auch gegen die indische Variante sehr gut schützen und die Impfstoffe werden sowieso ständig neu angepasst und "aktualisiert". Insofern dürften die ganzen Szenarien, die hier durchgekaspert werden, bis zum Winter kein großes Thema mehr sein.
Es gibt bisher 0,0 Pläne für Kultur im Herbst/Winter. Es werden keine Szenarien in der Politik durchgespielt, was wäre wenn.
Natürlich werden im September/Oktober, die Inzidenzzahlen wieder ansteigen. Weil es genug Leute gibt, die sich nicht impfen lassen haben. Weil sich genug Leute in den Sommerferien anstecken werden, die entweder eine Mutation mitbringen oder sich zum zweiten Mal infiziert haben werden. Dann werden die Politiker wie das Kanninchen vor der Schlange Angst haben und nichts lockern, weil 2-3 Wochen später ja die Krankenhäuser voll sein könnten.

Ob dann die Virologen den Mut haben zu sagen, wer den Virus weiter übertragen kann und wer noch schwere Verläufe haben kann, ist ungewiss. Wenn man da zu viel Zeit verplembert, gibt es bis November keine Konzepte wie Indoor-Veranstaltungen ablaufen können.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 25. Mai 2021, 14:50:10
Wie kommst du darauf dass sich nicht genug impfen lassen werden? Wie gesagt, bis zum November sollten wir bei 80% Durchimpfung sein, das reicht für eine Herdenimmunität aus. Und wie gesagt: Bislang helfen die Impfstoffe auch für die Mutationen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: FS am 25. Mai 2021, 15:46:46
Zitat von: tialo am 25. Mai 2021, 14:50:10
Wie kommst du darauf dass sich nicht genug impfen lassen werden? Wie gesagt, bis zum November sollten wir bei 80% Durchimpfung sein, das reicht für eine Herdenimmunität aus.
Weil die Impfstoffverteilung nicht klappt. Entweder er ist in den Impfzentren übrig...
Die Leute machen 3-4 Paralleltermine und sagen ihre drei nicht genutzten Termine nicht ab. Letztens erst 400 Impfungen bei mir im örtlichen Impfzentrum an einem Sonntag geplant, davon 50x kurzfristig abgesagt und 100x nicht erschienen = 150 Impfdosen übrig.
..oder es wird keiner geliefert. Etliche Arztpraxen rotieren zurzeit, weil sie ständig zum normalen Praxisalltag impfen. Viele normale Patienten sind genervt, weil sie telefonisch keine Termin mehr ausmachen können, während das Hausarzt-Personal impft. Wenn dann die versprochene Impfdosen-Lieferung nicht kommt und wieder Termine abgesagt werden, kommt es zu Lücken im Impfplan.

Und weil es ständig Skeptiker gibt, dass die Impfungen doch nicht so gut seien, sie gefährlich sind...

Und weil (sorry, das ist nicht diskrimierend gemeint, aber in NRW eben ein echtes Problem) sozialschwache, weniger gebildete Bevölkerungsgruppen mit Migrationshintergrund sich nicht impfen lassen wollen, weil sie den deutschen Wissenschaftlern und deutschen Behörden nicht vertrauen. Wenn die in Hochhaussiedlungen wohnen und in den Sommerferien ihre Verwandeten aus Hochinzidenzgebieten in der Heimat besuchen, haben wir ein Problem.

Außerdem nimmt die Impfbegeisterung traditionell in der Ferienzeit ab. Impfungen gegen Tetanus, Masern & Co. machen zumindest deutsche Eltern lieber nach der Urlaubszeit. Ob das bei Corona auch so ist, kann man natürlich diskutieren.
ZitatUnd wie gesagt: Bislang helfen die Impfstoffe auch für die Mutationen.
Bisher ja. Ich denke ehrlich gesagt auch nicht, dass die Mutationen für die 2x Geimpften ein großes Problem darstellen werden, sondern für Genesene, die meinen: Ach, ich kann das doch nicht mehr bekommen, ich hatte Corona doch schon...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 25. Mai 2021, 16:48:01
Die Probleme die du beschreibst, sehe ich größtenteils auch so. Aber die sind bei mir in den 20-30% Nichtgeimpften schon mit eingespeist. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass wir im Herbst mindestens bei 70% Durchimpfung sein werden, wenns gut läuft noch paar Pünktchen mehr. Und dann hat sich das Thema imo erledigt. Dann kann R gar nicht mehr großartig über 1 steigen und eine Überlastung der Intensivbetten wirds dann auch nicht mehr so schnell geben. Wenn schlecht läuft, dann steigt die Inzidenz im Winter vielleicht für paar Wochen mal wieder auf 30 oder sowas, aber solche problematischen Inzidenzen von >150 oder sowas wirds bei einem Immunitätsgrad von über 70% nicht mehr geben können, das ist ja alleine schon rein mathematisch komplett ausgeschlossen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 25. Mai 2021, 18:29:52
Das Impftempo wird jetzt erstmal wieder abflachen da jetzt erstmal zig Millionen ihre zweite Impfung kriegen, dann ist für die Erstimpfung nix mehr da
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: onlyKING am 25. Mai 2021, 18:46:58
Ich schätze die unter 12jährigen, die nicht geimpft werden können, machen schon knapp 10 Prozent der Bevölkerung aus. Dazu dann die Unwilligen. Ich denke nicht, dass wir auf 80 Prozent kommen werden.

Und dennoch denke ich, dass im November Hallenkonzerte stattfinden werden. Niedrige Inzidenz plus Testmöglichkeit für Nichtgeimpfte plus Fortschritte in der Krankheitsbekämfung.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 25. Mai 2021, 19:47:56
Zitat von: onlyKING am 25. Mai 2021, 18:46:58
Ich schätze die unter 12jährigen, die nicht geimpft werden können, machen schon knapp 10 Prozent der Bevölkerung aus. Dazu dann die Unwilligen. Ich denke nicht, dass wir auf 80 Prozent kommen werden.
...

Gut geschätzt.
Der Anteil der unter 14jährigen an der Bevölkerung lag 2019 bei ca. 12,7%
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1253/umfrage/anzahl-der-kinder-bis-14-jahre-in-deutschland-seit-dem-jahr-1950/

Neben den Nicht-Impfwilligen gibt es ja auch noch diejenigen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen (können).
Insofern vermute ich auch, dass 80% zu hoch gegriffen ist.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 25. Mai 2021, 20:30:51
Zitat von: tialo am 25. Mai 2021, 13:48:46
Wo genau seht ihr da eigentlich das Problem? Bei dem hohen Impftempo das wir momentan haben, werden wir bis spätestens Ende August Herdenimmunität haben, sprich: Mehr als 70 Prozent der Bevölkerung werden komplett durchgeimpft sein. Bis die DÄ-Tour losgeht, wahrscheinlich sogar eher schon um die 80%. Damit hat sich die Geschichte dann eh erstmal erledigt. Gab ja gestern erst ne neue Studie, dass die Impfstoffe von Biontech/Moderna auch gegen die indische Variante sehr gut schützen und die Impfstoffe werden sowieso ständig neu angepasst und "aktualisiert". Insofern dürften die ganzen Szenarien, die hier durchgekaspert werden, bis zum Winter kein großes Thema mehr sein.

Abwarten - ich steh mit mehreren Hausärzten als auch Fachärzten (HNO) In Kontakt, meine Partnerin ebenfalls, was man da so O-Ton am Telefon erfährt, ernüchtert eher. Und Praxis-seitig sind die Leute auch extrem ernüchtert und frustriert, mein Arzt war schon fast ungehalten, als ich dort war. Der hat mir grob vorgerechnet, wann ich trotz fachärztlicher Bescheinigugn an der Reihe wäre. Kommen jetzt noch die Kinder zuerst, wird es sich ziiiieheen
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: onlyKING am 25. Mai 2021, 21:06:32
Zitat von: Phil8585 am 25. Mai 2021, 20:30:51
Abwarten - ich steh mit mehreren Hausärzten als auch Fachärzten (HNO) In Kontakt, meine Partnerin ebenfalls, was man da so O-Ton am Telefon erfährt, ernüchtert eher. Und Praxis-seitig sind die Leute auch extrem ernüchtert und frustriert, mein Arzt war schon fast ungehalten, als ich dort war. Der hat mir grob vorgerechnet, wann ich trotz fachärztlicher Bescheinigugn an der Reihe wäre. Kommen jetzt noch die Kinder zuerst, wird es sich ziiiieheen

Da ist allerdings auch Fakt, dass die Hausärzte aus Frustration übertreiben. Die wissen doch heute noch nicht, wieviel Impfstoff ihnen in drei Wochen zur Verfügung steht. Außerdem haben sie keinen Überblick, wer von ihren Patienten bereits im Impfzentrum geimpft wurde. Und Anfang Juni fällt doch die Priorisierung komplett  oder? Dann heißt es: Wer zuerst kommt, darf länger leben...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 25. Mai 2021, 22:19:09
Dann lasst es halt am Ende nicht 80 Prozent sein, sondern "nur" 72 oder sowas. Selbst 65% Immunitätsrate würde schon fast Herdenimmunität bringen, da würde dann R ebenfalls nicht mehr großartig über 1 liegen können. Und dass man die unter 12jährigen nicht impft, ist doch piepegal? Für Kinder ist das Virus doch offensichtlich eh zu 99,99% ungefährlich und wenn von den über-12-jährigen die allermeisten geimpft/immun sind, dann passiert da eh nichts groß.

Ich sehe das ganze nicht so pessimstisch wie ihr. Wenn man uns vor nem dreiviertel Jahr gesagt hätte, dass wir im Mai 2021 bereits einen sehr zuverlässigen Impfstoff haben werden und bereits >40% Impfrate in Deutschland erreicht ist, dann hätte das kein Mensch geglaubt. Merkel hat ja Anfang des Jahres noch das Versprechen gegeben, dass bis Mitte September jeder ein Impfangebot erhalten wird, der das möchte - wohlgemerkt nur für die Erstimpfung. Dieses Versprechen wird wohl jetzt sogar schon deutlich früher erfüllt werden. Ich rechne spätestens für Anfang August mit einer Erstimpfungsrate von >70% und bis Mitte September sind dann wohl sogar schon die Zweitimpfungen fast komplett durch.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: onlyKING am 26. Mai 2021, 06:37:01
Ich sehe das ja nicht pessimistisch. Ich glaube weiter daran, dass im November Stehplatzhallenevents stattfinden werden. Das Virus ist da, das geht nicht mehr...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 26. Mai 2021, 09:37:37
Zitat von: tialo am 25. Mai 2021, 22:19:09
und bereits >40% Impfrate in Deutschland erreicht ist,

Wir haben keine 40% Impfrate...

Die liegt bei ca. 13% (ist die letzte Zahl die ich gerade finde) relevant ist nur die Zweitimpfung (bzw bei J&J halt nicht)

Ab nächste Woche dürfte die Anzahl der Zweitimpfung hochgehen wo dann nix mehr für die weiteren Erstimpfungen bleibt und wenn Leute weiter auf Biontech bestehen wird das ziemlich ins Straucheln kommen

Vermutlich werden im September/Oktorber wieder kleine Indoorevents möglich sein. Da ist aber an eine Ärztetour nicht zu denken. Aktuell könnte man überlegen Outdoorevents zu machen mit viel Platz und Abstandsregeln etc. Das funktioniert Indoor aber nicht. Jedenfalls nicht in diesen Konzertgrößen...

Ich hoffe ja auch das ich falsch liege...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 26. Mai 2021, 09:41:02
Zitat von: Gabumon am 26. Mai 2021, 09:37:37
Wir haben keine 40% Impfrate...

Die liegt bei ca. 13% (ist die letzte Zahl die ich gerade finde) relevant ist nur die Zweitimpfung (bzw bei J&J halt nicht)

Naja das ist ja jetzt Wortklauberei. Ich weise in meinen Ausführungen ja darauf hin, dass wir hier erstmal nur über die Erstimpfung reden. Wie gesagt: Bis Anfang August dürften wir bei >70% ERST-Impfungsrate sein und dann mit paar Wochen Verzögerung eben auch bei >70% Komplett-Impfungsrate. Bis zum Beginn der Ärzte-Tour ist die Herdenimmunität da oder man ist kurz davor, deswegen sehe ich da kein Problem.

Im Übrigen finde ich es auch seltsam "nur die Zweitimpfung als relevant" zu sehen. Der Grenznutzen ist ja bei der Erstimpfung viel massiver. Bei Biontech werde ich da von 0% Schutz auf 70% Schutz hochgeboostet, bei der Zweitimpfung dann "nur" noch von 70% auf 93%. Insofern ist die Erstimpfung rein mathematisch gesehen eigentlich die viel relevantere, wenn es um die Eindämmung der Pandemie geht.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 26. Mai 2021, 09:45:54
Zitat von: tialo am 26. Mai 2021, 09:41:02
Naja das ist ja jetzt Wortklauberei. Ich weise in meinen Ausführungen ja darauf hin, dass wir hier erstmal nur über die Erstimpfung reden. Wie gesagt: Bis Anfang August dürften wir bei >70% ERST-Impfungsrate sein und dann mit paar Wochen Verzögerung eben auch bei >70% Komplett-Impfungsrate. Bis zum Beginn der Ärzte-Tour ist die Herdenimmunität da oder man ist kurz davor, deswegen sehe ich da kein Problem.

So viel Impfstoff ist gar nicht da.

Der Astra Vertrag läuft aus und wird nicht verlängert, da fällt einer der größten Impfstofflieferer weg. Moderna und Jenssen liefern nicht so viel um das zu kompensieren. Um 70% komplettimpfung zu erreichen müsste man quasi rund um die Uhr impfen...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 26. Mai 2021, 09:50:07
Es wird bald genug Impfstoff da sein. Die Frage ist, ob man das gut gehandelt bekommt. Dass Leute mehrfach Termine ausmachen ist eine logistische Katastrophe. Hier wurde viel verdaddelt, es war schon vor vielen Monaten klar, dass es zu dieser Situation kommt.

Die Konzertmöglichkeit  hängt halt von der Öffnungsgeschwindigkeit ab. Zuvor wird man Fußballstadien mit zunehmender Kapazität auslasten und Konzerte von zunehmender Größe zulassen. Konzerte in der Größenordnung von DÄ ohne Abstände und Kontaktnachverfolgungsmöglichkeiten sind das Nonplusultra und werden als letztes wieder möglich sein.
Niemand weiß, wie sich die Situation im Herbst entwickelt. Wenn man die Erfahrung macht, dass keine Überlastung des Gesundheitssystem mehr droht, wird man auch irgendwann aufhören müssen, krampfhaft nach möglichen Infektionen zu suchen.

Interessant ist vielleicht auch die Frage, inwiefern die anstehenden Wahlen die Entscheidungen beeinflussen. Raschere Zulassung von Veranstaltungen zur Besänftigung potenzieller Wähler?

Was nicht geimpfte Kinder angeht stimme ich tialo zu. Die sind weder Infektionstreiber noch eine Belastung des Gesundheitssystems im Infektionsfall. Insofern anders zu sehen, als 10% anderer Bevölkerungsbereiche.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: markus2211 am 26. Mai 2021, 10:06:37
Die STIKO hat sich jetzt auch gegen die Impfung von Kindern ausgesprochen, damit wird noch mehr Impfstoff für die impfwilligen Bundesbürger frei. Diese müssen dann bald nicht mehr 100 Termine ausmachen um sich vorzudrängeln sondern können ganz beruhigt ihren Termin wahrnehmen.
Klar wird es trotzdem Hardliner Eltern geben die ihre Kinder unbedingt impfen wollen aber das wird nicht mehr so ins Gewicht fallen und soll mir persönlich egal sein. Ich würde definitiv meinen Kindern (wenn ich denn welche hätte) nicht den Impfstoff (Corona Impfstoff) spritzen lassen.
Ich persönlich werde mich dann impfen lassen wenn die Corona Impfstoffe aus der bedingten Zulassung raus sind und damit eine ordentliche Zulassung erreicht haben. Dann gibt es Langzeitstudien wie bei all den anderen etablierten Impfungen und für mich spricht nichts mehr dagegen mich impfen zu lassen. Für mich passen die Kriterien die eigentlich für "Bedingte Zulassung" erforderlich sind wie z.B. hohe Mortalität (in meiner Altersklasse sind es 144 Männer in ganz Deutschland "an und mit Corona gestorben") nicht auf die Corona Impfungen.
Das ist allerdings mein persönliches Fazit und ich respektiere jeden der sich impfen lässt und würde dies auch nicht kritisieren. Wenn dann alle Menschen die es für richtig halten geimpft sind, steht einem DÄ Konzert nichts mehr im Wege. Ich bezahle dann meinen PCR Test aus eigener Tasche gerne.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 26. Mai 2021, 10:25:59
Zitat von: Gabumon am 26. Mai 2021, 09:45:54
So viel Impfstoff ist gar nicht da.

Der Astra Vertrag läuft aus und wird nicht verlängert, da fällt einer der größten Impfstofflieferer weg. Moderna und Jenssen liefern nicht so viel um das zu kompensieren. Um 70% komplettimpfung zu erreichen müsste man quasi rund um die Uhr impfen...

Um bis Anfang August eine Erstimpfungsrate von 70% zu erreichen, müssten jetzt pro Woche im Schnitt 2,5 Mio. Erstimpfungen dazukommen, das wären 350k pro Tag. Was soll daran jetzt so unrealistisch sein? Das ist sogar eine sehr niedrig geschätzte Menge, immerhin waren wir vor kurzem noch bei über 6 Mio. Impfungen pro Woche. Und dass Astra demnächst wegfällt, ist jetzt auch kein Drama, dafür stehen ja andere, besser wirksame Impfstoffe alternativ zur Verfügung ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 26. Mai 2021, 10:41:25
Zitat von: tialo am 26. Mai 2021, 10:25:59
Um bis Anfang August eine Erstimpfungsrate von 70% zu erreichen, müssten jetzt pro Woche im Schnitt 2,5 Mio. Erstimpfungen dazukommen, das wären 350k pro Tag. Was soll daran jetzt so unrealistisch sein? Das ist sogar eine sehr niedrig geschätzte Menge, immerhin waren wir vor kurzem noch bei über 6 Mio. Impfungen pro Woche. Und dass Astra demnächst wegfällt, ist jetzt auch kein Drama, dafür stehen ja andere, besser wirksame Impfstoffe alternativ zur Verfügung ;)

Ja, aktuell gehen 2,5 Millionen erstimpfungen nur die sind jetzt bald mit der Zweitimpfung dran.

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 26. Mai 2021, 11:18:53
Seit Ende März haben wir im Wochenschnitt mehr als 250.000 Impfungen am Tag erzielen können, seit April geht es hier stetig bergauf. Trotz Pfingsten und angeblicher Knappheit hatten wir in der vergangenen Woche im Schnitt mehr als 700.000 Impfungen am Tag, bisher geht das so den ganzen Mai. Ich mache da wenig Unterschiede ob Erst- oder Zweitimpfungen, da mE jede Impfung hilft.

Der Impfstoff für die Kinder, da bin ich froh das mein Sohn erst 16 Wochen alt ist und ich diese Entscheidung noch nicht treffen muss.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 26. Mai 2021, 11:28:17
Zitat von: Gabumon am 26. Mai 2021, 10:41:25
Ja, aktuell gehen 2,5 Millionen erstimpfungen nur die sind jetzt bald mit der Zweitimpfung dran.

Ja wir werden in ein paar Wochen aber auch insgesamt mehr Impfstoff zur Verfügung haben als vorher. Und in meine Rechnungen ist ja dabei sogar schon eingespeist, dass die Zahl der Erstimpfungen im Schnitt zurückgehen wird. Letztendlich will ich hier jetzt auch gar keine Prognosen für einen einzelnen Tag erstellen, alles worauf ich hinauswill ist:

Bis die DÄ-Tour losgeht (30ter Oktober) werden wir bei über 70% komplett durchgeimpften Personen in Deutschland sein. Und damit sehe ich da kein großes Problem mehr ehrlich gesagt. Du siehst doch jetzt schon wie die Inzidenzwerte in den Keller gehen und das obwohl "nur" 14% der Bevölkerung zweimal geimpft sind. Die Inzidenz wird im Winter nicht mehr großartig über 15-20 steigen und damit wird sich kein Verbot von Großveranstaltungen mehr rechtfertigen lassen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 26. Mai 2021, 12:00:41
Wenn man nach den Statistiken geht, gibt es ca. 70 Millionen Mensch in D, die derzeit geimpft werden dürfen (>16 Jahre). Davon haben rund 50% bis gestern schon eine Erstimpfung erhalten, rund 20% sind schon durch. Selbst die Kids bis 12 machen da nicht so viel aus, das dürften so 3-4 Millionen sein, also könnte man die bei ausreichend Impfstoff innerhalb einer Woche alle durchimpfen.

Bei allen guten Aussichten, glaube ich irgendwie nicht daran, dass im Winter große Hallen für Konzerte geöffnet werden. Ich würde es mir durchaus wünschen, glaube aber nicht daran.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 26. Mai 2021, 12:05:46
Zitat von: StefanH am 26. Mai 2021, 12:00:41
Wenn man nach den Statistiken geht, gibt es ca. 70 Millionen Mensch in D, die derzeit geimpft werden dürfen (>16 Jahre). Davon haben rund 50% bis gestern schon eine Erstimpfung erhalten, rund 20% sind schon durch. Selbst die Kids bis 12 machen da nicht so viel aus, das dürften so 3-4 Millionen sein, also könnte man die bei ausreichend Impfstoff innerhalb einer Woche alle durchimpfen.

Bei allen guten Aussichten, glaube ich irgendwie nicht daran, dass im Winter große Hallen für Konzerte geöffnet werden. Ich würde es mir durchaus wünschen, glaube aber nicht daran.

Dass es aufgrund von politischem Aktionismus nicht erlaubt sein wird, könnte leider durchaus sein. Die Inzidenzwerte rechtfertigen das dann imo aber definitiv nicht mehr.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 26. Mai 2021, 12:19:34
Aktionismus? Ich weiß nicht ob das in diesem Fall der richtige Wortlaut ist. Ich würde es in gewisser Form "Vorsicht" nennen.

Ich bin mal gespannt wie die Veranstalter reagieren wenn ihnen gesagt wird "Macht, aber legt ein gutes Konzept vor". Schnelltests mit rund 10 Minuten Dauer sind bei 10.000 Besuchern keine gute Option, jedenfalls nicht, wenn sie vor Ort vorgenommen werden. Die Zahl von 10.000 Test ist in die großen Städten aber mit Sicherheit handlebar, wenn es darum geht in einem Zeitfenster von ca. 12-24h einen neg. Test nachzuweisen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 26. Mai 2021, 12:50:44
Zitat von: StefanH am 26. Mai 2021, 12:00:41
Selbst die Kids bis 12 machen da nicht so viel aus, das dürften so 3-4 Millionen sein, also könnte man die bei ausreichend Impfstoff innerhalb einer Woche alle durchimpfen.

Kinder U14: 10,6 Millionen laut Statistik. Ist trotzdem machbar, hoffe ich.
Allerdings ist die Stiko sich noch unschlüssig ob sie eine Impf-Empfehlung rausgeben. Spahn will aber schon mal machen. Alle Maßnahmen und Positierungen werden jetzt immer mehr Wahlkampf-Move als wirklich vernünftig sein.

Wo sich aber viele Leute anscheinend verrechnen ist die Herdenimmunität. Es wird inzwischen davon ausgegangen, dass 80% der Bevölkerung geimpft sein müssten. Das sind dann in DE umgerechnet 97% der Impfberechtigten (https://www.tagesspiegel.de/wissen/97-prozent-der-erwachsenen-muessten-geimpft-werden-herdenimmunitaet-fast-unmoeglich-zu-erreichen/26879138.html). Was das am Ende heißt: Keine Ahnung, aber keine gute Zahl in meinen Augen...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 26. Mai 2021, 12:55:35
Alle Kids U14 sind 10 Mio, aber die von 12-15 sind eben nicht so viele.

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 26. Mai 2021, 13:37:43
Zitat von: StefanH am 26. Mai 2021, 12:19:34
Aktionismus? Ich weiß nicht ob das in diesem Fall der richtige Wortlaut ist. Ich würde es in gewisser Form "Vorsicht" nennen.

Ich bin mal gespannt wie die Veranstalter reagieren wenn ihnen gesagt wird "Macht, aber legt ein gutes Konzept vor". Schnelltests mit rund 10 Minuten Dauer sind bei 10.000 Besuchern keine gute Option, jedenfalls nicht, wenn sie vor Ort vorgenommen werden. Die Zahl von 10.000 Test ist in die großen Städten aber mit Sicherheit handlebar, wenn es darum geht in einem Zeitfenster von ca. 12-24h einen neg. Test nachzuweisen.

Wenn über 70% der Bevölkerung durchgeimpft sind und die Inzidenz irgendwo bei 5 rumkrebst, dann braucht es keine Schnelltests mehr. Wozu auch? Du wirst da statistisch gar keine Leute mehr großartig "finden", die dich anstecken können. In so einem Fall wären 99,96% der Leute nicht infiziert. In einer Halle mit 12.000 Leuten wäre also laut statistischem Erwartungswert ca 4 Infiziert. Und die könnten dort dann eh kaum jemanden anstecken, weil der Rest dank Impfung eh größtenteils immun ist.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: onlyKING am 26. Mai 2021, 14:24:08
Genau das ist dann eben die Frage, ob sich für diese niedrigen Fallzahlen tatsächlich Konzerte blockieren lassen, die alleine an Eintrittsgeldern 500.000 Euro Umsatz generieren. Ich vermute nicht. Wobei auch klar sein dürfte, dass Publikumsrückkehr (egal ob beim Sport oder in der Kultur) schrittweise angegangen wird.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 26. Mai 2021, 14:30:22
Zitat von: tialo am 26. Mai 2021, 13:37:43
In einer Halle mit 12.000 Leuten wäre also laut statistischem Erwartungswert ca 4 Infiziert.
Und die Australier haben dafür zuletzt zahlreiche (40 Reihen in der Umgebung des Infizierten) Besucher einer Sportveranstaltung in häusliche Isolation schickt, weil einer hinterher positiv war...

Aber die Aussies sind auch erst bei einer Impfquote von rund 13% Erstimpfungen, die Inzidenz dort liegt aber auch bei unter 1 (in Worten: Eins).
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 26. Mai 2021, 15:02:55
Zitat von: StefanH am 26. Mai 2021, 14:30:22
Und die Australier haben dafür zuletzt zahlreiche (40 Reihen in der Umgebung des Infizierten) Besucher einer Sportveranstaltung in häusliche Isolation schickt, weil einer hinterher positiv war...

Aber die Aussies sind auch erst bei einer Impfquote von rund 13% Erstimpfungen, die Inzidenz dort liegt aber auch bei unter 1 (in Worten: Eins).

Ja dieses Vorgehen ist auch richtig und nachvollziehbar wenn in der Bevölkerung noch KEINE nennenswerte Immunität herrscht. Wenn aber bereits Herdenimmunität erreicht ist oder man kurz davor steht, dann ist das ganze nicht mehr gerechtfertigt. Bei Krankheiten, die noch viel ansteckender sind als Corona (bspw. Masern) reagiert man ja dann auch immer nur auf konkrete Ausbrüche und lässt nicht die komplette Bevölkerung in Schutzmaßnahmen stecken, einfach weil sich das rein zahlenmäßig überhaupt nicht "rentiert".
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 26. Mai 2021, 16:32:38
Gerade hat das Land NRW die neue Schutzverordnung bekannt gegeben.
Es gilt dann: ab einem Inzidenz-Wert von unter 35 können ab dem folgende Sachen stattfinden:
- Veranstaltungen außen und innen, Theater, Oper, Kinos mit bis zu 1.000 Personen (Sitzplan) und Test, Sitzordnung nach Schachtbrettmuster
- Clubs und Diskotheken mit Außenbereichen bis zu 100 Personen mit Test
- ab dem 01.09.: Musikfestivals mit bis zu 1.000 Zuschauern mit Test und genehmigtem Konzept
- ab dem 01.09.: Volksfeste, Schützenfeste, Stadtfeste usw. bis zu 1.000 Besucher mit genehmigtem Konzept; wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: ohne Besucherbegrenzung
- ab dem 01.09.: wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: Clubs und Diskotheken auch Innenbereich und ohne Personenbegrenzung mit Test und genehmigtem Konzept


Sieht wohl in NRW dann nicht nach Großveranstaltungen aus
Quelle: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/mit-neuen-regelungen-der-coronaschutzverordnung-zeigt-die-landesregierung-klare
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 26. Mai 2021, 17:51:14
Madsen verlegt vom Herbst in den Januar
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: no_name1 am 26. Mai 2021, 18:41:58
Madsen-Tour wäre aber auch Ende August losgegangen. In den zwei Monaten kann viel passieren!

Bin aber auch eher pessimistisch gestimmt. Denke dieses Jahr keine dä-Tour mehr..
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 26. Mai 2021, 20:59:15
Einfach verlegen in Hallen mit Kapazitäten von maximal 1000 Leuten. Statt Max Schmeling Halle in Berlin dann einfach 12 mal Festsaal Kreuzberg  :D ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 26. Mai 2021, 22:33:20
Ich gehe davon aus, dass die Tour, so sie denn nicht stattfinden kann (wovon auszugehen ist) dann aber nicht nochmal verschoben wird, sondern wahrscheinlich komplett gestrichen wird. Oder? Noch mal verschieben? Ich weiß ja nicht..
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 26. Mai 2021, 22:53:51
Ein erneutes Verschieben hätte den Vorteil, dass sich die Band nicht von den Ticketeinnahmen trennen müsste. "Was man hat, das hat man"
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 26. Mai 2021, 22:59:18
Zitat von: Tigi am 26. Mai 2021, 22:53:51
Ein erneutes Verschieben hätte den Vorteil, dass sich die Band nicht von den Ticketeinnahmen trennen müsste. "Was man hat, das hat man"
Wäre auch im Sinne der bisherigen Aussagen. Sonst würden die ganzen Crews und Dienstleister auch mal eben große Aufträge verlieren...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 26. Mai 2021, 23:29:49
Zitat von: Stulle mit Jagdwurst am 26. Mai 2021, 22:33:20
Ich gehe davon aus, dass die Tour, so sie denn nicht stattfinden kann (wovon auszugehen ist) dann aber nicht nochmal verschoben wird, sondern wahrscheinlich komplett gestrichen wird. Oder? Noch mal verschieben? Ich weiß ja nicht..

Zum heutigen Tag wäre ich ehrlich auch für absagen und dann nach fürs neue planen auch wenn dann eventuell Tickets noch ein bisschen teurer sind

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: PlutoKennedy am 27. Mai 2021, 04:20:34
Zitat von: Hase am 26. Mai 2021, 23:29:49
Zum heutigen Tag wäre ich ehrlich auch für absagen und dann nach fürs neue planen auch wenn dann eventuell Tickets noch ein bisschen teurer sind

Häh? Bei einer Verschiebung wird doch effektiv die Tour neu geplant, d.h. neue Termine gesucht und die Reihenfolge entsprechend verändert. Nur, dass die leer ausgegangenen Fans dann eben schon Tickets haben, die sie nutzen können. Ist doch in der aktuellen Situation der beste Kompromiss, der allen Beteiligten Stress erspart.

Du musst ja eine ausgeprägte masochistische Ader haben, wenn du dich mit Erstattung der alten Tickets plus Vorverkaufsstress für neue Konzerte herumplagen willst - die mangels alternativer Locations in den meisten Städten in den gleichen Hallen stattfinden würden - und dafür dann noch höhere Ticketpreise in Kauf nehmen möchtest ;D

Sorry, da fehlt mir irgendwie die Fantasie, wem damit geholfen wäre. Zweifellos wäre es natürlich fair, Ticket-Käufern unbürokratisch eine Rückgabe/Erstattung des Preises zu ermöglichen, wenn diese es wünschen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 27. Mai 2021, 07:40:43
Zitat von: PlutoKennedy am 27. Mai 2021, 04:20:34
Häh? Bei einer Verschiebung wird doch effektiv die Tour neu geplant, d.h. neue Termine gesucht und die Reihenfolge entsprechend verändert. Nur, dass die leer ausgegangenen Fans dann eben schon Tickets haben, die sie nutzen können. Ist doch in der aktuellen Situation der beste Kompromiss, der allen Beteiligten Stress erspart.

Du musst ja eine ausgeprägte masochistische Ader haben, wenn du dich mit Erstattung der alten Tickets plus Vorverkaufsstress für neue Konzerte herumplagen willst - die mangels alternativer Locations in den meisten Städten in den gleichen Hallen stattfinden würden - und dafür dann noch höhere Ticketpreise in Kauf nehmen möchtest ;D

Sorry, da fehlt mir irgendwie die Fantasie, wem damit geholfen wäre. Zweifellos wäre es natürlich fair, Ticket-Käufern unbürokratisch eine Rückgabe/Erstattung des Preises zu ermöglichen, wenn diese es wünschen.

Na bloß gut das es nicht nach jedem einzel geht. Ich wollte damit nur sagen das ich nach dem so viel geschoben wurde kein Bock auf ein weiteres mal habe.

zum Beispiel Berlin hätten 2020 super gepasst von den Tagen (Freitag, Samstag) jetzt ist es Samstag & Sonntag was mir perönlich nicht so passt.

Aber gut so ist das jetzt nun...


Und ich weiß das man beim verschieben auch neu planen muss  ::) ich meinte das dann eventuell anhand der nachfrage nach dem neuen Album ne andere Tour rumkommt, andere Städte etc. (ob man nun VVK-Stress hat oder nciht ist mir egal, und auch der Ticketpreis)  ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 27. Mai 2021, 07:57:14
Zitat von: gigarod am 26. Mai 2021, 16:32:38
- Clubs und Diskotheken mit Außenbereichen bis zu 100 Personen mit Test
- ab dem 01.09.: Musikfestivals mit bis zu 1.000 Zuschauern mit Test und genehmigtem Konzept
- ab dem 01.09.: Volksfeste, Schützenfeste, Stadtfeste usw. bis zu 1.000 Besucher mit genehmigtem Konzept; wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: ohne Besucherbegrenzung
- ab dem 01.09.: wenn Landesinzidenz ebenfalls ≤ 35: Clubs und Diskotheken auch Innenbereich und ohne Personenbegrenzung mit Test und genehmigtem Konzept

Diese 1000 Personen lohnt sich nur bei Kleinstfestivals mit Schülerbands sonst kann man das nicht im geringsten Refinanzieren, genau wie Discos mit 100 Leuten draussen. Da kommt direkt Anwohnerlärmschutz ...

Das ist für Veranstalter eine ziemliche Luftnummer
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 27. Mai 2021, 08:31:31
Zitat von: Gabumon am 27. Mai 2021, 07:57:14
Diese 1000 Personen lohnt sich nur bei Kleinstfestivals mit Schülerbands sonst kann man das nicht im geringsten Refinanzieren, genau wie Discos mit 100 Leuten draussen. Da kommt direkt Anwohnerlärmschutz ...

Das ist für Veranstalter eine ziemliche Luftnummer

Kurz und Knapp: Nö.
Beispiele, die mir spontan einfallen: Zakk Hinterhof, Läden wie die Kantine in Köln mit Open Air Gelände, evtl. sogar so was wie Biergärten (wie beim Sonic Ballroom in Köln), DIY-Locations & Bands sowieso, weil da der Fokus nicht auf Gewinnmaximierung liegt. Alles machbar.
Und so wie ich das bisher mitbekomme, sind die Ämter gerade noch sehr positiv gestimmt, was Ausnahmegenehmigungen angeht.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 27. Mai 2021, 08:45:03
Die Frage ist einfach, was das "genehmigte Konzept" ist ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 27. Mai 2021, 09:03:08
Zitat von: gigarod am 27. Mai 2021, 08:31:31
Kurz und Knapp: Nö.
Beispiele, die mir spontan einfallen: Zakk Hinterhof, Läden wie die Kantine in Köln mit Open Air Gelände, evtl. sogar so was wie Biergärten (wie beim Sonic Ballroom in Köln), DIY-Locations & Bands sowieso, weil da der Fokus nicht auf Gewinnmaximierung liegt. Alles machbar.

Ich sagte doch, Kleinstfestivals ...

Das kannst du höchstens mit lokalen Bands machen. Irgendwelche größeren Touren können bekanntere Bands einfach noch nicht machen, erst recht nicht wenn jedes Bundesland andere Verordnungen hat. Schon gar nicht kannst du damit Planen das die Indizwerte so niedrig bleiben

Zitat von: Jocke am 27. Mai 2021, 08:45:03
Die Frage ist einfach, was das "genehmigte Konzept" ist ;)

Ich vermute einfach mal so wie letztes Jahr, Sitzplatz, Reservierung, Namen auf Liste/CWA
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 27. Mai 2021, 10:00:06
Bei Union hat das mit 2.000 Leuten im Fußballstadion ganz gut funktioniert. Natürlich gab es auch dort Menschen, die die Maske unter der Nase trugen, aber diese wurden idR relativ schnell vom Ordnungspersonal aufgefordert das zu unterlassen. Problematisch wurde es, als in der letzten Minute der Nachspielzeit der Siegtreffer viel, dann kam nämlich etwas dazu, was man nicht kalkulieren kann: die Emotionen

Es ist mehr als verständlich dass Menschen emotional werden und auch wenn Funny van Dannen sang, dass die Emotionen auch mal Pause machen sollen, das funktioniert wenig bis gar nicht. Weder beim Sport noch bei der (Rock-)Musik. Während Beethovens 9. Sinfonie werden sich die Leute kaum vor Freunde in den Armen liegen, aber bei Rockmusik, bei Sportveranstaltungen, da kann man das einfach nicht steuern.

Und so lange das so ist, wird man sich eine Lösung suchen müssen, die "Nähe" zulässt, die "Gesang" zulässt. Man kann vieles steuern und regulieren und in gewissen Abständen auch die Leute an die Maßnahmen erinnern, aber das wird nie für 120 Minuten Konzert oder Sport klappen. Darüber müssen sich die Veranstalter im klaren sein und da ist es auch beinahe egal ob das 1.000 Leute oder 10.000 Leute sind. Natürlich ist es einfacher 1.000 hinsichtlich der Maskenpflicht zu überwachen. Aber wenn man eine Veranstaltung mit 10.000 Leuten haben will, muss man da eben ein Konzept haben.

Es geht ja auch darum, wieder Leben in die Menschen zu bringen. Es ist schon erstaunlich, was allein die Öffnung der Außengastronomie mit den Menschen macht. Menschen sitzen in unbequemen Stühlen und trinken ein frisches Bier. Als ich das zum ersten Mal seit November gesehen habe, habe ich direkt Gänsehaut bekommen. Als ich die Bilder der (zum Teil unvernünftigen) Fußballfans gesehen habe, wie diese Ihren Emotionen freien Lauf ließen, wurde mir warm ums Herz. Und wenn man dann irgendwo eine elektrische Gitarre aus einem Verstärker hört, wird man auch wieder von Emotionen übermannt werden.

Und um auf die ursprüngliche Frage einzugehen, nein man wird nicht mehr nur noch mit Impfung Konzerte besuchen dürfen. Ich weiß nicht welche Konzepte die Veranstalter sich im Hintergrund so ausdenken, der schon mehrfach genannte Fußballverein hat ja relativ offensiv schon zu Beginn der Pandemie damit begonnen sind nicht den Verboten zu ergeben, sondern nach Lösungen zu suchen, wie mit dem dem Erlaubten den Zuschauern das bestmögliche Erlebnis bieten kann.

Warum ich nicht glaube, dass wir im Herbst Konzerte besuchen werden? Weil man sicher abwarten möchte, ob es noch eine 4. Welle gibt, wenn es wieder kühler wird. Vielleicht darf man dann im Dezember Weihnachtskonzerte in Kirchen etc besuchen, mit vielen Menschen und vielleicht auch noch mit Masken, aber ich würde das wohl auch abwarten, weitere Pilotprojekte, also Einzelveranstaltungen, abhalten um zu gucken wie die zeitlichen Abläufe so sind. Denn die Testnachweise müssen ja auch kontrolliert werden was mehr Zeit in Anspruch nimmt. Diese Zeit im Herbst wird sicher dazu genutzt werden, um ab Januar 2022 wieder mehr zu machen.

Ein Messe-/Bühnenbauer meinte heute am Telefon zu mir, dass er ab Januar wieder gute Aufträge hat. Nun ist der nur ein kleines Licht in der Kette der Veranstaltungsbranche, aber es ist ein Hinweis.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 27. Mai 2021, 10:16:14
Zitat von: StefanH am 27. Mai 2021, 10:00:06
Als ich die Bilder der (zum Teil unvernünftigen) Fußballfans gesehen habe, wie diese Ihren Emotionen freien Lauf ließen,

Ja da bekam ich auch Emotionen, Wut und Hass z.b.

Es kann nicht sein das Fußball Hooligans mitten in einer Pandemie machen können was sie wollen. Die hätte man alle Festnehmen müssen (genau wie Quarkdenker übrigens...)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: StefanH am 27. Mai 2021, 10:18:36
Ach Gabu, ich liebe Deine Verallgemeinerungen. Diese ganzen Hooligans die in Berlin im Stadion waren...

Es hat einfach keinen Sinn mit Dir.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 27. Mai 2021, 10:19:26
Zitat von: Gabumon am 27. Mai 2021, 09:03:08
Ich vermute einfach mal so wie letztes Jahr, Sitzplatz, Reservierung, Namen auf Liste/CWA

ja das ist auch so ne sache ^^

habe jetzt ein fall:

location 2 plätze buchbar, 2 frei, 2 plätze buchbar etc..

soweit so gut, jetzt gehen wir zu dritt dort hin und haben quasi 2 plätze nebeneinander und einer sitzt bei dem nächsten 2

ich der location geschrieben ob wir trotzdem da wir eh zu dritt anreisen auch zu dritt sitzen können, die müssen aber auf die bestimmungen warten (klar) aber für mich ist das sinnlos, warum können nicht die 3 die eh zusammen kontakt haben zusammen sitzen statt das einer neben ein fremden sitzen muss

wo ist die gefahr der ansteckung höher  ;D ;D ;D

naja wie dem auch sei, denke mal das es dann im august möglich ist einfach den ein stuhl rüber zuziehen  ::) ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 27. Mai 2021, 10:29:17
Zitat von: Hase am 27. Mai 2021, 10:19:26
ich der location geschrieben ob wir trotzdem da wir eh zu dritt anreisen auch zu dritt sitzen können, die müssen aber auf die bestimmungen warten (klar) aber für mich ist das sinnlos, warum können nicht die 3 die eh zusammen kontakt haben zusammen sitzen statt das einer neben ein fremden sitzen muss

Genau solche Probleme kommen dann auch noch dazu :D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 27. Mai 2021, 11:22:57
Zitat von: Hase am 27. Mai 2021, 10:19:26
ja das ist auch so ne sache ^^

habe jetzt ein fall:

location 2 plätze buchbar, 2 frei, 2 plätze buchbar etc..

soweit so gut, jetzt gehen wir zu dritt dort hin und haben quasi 2 plätze nebeneinander und einer sitzt bei dem nächsten 2

ich der location geschrieben ob wir trotzdem da wir eh zu dritt anreisen auch zu dritt sitzen können, die müssen aber auf die bestimmungen warten (klar) aber für mich ist das sinnlos, warum können nicht die 3 die eh zusammen kontakt haben zusammen sitzen statt das einer neben ein fremden sitzen muss

wo ist die gefahr der ansteckung höher  ;D ;D ;D

naja wie dem auch sei, denke mal das es dann im august möglich ist einfach den ein stuhl rüber zuziehen  ::) ;D

Klar ärgerlich, aber wenn das schon bei der Buchung klar war, weiß man doch, worauf man sich einlässt.

Plätze 20, 21 buchbar - 22,23 frei - 24,25 buchbar usw.

Wenn dies nach dem Hygienekonzept vorgeschrieben ist, hätte das Nebeinandersitzen von 3 Personen zur Folge, dass die Plätze 20, 21, 22 belegt sind und nur 23 frei wäre und somit der buchbare 24 deshalb frei sein muss. Was ist aber, wenn 24 bereits gebucht ist?
Aus Sicht des Veranstalters ist das eben die einfachste Vorgehensweise.

Auch bei einer Buchungsmöglichkeit von konkreten, nummerierten Plätzen vor Corona konnte es sein, dass es keine drei nebeneinander liegende Plätze mehr gibt.

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 27. Mai 2021, 12:01:56
Zitat von: Tigi am 27. Mai 2021, 11:22:57
Klar ärgerlich, aber wenn das schon bei der Buchung klar war, weiß man doch, worauf man sich einlässt.

Plätze 20, 21 buchbar - 22,23 frei - 24,25 buchbar usw.

Wenn dies nach dem Hygienekonzept vorgeschrieben ist, hätte das Nebeinandersitzen von 3 Personen zur Folge, dass die Plätze 20, 21, 22 belegt sind und nur 23 frei wäre und somit der buchbare 24 deshalb frei sein muss. Was ist aber, wenn 24 bereits gebucht ist?
Aus Sicht des Veranstalters ist das eben die einfachste Vorgehensweise.

Auch bei einer Buchungsmöglichkeit von konkreten, nummerierten Plätzen vor Corona konnte es sein, dass es keine drei nebeneinander liegende Plätze mehr gibt.

ja das es so gemacht wird ist ja nicht das problem und auuch das einfachste vom buchen her, aber hoffe wie gesagt das es dann vor ort einfach möglich wird ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sushi am 27. Mai 2021, 12:17:41
Mich würde interessieren, wie präzise aktuelle Öffnungsschritte hinsichtlich Anreise und Infektionsgeschehen ausgewertet werden können. In den Fußballstadien in Deutschland kamen nun erstmals und sehr wenige Menschen, in England oder gestern Abend beim EL-Finale in Danzig hatte man 25% Auslastung und den Bildern nach zu urteilen keine Maskenpflicht am Sitzplatz.
Ich habe gestern mein erstes Konzert für den Juli unter Coronabedingungen gebucht. Wenn die Anzeige stimmt, dürften es knapp 800 Zuschauer*innen werden, ansonsten rechne ich mit einem Viertel bis Drittel weniger. Zumindest scheint zuverlässiger geplant werden zu können und ich hoffe, das zieht sich auch bis in den Winter.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 27. Mai 2021, 13:36:50
Zitat von: Gabumon am 27. Mai 2021, 10:16:14
Ja da bekam ich auch Emotionen, Wut und Hass z.b.
Andere Emotionen kennst Du ja auch gar nicht. Also wenig verwunderlich.

Zitat von: Gabumon am 27. Mai 2021, 10:16:14Es kann nicht sein das Fußball Hooligans mitten in einer Pandemie machen können was sie wollen.
Können Sie auch nicht. Aber Du denkst halt einfach nur "Ein Einzelner = ganze Gruppe". Mehr Gedanken fließen bei Dir nicht.

Zitat von: Gabumon am 27. Mai 2021, 10:16:14Die hätte man alle Festnehmen müssen (genau wie Quarkdenker übrigens...)
Damit wäre ich vorsichtig. So viel Quark, wie Du von Dir gibst, wirst Du auch noch verhaftet.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 27. Mai 2021, 16:29:08
Zitat von: sushi am 27. Mai 2021, 12:17:41
Mich würde interessieren, wie präzise aktuelle Öffnungsschritte hinsichtlich Anreise und Infektionsgeschehen ausgewertet werden können. In den Fußballstadien in Deutschland kamen nun erstmals und sehr wenige Menschen, in England oder gestern Abend beim EL-Finale in Danzig hatte man 25% Auslastung und den Bildern nach zu urteilen keine Maskenpflicht am Sitzplatz.
Ich habe gestern mein erstes Konzert für den Juli unter Coronabedingungen gebucht. Wenn die Anzeige stimmt, dürften es knapp 800 Zuschauer*innen werden, ansonsten rechne ich mit einem Viertel bis Drittel weniger. Zumindest scheint zuverlässiger geplant werden zu können und ich hoffe, das zieht sich auch bis in den Winter.

DAs "Reiseproblem" seh ich auch.
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: krasser am 02. Juni 2021, 12:48:20
Ich gebe mal ne Info in Richtung Backtopic:

Das Pangea Festival darf als Pilotprojekt mit 15000 Leuten im August stattfinden (ich will da zwar nicht hin, aber finds ne krasse Info). Wie das ganze umgesetzt wird:

https://www.aboutyoupangea-festival.de/infos/alle-infos-zum-festival-2021/
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 02. Juni 2021, 12:59:23
Info: haben das Thema bereinigt und in den Covid-thread verschoben https://forum.kill-them-all.de/index.php?topic=17968.0

Ab jetzt bitte nur noch Thema Konzerte
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 04. Juli 2021, 12:29:53
Irgendwie sind Konzerte gerade komisch, wollte eigentlich auf eines in Köln.

Bei einem heißt es Sitzplatz, Maske, Test/Geimpft, Kontaktverfolgung

ein anderes in Köln, gleiche größe in etwa:

Sitzplatz, Maske nur beim Reinrausgehen, Test/Impfstatus, Kontaktverfolgung nicht nötig.

Darf die regeln jeder auslegen wie er möchte? Oder was wird das?
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 04. Juli 2021, 12:36:58
Ja, das darf der Veranstalter selbst entscheiden. Gibt (meines Wissens) zwei Möglichkeiten.
Entweder Registrierung via LUCA APP (oder Zettel) oder ab 3G (Geimpft, genesen oder getestet; vorzuweisen am Einlass).
Aber allgemein aktuell mit Sitzplatz; Maske draußen nicht nötig, aber in geschlossenen Räumen schon.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 04. Juli 2021, 12:42:51
Zitat von: Sascha89 am 04. Juli 2021, 12:36:58
Ja, das darf der Veranstalter selbst entscheiden. Gibt (meines Wissens) zwei Möglichkeiten.
Entweder Registrierung via LUCA APP (oder Zettel) oder ab 3G (Geimpft, genesen oder getestet; vorzuweisen am Einlass).
Aber allgemein aktuell mit Sitzplatz; Maske draußen nicht nötig, aber in geschlossenen Räumen schon.

Luca App kommt mir natürlich nicht aufs Handy. Aber wenn jeder das selbst entscheiden kann ist ja "Kontaktverfolgung" eh etwas sinnlos. Mich wundert nur das die eine Veranstaltung "Maske auch am Platz" hat, die andere aber nicht.

Kann man nicht einfach ne einheitliche Regel machen, vor jeder Veranstaltung 3x nachfagen ist doch etwas nervig.

Aber es regnet eh, da setz ich mich sicher nicht draussen hin, schade bleibts bei Konzerten im September erstmal

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 04. Juli 2021, 12:50:20
Zitat von: Gabumon am 04. Juli 2021, 12:42:51
Luca App kommt mir natürlich nicht aufs Handy. Aber wenn jeder das selbst entscheiden kann ist ja "Kontaktverfolgung" eh etwas sinnlos.

Aber es regnet eh, da setz ich mich sicher nicht draussen hin, schade bleibts bei Konzerten im September erstmal

Du musst die Luca App nicht auf deinem Smartphone haben um dich mit dieser zu registrieren, man kann sich auch vor Ort auf einem Gerät der Location mit Vorname, Nachname, Adresse und Telefonnumer registrieren  ;)
Das funktioniert prima, weiß ich aus persönlicher Erfahrung als Mitarbeiter auf Konzerten.


Zitat von: Gabumon am 04. Juli 2021, 12:42:51
Kann man nicht einfach ne einheitliche Regel machen, vor jeder Veranstaltung 3x nachfagen ist doch etwas nervig.

Wie? Die Veranstalter dürfen untereinander nicht die Daten der Besucher tauschen.
Allerdings frage ich mich wo du vor einer Veranstaltung drei mal gefragt wirst.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 04. Juli 2021, 12:54:07
Zitat von: Sascha89 am 04. Juli 2021, 12:50:20
Wie? Die Veranstalter dürfen untereinander nicht die Daten der Besucher tauschen.
Allerdings frage ich mich wo du vor einer Veranstaltung drei mal gefragt wirst.

Der eine macht ja Kontaktverfolung, mit Zettel und Papier, mit Sitzplatz, 3G.

der andere Veranstalter macht sie gar nicht.

Da ist Sitzplatz, Maske beim rein und rausgehen und Bedienung am Tisch. Sonst aber nix.

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 04. Juli 2021, 12:56:33
Was die einzelnen Veranstalter bei welchen du Konzerte besuchst machen und was nicht weiß ich nicht.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 04. Juli 2021, 12:57:53
1. Luca ist keine Pflicht. Es muss immer (zum Glück) eine Alternative da sein. In Köln z.b. gibt es recover, eine Webapp, die von der Klubkomm in Auftrag gegeben wurde.

Dass die Veranstalter die Regeln unterschiedlich propagieren nervt. Aber es gibt halt Mindestvorgaben die die nicht umgehen dürfen. Alles darüber hinaus ist halt Sache des Veranstalters. Dazu zählt in NRW:

ZitatVeranstaltungen außen und innen sind mit maximal 1000 Personen möglich. Die Besucherinnen und Besucher müssen über ein negatives Testergebnis verfügen. Die Mindestabstände müssen eingehalten werden.
Ab 01.09. sind Musikfestivals mit bis zu 1.000 Zuschauern mit Test und genehmigtem Konzept wieder möglich.

Da vermute ich eher scheiß Kommunikation des Veranstalters.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 04. Juli 2021, 14:32:05
Zitat von: gigarod am 04. Juli 2021, 12:57:53
Dass die Veranstalter die Regeln unterschiedlich propagieren nervt. Aber es gibt halt Mindestvorgaben die die nicht umgehen dürfen. Alles darüber hinaus ist halt Sache des Veranstalters.

Scheinbar werden die auch unterschiedlich ausgelegt

Ich brauch ja keinen Test, ich hab Impfung. Die wird von allen akzeptiert, immerhin
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 04. Juli 2021, 21:31:30
Zitat von: Gabumon am 04. Juli 2021, 14:32:05
Scheinbar werden die auch unterschiedlich ausgelegt

Ich brauch ja keinen Test, ich hab Impfung. Die wird von allen akzeptiert, immerhin

Falls ich in diesem Jahr doch noch was veranstalte werden alle einen Test vorweisen müssen, egal ob geimpft oder nicht. Es gibt immer noch die Möglichkeit, dass Geimpfte das Virus übertragen. Und Tests kosten nix außer Zeit.

Und was mir gerade noch auffällt: Veranstaltung ist nicht gleich Veranstaltung. Für Konzerte, Kino, Theater, Volksfeste usw gibt es unterschiedliche Regelungen. Warum auch immer. Vermutlich weil Wahlklientel oder Lobby...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 04. Juli 2021, 21:48:44
Zitat von: gigarod am 04. Juli 2021, 21:31:30
Falls ich in diesem Jahr doch noch was veranstalte werden alle einen Test vorweisen müssen, egal ob geimpft oder nicht. Es gibt immer noch die Möglichkeit, dass Geimpfte das Virus übertragen. Und Tests kosten nix außer Zeit.

Selbsttest? oder Test vor Ort?
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 04. Juli 2021, 22:20:22
Zitat von: Gabumon am 04. Juli 2021, 21:48:44
Selbsttest? oder Test vor Ort?

Entweder Schnelltest von irgendeiner Station oder für die, die das verrafft haben dann vor Ort. Würde ich jetzt spontan sagen...

Und ja klar, auch da gäbe es natürlich wieder Betrugsmöglichkeiten, aber das gilt ja überall...

Das sind zumindest die aktuellen Überlegungen, die ich so aus dem Umfeöd mitkriege. Find ich erstmal ganz OK als Option, damit überhaupt Konzerte stattfinden.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 05. Juli 2021, 22:34:43
Zitat von: gigarod am 04. Juli 2021, 22:20:22
Entweder Schnelltest von irgendeiner Station oder für die, die das verrafft haben dann vor Ort. Würde ich jetzt spontan sagen...

Die machen aber z.b.gerade reihenweise zu. Das wird problematisch werden das für Konzerte vorzuschreiben
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 27. Juli 2021, 10:03:40
Der Präsident des Bundesverbands der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft fordert Impfpflicht für Besucher, Beschäftigte und Künstler.
https://www.welt.de/wirtschaft/article232752001/Corona-Impfpflicht-Veranstalter-machen-Druck-Gibt-nur-diesen-Weg.html
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 27. Juli 2021, 15:14:58
Zitat von: Tigi am 27. Juli 2021, 10:03:40
Der Präsident des Bundesverbands der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft fordert Impfpflicht für Besucher, Beschäftigte und Künstler.
https://www.welt.de/wirtschaft/article232752001/Corona-Impfpflicht-Veranstalter-machen-Druck-Gibt-nur-diesen-Weg.html

ich frage mich da ernsthaft ob das wirklich von den Veranstaltern kommt oder die einfach vor das Loch geschoben werden, da kann wenigsten keiner sagen die bösen Politiker  ::) ;D

Frag mich auch ernsthaft was das bei Nena soll, ja ich mag die auch ne, ja die leute aufzuvordern da "dick party zumachen" ist auch rechht dumm aber wennn man liest das im Vertrag wohl gestanden hat das es keine politischen aussagen geben darf...

ohje armes armes land wo soll das hinführen.  ::) ::)

man muss halt auch mal scheiße ertragen können, ich meine die musik muss man ja auch ertragen  (oder man schaltet schnell weg) ::)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 27. Juli 2021, 17:33:54
Zitat von: Hase am 27. Juli 2021, 15:14:58
ich frage mich da ernsthaft ob das wirklich von den Veranstaltern kommt oder die einfach vor das Loch geschoben werden, da kann wenigsten keiner sagen die bösen Politiker  ::) ;D

Frag mich auch ernsthaft was das bei Nena soll, ja ich mag die auch ne, ja die leute aufzuvordern da "dick party zumachen" ist auch rechht dumm aber wennn man liest das im Vertrag wohl gestanden hat das es keine politischen aussagen geben darf...

ohje armes armes land wo soll das hinführen.  ::) ::)

man muss halt auch mal scheiße ertragen können, ich meine die musik muss man ja auch ertragen  (oder man schaltet schnell weg) ::)

Vermutlich wäre so eine Klausel nichtig, da sie ja (in meinen Laienaugen) unmittelbar in Grundrechte eingreift (freies wort pipapo). Davon ab ist das bei Nena aber auch zu erwarten gewesen. Die ist ja schon lange so ein wenig neben der Spur...

Zu den Veranstalter:innen die das fordern: Ich kann da jetzt nur sehr begrenzt urteilen wie viele das fordern, habe aber lustigerweise den Inhaber eines netten Clubs von hier getroffen und mit ihm kurz gequatscht. Er sagte, er wäre froh wenn es da eine gesetztliche Regelung gäbe, dass nur Geimpfte in den Laden dürften, dann hätte er die Rechtssicherheit (statt das über die Hausordnung zu machen).
Der Bundesverband ist übrigens ein Lobby- & Interessenverband. Da springen nicht so wirklich Politiker:innen mit rum, sondern eher so Firmen wie FKP Scorpio, Landstreicher, concert team nrw oder KKT. Die sehen das vermutlich aber auch relativ pragmatisch, da ihre Branche seit einem Jahr am Boden liegt, Existenzen schon zerstört sind und noch mehr folgen können.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 27. Juli 2021, 19:50:41
Zitat von: gigarod am 27. Juli 2021, 17:33:54
Der Bundesverband ist übrigens ein Lobby- & Interessenverband. Da springen nicht so wirklich Politiker:innen mit rum, sondern eher so Firmen wie FKP Scorpio, Landstreicher, concert team nrw oder KKT. Die sehen das vermutlich aber auch relativ pragmatisch, da ihre Branche seit einem Jahr am Boden liegt, Existenzen schon zerstört sind und noch mehr folgen können.

Und "nur geimpfte" ist halt auch die einzige Chance im nächsten Herbst überhaupt Konzerte machen zu lassen. Dem beispiel sollten auch viele weiter folgen,

Ich hab keinen Bock mehr für ungeimfte  auf meine Konzerte zu verzichten. Da gibts auch keinen Grund mehr, wer sich nicht impfen lassen will muss nicht damit rechnen das geimpfte noch rücksicht nehmen...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Bobby die Bürste am 10. August 2021, 21:19:39
Auf dem Bund-Länder-Treffen wurde heute beschlossen, dass Veranstaltungen in geschlossenen Räumen - dazu dürften auch Hallenkonzerte zählen - ab dem 23. August nur mit 3G stattfinden dürfen. Die Anzahl der Zuschauer kann unter Umständen beschränkt werden und die Locations werden entsprechend wahrscheinlich nicht vollständig ausgelastet sein. Außerdem sollen Tests für Ungeimpfte ab dem 11. Oktober kostenpflichtig werden.

Quelle: Tagesschau (https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/ergebnisse-mpk-101.html)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 10. August 2021, 21:40:15
Zitat von: Bobby die Bürste am 10. August 2021, 21:19:39
Die Anzahl der Zuschauer kann unter Umständen beschränkt werden und die Locations werden entsprechend wahrscheinlich nicht vollständig ausgelastet sein.

Quelle: Tagesschau (https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/ergebnisse-mpk-101.html)

Das heißt dann vermutlich Verschiebung/Absage oder Umzug in doppelt so große Venues. Letzteres halte ich unrealistisch. Entweder gibt es diese Hallen nicht oder es ist zu teuer und damit ist die Gewinnspanne dahin...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 11. August 2021, 01:36:52
So ein Käse irgendwie. Wieso muss die Kapazität begrenzt werden wenn doch eh nur Geimpfte, Getestete & Genesene auf den Konzerten sind? Ich hoffe, man verschiebt nochmal. So ist man es ja auch allmählich gewöhnt. Fürs Stadion ist es im Dezember ja irgendwie etwas zu kühl.   :)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 11. August 2021, 07:11:02
Zitat von: soylent_gelb am 11. August 2021, 01:36:52
So ein Käse irgendwie. Wieso muss die Kapazität begrenzt werden wenn doch eh nur Geimpfte, Getestete & Genesene auf den Konzerten sind? Ich hoffe, man verschiebt nochmal. So ist man es ja auch allmählich gewöhnt. Fürs Stadion ist es im Dezember ja irgendwie etwas zu kühl.   :)

Weil getestete immer noch mit deutlich höherere Wahrscheinlichkeit auf der Intensiv landen können. Geimpfte eher nicht so.

Man könnte natürlich sagen "nur für geimpfte und genesene" und man hätte wohl in etwa seine 50% schon  ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 11. August 2021, 07:16:08
Zitat von: soylent_gelb am 11. August 2021, 01:36:52
Fürs Stadion ist es im Dezember ja irgendwie etwas zu kühl.   :)

äch was, warst du ÄsB nicht dabei? :)

Zitat von: Gabumon am 11. August 2021, 07:11:02
Man könnte natürlich sagen "nur für geimpfte und genesene" und man hätte wohl in etwa seine 50% schon  ;D

ich wär für nur geimpfte und genesene. ich finds unfassbar wenn man jetzt nochmals verschieben muss nur weil es leute gibt die die impfung nicht wahrnehmen. ich will endlich mein vermaledeites ärzte konzert. am ende heissts nächstes jahr nochmals das gleiche, das wäre der supergau :o
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 13. August 2021, 11:29:44
Also, wenn ich Lauterbach richtig in Erinnerung habe, sind die Tests (auch die Schnelltests) doch wohl doch besser als vorher angenommen. Und deshalb muss ein G wohl nicht( wie zuerst vorgesehen) zwingend ein PCR-G sein. Is halt schon ein bisschen inkonsequent: We nn (was ja immer wieder postuliert wird) Getestete mit Geimpften und Genesenen gleichgestellt werden können, braucht man sich da ja eigentlich auch bei Großveranstaltungen nicht ins Hemd zu machen. Irgendwann muss es doch mal wieder weitergehn...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Grünzone am 13. August 2021, 11:53:54
So.
Erstmal sorry, dass ich hier reinschreib, ohne die vorherigen Beiträge alle gelesen zu haben, aber ich denke, hier passt es am besten rein. Und irgendwo muss ich mein Frust/Unverständnis ablassen...

Ich bin unter 18 Jahre alt, und habe mich bisher nicht impfen lassen, da die StIKo eine Impfung für meine Altersgruppe nicht empfiehlt. Habe also auf die Bundesregierung gehört.
Jetzt soll ich bald, um Kulturveranstaltungen zu besuchen für (PCR-)Tests bezahlen.
Da ich das Geld, (min. 3 Tests pro Woche, wenn ich weiterhin so viele Veranstaltungen besuchen will, wie vorher) echt nicht habe, muss ich mich jetzt impfen lassen.
Das heißt meine Bundesregierung zwingt mich, ihre (also die der StiKo) Anweisungen zu missachten.
Wofür haben wir denn eine Impf-Komission, wenn wir nicht auf sie hören?
Das zeigt für mich mal wieder, dass an Jugendliche so gar nicht gedacht wird.

Quellen:
Impfung f. Jugendl.:
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html;jsessionid=D1020FEC9D75016FFC37CAEC0B2AC874.internet102
Kosten f. Tests:
https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/bund-laender-corona-123.html
https://www.tagesschau.de/inland/diskussion-geimpfte-ungeimpfte-101.html
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 13. August 2021, 11:58:57
Zitat von: Grünzone am 13. August 2021, 11:53:54
So.
Erstmal sorry, dass ich hier reinschreib, ohne die vorherigen Beiträge alle gelesen zu haben, aber ich denke, hier passt es am besten rein. Und irgendwo muss ich mein Frust/Unverständnis ablassen...

Ich bin unter 18 Jahre alt, und habe mich bisher nicht impfen lassen, da die StIKo eine Impfung für meine Altersgruppe nicht empfiehlt. Habe also auf die Bundesregierung gehört.
Jetzt soll ich bald, um Kulturveranstaltungen zu besuchen für (PCR-)Tests bezahlen.
Da ich das Geld, (min. 3 Tests pro Woche, wenn ich weiterhin so viele Veranstaltungen besuchen will, wie vorher) echt nicht habe, muss ich mich jetzt impfen lassen.
Das heißt meine Bundesregierung zwingt mich, ihre (also die der StiKo) Anweisungen zu missachten.
Wofür haben wir denn eine Impf-Komission, wenn wir nicht auf sie hören?
Das zeigt für mich mal wieder, dass an Jugendliche so gar nicht gedacht wird.

Quellen:
Impfung f. Jugendl.:
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html;jsessionid=D1020FEC9D75016FFC37CAEC0B2AC874.internet102
Kosten f. Tests:
https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/bund-laender-corona-123.html
https://www.tagesschau.de/inland/diskussion-geimpfte-ungeimpfte-101.html

Stand in den Artikeln nicht explizit drin, dass Leute die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können und Schüler:innen von den Kosten ausgenommen werden?
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Grünzone am 13. August 2021, 12:05:26
Zitat von: gigarod am 13. August 2021, 11:58:57
Stand in den Artikeln nicht explizit drin, dass Leute die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können und Schüler:innen von den Kosten ausgenommen werden?
...ich hab nochmal geschaut:
In der Quelle steht zum Glück folgenders:
"Für Personen, die nicht geimpft werden können und für die keine allgemeine Impfempfehlung vorliegt, soll es aber weiterhin kostenlose Antigen-Schnelltests geben. Dies gilt insbesondere für Schwangere, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren."
https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/bund-laender-corona-123.html

Das hatte ich in anderen Artikeln nicht gelesen... :P ::) [Sorry]Danke für den Hinweis!
Ich muss also das Vertrauen in die Bundesregierung noch nicht komplett verlieren! Danke!



EDIT:
Vllt. doch - in BaWü sind ab nächster Woche PCR-Tests für "Kultur im Innenbereich" notwendig. Und die waren noch nie kostenlos.
Weiß da jmd. mehr? Ansonsten ist es nämlich doch wieder ein Widerspruch...
Quelle:
https://ezeitung.swp.de/suedwestpresse/ulm/2021-08-13/6/pcr-testpflicht-als-knackpunkt-58803331.html
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.pcr-testpflicht-ruelke-wirft-regierung-schikane-von-ungeimpften-vor.2879c6bf-983d-47cc-99cb-00bfb9bfd4f0.html
"Ab Montag müssen nach den Plänen der Landesregierung Ungeimpfte etwa für den Besuch von Theateraufführungen, Clubs und Diskotheken einen PCR-Test vorweisen, den sie auch selbst bezahlen müssen."
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 13. August 2021, 12:07:06
Vertrauen in die Bundesregierung? Der ist gut  ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Grünzone am 13. August 2021, 12:09:19
Zitat von: Hase am 13. August 2021, 12:07:06
Vertrauen in die Bundesregierung? Der ist gut  ;D
Jaja, jung&naiv ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: semikolon am 13. August 2021, 12:10:11
Zitat von: Grünzone am 13. August 2021, 12:05:26
...ich hab nochmal geschaut:
In der Quelle steht zum Glück folgenders:
"Für Personen, die nicht geimpft werden können und für die keine allgemeine Impfempfehlung vorliegt, soll es aber weiterhin kostenlose Antigen-Schnelltests geben. Dies gilt insbesondere für Schwangere, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren."
https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/bund-laender-corona-123.html

Das hatte ich in anderen Artikeln nicht gelesen... :P ::) [Sorry]Danke für den Hinweis!
Ich muss also das Vertrauen in die Bundesregierung noch nicht komplett verlieren! Danke!

Eben. Erstmal musst Du die Tests nicht selber zahlen.
Und nur 2 Cents: wenn Du als Minderjähriger (!) soviele Veranstaltungen besuchst, dass das drei Tests die Woche nötig macht, gehörst Du unter vielerlei Aspekten zum privilegierten Teil der Bevölkerung.
Selbst wenn Du die Tests selber zahlen musst wäre das dann wohl erträglich.
Dann ist dann ein bisschen wie die Leute die für 7000 Euro nen Urlaub buchen und sich dann aufregen dass sie ihre Gelbfieberimpfung selber zahlen müssen....
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Grünzone am 13. August 2021, 12:19:30
Zitat von: semikolon am 13. August 2021, 12:10:11
Und nur 2 Cents: wenn Du als Minderjähriger (!) soviele Veranstaltungen besuchst, dass das drei Tests die Woche nötig macht, gehörst Du unter vielerlei Aspekten zum privilegierten Teil der Bevölkerung.
Das ist mir schon bewusst, aber um meine Finanzen gehts hier nicht.
Außerdem: Auch Menschen, die (ehrenamtlich) in den Locations arbeiten (was ich auch tue...) werden getestet sein müssen. (So war es zumindest bisher.)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 13. August 2021, 12:30:43
Zitat von: Grünzone am 13. August 2021, 11:53:54
(...)
Jetzt soll ich bald, um Kulturveranstaltungen zu besuchen für (PCR-)Tests bezahlen.
Da ich das Geld, (min. 3 Tests pro Woche, wenn ich weiterhin so viele Veranstaltungen besuchen will, wie vorher) echt nicht habe, muss ich mich jetzt (...)

Zitat von: Grünzone am 13. August 2021, 12:19:30
(...)
Außerdem: Auch Menschen, die (ehrenamtlich) in den Locations arbeiten (was ich auch tue...) werden getestet sein müssen. (So war es zumindest bisher.)


Als Mitarbeiter solltest du sowieso schon geimpft (oder mindestens getestet) sein, alleine um dich und die Besucher zu schützen. Also aus moralischen Gründen, nicht aus gesetzlichen.
Und zwischen "eine Veranstaltung besuchen" und "dort (ehrenamtlich) arbeiten" ist ein Unterschied.
Ich arbeite selbst in Nebenjob in einem Konzertclub bzw. für lokale Veranstalter.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 13. August 2021, 12:39:18
Zitat von: semikolon am 13. August 2021, 12:10:11
Eben. Erstmal musst Du die Tests nicht selber zahlen.
Und nur 2 Cents: wenn Du als Minderjähriger (!) soviele Veranstaltungen besuchst, dass das drei Tests die Woche nötig macht, gehörst Du unter vielerlei Aspekten zum privilegierten Teil der Bevölkerung.
Selbst wenn Du die Tests selber zahlen musst wäre das dann wohl erträglich.
Dann ist dann ein bisschen wie die Leute die für 7000 Euro nen Urlaub buchen und sich dann aufregen dass sie ihre Gelbfieberimpfung selber zahlen müssen....

Das sehe ich genauso ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: semikolon am 13. August 2021, 12:52:03
Zitat von: Grünzone am 13. August 2021, 12:19:30
Das ist mir schon bewusst, aber um meine Finanzen gehts hier nicht.
Außerdem: Auch Menschen, die (ehrenamtlich) in den Locations arbeiten (was ich auch tue...) werden getestet sein müssen. (So war es zumindest bisher.)

Arbeitnehmer haben nach wie vor und unverändert gegen ihren Arbeitgeber einen Anspruch auf zwei Tests pro Woche.
Und selbst wenn das für ehrenamtliche nicht gelten sollte: dann sollte der Veranstalter das zumindest freiwillig übernehmen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Grünzone am 13. August 2021, 12:59:05
Zitat von: semikolon am 13. August 2021, 12:52:03
Arbeitnehmer haben nach wie vor und unverändert gegen ihren Arbeitgeber einen Anspruch auf zwei Tests pro Woche.
Und selbst wenn das für ehrenamtliche nicht gelten sollte: dann sollte der Veranstalter das zumindest freiwillig übernehmen.
....basisdemokratisch organisiertes selbstverwaltes soziokulturelles Zentrum, da gibts kein Geld ;)
Und auch hier wieder: in BaWü geht es da mittlerweile um PCR-Tests.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: semikolon am 13. August 2021, 13:00:58
Zitat von: Grünzone am 13. August 2021, 12:59:05
....basisdemokratisch organisiertes selbstverwaltes soziokulturelles Zentrum, da gibts kein Geld ;)
Und auch hier wieder: in BaWü geht es da mittlerweile um PCR-Tests.

Gut ok. Is aber auch egal.
Du wirst nächste Woche Deine Impfempfehlung von der STiKO bekommen.
Also ab zum Impfen!
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 13. August 2021, 13:42:10
Zitat von: Grünzone am 13. August 2021, 12:59:05
....basisdemokratisch organisiertes selbstverwaltes soziokulturelles Zentrum, da gibts kein Geld ;)
Und auch hier wieder: in BaWü geht es da mittlerweile um PCR-Tests.

Die kosten übrigens zwischen 50-100€ da gehts den Querschwurblern so richtig ins Geld und das ist wohl ein guter Impfanreiz
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 13. August 2021, 13:45:43
Das schreckt meiner Meinung nach wohl eher ab, wird die Gräben weiter verbreitern und die Fronten verhärten.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Grünzone am 13. August 2021, 14:06:07
Zitat von: Sascha89 am 13. August 2021, 13:45:43
Das schreckt meiner Meinung nach wohl eher ab, wird die Gräben weiter verbreitern und die Fronten verhärten.
Seh ich auch so.

Zitat von: Gabumon am 13. August 2021, 13:42:10
Die kosten übrigens zwischen 50-100€ da gehts den Querschwurblern so richtig ins Geld und das ist wohl ein guter Impfanreiz
So 60€ muss man bei uns zahlen.


Zitat von: semikolon am 13. August 2021, 13:00:58
Gut ok. Is aber auch egal.
Du wirst nächste Woche Deine Impfempfehlung von der STiKO bekommen.
Also ab zum Impfen!
Gell :)
Wirklich? Fände ich in Ordnung, aber hast Du ne Quelle?  8)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 13. August 2021, 14:28:32
Zitat von: Sascha89 am 13. August 2021, 13:45:43
Das schreckt meiner Meinung nach wohl eher ab, wird die Gräben weiter verbreitern und die Fronten verhärten.

Die Quarkschwurbler drohen doch jetzt mit Testboykott und wollen zuhause bleiben. Win:Win würd ich sagen  ;D

Das Tests demnächst kosten hat auch so die einige "Impfverweigerer" auf Arbeit davon überzeugt jetzt doch zu gehen, die waren aber großteilig nur zu Faul bisher, die echten Verweigerer sitzen aktuell im Homeoffice...

Mein Arbeitgeber überlegt gleichzeitig auch nur geimpfte/genesene wieder ins Büro zu lassen, wer sich nicht Impfen lassen will und aus dem Homeoffice zurückkehren will/muss wird freigestellt, natürlich ohne Zuschläge... Der Betriebsrat winkt die Idee wohl durch da dort auch Risikopatienten sitzen bzw einer mit Longcovid...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: liechtensteiner am 13. August 2021, 14:40:02
Zitat von: Grünzone am 13. August 2021, 11:53:54
Ich bin unter 18 Jahre alt, und habe mich bisher nicht impfen lassen, da die StIKo eine Impfung für meine Altersgruppe nicht empfiehlt. Habe also auf die Bundesregierung gehört.
Bundesregierung != StIKo. Die Regierung drängt ja sehr wohl darauf, dass auch Jugendliche sich impfen lassen sollen, gleichwohl empfiehlt die StIKo das (noch) nicht.
Das ist in der öffentlichen Wahrnehmung natürlich sehr unglücklich. Aber beide Institutionen haben ja auch unterschiedliche Aufträge. Die StIKo argumentiert, sie hat das Wohl des einzelnen Jugendlichen im Blick und da sei noch nicht bewiesen, dass die Impfung ausreichend Nutzen (in Abwägung zu etwaigen Komplikationen) hat.
Die Regierung schaut eher auf die gesamte Bevölkerung und argumentiert im Wesentlichen "die Jugendlichen sollten sich nicht zuletzt des Allgemeinwohls wegen impfen lassen". Das ist natürlich vereinfacht dargestellt, aber ich finde, man kann beide Sichtweisen nachvollziehen.
Leider ist es so, dass die StIKo-Nichtempfehlung den falschen Leuten sehr in die Karten gespielt hat.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: semikolon am 13. August 2021, 15:05:33
Zitat von: Grünzone am 13. August 2021, 14:06:07
Seh ich auch so.
So 60€ muss man bei uns zahlen.

Gell :)
Wirklich? Fände ich in Ordnung, aber hast Du ne Quelle?  8)

https://amp.n-tv.de/panorama/STIKO-kommt-Politik-bei-Kinder-Impfung-entgegen-article22741189.html
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 13. August 2021, 15:26:40
Zitat von: liechtensteiner am 13. August 2021, 14:40:02
Leider ist es so, dass die StIKo-Nichtempfehlung den falschen Leuten sehr in die Karten gespielt hat.
Ich würde es eher so formulieren: Das Vorgreifen der Bundesregierung und nicht zuletzt der Berliner Senatorin hat die Stiko untergraben. Monatelang hat man sich damit gebrüstet, eine unabhängige Institution zu haben, die für die Impfungen die Vorgaben macht. Im Moment des Impfstoffüberschusses greift man dieser vor und macht 12-jährigen Kindern Druck, sich für das Allgemeinwohl und damit Schulen nicht geschlossen werden, impfen zu lassen.
Dass die Stiko nun nachzieht, bzw. "der Politik entgegenkommt", macht es auch nicht besser.
Das Ganze war in meinen Augen ein sehr schlechter Schachzug von Spahn und Co.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Manfred am 13. August 2021, 15:40:10
Dem kann ich nur zustimmen. Warum ist die Empfehlung der StiKo eigentlich so wichtig? Die  Grippeschtzimpfung odt sich erst am 60 oder mit Vorerkrankungen empfohlenen, trotzdem kann sich jeder der will impfen lassen. Mir ist klar, dass man die beidem Impfungen nicht vergleichen sollte, es geht mir hier nur darum, dass man sich auch gut bei einer (noch) nicht Empfehlung impfen lassen kann.
Natürlich ist die Stiko eine Entscheidungshilfe und ich verstehe, warum Eltern die Entscheidung im Moment schwer fällt, aber der Druck aus der Politik macht nichts besser. Eher im Gegenteil. Wie soll ich denn so einem unabhängigen Gremium vertrauen?! Wenn die Stiko irgendwann eventuell für eine Empfehlung genug Daten hat, wird diese für viele verdtändlicherweise unglaubwürdig wirken. Das ist dann ein Eigentor. Die Empfehlung ist dann da, aber das Vertrauen ist weg.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Grünzone am 13. August 2021, 16:19:17
Zitat von: liechtensteiner am 13. August 2021, 14:40:02
Bundesregierung != StIKo. Die Regierung drängt ja sehr wohl darauf, dass auch Jugendliche sich impfen lassen sollen, gleichwohl empfiehlt die StIKo das (noch) nicht.
Das ist in der öffentlichen Wahrnehmung natürlich sehr unglücklich. Aber beide Institutionen haben ja auch unterschiedliche Aufträge. Die StIKo argumentiert, sie hat das Wohl des einzelnen Jugendlichen im Blick und da sei noch nicht bewiesen, dass die Impfung ausreichend Nutzen (in Abwägung zu etwaigen Komplikationen) hat.
Die Regierung schaut eher auf die gesamte Bevölkerung und argumentiert im Wesentlichen "die Jugendlichen sollten sich nicht zuletzt des Allgemeinwohls wegen impfen lassen". Das ist natürlich vereinfacht dargestellt, aber ich finde, man kann beide Sichtweisen nachvollziehen.
...so wie ich das bisher verstehe, ist die StIKo ein Gremium der Robert-Koch-Instituts, welches die "biomedizinische Leitforschungseinrichtung der deutschen Bundesregierung" (https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Koch-Institut) ist. Was ich ja kritisiert habe ist, dass die Bundesregierung eben das (ihrer Meinung nach) Allgemeinwohl im Blick hat, und die Jugend so gar nicht.


Zitat von: Manfred am 08. Juli 1970, 13:37:00
Dem kann ich nur zustimmen. Warum ist die Empfehlung der StiKo eigentlich so wichtig? [...] Wie soll ich denn so einem unabhängigen Gremium vertrauen?! Wenn die Stiko irgendwann eventuell für eine Empfehlung genug Daten hat, wird diese für viele verdtändlicherweise unglaubwürdig wirken. Das ist dann ein Eigentor. Die Empfehlung ist dann da, aber das Vertrauen ist weg.

Wenn das RKI (also die StIKo) mir in zwei Wochen glaubwürdig (neue Erkenntnisse, etc.) erklärt, warum sie jetzt dafür, und bisher nicht, ist das doch glaubwürdig...das zeigt ja eher, dass man nicht blind der Pharma-Industrie hintererläuft, sondern, sich Gedanken um die Wirksamkeit von Medizin macht. :-[

Mit anderen Worten:
Zitat von: Jocke am 13. August 2021, 15:26:40
Das Vorgreifen der Bundesregierung und nicht zuletzt der Berliner Senatorin hat die Stiko untergraben. Monatelang hat man sich damit gebrüstet, eine unabhängige Institution zu haben, die für die Impfungen die Vorgaben macht.
Seh ich ganz genau so.



Edit:
Sorry, sorry, sorry! Das ist jetzt alles offtopic.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 13. August 2021, 16:25:08
Die STIKO sehe ich nicht als sehr unabhängiges Gremium.
Die Mitglieder werden vom Bundesministerium für Gesundheit im Benehmen mit den obersten Landesgesundheitsbehörden grundsätzlich alle drei Jahre neu berufen.
https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Mitgliedschaft/mitgliedschaft_node.html;jsessionid=3D2D1C18B9FF33C8704596E72CF44B77.internet072

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 14. August 2021, 09:45:06
Gibt es hier eigtl jemanden, der erkrankt war und sich nun nicht unbedingt impfen lassen will? Gerade Erkrankten mit einem mildem Verlauf wird ja eine sehr lange Immunität zugeschrieben. Nach 6 Monaten verliert man allerdings den Genesenenschein und gilt wieder als hoch infektiös, obwohl man möglicherweise eine höhere Immunität als jmd. mit 6-Monate-alter Impfung hat.
Gibt es denn da die Möglichkeit, durch einen Antikörpernachweis weiterhin als Genesener zu gelten?
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 14. August 2021, 10:18:29
Zitat von: Jocke am 14. August 2021, 09:45:06
Gibt es hier eigtl jemanden, der erkrankt war und sich nun nicht unbedingt impfen lassen will? Gerade Erkrankten mit einem mildem Verlauf wird ja eine sehr lange Immunität zugeschrieben. Nach 6 Monaten verliert man allerdings den Genesenenschein und gilt wieder als hoch infektiös, obwohl man möglicherweise eine höhere Immunität als jmd. mit 6-Monate-alter Impfung hat.
Gibt es denn da die Möglichkeit, durch einen Antikörpernachweis weiterhin als Genesener zu gelten?

Laien-Klugscheißerei: Ist der Schnelltest nicht ein Antikörper-Test? Also genau der entsprechende Nachweis?
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 14. August 2021, 10:30:24
Zitat von: gigarod am 14. August 2021, 10:18:29
Laien-Klugscheißerei: Ist der Schnelltest nicht ein Antikörper-Test? Also genau der entsprechende Nachweis?
Nein, ich meinte einen Antikörpernachweis im Blut (Titer-Bestimmung). So wie es auch im Rahmen diverser Studien gemacht wird, um die Immunität diverser Personengruppen nach Impfung oder auch Erkrankung zu verschiedenen Zeitpunkten zu überprüfen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 14. August 2021, 10:41:25
Ah ok. So war das gemeint.
Das würde aber wieder ein Labor mit einschließen und wäre wieder mit Kosten verbunden.
Da halte ich persönlich did Auffrischungskurs-Impfung für die einfachere Variante. Wird auch empfohlen, meine ich.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 14. August 2021, 13:37:41
Ja, das wäre mit Kosten verbunden (eine Impfung aber auch). Die Frage ist, ob man so seine Bescheinigung verlängern könnte, wenn man die Kosten selbst tragen würde...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gromek am 14. August 2021, 14:09:31
Zitat von: gigarod am 14. August 2021, 10:18:29
Laien-Klugscheißerei: Ist der Schnelltest nicht ein Antikörper-Test? Also genau der entsprechende Nachweis?

Nein der Schnelltest ist ein Antigen-Test. Antikörper kann man nur über einen Bluttest nachweisen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 14. August 2021, 18:47:03
@Jocke
Ein positiver Antikörpertest reicht nicht aus für das digitale COVID-19-Zertifikat der EU, das Geimpfte und Genesene erhalten. Der Grund, warum ein Antikörpertest nicht als Nachweis durchgeht: seine Aussagekraft ist begrenzt.
https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/infektionskrankheiten/coronavirus/was-taugen-covid-19-antikoerpertests-750103.html
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 14. August 2021, 19:38:14
Ja, aber die vor einiger Zeit erfolgte Impfung ist genauso begrenzt aussagekräftig in Bezug auf Immunität und somit auch Ansteckungsgefahr.
Und so wird mit zweierlei Maß gemessen. Wenn deine Impfung zum Beispiel 9 Monate her ist, ist es kein Problem, du bekommst deinen Schein. Ist deine Erkrankung 6 Monate her, giltst du als ungeschützt.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 15. August 2021, 07:26:58
Zitat von: Jocke am 14. August 2021, 19:38:14
Ja, aber die vor einiger Zeit erfolgte Impfung ist genauso begrenzt aussagekräftig in Bezug auf Immunität und somit auch Ansteckungsgefahr.
Und so wird mit zweierlei Maß gemessen. Wenn deine Impfung zum Beispiel 9 Monate her ist, ist es kein Problem, du bekommst deinen Schein. Ist deine Erkrankung 6 Monate her, giltst du als ungeschützt.
Was hat das mit zweilerlei Maß zu tun?

Ganz davon ab das dies mögliche "Coronapartys" verhindert...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 16. August 2021, 12:37:41
Zweierlei Maß insofern, dass man den Infizierten eine nicht mehr vorhandene Immunität nach 6 Monaten unterstellt, den Geimpften jedoch nicht. Dabei sollte das Immunsystem, wie bei anderen Krankheiten auch, eigtl. durch eine durchgemachte Infektion besser auf Folgeinfektionen vorbereitet sein als durch eine Impfung.
Und der Genesene hat nicht mal die Möglichkeit, durch selbstbezahlte Antikörper-/ T-Zellen-Tests zu belegen, dass seine Immunität z.B. mindestens vergleichbar mit der eines Geimpften der gleichen Altersgruppe ist.
Ich vermute, dass da andere Interessen als die Angst vor Corona-Partys dahinterstecken  ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tholie269 am 16. August 2021, 13:25:49
https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-aktuell-stiko-impfung-1.5383340 (https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-aktuell-stiko-impfung-1.5383340)

Dann mal ab zum Impfen mit den Impfwilligen U18 :)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 16. August 2021, 13:27:43
(https://media.giphy.com/media/Ho2mVZ5dvsW7S/giphy.gif)

mehr fällt mir dazu echt ne mehr ein
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Grünzone am 16. August 2021, 17:29:28
Zitat von: Tholie269 am 16. August 2021, 13:25:49
https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-aktuell-stiko-impfung-1.5383340 (https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-aktuell-stiko-impfung-1.5383340)

Dann mal ab zum Impfen mit den Impfwilligen U18 :)

Okidoki! Habs gelesen, Impftermin ist vereinbart :D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 16. August 2021, 17:45:47
Zitat von: Grünzone am 16. August 2021, 17:29:28
Okidoki! Habs gelesen, Impftermin ist vereinbart :D

Glückwunsch....Gib Dir die Nadel ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: NR20 am 16. August 2021, 20:51:07
Zitat von: Jocke am 16. August 2021, 12:37:41
Zweierlei Maß insofern, dass man den Infizierten eine nicht mehr vorhandene Immunität nach 6 Monaten unterstellt, den Geimpften jedoch nicht. Dabei sollte das Immunsystem, wie bei anderen Krankheiten auch, eigtl. durch eine durchgemachte Infektion besser auf Folgeinfektionen vorbereitet sein als durch eine Impfung.
...

(https://scontent.flux1-1.fna.fbcdn.net/v/t39.30808-6/p526x296/236183681_4567520069960007_7576154103739419487_n.png?_nc_cat=1&ccb=1-5&_nc_sid=730e14&_nc_ohc=I0XBNGfjfacAX_g4l90&_nc_ht=scontent.flux1-1.fna&oh=10ca76ee02719ed80f3d91acb750efa3&oe=61200A6E)
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 16. August 2021, 20:53:58
Live Nation hat nun in den USA angekündigt ab Oktober nur noch Geimpfte in Konzerte zu lassen. Mal schauen, ob sie das auch in anderen Ländern adaptieren.

https://www.livedesignonline.com/concert/aeg-live-nation-announce-vaccination-mandate-for-live-events
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Harzer Baumfäller am 16. August 2021, 20:58:13
Zitat von: Meliciraptor am 16. August 2021, 20:53:58
Live Nation hat nun in den USA angekündigt ab Oktober nur noch Geimpfte in Konzerte zu lassen. Mal schauen, ob sie das auch in anderen Ländern adaptieren.

https://www.livedesignonline.com/concert/aeg-live-nation-announce-vaccination-mandate-for-live-events
Hoffentlich!
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 16. August 2021, 21:47:42
Zitat von: Meliciraptor am 16. August 2021, 20:53:58
Live Nation hat nun in den USA angekündigt ab Oktober nur noch Geimpfte in Konzerte zu lassen. Mal schauen, ob sie das auch in anderen Ländern adaptieren.

https://www.livedesignonline.com/concert/aeg-live-nation-announce-vaccination-mandate-for-live-events

Hoffentlich nicht!
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: NR20 am 16. August 2021, 23:15:24
Hoffentlich!
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: MichiUrlaub am 16. August 2021, 23:29:58
Hoffentlich!
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Grünzone am 17. August 2021, 00:16:48
Ääääh, hoffentlich nicht!?!!
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 17. August 2021, 07:10:52
Zitat von: Meliciraptor am 16. August 2021, 20:53:58
Live Nation hat nun in den USA angekündigt ab Oktober nur noch Geimpfte in Konzerte zu lassen. Mal schauen, ob sie das auch in anderen Ländern adaptieren.

https://www.livedesignonline.com/concert/aeg-live-nation-announce-vaccination-mandate-for-live-events

Das sind echt gute Nachrichten, sollte man hier auch machen
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 17. August 2021, 09:16:48
Dafür. Nicht für bereits verkaufte Konzerte, aber für folgende.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 17. August 2021, 09:41:53
Zitat von: NR20 am 16. August 2021, 20:51:07
(https://scontent.flux1-1.fna.fbcdn.net/v/t39.30808-6/p526x296/236183681_4567520069960007_7576154103739419487_n.png?_nc_cat=1&ccb=1-5&_nc_sid=730e14&_nc_ohc=I0XBNGfjfacAX_g4l90&_nc_ht=scontent.flux1-1.fna&oh=10ca76ee02719ed80f3d91acb750efa3&oe=61200A6E)
Nicht böse gemeint, sehe die Aussage der WHO aber einfach als Teil einer weltweiten Impfkampagne und nicht als wissenschaftlichen Beleg. Kann die Aussage aber auch verstehen, man will natürlich vor dem Virus warnen und erreichen, dass die Leute sich weltweit vor einer Infektion zu schützen versuchen, bis ein Impfstoff verfügbar ist.

Ob Impfung oder Infektion besser schützt hängt wohl vom Alter, dem Krankheitsverlauf und eben individuellen Gegebenheiten des Immunsystems des Einzelnen ab. So lässt sich eine derartige allgemeingültige Aussage wie die der WHO eigtl. nicht treffen.

Die Helmholtz-Gemeinschaft schreibt beispielsweise folgende Dinge:
ZitatEine andere große Studie einer britischen Biobank mit mehr als 20.000 Teilnehmern zeigte, dass mehr als 99 Prozent derjenigen, die in der Vergangenheit an COVID-19 erkrankten, nach drei Monaten noch Antikörper gegen SARS-CoV-2 im Blut hatten. Nach sechs Monaten waren es immerhin noch 88 Prozent. Ob der Antikörper-Status sechs Monate nach einer Impfung ähnlich ist, darüber können Forscher noch keine sichere Aussage treffen. Sehr viel deutet aber darauf hin, dass auch ein halbes Jahr nach einer Impfung noch Antikörper gegen SARS-CoV-2 im Blut zirkulieren.
Und in Bezug auf die für die Immunabwehr ebenfalls wichtigen T-Zellen vermutet man Vorteile der Infektion:
ZitatErste Studien von BioNTech und Pfizer zeigen, dass auch nach einer Impfung eine gewisse T-Zell-Immunität vorhanden ist. Einiges spricht jedoch dafür, dass der Schutz nach einer abgelaufenen Infektion umfangreicher und nachhaltiger ist als durch eine auf einem einzelnen Antigen basierende Impfung. Bei den heutigen Impfungen hat der Körper nicht über die Atemwege Kontakt mit den Virusfragmenten, sondern durch eine Spritze in den Arm. ,,Das heißt im Umkehrschluss: Es gibt in Rachen, Hals und Lunge keine spezifische, lokale Gedächtnisimmunität, weil hier kaum Berührungspunkte zu den Virusfragmenten vorhanden waren", erklärt Guzmán.

Mir ging es aber auch nicht um eine allgemeingültige Aussage wie es die WHO trifft, weil das einfach nicht möglich ist. Ich finde es nur einfach einen sehr plausiblen Gedanken, dass sich ein Genesener mit der individuellen Entscheidung für oder gegen eine Impfung befasst. Und ich kann mir gut vorstellen, dass sich da einige Leute fragen "Bin ich möglicherweise schon durch die Infektion genauso gut (oder sogar besser) geschützt als der durchschnittliche Geimpfte meiner Altersklasse?". Aber ich sehe, dass das gar nicht in der öffentlichen Diskussion ist und der Einzelne auch keine wirkliche Möglichkeit hat, eine individuelle auf Fakten basierte Entscheidung zu treffen.

Würde sich ein Erwachsener bewusst werden, dass er nicht gegen die Masern geimpft ist und er keine Ahnung hat, ob er diese als Kind hatte, ist es doch auch plausibel erstmal eine Titerbestimmung durchzuführen...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 17. August 2021, 09:46:07
Bist Du Experte auf dem Gebiet, dass Du gewissen Aussagen jegliche Aussagekraft absprechen und eigene Aussagen treffen kannst, die dann viel richtig sind?
Denn genau das machst Du mit "Was die WHO schreibt glaube ich nicht" und "Das hängt von anderen Faktoren ab".
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 17. August 2021, 09:58:37
Zitat von: supere10 am 17. August 2021, 09:46:07
Bist Du Experte auf dem Gebiet, dass Du gewissen Aussagen jegliche Aussagekraft absprechen und eigene Aussagen treffen kannst, die dann viel richtig sind?
Denn genau das machst Du mit "Was die WHO schreibt glaube ich nicht" und "Das hängt von anderen Faktoren ab".
Ich habe lediglich geschrieben, dass die Aussage der WHO allgemeingültig klingt. Es gibt sicherlich Menschen, bei denen diese Aussage zutrifft. Es wird aber auch Fälle geben, bei denen eine vergangene Infektion besser schützt, als es eine Impfung getan hätte, siehe die Aussagen der Helmholtz-Gemeinschaft.
Ich habe nicht geschrieben, dass das "von anderen Faktoren" abhängt. Die WHO nennt gar keine Faktoren sondern zimmert eine allgemeingültige Aussage hin. Dazu schrieb ich lediglich, dass sicherlich diverse Faktoren die Immunität beeinflussen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 17. August 2021, 11:16:55
Zitat von: Jocke am 17. August 2021, 09:58:37
Ich habe lediglich geschrieben, dass die Aussage der WHO allgemeingültig klingt. Es gibt sicherlich Menschen, bei denen diese Aussage zutrifft. Es wird aber auch Fälle geben, bei denen eine vergangene Infektion besser schützt, als es eine Impfung getan hätte, siehe die Aussagen der Helmholtz-Gemeinschaft.
Ich habe nicht geschrieben, dass das "von anderen Faktoren" abhängt. Die WHO nennt gar keine Faktoren sondern zimmert eine allgemeingültige Aussage hin. Dazu schrieb ich lediglich, dass sicherlich diverse Faktoren die Immunität beeinflussen.

Könntest du bitte noch die Links zu den Volltexten einfügen? Teilweise ist es ja doch sinnvoll, den Text im ganzen Zusammenhang zu lesen statt nur rausgerissene Zitate. Außerdem kann man sich dann die erwähnten Studien raussuchen. Meist sind die ja in den Berichten verlinkt oder namentlich genannt.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 17. August 2021, 11:41:55
Zitat von: Meliciraptor am 17. August 2021, 11:16:55
Könntest du bitte noch die Links zu den Volltexten einfügen? Teilweise ist es ja doch sinnvoll, den Text im ganzen Zusammenhang zu lesen statt nur rausgerissene Zitate. Außerdem kann man sich dann die erwähnten Studien raussuchen. Meist sind die ja in den Berichten verlinkt oder namentlich genannt.
Mea culpa, dachte ich hätte den Link eingefügt, sorry  :o
Helmholtz (https://www.helmholtz.de/gesundheit/wie-gut-sind-wir-sechs-monate-nach-infektion-oder-impfung-geschuetzt/)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: encarnizado am 17. August 2021, 12:19:17
Sachsen zieht nach:

ZitatSachsen öffnet ab Ende August inzidenzunabhängig

Auch Sachsen setzt auf eine neue Strategie in der Pandemie. Mit der neuen Corona-Schutz-Verordnung werde es "einen Paradigmenwechsel" geben, sagte Sozialministerin Petra Köpping (SPD). Alles werde inzidenzunabhängig öffnen – "natürlich unter den bekannten Schutzvorkehrungen". Ab einem gewissen Infektionsgeschehen gebe es allerdings notwendige Einschränkungen.

Köpping verwies darauf, dass die Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin «nicht der einzige Maßstab» bei der Bewertung der Infektionslage sei. Mit dem Betten-Indikator (Verschärfungen oberhalb 1.300 mit Covid belegten Betten) hat der Freistaat schon seit März kein reines Inzidenzmodell mehr. Laut Leipziger Volkszeitung wird Ungeimpften und Nicht-Genesenen jedoch der Zutritt zu einzelnen Bereichen wie Konzerten, Clubs oder Fußballspielen bei Überschreiten bestimmter Grenzwerte verwehrt.

Baden-Württemberg hat die Sieben-Tage-Inzidenz bereits aus seiner Corona-Verordnung gestrichen. Niedersachsen kündigte ebenfalls an, neben der Inzidenz weitere Kriterien in seine Corona-Verordnung aufzunehmen, etwa die Auslastung der Krankenhäuser. Die Ministerpräsidentenkonferenz hatte vergangene Woche beschlossen, dass die Inzidenz nicht mehr der alleinige Maßstab sein soll.

zeit.de

edit: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2021-07/corona-deutschland-news-delta-variante-neuinfektionen-impfung-live
Ticker vom heutigen Tag, 11:53.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 17. August 2021, 12:31:30
also der direkte link wäre auch nice gewesen  ;)

ZitatKöpping verwies darauf, dass die Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin «nicht der einzige Maßstab» bei der Bewertung der Infektionslage sei. Mit dem Betten-Indikator (Verschärfungen oberhalb 1.300 mit Covid belegten Betten) hat der Freistaat schon seit März kein reines Inzidenzmodell mehr. Laut Leipziger Volkszeitung wird Ungeimpften und Nicht-Genesenen jedoch der Zutritt zu einzelnen Bereichen wie Konzerten, Clubs oder Fußballspielen bei Überschreiten bestimmter Grenzwerte verwehrt.

und das ist das was ich letztens meinte, unabhängig davon ob sich leute längt impfen konnten. heißt das wenn ein ungeimpfter anfang september tickets hat das er nicht mehr rein darf und auf den kosten sitzen bleint oder darf man sich "frei" testen?

geht ja aus dem zitat jetzt nicht hervor
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 17. August 2021, 12:44:49
Zitat von: encarnizado am 17. August 2021, 12:19:17
zeit.de

Zitat von: Hase am 17. August 2021, 12:31:30
also der direkte link wäre auch nice gewesen  ;)

Ja, weil zeit.de keine korrekte Quellangabe ist.
Postet bitte den kompletten Link als Quellangabe, danke!

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 17. August 2021, 14:08:49
NRW-Pressekonferenz ist rum.
Hier ne knappe Zusammenfassung von come-on.de (https://www.come-on.de/nordrhein-westfalen/nrw-corona-news-aktuell-pk-heute-karl-josef-laumann-neue-regeln-coronaschutzverordnung-august-zr-90925522.html):

Düsseldorf – Die Inzidenzstufen in NRW sind vorerst Geschichte. Die neue, ab Freitag (20. August) greifende Coronaschutzverordnung, kennt nur noch einen Grenzwert: eine Inzidenz von 35. Ab dann sollen die 3G-Regeln (geimpft, genesen, getestet) einheitlich in Innenbereichen (Events, Sport, Gastronomie, körpernahe Dienstleistungen, Beherbergung) greifen.

In Clubs, Diskotheken und ähnlichen Einrichtungen muss allerdings ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, ein Antigen-Schnelltest ist nicht ausreichend. Gleiches gilt bei sexuellen Dienstleistungen.

Die 3G-Regel gilt grundsätzlich immer, nicht nur ab einer Inzidenz von 35 in:

    Krankenhäusern,
    Alten- und Pflegeheimen,
    besonderen Wohnformen der Eingliederungshilfe,
    Unterkünften für Geflüchtete,
    stationären Einrichtungen der Sozialhilfe.

Die Verordnung sieht aufgrund des Impffortschritts (aktuell 59 Prozent vollständig geimpft) keine Schließungen von Einrichtungen oder Verbote von Angeboten ab einem bestimmten Inzidenzwert vor.

Alle vier Wochen will die NRW-Landesregierung die Coronaschutzverordnung überprüfen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 17. August 2021, 14:20:29
Sag mir in einem Satz, das Inzidenzstufen nicht abgeschafft sind ohne das du sagst das die Inzidenzstufen abgeschafft sind (oder wie dieser Tik-Tok-Spruch geht) ;D ;D

ZitatDie Inzidenzstufen in NRW sind vorerst Geschichte. Die neue, ab Freitag (20. August) greifende Coronaschutzverordnung, kennt nur noch einen Grenzwert: eine Inzidenz von 35.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 17. August 2021, 15:15:12
Zitat von: Hase am 17. August 2021, 14:20:29
Sag mir in einem Satz, das Inzidenzstufen nicht abgeschafft sind ohne das du sagst das die Inzidenzstufen abgeschafft sind (oder wie dieser Tik-Tok-Spruch geht) ;D ;D
Verstehe ich nicht. Die Stufen sind doch weg. Gibt dann keine Abstufung mehr.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 17. August 2021, 15:31:04
Zitat von: supere10 am 17. August 2021, 15:15:12
Verstehe ich nicht. Die Stufen sind doch weg. Gibt dann keine Abstufung mehr.

Naja dann ist es halt eine Stufe die es gibt. Inzidenzabhängig bleibt inzidenzabhängig ob mit fünf der eine Stufe  ;D ;)

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 17. August 2021, 15:58:41
Aber eine Stufe ist eine Stufe und nicht mehrere verschiedene StufeN.   ;D

Konzerte nur noch geimpft? Warum nicht.
Bin gespannt auf die erste Club-Show am Samstag und ob ich diskutieren/rauswerfen (bzw. gar nicht erst reinlassen) muss.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: encarnizado am 17. August 2021, 17:47:12
Zitat von: Hase am 17. August 2021, 12:31:30
also der direkte link wäre auch nice gewesen  ;)

Link nachgereicht, sorry, war Faulheit meinerseits.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 17. August 2021, 20:50:42
Das mit PCR-Tests für ungeimpfte find ich richtig gut. Vor allem wenn man die selbst bezahlen muss

NUR so können wir Konzerte riskieren
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 17. August 2021, 22:03:56
Zitat von: Gabumon am 17. August 2021, 20:50:42
Das mit PCR-Tests für ungeimpfte find ich richtig gut. Vor allem wenn man die selbst bezahlen muss

NUR so können wir Konzerte riskieren

Und was ist mit den Ungeimpften, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen können?
Wenn die den PCR-Test selbst bezahlen müssen, sind sie doppelt bestraft und benachteiligt.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 17. August 2021, 22:08:59
Zitat von: Tigi am 17. August 2021, 22:03:56
Und was ist mit den Ungeimpften, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen können?
Wenn die den PCR-Test selbst bezahlen müssen, sind sie doppelt bestraft und benachteiligt.

Für die mit medizinischem Grund und ohne Impfempfehlung von mir aus kostenfrei. Aber sonst würd ich das auch so sehen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 17. August 2021, 22:09:33
Zitat von: Tigi am 17. August 2021, 22:03:56
Und was ist mit den Ungeimpften, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen können?
Wenn die den PCR-Test selbst bezahlen müssen, sind sie doppelt bestraft und benachteiligt.

In dem fall hat man doch ein ärztliches attest und wird die tests bestimmt nicht selber zahlen müssen, geh ich mal schwer von aus o.O
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 17. August 2021, 22:11:29
Es ist unmöglich alle bei allem immer mitnehmen zu können. Scheiße, ist aber nun mal so.
Wenn man versucht immer alles allen recht zu machen, bleibt man stehen und kommt nicht vorwärts. Also muss man immer die beste Möglichkeit finden, um etwas durchzusetzen. Auch wenn das für einige dann nicht irgendwelche Vorteile mit sich bringt.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 17. August 2021, 22:32:05
Zitat von: Tigi am 17. August 2021, 22:03:56
Und was ist mit den Ungeimpften, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen können?
Wenn die den PCR-Test selbst bezahlen müssen, sind sie doppelt bestraft und benachteiligt.

Das Betrifft doch glaube ich nur hochschwangere, und ganz bestimmte Krankheiten die aber aber sowieso schon bei Grippe etc extrem aufpassen müssen

Wobei da die Frage ist wieviele davon überhaupt davon noch auf Konzerte gehen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Badetuch am 17. August 2021, 22:38:11
Zitat von: Erna_p am 17. August 2021, 22:09:33
In dem fall hat man doch ein ärztliches attest und wird die tests bestimmt nicht selber zahlen müssen, geh ich mal schwer von aus o.O

"Ab 11. Oktober müssen die Tests in der Regel selbst bezahlt werden. Gratis sind sie dann nur noch für diejenigen, die sich nicht impfen lassen können oder für die es keine allgemeine Impfempfehlung gibt - wie Schwangere oder Kinder und Jugendliche. So haben es Bund und Länder am Dienstag beschlossen."

https://www.tagesschau.de/inland/gratistests-101.html
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 17. August 2021, 22:45:15
Zitat von: Badetuch am 17. August 2021, 22:38:11
"Ab 11. Oktober müssen die Tests in der Regel selbst bezahlt werden. Gratis sind sie dann nur noch für diejenigen, die sich nicht impfen lassen können oder für die es keine allgemeine Impfempfehlung gibt - wie Schwangere oder Kinder und Jugendliche. So haben es Bund und Länder am Dienstag beschlossen."

https://www.tagesschau.de/inland/gratistests-101.html

Kinder/Jugendliche ist ja schon wieder überholt

https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/PM_2021-08-16.html

Sprich auch die müssten die Tests bezahlen, falls da keine Ausnahme hinterlegt wurde
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Badetuch am 17. August 2021, 22:51:53
Zitat von: Gabumon am 17. August 2021, 22:45:15
Kinder/Jugendliche ist ja schon wieder überholt

https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/PM_2021-08-16.html

Sprich auch die müssten die Tests bezahlen, falls da keine Ausnahme hinterlegt wurde

In Hessen gelten die Selbsttests in den Schulen nun auch außerhalb. (Hat aber nichts mit den PCR Tests zu tun)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 17. August 2021, 23:02:52
Bis es soweit ist, wird von der Stiko die Impfung vermutlich auch für Schwangere und Stillende empfohlen. Andernfalls müsste der Mutter eines Säuglings/ Kleinkindes erstmal nachgewiesen werden, dass sie ihr Kind nicht mehr stillt  :P ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Grünzone am 18. August 2021, 10:07:40
Zitat von: Badetuch am 17. August 2021, 22:38:11
"Ab 11. Oktober müssen die Tests in der Regel selbst bezahlt werden. Gratis sind sie dann nur noch für diejenigen, die sich nicht impfen lassen können oder für die es keine allgemeine Impfempfehlung gibt - wie Schwangere oder Kinder und Jugendliche. So haben es Bund und Länder am Dienstag beschlossen."

https://www.tagesschau.de/inland/gratistests-101.html

...das bezieht sich doch auf Schnelltest.
Bei PCR habe ich zu dem Thema noch nichts gelesen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 18. August 2021, 19:10:37
Zitat von: Grünzone am 18. August 2021, 10:07:40
...das bezieht sich doch auf Schnelltest.
Bei PCR habe ich zu dem Thema noch nichts gelesen.

Nur warum sollte der Staat Schnelltests nicht bezahlen, aber PCR schon? Das wäre völliger unsinn
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 18. August 2021, 19:23:14
Zitat von: Gabumon am 18. August 2021, 19:10:37
Nur warum sollte der Staat Schnelltests nicht bezahlen, aber PCR schon? Das wäre völliger unsinn
Es geht darum, ob im Rahmen einer PCR-Testpflicht diese für Menschen ohne Impfempfehlung kostenfrei sind, also Leute für die auch Schnelltests gratis sind  ::)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: liechtensteiner am 21. August 2021, 04:53:15
Ein Berliner Gericht hat sich gerade mit "Discothek nur für Geimpfte (und Genesene)" beschäftigt:
https://m.tagesspiegel.de/berlin/coronavirus-in-berlin-gericht-kippt-tanzverbot-in-raeumen-disco-fuer-geimpfte-und-genese-erlaubt/27535784.html

Es ging nicht um die Frage, ob "nur"-Getestete unangemessen benachteiligt würden, sondern interessanterweise darum, dass das Gericht ein Veranstaltungsverbot derzeit für unzumutbar (für den Disco-Betreiber hält, wenn man den Teilnehmer:innenkreis auf Geimpfte und Genesene beschränkt.

Unabhängig davon, ob man das jetzt gut oder schlecht findet, könnte sich die Argumentation wohl 1:1 auf Konzerte übertragen lassen. Anzumerken ist noch, dass das Gericht sich wohl auf den jetzigen Zustand bezog und damit nicht ausschließt, dass bei verschärfter Infektionslage eine allgemeine Disco-Schließung wieder angemessen sein könnte.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 21. August 2021, 08:21:55
Zitat von: liechtensteiner am 21. August 2021, 04:53:15
Ein Berliner Gericht hat sich gerade mit "Discothek nur für Geimpfte (und Genesene)" beschäftigt:
https://m.tagesspiegel.de/berlin/coronavirus-in-berlin-gericht-kippt-tanzverbot-in-raeumen-disco-fuer-geimpfte-und-genese-erlaubt/27535784.html

Es ging nicht um die Frage, ob "nur"-Getestete unangemessen benachteiligt würden, sondern interessanterweise darum, dass das Gericht ein Veranstaltungsverbot derzeit für unzumutbar (für den Disco-Betreiber hält, wenn man den Teilnehmer:innenkreis auf Geimpfte und Genesene beschränkt.

Unabhängig davon, ob man das jetzt gut oder schlecht findet, könnte sich die Argumentation wohl 1:1 auf Konzerte übertragen lassen. Anzumerken ist noch, dass das Gericht sich wohl auf den jetzigen Zustand bezog und damit nicht ausschließt, dass bei verschärfter Infektionslage eine allgemeine Disco-Schließung wieder angemessen sein könnte.


Ja endlich! Das ist genau das was ich meine. Bei allem gerede über die "einschränkung" von ungeimpften bei durchsetzen einer 2g regel wird nämlich oft vergessen, dass bereits geimpfte und genesene personen völlig grundlos weiter eingeschränkt werden. Ich hoffe, dieser gerichtsbeschluss wird sich so durchsetzen, solange die lage ist, wie sie momentan ist.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 21. August 2021, 10:39:31
Zitat von: Erna_p am 21. August 2021, 08:21:55
Ja endlich! Das ist genau das was ich meine. Bei allem gerede über die "einschränkung" von ungeimpften bei durchsetzen einer 2g regel wird nämlich oft vergessen, dass bereits geimpfte und genesene personen völlig grundlos weiter eingeschränkt werden. Ich hoffe, dieser gerichtsbeschluss wird sich so durchsetzen, solange die lage ist, wie sie momentan ist.


Ich denke auch das er es sich wird, es gibt keinen Grund geimpfte weiterhin irgendwelche Maßnahmen aufzudrücken, (gut Maskenpflicht darf gerne bleiben) Der geimpfte hat alles getan um die Pandemie zu beenden, ungeimpfte dürfen auf keinen Fall von den geimpften profitieren.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 21. August 2021, 11:08:43
Zitat von: Gabumon am 21. August 2021, 10:39:31

Ich denke auch das er es sich wird, es gibt keinen Grund geimpfte weiterhin irgendwelche Maßnahmen aufzudrücken, (gut Maskenpflicht darf gerne bleiben) Der geimpfte hat alles getan um die Pandemie zu beenden, ungeimpfte dürfen auf keinen Fall von den geimpften profitieren.

Naja, warten wir mal ab. Grundgesetzeingriffe durch die Hintertür sind jetzt nix neues.

Was mir aber in Bezug auf Corona Sorgen macht: Laut ersten Studien soll der Impfschutz nachlassen.
Zitat: "Lauterbach zeigte sich allerdings besorgt über mögliche Folgen solcher Impfdurchbrüche: »Laut einer neuen Studie kommt es bei 19 Prozent der Menschen mit Impfdurchbrüchen zu einem Long-Covid-Problem.« Zudem seien diejenigen, die sich nach einem Impfdurchbruch infizieren, genauso ansteckend wie Ungeimpfte, wenn auch nicht so lange."

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-in-deutschland-karl-lauterbach-erwartet-zunahme-von-impfdurchbruechen-a-fd0f6239-3551-48b9-befe-5b02984a793c
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 21. August 2021, 11:52:28
Zitat von: gigarod am 21. August 2021, 11:08:43
Naja, warten wir mal ab. Grundgesetzeingriffe durch die Hintertür sind jetzt nix neues.

Was hat das mit "Grundgesetz" zu tun wenn ein veranstalter sagt "nur geimpfte" du hast erstmal grundlegend kein Recht irgendwo reinzukommen wo Hausrecht gilt
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 21. August 2021, 13:48:35
Zitat von: Gabumon am 21. August 2021, 11:52:28
Was hat das mit "Grundgesetz" zu tun wenn ein veranstalter sagt "nur geimpfte" du hast erstmal grundlegend kein Recht irgendwo reinzukommen wo Hausrecht gilt

In den vorherigen Posts ging es um mögliche weitere Maßnahmen/Einschränkungen und dass diese nicht weiter haltbar wären wenn Leute geimpft seien.
Diese Maßnahmen werden ausschließlich von Regierungsseite erlassen. Und Gesetze sind idR Ergänzungen zu Grundrechten.

Meiner Ansicht nach hat die Vergangenheit oft genug gezeigt, dass Ereignisse genutzt werden um repressive Gesetzesentwürfe durchzudrücken. Seien es Überwachungsgesetze oder ganz aktuell die Einschränkungen der Versammlungsfreiheit.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 21. August 2021, 13:50:04
Zitat von: gigarod am 21. August 2021, 11:08:43
Naja, warten wir mal ab. Grundgesetzeingriffe durch die Hintertür sind jetzt nix neues.

Was mir aber in Bezug auf Corona Sorgen macht: Laut ersten Studien soll der Impfschutz nachlassen.
Zitat: "Lauterbach zeigte sich allerdings besorgt über mögliche Folgen solcher Impfdurchbrüche: »Laut einer neuen Studie kommt es bei 19 Prozent der Menschen mit Impfdurchbrüchen zu einem Long-Covid-Problem.« Zudem seien diejenigen, die sich nach einem Impfdurchbruch infizieren, genauso ansteckend wie Ungeimpfte, wenn auch nicht so lange."

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-in-deutschland-karl-lauterbach-erwartet-zunahme-von-impfdurchbruechen-a-fd0f6239-3551-48b9-befe-5b02984a793c
Da der Herr Lauterbach offensichtlich in der derzeitigen Regierung die Rolle des Panikmachers eingenommen hat (dass Panikmache ein gewünschtes Instrument ist, wurde ja schon zu Pandemiebeginn kommuniziert), sollte man nicht all seine Aussagen gleich zu ernst sehen. So lag er ja im Endeffekt schon häufiger daneben mit solchen Aussagen.

Dass Delta-infizierte Geimpfte und Ungeimpfte die gleiche Viruslast in sich tragen ist ja schon länger bekannt. Welche Rolle dann die Geimpften, Genesenen und Ungeimpften bei der Verbreitung von Delta spielen, lässt sich wohl nicht rausfinden.
Zum Beispiel werden sich Geimpfte, die sich mit Delta infizieren und nur sehr geringe Krankheitssymptome entwickeln, womöglich gar nicht testen und es nicht bemerken - und das Virus somit unbewusst weiterverbreiten.
Ich glaube wir sind an einem Punkt, wo mir mit dem Virus einfach leben müssen und schleunigst in die alte Spur zurückfinden müssen. Ich würde die Sache einfach mehr und mehr laufen lassen, solange die Krankenhäuser nicht überzulaufen drohen ist alles gut. Großveranstaltungen für Ungeimpfte mit Tests, aber Kleinigkeiten wie Friseur ohne.

Der Großteil derer, die ein höheres Risiko für einen schlimmen Verlauf haben, sind geimpft. Wer sich nicht impfen lässt, trägt die individuelle Gefahr eines schweren Verlaufs für sich, wer will kann sich ja davor schützen. Dass mit der derzeitigen Situation die Krankenhäuser überlaufen wurden glaube ich nicht. Die Engländer haben doch zum Beispiel momentan auch keine Überlastung des Gesundheitssystems, trotz gefallener Restriktionen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 21. August 2021, 14:29:00
Zitat von: gigarod am 21. August 2021, 13:48:35
oder ganz aktuell die Einschränkungen der Versammlungsfreiheit.


Es gibt keine Einschränkung der Versammlungsfreiheit...

Selbst als Corona noch deutlich akuter war, waren Versammlungen (unter Auflagen) erlaubt. Auflagen gibt es fast immer...

Das man diese "Querdenken" Demos untersagt liegt schlicht am absehbaren zuwiderhandeln der Teilnehmer gegen jegliche Auflagen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 21. August 2021, 21:13:44
Zitat von: Jocke am 21. August 2021, 13:50:04
Da der Herr Lauterbach offensichtlich in der derzeitigen Regierung die Rolle des Panikmachers eingenommen hat (dass Panikmache ein gewünschtes Instrument ist, wurde ja schon zu Pandemiebeginn kommuniziert), sollte man nicht all seine Aussagen gleich zu ernst sehen. So lag er ja im Endeffekt schon häufiger daneben mit solchen Aussagen.

Dass Delta-infizierte Geimpfte und Ungeimpfte die gleiche Viruslast in sich tragen ist ja schon länger bekannt. Welche Rolle dann die Geimpften, Genesenen und Ungeimpften bei der Verbreitung von Delta spielen, lässt sich wohl nicht rausfinden.
Zum Beispiel werden sich Geimpfte, die sich mit Delta infizieren und nur sehr geringe Krankheitssymptome entwickeln, womöglich gar nicht testen und es nicht bemerken - und das Virus somit unbewusst weiterverbreiten.
Ich glaube wir sind an einem Punkt, wo mir mit dem Virus einfach leben müssen und schleunigst in die alte Spur zurückfinden müssen. Ich würde die Sache einfach mehr und mehr laufen lassen, solange die Krankenhäuser nicht überzulaufen drohen ist alles gut. Großveranstaltungen für Ungeimpfte mit Tests, aber Kleinigkeiten wie Friseur ohne.

Der Großteil derer, die ein höheres Risiko für einen schlimmen Verlauf haben, sind geimpft. Wer sich nicht impfen lässt, trägt die individuelle Gefahr eines schweren Verlaufs für sich, wer will kann sich ja davor schützen. Dass mit der derzeitigen Situation die Krankenhäuser überlaufen wurden glaube ich nicht. Die Engländer haben doch zum Beispiel momentan auch keine Überlastung des Gesundheitssystems, trotz gefallener Restriktionen.

Mich würde halt besagte Studie interessieren, dass es mehr Long-Covid-Verläufe bei Geimpften gibt. Klar, mehr Leute geimpft=mehr Long-Covid-Fälle, aber ob die Zahl einfach in Relation zu den Impfungen hochgeht oder der Faktor höher ist, usw.


Zitat von: Gabumon am 21. August 2021, 14:29:00

Es gibt keine Einschränkung der Versammlungsfreiheit...
https://www.nrw-versammlungsgesetz-stoppen.de/
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 21. August 2021, 21:15:57
Zitat von: gigarod am 21. August 2021, 21:13:44
https://www.nrw-versammlungsgesetz-stoppen.de/

Das ist was völlig anders, dass hätte die CxU gerne in ihren feuchten Träumen
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 21. August 2021, 23:08:45
Zitat von: gigarod am 21. August 2021, 21:13:44
Mich würde halt besagte Studie interessieren, dass es mehr Long-Covid-Verläufe bei Geimpften gibt. Klar, mehr Leute geimpft=mehr Long-Covid-Fälle, aber ob die Zahl einfach in Relation zu den Impfungen hochgeht oder der Faktor höher ist, usw.

https://www.nrw-versammlungsgesetz-stoppen.de/
Habe durch sein Twitter-Profil gescrollt, da bezog er sich auf einen NY-Times-Artikel (https://www.nytimes.com/2021/08/16/well/live/vaccine-long-covid-breakthrough-infection.html?referringSource=articleShare), dort wirst du fündig werden  ;).
Bei Long-Covid-Studien gibt es sicherlich viele Spielräume bei der Definition (welche Symptome, welche Zeiträume,...). Dazu unterliegen Symptome wie Abgeschlagenheit starkem subjektiven Empfindungen - und auch Einflüssen wie individuelle Einschränkungen/ Probleme durch Coronamaßnahmen etc. Insofern vermute ich, dass es dort recht große Hebel gibt, um die Studie in die Richtung, auf die sie abzielt, zu lenken...  ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 25. August 2021, 12:38:04
DÄ beim Bademeister:

ZitatHALLO!
Wie wahrscheinlich fast alle Musiker*innen überall fragen wir uns, wie es mit dem Leben und der Musik weitergeht, und wann und wie wir wohl endlich wieder live auftreten können wie vor der Pandemie. Eine Rückkehr zur Normalität wäre traumhaft.

Soweit wir das verstehen, funktioniert das nur über Impfungen*.

Natürlich gibt es Menschen, die Angst davor haben, sich einen neuen und so schnell zugelassenen Stoff in den Arm spritzen zu lassen (wenn dies auch der am sorgfältigsten beobachtete Impfstoff aller Zeiten ist) – was wir verständlich finden. Niemand rechnet erst mal damit, daß ausgerechnet er oder sie sich mit Covid-19 infizieren wird.

Das Problem an dieser Wette mit dem Schicksal ist, daß der Einsatz im schlimmsten Fall das eigene Leben sein kann. Laut übereinstimmender Meinung unzähliger Wissenschaftler ist spätestens seit der hochansteckenden Delta-Variante eine Infektion für Ungeimpfte mittelfristig unvermeidbar.

Auch deshalb haben wir als Band uns entschieden, uns impfen zu lassen – ein kurzer Stich in den Oberarm, um die Wahrscheinlichkeit von ,,Long Covid" oder dem qualvollen Tod durch Ersticken massiv zu verringern. Und als Bonus sind Geimpfte nach derzeitigen Erkenntnissen auch deutlich weniger ansteckend; wir tun also gleichzeitig auch etwas Gutes für die Menschen, denen wir begegnen.
Wir würden Euch gerne bitten, unserem Beispiel zu folgen. Ihr habt damit auch die Zukunft der Kultur in der Hand (bzw. im Arm). Ein kleiner Schritt für jeden von uns, ein großer Schritt für die Gesellschaft – damit es nicht mehr so lange dauert, bis auch wieder Konzerte, Club- und Theaterbesuche unter normalen Bedingungen möglich sind. Damit wir uns endlich wieder entspannt umarmen und miteinander feiern können.

Damit das Leben weitergeht.

*) Was sind Impfungen eigentlich? Viele Menschen sind in der Vergangenheit weltweit gestorben an den Pocken, an Gelbfieber, Typhus, Polio und Tetanus – alles Infektionskrankheiten, die entweder von Viren oder Bakterien verursacht werden. Daß wir in Europa heute von diesen Krankheiten nicht mehr bedroht sind, haben wir weltweiten Impfkampagnen zu verdanken. In der Regel wird dem Körper eine abgeschwächte (oder völlig unschädliche) Version des jeweiligen Krankheitserregers verabreicht, um das Immunsystem anzuregen, Antikörper gegen den Eindringling zu produzieren. (mRNA- Impfstoffe funktionieren ein bisschen anders und noch eleganter, aber das Ergebnis ist dasselbe.) So kann ein kleiner Pieks Leben retten, und hat das in der Vergangenheit schon millionenfach getan. Klingt komisch, ist aber so.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Morgoth42x am 01. September 2021, 15:45:09
Das Molotow in Hamburg startet am Samstag mit 2G, hier das Statement:

Zitat von: Molotow
Liebe Freund*innen,

die letzte Party im Molotow liegt nun unglaubliche 17 Monate hinter uns. Für uns ein kaum zu fassender Zeitraum. Born in the 80s, Depri Disko, Bad Ass Babes Club & Motorbooty litten unter dem Tanzverbot, ausgelöst durch die weltweite Corona-Pandemie.

Immer, wenn es innerhalb der bestehenden Verordnungen möglich war, haben wir sofort losgelegt. Wir haben den Backyard zur Schankwirtschaft gemacht, Konzerte, Partys und Shows gestreamt, Hygienekonzepte und Toiletten-Einbahnstrassen entwickelt, wir haben Konzerte, Lesungen und andere Veranstaltungen im Sitzen durchgeführt und vor allem haben wir uns danach gesehnt, endlich wieder mit euch tanzen zu dürfen - sei es bei Konzerten oder Partys.

Dies war nur mit viel Willenskraft, oft unbezahltem Einsatz und Förderungen von Stadt und Bund möglich. Wir haben immer geschaut, die Regeln im Laden so umzusetzen, dass wir das Infektionsrisiko möglichst gering halten, um euch und unsere Mitarbeitenden bestmöglich zu schützen und dennoch ein gemeinsames Kulturerlebnis möglich zu machen.
Dies werden wir auch weiterhin tun!

Aber nun gehen die nutzbaren Ressourcen aus Förderungen, Spenden und Merchverkäufen langsam zur Neige. Deshalb werden wir das von der Stadt Hamburg geschaffene "2G-Zugangsmodell" nutzen und ab kommenden Samstag ab ca. 23:30 die erste Open Air Party für Geimpfte und Genesene veranstalten. Sollten wir aus dieser ersten Veranstaltung mit einem guten Gefühl gehen, werden wir auch zukünftig weitere Veranstaltungen unter 2G anbieten.

Neben den Tanzveranstaltungen befassen wir uns auch intensiv mit der Möglichkeit Konzerte unter dem 2G-Zugangsmodell durchzuführen. Dies gilt sowohl für bereits im Vorverkauf befindliche, als auch für noch nicht gebuchte Konzerte. Weiterführende Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungen findet ihr auf unserer Website und den sozialen Medien.

Warum wir das tun?

Wir haben zwei Möglichkeiten mit den neuen Regeln umzugehen: Entweder wir schließen nach 23:00 Uhr das Molotow, oder wir bieten den Backyard des Molotow allen Geimpften und Genesenen zum Feiern unter freiem Himmel an.

Wir wollen ehrlich sein: Am Ende entscheidet wie so oft auch das Geld. Aufgrund der vielen Mitarbeiter*innen, die seit Monaten auf ihre Einnahmen verzichten müssen, können und wollen wir die jetzige Situation so nicht weiterführen. Wir würden unglaublich gerne mit euch allen gemeinsam die Nacht zum Tag machen, aber diese Möglichkeit bietet sich uns derzeit noch nicht.

Wir können Kritik an den aktuellen Regelungen der Stadt verstehen und hoffen ebenso wie ihr, dass es möglichst bald eine Regelung für alle Menschen gibt, die wirklich nicht geimpft werden können.
Von alen Anderen wünschen wir uns eins: Lasst euch impfen!
Wir sind davon überzeugt, dass #impfenschützt. Jede*n Einzelne*n und jede Person um uns herum. Und je schneller wir alle geimpft sind, desto schneller können wir wieder mit allen gemeinsam die Nacht zum Tag machen. Wir schauen positiv nach vorn und freuen uns auf eine gesunde Zukunft und durchtanzte Nächte.
Euer Molotow
​​​​​​​
#impfenschützt
#staysafe



https://www.facebook.com/molotowstpauli/photos/a.268612009872158/4434899023243415/
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 01. September 2021, 15:52:47
 "Am Ende entscheidet wie so oft auch das Geld."

Das ist doch 'mal eine ehrliche Stellungnahme.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 02. September 2021, 10:11:17
Und ich hoffe das der Laden schön voll wird :D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 16. September 2021, 15:53:07
83 Infizierte nach 2G-Party in Münster
https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/gesundheit-muenster-83-infizierte-nach-2g-party-in-muenster-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210916-99-242731
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 16. September 2021, 16:06:27
... ja und da steht ganz klar:

"Die Betroffenen zeigten weiterhin nur milde oder gar keine Symptome, teilte die Stadt weiter mit. Bereits am Dienstag hieß es, dass die meisten infizierten Gäste aus Münster kommen, die übrigen Personen in der erweiterten Region wohnen. Auch ein Mitarbeiter des Clubs sei infiziert."

Es interessiert doch kein Mensch, wie viele Leute infiziert sind. Es ist doch nur relevant, wie viele davon schwer krank werden. Ich finde die Zahl der Infizierten ist mittlerweile überhaupt nicht mehr von bedeutung. Wir wissen ja alle, dass man sich auch mit Impfung anstecken kann. Entscheidend ist doch nur, dass man nicht schwer krank wird damit!
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Badetuch am 16. September 2021, 16:14:31
Zitat von: Erna_p am 16. September 2021, 16:06:27
Es interessiert doch kein Mensch, wie viele Leute infiziert sind. Es ist doch nur relevant, wie viele davon schwer krank werden. Ich finde die Zahl der Infizierten ist mittlerweile überhaupt nicht mehr von bedeutung. Wir wissen ja alle, dass man sich auch mit Impfung anstecken kann. Entscheidend ist doch nur, dass man nicht schwer krank wird damit!

Naja, wenn ich mich infiziere, darf ich anschließend nicht arbeiten. So einfach empfinde ich das dann doch nicht.
PS: Zumal durch den milden Verlauf dann wiederum die Gefahr steigt, dass weitere Personen infiziert werden. Das wäre bei mir im Berufsfeld (Lehrer) zumindest fatal, da die meisten Schüler halt eben nicht geimpft sind.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 16. September 2021, 16:16:31
Zitat von: Badetuch am 16. September 2021, 16:14:31
Naja, wenn ich mich infiziere, darf ich anschließend nicht arbeiten. So einfach empfinde ich das dann doch nicht.

ok, daran hab ich nicht gedacht, to be honest ^^'' liegt dran, dass wir homeoffice grossteils beibehalten haben, auch abseits der pandemie :) aber ist das tatsächlich so? haben geimpfte denn eine quarantäne pflicht?

aber es ist doch klar, dass man sich auch mit der impfung anstecken kann. also das ist ja bekannt o.O das sollte niemanden überraschen. aber deswegen weiterhin solche events verbieten, wenns für die geimpften nicht gefährlich ist, finde ich halt falsch.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Badetuch am 16. September 2021, 16:17:46
Als Lehrer wäre ich da (verständlicherweise) erst einmal raus. Stellt sich dann ggfs. die Frage, was der Dienstherr davon hält, wenn man sich bei so einer Freizeitaktivität (Konzert/Party/...) infiziert.


Zitat von: Erna_p am 16. September 2021, 16:16:31
aber es ist doch klar, dass man sich auch mit der impfung anstecken kann. also das ist ja bekannt o.O das sollte niemanden überraschen. aber deswegen weiterhin solche events verbieten, wenns für die geimpften nicht gefährlich ist, finde ich halt falsch.

Bin ich bei dir, aber so gaaanz einfach - also mit Schulterzucken hinnehmen - wäre es in meinem Fall nicht. Da gibt es bestimmt noch mehr "Ausnahmen". Aber du hast recht, da gilt es dann das richtige Maß zur Rückkehr zur Normalität zu finden.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 16. September 2021, 16:24:13
Zitat von: Badetuch am 16. September 2021, 16:17:46
Bin ich bei dir, aber so gaaanz einfach - also mit Schulterzucken hinnehmen - wäre es in meinem Fall nicht. Da gibt es bestimmt noch mehr "Ausnahmen". Aber du hast recht, da gilt es dann das richtige Maß zur Rückkehr zur Normalität zu finden.

ja genau, das meinte ich. manchmal bedenk ich auch nicht immer alle aspekte wenn ich auf etwas aus der situation raus reagiere ^^''. der punkt ist halt, solche meldungen schüren wieder angst in den köpfen der leute und das find ich halt falsch. statt zu schreiben "83 infizierte nach 2g party" könnte die schlagzeile auch heissen "83 infizierte nach 2g party, aber keiner davon ist wirklich krank" oder so ähnlich. weil die impfung ja funktioniert und auch schützt vor einem schweren verlauf. dass die nicht geimpften dann nicht geschützt sind, ist auch klar, aber das ist nicht entscheidend für die frage, ob solche 2g events auch künftig stattfinden können...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sadan am 17. September 2021, 08:47:34
Viele, auch ich, sind halt davon ausgegangen, dass die Ansteckungsrate von 2G Menschen zu anderen 2G Menschen deutlich geringer ist. Hier hat man doch ein erhebliches Risiko sich zu infizieren. Und bei einer Infektion, sei es mit mildem oder gar symptomfreien Verlauf habe ich immer noch folgende Probleme:

- 2 Kleinkinder im Haushalt, die ich um alles in der Welt nicht anstecken möchte
- die Gefahr von Long Covid, in welcher Form auch immer
- Arbeitsverbot und Verdienstausfall

Auch wenn letzteres (für mich) nur halb so wild ist und ich das gerne für ein DÄ Club Konzert eingehe, sehe ich die beiden anderen genannten Punkte sehr kritisch. Im Fall von Badetuch ist das dann nochmal was komplett anderes, als Lehrer oder Erzieher. Ich stelle mir grade vor, eine der Kita Erziehungskräfte würde mein Kind anstecken weil sie bewusst dieses Risiko in Kauf genommen hat. Fände ich, gelinde gesagt, nicht schön...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 17. September 2021, 09:29:55
Wobei man beachten sollte, dass der zu erwartende Verlauf bei gesunden Kleinkindern in aller Regel alles andere als schlimm ist (wenn die Infektion denn überhaupt bemerkt wird).
Deswegen sollte man diesen in meinen Augen ein möglichst normales einschränkungs- und angstfreies Leben ermöglichen... Das Virus wird schließlich nicht mehr weggehen und Kleinkinder sind täglich ohnehin größeren Gefahren ausgesetzt  ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Seelenfaenger am 17. September 2021, 11:17:25
Zitat von: sadan am 17. September 2021, 08:47:34
Im Fall von Badetuch ist das dann nochmal was komplett anderes, als Lehrer oder Erzieher. Ich stelle mir grade vor, eine der Kita Erziehungskräfte würde mein Kind anstecken weil sie bewusst dieses Risiko in Kauf genommen hat. Fände ich, gelinde gesagt, nicht schön...

Und das Eltern kranke Kinder in Einrichtungen bringen, finde ich als Erzieher, gelinde gesagt, auch nicht schön  ;)

Mal ganz ehrlich, privat ist privat. Wenn jemand in seiner Freizeit auf ein Konzert gehen möchte, kann ich das als Arbeitgeber nicht verbieten. Lehrkräfte und ErzieherInnen müssen meiner Meinung nach nicht ab 17 Uhr zuhause auf der Couch sitzen und Däumchen drehende auf den nächsten Arbeitstag warten. Es gibt auch ein Privatleben und das darf auch praktiziert werden.

Wer aufgrund der Angst einer möglichen Infektion sein Kind schützen möchte, muss es zuhause betreuen.
Ansteckungsgefahr besteht in öffentlichen Einrichtungen immer, diese geht jedoch nicht nur vom Personal aus, sondern wie die Statistiken und Inzidenzen unter Kleinkindern belegen, auch vom normalen Klientel.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sadan am 17. September 2021, 11:47:45
Zitat von: Jocke am 17. September 2021, 09:29:55
Wobei man beachten sollte, dass der zu erwartende Verlauf bei gesunden Kleinkindern in aller Regel alles andere als schlimm ist (wenn die Infektion denn überhaupt bemerkt wird).
Deswegen sollte man diesen in meinen Augen ein möglichst normales einschränkungs- und angstfreies Leben ermöglichen... Das Virus wird schließlich nicht mehr weggehen und Kleinkinder sind täglich ohnehin größeren Gefahren ausgesetzt  ;)

Das ist mir klar, ich hab nur leider einen Fall im nahen Bekanntenkreis wo es ziemlich heftig abgelaufen ist. Das prägt. Prinzipiell bin ich aber bei dir, sowohl mit dem einschränkungs- und angstfreien Leben als auch mit den größeren Gefahren.

Zitat von: Seelenfaenger am 17. September 2021, 11:17:25
Mal ganz ehrlich, privat ist privat. Wenn jemand in seiner Freizeit auf ein Konzert gehen möchte, kann ich das als Arbeitgeber nicht verbieten. Lehrkräfte und ErzieherInnen müssen meiner Meinung nach nicht ab 17 Uhr zuhause auf der Couch sitzen und Däumchen drehende auf den nächsten Arbeitstag warten. Es gibt auch ein Privatleben und das darf auch praktiziert werden.

Das wollte ich damit auch gar nicht sagen. Mir geht es darum sich wissentlich einem unverhältnismäßigem Risiko auszusetzen wenn man weiß, dass man Kontakt mit Schutzbedürftigen (seien es Kinder, Alte, Kranke etc.) hat. Ich meine nicht, dass dieses 2G Event ein unverhältnismäßiges Risiko darstellt, aber wenn es irgendwann verstärkt zu Impfdurchbrüchen von agressiven Mutanten kommen sollte (hoffentlich nicht), dann muss man sich das denke ich zweimal überlegen. Immer nach der Maxime "Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt".

Zitat von: Seelenfaenger am 17. September 2021, 11:17:25
Wer aufgrund der Angst einer möglichen Infektion sein Kind schützen möchte, muss es zuhause betreuen.
Ansteckungsgefahr besteht in öffentlichen Einrichtungen immer, diese geht jedoch nicht nur vom Personal aus, sondern wie die Statistiken und Inzidenzen unter Kleinkindern belegen, auch vom normalen Klientel.
Das ist mir auch klar. Übrigens die Bezeichnung Klientel finde ich dafür echt gut :). Meine Kinder sind auch in der Kita, schon allein, weil die soziale Komponente extrem wichtig ist. Das sie sich dort wahrscheinlich mit Covid infizieren oder es bereits waren ist mir auch bewusst. Mir ging es einzig um unverhältnismäßige Risiken.

Tut mir leid wenn das etwas zu anklagend rüberkam. Ich bin einfach seit Monaten vom Umgang der Politik mit Kindern in der Krise so angepisst, dass sich das leider auch auf andere überträgt. Keine Lobby, keine Aktion...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 18. September 2021, 10:44:21
Nach Superspreader-Event in Club in Münster: Was bedeutet das für 2G?
https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/superspreader-event-club-muenster-bedeutet-2g-36184060
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 19. September 2021, 16:32:31
Mittlerweile sind wir soweit, dass das ganze "Wieder 5 Millionen infiziert" Gelaber nur noch unnötig ist. So und so viele infiziert. Aber wie viele von denen sind ernsthaft krank? Das ist doch die interessante Zahl.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 19. September 2021, 17:37:52
Angst und Panik verheißende Schlagzeilen generieren nunmal mehr Clicks  ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 24. September 2021, 09:58:18
War gestern auf einer 2G Veranstaltung, Ausverkauft. Ohne Maske, ohne Kontaktverfolgung.

Das einzige was etwas länger dauerte war das Impfstatus kontrollieren, was korrekt vor dem Karte kontrollieren gemacht wurde. Auf größeren Gigs bräuchte man da vielleicht ein paar Mitarbeiter mehr, aber das dürfte Machbar sein.

Was aber auch mit dran lag das kaum einer seinen Impfpass/App Griffbereit hatte und erst kramen musste genau wie nach dem Ausweis
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 24. September 2021, 10:02:37
Zitat von: Gabumon am 24. September 2021, 09:58:18
War gestern auf einer 2G Veranstaltung, Ausverkauft. Ohne Maske, ohne Kontaktverfolgung.

Das einzige was etwas länger dauerte war das Impfstatus kontrollieren, was korrekt vor dem Karte kontrollieren gemacht wurde. Auf größeren Gigs bräuchte man da vielleicht ein paar Mitarbeiter mehr, aber das dürfte Machbar sein.

Was aber auch mit dran lag das kaum einer seinen Impfpass/App Griffbereit hatte und erst kramen musste genau wie nach dem Ausweis


War es genauso surreal, wie bei mir? Leute tanzen und lachen und trinken? Schon schön aber war schon komisch so nach 1,5-2 Jahren.

Was ich auch jetzt gesehen habe: Bei einem Eishockey-Verein können die Zuschauer 1-2 Tage vorher schon zur Vorverkaufsstelle kommen und da ihren Impfstatus vorzeigen und kriegen dann ein Bändchen um den Arm. Wäre für die Stadion-Konzerte ja ne gute Option.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 24. September 2021, 10:51:11
Zitat von: gigarod am 24. September 2021, 10:02:37

War es genauso surreal, wie bei mir? Leute tanzen und lachen und trinken? Schon schön aber war schon komisch so nach 1,5-2 Jahren.

War Mittwoch schon auf einem, dass war aber 3G mit Maskenpflicht ausser am Platz. Aber das gestern war echt.. Surreal. Als wäre man in die 2019er Zurückgekehrt. Und es gab meinen Wunschsong "Save me from the Night" :D

Heute gleich noch mal
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 24. September 2021, 11:49:39
Zitat von: gigarod am 24. September 2021, 10:02:37

Was ich auch jetzt gesehen habe: Bei einem Eishockey-Verein können die Zuschauer 1-2 Tage vorher schon zur Vorverkaufsstelle kommen und da ihren Impfstatus vorzeigen und kriegen dann ein Bändchen um den Arm. Wäre für die Stadion-Konzerte ja ne gute Option.

ja für die die in der nähren umgebung wohnen...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 24. September 2021, 12:14:29
Zitat von: Hase am 24. September 2021, 11:49:39
ja für die die in der nähren umgebung wohnen...
Um niemand Anderen geht es dabei ja auch.
Ist doch super. Wenn sich da nur 10% schon vorher das Bändchen abholen, sind das ca. 5.000 Zuschauer:innen, die beim Einlass nicht mehr gecheckt werden müssen.
Und wenn die Ticketshops am Stadion das neben dem normalen Geschäft machen, kostet das auch nicht groß extra Personal. Ist doch einfach ein zusätzlicher Service.

Andererseits müsste ich erstmal gucken wo der Ticketshop eigentlich ist :D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 24. September 2021, 12:17:59
Zitat von: Hase am 24. September 2021, 11:49:39
ja für die die in der nähren umgebung wohnen...

Die haben eh den VOrteil das sie sehr früh vor der Halle stehen können, ist doch egal. Man spart dadurch Einlasszeit
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 15. Oktober 2021, 12:25:41
Felix Kummer hat gestern groß verkündet, dass seine Tour tatsächlich stattfinden wird. Es wird eine Mischung aus 2G und 3G+ - je nach Bundesland - sein. Keine Maskenpflicht, kein Mindestabstand. Ein Konzert wie früher. Die Vorstellung ist irgendwie total verrückt, aber ich freue mich sehr drauf.

Interessant dabei: es werden nur digitale Impfnachweise akzeptiert; Menschen, die sich nicht impfen lassen dürfen, können den Impfnachweis mit z.B. Schulbescheinigungen, Testnachweisen, etc. ersetzen

Hier alle Infos: https://landstreicher-booking.de/kummer-kiox-tour-2021

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 15. Oktober 2021, 13:04:57
Habe ich auch heute morgen gelesen, und frage mich ob ich der einzige bin, dem direkt ein Klos im Hals stecken blieb...ist ja nun nicht so, als habe sich KKT für die DÄ Tour den Arsch aufgerissen. Es sei dem Jungen von Herzen gegönnt, aber durch diverse Interviews weiß man ja, wie sehr DÄ im unklaren gelassen wurden. (Und letztlich haben sich dä ja dann auch  aufgrund der Verantwortung dagegen entschieden..)

Die Locations sind hier ja auch kleiner, keine Frage. Bin aber erstaunt wie viel auf einmal wieder gehen kann einige Wochen später. Auf die Schnelle habe ich jetzt hauptsächlich 2G und 2 Bundesländer (NRW und noch eins)  mit 3G gesehen. Find ich gut. Die jubelnden Kommentare haben mir als Vielfahrer zu DÄ Konzerten aber trotzdem ein wenig wehgetan.. :-\
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: no_name1 am 15. Oktober 2021, 13:14:16
Ich schätze tatsächlich, die Ärzte Tour wäre einen Monat zu früh losgegangen. Da war das Zeitfenster dann einfach zu kurz zum Vorbereiten, Planen etc.

Ende November werden Konzerten sicher schon ganz anders gehandhabt werden. Siehe Kummer. Schade.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 15. Oktober 2021, 13:30:24
Bei den 2G/3G-Mischtouren wird's dann interessant wenn es zu einem Corona-Fall kommt...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 15. Oktober 2021, 13:49:08
Zitat von: Stulle mit Jagdwurst am 15. Oktober 2021, 13:04:57
Die Locations sind hier ja auch kleiner, keine Frage. Bin aber erstaunt wie viel auf einmal wieder gehen kann einige Wochen später. Auf die Schnelle habe ich jetzt hauptsächlich 2G und 2 Bundesländer (NRW und noch eins)  mit 3G gesehen. Find ich gut. Die jubelnden Kommentare haben mir als Vielfahrer zu DÄ Konzerten aber trotzdem ein wenig wehgetan.. :-\

Da die Locations bei DÄ und auch die Produktion größer ist, macht mir das tatsächlich nichts aus, weil ich denke, dass das letztendlich ausschlaggebend für eine frühere Absage war.

Zitat von: no_name1 am 15. Oktober 2021, 13:14:16
Ich schätze tatsächlich, die Ärzte Tour wäre einen Monat zu früh losgegangen. Da war das Zeitfenster dann einfach zu kurz zum Vorbereiten, Planen etc.

Genau das. Irgendwann gibt es halt einfach diesen Punkt, an dem man sich entscheiden muss. Der ist bei großen Konzerten wahrscheinlich früher, als bei etwas kleineren.

Zitat von: Sascha89 am 15. Oktober 2021, 13:30:24
Bei den 2G/3G-Mischtouren wird's dann interessant wenn es zu einem Corona-Fall kommt...

Da bin ich auch sehr gespannt drauf. Habe mir auch Gedanken gemacht, ob mir das selbst etwas ausmacht. Letztendlich muss das Leben aber irgendwann weitergehen. Ich bin geimpft, der Großteil der Leute dort ist geimpft oder negativ getestet. Da kommt dann auch irgendwann der Moment, wo man dann mal loslassen und es einfach probieren muss. Sonst hat die Pandemie ja nie ein Ende.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 15. Oktober 2021, 14:13:40
@ Meliciraptor
Ja das mit der Größe der Location sagte ich ja auch, und eigentlich auch das was no Name sagte, nur anders formuliert. ,,Interessant was einige Wochen später wieder möglich ist". Das impliziert ja so ein bisschen, ,,ein paar Wochen später und es wäre unter Umständen anders gelaufen" und irgendwo wurde das auch bestätigt, dass dies der letztmögliche Zeitpunkt war, mehr hinauszögern ging nicht. Ich weiß nur nicht mehr welches Interview..

Zudem kommt wahrscheinlich bei mir noch das Wissen, wie sehr man sich bemüht hat (wie hier ja auch mehrfach von Leuten bestätigt wurde) von der Politik aber total im Ungewissen gelassen wurde. Vermutlich hinterlässt das bei MIR  einfach einen faden Beigeschmack. Und ich bin zusätzlich noch von der Rückerstattung genervt ;D

Und zum Punkt von Sascha, ja das ist tatsächlich ein Thema (welches DÄ ja auch massiv beschäftigt hat, wie Rod -meine ich- bei Radio Eins sagte.) Will man für ein Super Spreader Event verantwortlich sein? Andererseits muss es ja weitergehen.

ich überlege, ich mag ihn bin, aber kein totaler Fan. Schwanke zwischen nope und geil, endlich mal was größeres! Bin aber auch nicht sicher..ich und mein Umfeld sind vollständig geimpft, aber es ist nach so langer Zeit einfach ein komisches Gefühl, wäre es bei dä auch. Die hätten mich aber eher ,,gecatcht".

Aber wie man so schön sagt, hätte, wäre, wenn...hätte  der Hund nicht geschissen, hätte er den Hasen bekommen..wollte einfach nur meine Gedanken von heute Morgen teilen.  ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: semikolon am 15. Oktober 2021, 14:15:15
Zitat von: Sascha89 am 15. Oktober 2021, 13:30:24
Bei den 2G/3G-Mischtouren wird's dann interessant wenn es zu einem Corona-Fall kommt...

Was soll sein? Es wird - wenn überhaupt - über den Band/Veranstalter/Ticketverkäufer/lokales Gesundheitsamt eine allgemeine Info dazu geben mit der Bitte dass alle Besucher sich selbst beobachten und ggf testen. Mehr wird nicht sein. Du kannst ja bspw bei einem Ärzte-Konzert nicht Leute in Quarantäne schicken die ggf im Innenraum maximal auseinander waren (bspw erste Reihe letzte Reihe) und zumindest im Innenraum weiß keiner wo die Leute genau waren....
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 15. Oktober 2021, 14:21:53
Zitat von: semikolon am 15. Oktober 2021, 14:15:15
Was soll sein? Es wird - wenn überhaupt - über den Band/Veranstalter/Ticketverkäufer/lokales Gesundheitsamt eine allgemeine Info dazu geben mit der Bitte dass alle Besucher sich selbst beobachten und ggf testen. Mehr wird nicht sein. Du kannst ja bspw bei einem Ärzte-Konzert nicht Leute in Quarantäne schicken die ggf im Innenraum maximal auseinander waren (bspw erste Reihe letzte Reihe) und zumindest im Innenraum weiß keiner wo die Leute genau waren....

Na ich denke, er bezieht sich auf das Echo einer evtl. Massenansteckung wie z.B in Münster. Kann mir schon gut vorstellen, dass es ein ordentliches mediales Echo gibt. Bei dieser recht kleinen Veranstaltung in Münster war das ja schon der Fall.

Und ne, natürlich kann man die Leute nicht in Quarantäne stecken. Das wärs ja, du stehst doch alle 2 Minuten neben jemand anderem. ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 15. Oktober 2021, 14:30:48
Zitat von: Stulle mit Jagdwurst am 15. Oktober 2021, 14:13:40
@ Meliciraptor
Ja das mit der Größe der Location sagte ich ja auch, und eigentlich auch das was no Name sagte, nur anders formuliert.

Sorry, dass das falsch rübergekommen ist, aber das wollte ich auch gar nicht bezweifeln, sondern nur ausdrücken, dass das für mich persönlich der Hauptgrund ist, weshalb die Zusage der Kummer-Tour nicht zu negativen Gefühlen bezüglich der DÄ-Tour bei mir führt. Die Hallen waren größer, hätte also so oder so nicht geklappt.

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 15. Oktober 2021, 14:34:56
Zitat von: Sascha89 am 15. Oktober 2021, 13:30:24
Bei den 2G/3G-Mischtouren wird's dann interessant wenn es zu einem Corona-Fall kommt...

Zitat von: semikolon am 15. Oktober 2021, 14:15:15
Was soll sein? Es wird - wenn überhaupt - über den Band/Veranstalter/Ticketverkäufer/lokales Gesundheitsamt eine allgemeine Info dazu geben mit der Bitte dass alle Besucher sich selbst beobachten und ggf testen. Mehr wird nicht sein. Du kannst ja bspw bei einem Ärzte-Konzert nicht Leute in Quarantäne schicken die ggf im Innenraum maximal auseinander waren (bspw erste Reihe letzte Reihe) und zumindest im Innenraum weiß keiner wo die Leute genau waren....


Ich stelle mir dabei die Frage was den mit den dort arbeitenden Personen ist. Sowohl die örtlichen als auch die mitreisenden.
Ich habe nicht behauptet, daß Personenkreis XY dann in Quarantäne muss  ;)

Obwohl ich im Nebenjob in einem Konzertclub arbeite bin ich privat da immer etwas hin und hergerissen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 15. Oktober 2021, 14:39:46
Zitat von: Meliciraptor am 15. Oktober 2021, 14:30:48
Sorry, dass das falsch rübergekommen ist, aber das wollte ich auch gar nicht bezweifeln, sondern nur ausdrücken, dass das für mich persönlich der Hauptgrund ist, weshalb die Zusage der Kummer-Tour nicht zu negativen Gefühlen bezüglich der DÄ-Tour bei mir führt. Die Hallen waren größer, hätte also so oder so nicht geklappt.

Ne alles gut. Wollte es nur gesagt haben, musst dich natürlich nicht entschuldigen. Geschrieben kommt vieles auch anders an als es soll. :)

Und Sascha, oder das..wollte natürlich nicht vorgreifen mit meinem Post bzw. jemanden bevormunden, war aber ein Gedanke meinerseits.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 15. Oktober 2021, 16:06:32
Soweit ich weiss muss nur der direkt Positiv getestete in Quarantäne

Alle anderen nicht
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: semikolon am 15. Oktober 2021, 16:49:44
Zitat von: Gabumon am 15. Oktober 2021, 16:06:32
Soweit ich weiss muss nur der direkt Positiv getestete in Quarantäne

Alle anderen nicht

Das ist dann Isolation, nicht Quarantäne.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 15. Oktober 2021, 16:57:34
Zitat von: semikolon am 15. Oktober 2021, 16:49:44
Das ist dann Isolation, nicht Quarantäne.

Die ist zudem in einigen Städten bei geimpften ohne symptome freiwillig
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 18. Oktober 2021, 12:48:48
Emil Bulls spielen Anfang Dezember ihre Tour mit 3G+ oder wie das heißt (d.h. Tests müssen PCR sein). Hier in München 2 x im Backstage Werk. Bin ich mal gespannt, obs echt was wird. Grönemeyer im Juni in der Olympiahalle. Etc. etc. Der Konzertkalender für 2022 wird voller und voller. Es gehn wolle alle davon aus, dass das, was DÄ nun vergeblich probierten, bald durchgesetzt werden kann. Hoffen wir das Beste...

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: betty am 18. Oktober 2021, 13:53:12
Zitat von: Gabumon am 15. Oktober 2021, 16:06:32
Soweit ich weiss muss nur der direkt Positiv getestete in Quarantäne

Alle anderen nicht

Meine Mitbewohnerin war seit Anfang letzter Woche trotz doppelter Impfung ziemlich krank mit Covid (hat natürlich auch einen positiven PCR-Test), langsam geht es aber wieder aufwärts zum Glück. :) Niemand aus ihrem Umfeld musste in Quarantäne oder Isolation. Ich bin mittlerweile auch etwas krank, aber kriege laut Ärztin und Gesundheitsamt keinen Test, da ich ja ebenfalls doppelt geimpft bin. Gehe aber davon aus, dass es nicht das Coronavirus ist, die Schnelltests sind negativ. Also...allzu übereifrig sind die beim Schicken in die Isolation oder Quarantäne echt nicht mehr.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 29. Oktober 2021, 18:28:17
Hab ich das richtig verstanden? Am 22.03. soll jetzt die Pandemie automatisch enden und muss nicht gekündigt werden? Oder ist das jetzt ne Abo-Falle?    :)

Ab dann kein 3G etc. mehr, weil dann alle geimpft, durchseucht oder genesen sind? Da bin ich ja mal gespannt...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 29. Oktober 2021, 21:06:32
Zitat von: soylent_gelb am 29. Oktober 2021, 18:28:17
Hab ich das richtig verstanden? Am 22.03. soll jetzt die Pandemie automatisch enden und muss nicht gekündigt werden? Oder ist das jetzt ne Abo-Falle?    :)

Ab dann kein 3G etc. mehr, weil dann alle geimpft, durchseucht oder genesen sind? Da bin ich ja mal gespannt...

Nein dann gibts halt wieder verordnungsflickenteppich
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 29. Oktober 2021, 23:32:33
Der ja schon In The Ä Tonight unmöglich machte. Dann wird`s ja nicht richtig besser...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 30. Oktober 2021, 00:33:49
Bitte beachten, dass die neue Bundesregierung noch nicht gebildet ist und der sog. Corona-Notstand, der im November nicht verlängert werden soll, erst im Bundestag beschlossen werden muss.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 30. Oktober 2021, 01:24:23
Wobei mich mehr der Umstand irritiert, dass von einem Ende einer Übergangszeit (Ende der Maßnahmen?) die Rede ist. Alleine der Umstand, dass mit einem Ende der "nationalen epidemiologischen Lage" mehr Macht vom Bund auf die Länder übergeht jetzt weniger. Aber jetzt bei steigender Inzidenz schon das Ende der Pandemie (= keine Maßnahmen mehr?) ein halbes Jahr später im Blick zu haben, verwundert ein bisschen. Wo es doch sonst immer heißt "natürlich weiter vorsichtig bleiben"...

Ja, das stimmt schon. Beschlossen werden muss das alles natürlich erst noch...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 30. Oktober 2021, 08:30:25
Aktuell haben wir wohl noch Glück das es keine Regierung gibt so kann man wenigstens die Terrorgruppe Tour machen

Nur dank er Geimpften sind die die Intensivstationen noch nicht überlaufen...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 30. Oktober 2021, 13:51:50
Man hätte auf die Querdenker sch...   (rufen ja so oder so DIKATATUR!) und gleich ne Impfpflicht machen sollen. Aber gut, das macht man jetzt eh nimmer. Hoffen wir das Beste. Ich denke, jetzt kann in Wahrheit noch keiner wissen, was Ende März ist. So ein Datum zu nennen, halte ich für recht problematisch...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 02. November 2021, 10:43:31
Zitat von: soylent_gelb am 30. Oktober 2021, 13:51:50
Man hätte auf die Querdenker sch...   (rufen ja so oder so DIKATATUR!) und gleich ne Impfpflicht machen sollen. Aber gut, das macht man jetzt eh nimmer. Hoffen wir das Beste. Ich denke, jetzt kann in Wahrheit noch keiner wissen, was Ende März ist. So ein Datum zu nennen, halte ich für recht problematisch...

Im Gesundheitssektor und für Lehrer/Erzieher auf jedenfall
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 01. Dezember 2021, 17:25:24
Hier mal ein Beispiel, wie man es nicht machen sollte: Die KUMMER KIOX Tour ist genau in die vierte Welle reingebrettert. Statt die restlichen Termine alle zu verschieben und an einem besseren Termin stattfinden zu lassen, wurden zwischendrin einzelne Shows verschoben, während andere stattfanden - trotz etlicher Bitten und teilweise auch sehr wütenden Nachrichten von Fans.

Ich hatte zum Beispiel Tickets für Köln und Oberhausen, bin aber aus offensichtlichen Gründen nicht hingegangen. Die Shows wurden nicht verschoben, meine Tickets sind somit verfallen und ich habe keine Chance mehr auf einen neuen Termin - von dem Geld rede ich gar nicht, weil mir das tatsächlich jetzt gar nicht so wichtig ist. Die Konzerte direkt davor und danach wurden aber verschoben, die Karten bleiben gültig und die Leute können sich auf einen neuen Termin freuen. Das heißt man wird bestraft, weil man sich zufällig die falsche Stadt ausgesucht hat. Richtig unfair. Es ist echt ein großes Glück, dass wir so eine Situation nicht bei der ITÄT-Tour haben.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 04. Dezember 2021, 19:19:54
Sowas ist echt Kacke..

In NRW deklarieren wir jetzt jedes Konzert als Karnevalsfeier, dass ist ja ok
Titel: Re: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 07. Dezember 2021, 15:24:14
Zur Ehrenrettung (halbwegs) von KUMMER bzw. Krasserstoff: die Tickets werden tatsächlich rückwirkend erstattet.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 08. Januar 2022, 14:42:19
Also 2G Plus Konzerte sind echt nervig. Nen haufen Papier, zum Testzentrum rennen, dann auch noch sitzplatz und Maske oben drauf...

Was tut man nicht alles für Livemusik..
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 08. Januar 2022, 16:10:25
Pure Qual. Sich testen lassen. Wie schrecklich.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 08. Januar 2022, 16:49:46
Zitat von: Gabumon am 08. Januar 2022, 14:42:19
Also 2G Plus Konzerte sind echt nervig. Nen haufen Papier, zum Testzentrum rennen, dann auch noch sitzplatz und Maske oben drauf...

Was tut man nicht alles für Livemusik..

und das aus jenen Mund der sonst alles abngefeiert hat was Impfen, Testen etc anging...  ;D ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 08. Januar 2022, 17:48:06
Zitat von: Hase am 08. Januar 2022, 16:49:46
und das aus jenen Mund der sonst alles abngefeiert hat was Impfen, Testen etc anging...  ;D ;D

Ich halte es für unnötig das sich geimpfte Testen lassen müssen. Scheinbar fällt das ja für geboosterte demnächst auch wieder weg. find ich gut.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 08. Januar 2022, 17:57:41
Zitat von: Gabumon am 08. Januar 2022, 17:48:06
Ich halte es für unnötig das sich geimpfte Testen lassen müssen. Scheinbar fällt das ja für geboosterte demnächst auch wieder weg. find ich gut.

Falls jemand diese Diskussion weiterführen mag, bitte hier lang:
Corona-Virus (Covid 19) (https://forum.kill-them-all.de/index.php?topic=17968.780)
Titel: Buffalo Bill in Rom Tour
Beitrag von: soylent_gelb am 19. Januar 2022, 10:53:24
Wie ist das eigentlich mit dieser Kapazitätsbeschränkung für Großveranstaltungen? Aktuell z B. auf 25 %. Das müsste in den Vorverkäufen ja eigentlich berücksichtigt werden. Macht aber wahrscheinlich keiner, sondern am Ende wird einfach abgesagt (bzw. verschoben), wenn es zu viele Leute werden, oder? Ich kann mir nicht helfen. Ich bin auch für die Konzerte 2022 nicht so richtig optimistisch...
Titel: Re: Buffalo Bill in Rom Tour
Beitrag von: Hase am 19. Januar 2022, 11:07:44
Zitat von: soylent_gelb am 19. Januar 2022, 10:53:24
Wie ist das eigentlich mit dieser Kapazitätsbeschränkung für Großveranstaltungen? Aktuell z B. auf 25 %. Das müsste in den Vorverkäufen ja eigentlich berücksichtigt werden. Macht aber wahrscheinlich keiner, sondern am Ende wird einfach abgesagt (bzw. verschoben), wenn es zu viele Leute werden, oder? Ich kann mir nicht helfen. Ich bin auch für die Konzerte 2022 nicht so richtig optimistisch...

so sieht es aus... für so große sehe ich eventuell auch noch schwarz, hab mich eh gewundert das die das echt so planen bzw doch durchziehen wollen wenn das ganze spiel am ende von vorn los geht

aber gut es ist ja grad mal mitte januar  ;D
Titel: Re: Buffalo Bill in Rom Tour
Beitrag von: Erna_p am 19. Januar 2022, 11:44:36
es ist mitte januar, ja. die konzerte sind mitten im sommer. und trotzdem glaub ich auch noch nicht an volle stadien :/. nach allem was war die letzten monate und dem theater mit den neuen varianten und der impfung, denke ich nicht, dass so grosse veranstaltungen bereits durchführbar sind. ich bin nicht mal wirklich sicher, ob die clubkonzerte stattfinden können, so ganz normal ohne abstand und gedöns ::)
Titel: Re: Buffalo Bill in Rom Tour
Beitrag von: Gabumon am 19. Januar 2022, 13:43:11
Nu, wären sie, mit 1G und Impfpflicht, dann wären wir letztes Jahr schon durch gewesen.

Sobalt die Impfpflicht durch ist können wir die auch denk ich veranstalten. Halt mit Impfzertifikatprüfung, wer keines hat, Strafanzeige und draussen bleiben. Seit doch endlich mal optimistisch. Für pessimismus bin ich zuständig.

Ich hab Adam Angst als VOrband, die wollte ich eh mal sehen
Titel: Re: Buffalo Bill in Rom Tour
Beitrag von: Erna_p am 19. Januar 2022, 14:31:11
Zitat von: Gabumon am 19. Januar 2022, 13:43:11
Seit doch endlich mal optimistisch. Für pessimismus bin ich zuständig.

Hahahahaha ein wahres Wort ;D
Titel: Re: Buffalo Bill in Rom Tour
Beitrag von: Hase am 19. Januar 2022, 14:34:25
Zitat von: Gabumon am 19. Januar 2022, 13:43:11
....Halt mit Impfzertifikatprüfung, wer keines hat, Strafanzeige und draussen bleiben. Seit doch endlich mal optimistisch. Für pessimismus bin ich zuständig....

So ein ....  ::)
Titel: Re: Buffalo Bill in Rom Tour
Beitrag von: onlyKING am 19. Januar 2022, 14:35:04
@Gabumon
Seit wann bist du fest einer Seite zuzuordnen? Alter Rebell :P
Titel: Re: Buffalo Bill in Rom Tour
Beitrag von: gigarod am 19. Januar 2022, 14:40:06
muss mich arg zusammenreißen nicht zynisch und ausfallend zu werden.

Ich seh es moralisch auch noch nicht, dass die Festivals stattfinden. Kann mir aber (leider) vorstellen, dass von Seiten der Regierungen das so weit gelockert wird, dass es stattfinden könnte. (is ja draußen, Sommer, niedrige Inzidenzen wahrscheinlich, "müssen lernen mit dem Virus zu leben")
Titel: Re: Buffalo Bill in Rom Tour
Beitrag von: Jocke am 20. Januar 2022, 00:20:15
Natürlich müssen wir irgendwann zu dem Punkt kommen, wo wir sagen, "wir müssen mit dem Virus leben". Machen wir ja bei Grippeviren auch. Die Frage ist nur, wann der Zeitpunkt gekommen ist. Ob das imit Omikron schon soweit ist werden die nächsten Wochen/ Monate zeigen. Es ist wohl einfach noch zu früh, um eine Aussage bzgl der Touren zu geben...

Aber der Gedanke, eine Impfpflicht würde die Pandemie beenden sehe ich als Bullshit an... So wie es aussieht, wird man sich die nächsten Wochen/Monate als Ungeimpfter ohnehin infizieren (und als Geimpfter wohl auch).
Dass man momentan die Geboosterten als immun betrachtet sehe ich auch kritisch in Bezug auf eine Pandemieindämmung, würde mich nicht wundern, wenn man trotz Booster genauso die Viren verteilt.

Bei der Handball-EM kann man ganz schön sehen, wie das Infektionsgeschehen trotz Impfung und täglicher PCR-Testung grassiert. Nach dem ersten Fall im deutschen Team am Samstag kamen am Montag 5 weitere Spieler, Dienstag nochmal zwei und Mittwoch dann 3 weitere und ein Staff-Mitglied hinzu. Somit haben sich innerhalb weniger Tage (mindestens) 11 von 17 Spielern infiziert...
Titel: Re: Buffalo Bill in Rom Tour
Beitrag von: Gabumon am 20. Januar 2022, 09:04:49
Zitat von: Jocke am 20. Januar 2022, 00:20:15
Aber der Gedanke, eine Impfpflicht würde die Pandemie beenden sehe ich als Bullshit an...

Die Pandemie nicht, dummerweise hat ja ein Herr Spahn immer verkündet, Impfen beendet die Pandemie, es sorgt dafür das wir keine Maßnahmen mehr brauchen.

Man hätte von Anfang an sagen müssen "Es geht darum die Intensivstationen nicht kollabieren zu lassen" und das sind die, planbare OPs werden verschoben, Leute die dringend eine KrebsOP brauchen werden nach hinten verschoben. Herzinfarkt ist gerade auch eine dumme idee. Die ungeimpften die deutlich in der Mehrheit sind auf der Intensiv sorgen genau dafür.

Ich kenne gerade mal einen geimpften der sich Covid eingefangen hat und ins Krankenhaus musste, der hatte aber eh schon lungenprobleme, kam aber nicht mal auf Intensiv.

Aber die Impfquoten sind ja auch wieder relativ hoch. Ich hab da eine gewisse zuversicht



Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 20. Januar 2022, 10:58:20
Ich freu mich aktuell über jedes verschobene Konzert. Denn ersatzlose Absagen sind immer noch das Schreckgespenst, das ich bei so vielen Konzertereignissen heuer sehe. Die Zuversicht "Is ja auch draußen....", die bei so einigen Konzertplanenden zu vernehmen war, geht angesichts Omikron wohl derzeit an der Realität vorbei. Kommen inzwischen eigentlich Hilfen für die Veranstaltungsbranche?  Aktuell werden Konzerte wohl einfach auf Teufel Komm Raus geplant, weil man das halt beruflich macht - ob sinnvoll oder nicht...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 20. Januar 2022, 11:26:13
Zumindest für Clubs und Kulturzentren gibt's verschiedene Hilfen, seit einiger Zeit.
Was genau weiß ich nicht (da ich für die Bürokratie nicht zuständig bin), aber "wir" können zumindest nicht klagen. Zum Glück!
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 07. Februar 2022, 12:53:04
Aktuell spricht Söder von 75 % Auslastung & maximale Kapazitätsbeschränkung auf 15.000 Zuschauer bei Großveranstaltungen. Weiß halt wahrscheinlich echt keiner, was DÄ für die Staden im Sinn haben, oder? 75 % von 70.000 scheinen mir mehr als 15.000 zu sein. Mit weniger könnte man ja vielleicht was machen.    :)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 07. Februar 2022, 12:56:05
Zitat von: soylent_gelb am 07. Februar 2022, 12:53:04
Aktuell spricht Söder von 75 % Auslastung & maximale Kapazitätsbeschränkung auf 15.000 Zuschauer bei Großveranstaltungen. Weiß halt wahrscheinlich echt keiner, was DÄ für die Staden im Sinn haben, oder? 75 % von 70.000 scheinen mir mehr als 15.000 zu sein. Mit weniger könnte man ja vielleicht was machen.    :)

Falls deine Hoffnung ist, dass die Stadien-Konzerte irgendwie stattfinden: Denke ich nicht. Es wurden doch mit Sicherheit mehr Tickets verkauft (nämlich so viele wie reinpassen vermutlich) und wie soll das gehen? Lostopf?

Einzige Alternative wäre spontan wieder neue Konzerte zu buchen und da nur eine begrenzte Anzahl Tickets in den VVK zu geben und das klappt nicht, weil die Kalender der Venues durch die Verschiebungen alle voll sind für die nächsten 1-2 Jahre laut mehreren Aussagen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 07. Februar 2022, 14:04:46
Aber man muss sich doch irgendwas dabei gedacht haben, aktuell Großkonzerte für 2022 zu planen???? Coldplay, Grönemeyer, Ärzte, Toten Hosen, Cure oder meinetwegen auch Helene Fischer, da is ja für jeden Geschmack was dabei.   :)  Eventim & Co sind voll damit. Und die Corona-Situation ist ja jetzt nichts Überraschendes mehr. Setzt man sich mit Kapazitätsbeschränkungen da gar nicht auseinander, um Konzerte überhaupt ins Auge fassen zu können? Wenn ich ein Konzert veranstalte, sollte man doch meinen, dass ich will, dass es möglichst auch zum geplanten Termin stattfinden kann und nicht irgendwann 2023 oder 2024 oder 2025 oder wann Corona zuende sein soll, oder nicht??? UND DIE ZU ERWARTENDEN  KAPAZITÄTSBESCHRÄNKUNGEN WAREN DOCH SCHON BEKANNT, ALS MAN SCHON NEUE KONZERTE ANSETZTE ODER NICHT?  25  % las man doch schon länger, bevor dann 50 oder 75  im Gespräch waren...

Ist der Plan von DÄ, die gesamte Tour 2022 abermals platzen zu lassen, weil es in den Folgejahren keine Ersatztermine gibt? Die Clubkonzerte, weil zu vollgestopft mit wenigen Menschen und die Stadienkonzerte weil sowieso viel zu viele Menschen? Obwohl man die Erfahrung jetzt schon mit In The Ä Tonight grmacht hätte? Das kann doch unmöglich der Plan gewesen sein...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 07. Februar 2022, 14:39:59
Avril Lavigne hat ihre UK/EU wohl auch verschoben...

also richtig an die Tour von DÄ (und anderen) kann ich immer noch nicht glauben, leider.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 07. Februar 2022, 14:48:30
Man plant Tourneen in der Hoffnung und im Glauben das sie stattfinden werden.

Oder glaubst, soylent_gelb, die Mitarbeiter der Booking-Agenturen arbeiten zur Zeit einfach alle nicht und warten das Ende der Pandemie ab und legen dann erst wieder los? Es gibt bei jeder Tour einen Tag X bis wann man abwartet ob man tatsächlich starten kann oder nicht. Bis dahin wird geplant und gebucht so gut es geht.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 07. Februar 2022, 14:56:18
Zitat von: soylent_gelb am 07. Februar 2022, 14:04:46
Aber man muss sich doch irgendwas dabei gedacht haben, aktuell Großkonzerte für 2022 zu planen???? Coldplay, Grönemeyer, Ärzte, Toten Hosen, Cure oder meinetwegen auch Helene Fischer, da is ja für jeden Geschmack was dabei.   :)  Eventim & Co sind voll damit. Und die Corona-Situation ist ja jetzt nichts Überraschendes mehr. Setzt man sich mit Kapazitätsbeschränkungen da gar nicht auseinander, um Konzerte überhaupt ins Auge fassen zu können? Wenn ich ein Konzert veranstalte, sollte man doch meinen, dass ich will, dass es möglichst auch zum geplanten Termin stattfinden kann und nicht irgendwann 2023 oder 2024 oder 2025 oder wann Corona zuende sein soll, oder nicht??? UND DIE ZU ERWARTENDEN  KAPAZITÄTSBESCHRÄNKUNGEN WAREN DOCH SCHON BEKANNT, ALS MAN SCHON NEUE KONZERTE ANSETZTE ODER NICHT?  25  % las man doch schon länger, bevor dann 50 oder 75  im Gespräch waren...

Ist der Plan von DÄ, die gesamte Tour 2022 abermals platzen zu lassen, weil es in den Folgejahren keine Ersatztermine gibt? Die Clubkonzerte, weil zu vollgestopft mit wenigen Menschen und die Stadienkonzerte weil sowieso viel zu viele Menschen? Obwohl man die Erfahrung jetzt schon mit In The Ä Tonight grmacht hätte? Das kann doch unmöglich der Plan gewesen sein...

Ich verstehe natürlich deinen Frust, aber versuch dich auch mal in die Lage der ganzen Beteiligten zu versetzen. Künstler:innen, Booking-Agenturen, Veranstalter:innen, Techniker:innen, lokale Stagehands, Security usw. die seit 2 Jahren da sitzen und deren Haupteinnahme-Quellen ja nun mal die Konzerte sind. Denen geht es genauso beschissen wie vielen von uns. Nur dass deren gesamte Branche seit 2 Jahren so gut wie still steht, während zumindest viele in meinem Umfeld (relativ normal) weiter arbeiten konnten. Die verschieben die Termine nicht aus Spaß die ganze Zeit.

Und ich glaube, Du vermischst da 1-2 Sachen:

Die Buffallo Bill Tour wurde im März/April 2021 angekündigt. Da war "In the Ä tonight" noch nicht abgesagt, sondern nur verschoben (von Herbst/Winter 2020 auf 2021) und es gab mit Sicherheit noch die Hoffnung, dass sich die Situation nach einem Jahr beruhigt hat.
Touren in der Größenordnung werden nicht mal eben aus dem Boden gestampft. Die Planungen für beide Touren haben ja schon (mit ziemlicher Sicherheit) 2019 begonnen. Hallen, Technik, etc. wie auf den beiden Touren werden weit im Vorraus gebucht und nicht nur ein paar Monate.

Es steckt auch sicher nicht ein (böser) "Plan" dahinter. Die Auflagen ändern sich halt ständig weil die Situation noch viel zu dynamisch ist. Es hat halt niemand eine Erfahrung mit einer Pandemie solchen Ausmaßes in der heutigen Zeit und deshalb können Pläne halt nur angepasst oder notfalls abgesagt werden. Hat aber auch alles finanzielle Konsequenzen.



Zitat von: Hase am 07. Februar 2022, 14:39:59
Avril Lavigne hat ihre UK/EU wohl auch verschoben...

also richtig an die Tour von DÄ (und anderen) kann ich immer noch nicht glauben, leider.
Das ist aber noch mal eine etwas andere Situation. In den USA finden halt Touren inzwischen wieder halbwegs normal statt, wie ich das so mitbekomme. Da kann sie halt eher noch ein paar Konzerte in den USA spielen statt hier gar nix zu tun :)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 07. Februar 2022, 15:30:59
@Sascha89: Ja, ja, das ist mir schon klar, dass Konzerte geplant werden und man das Beste hofft. Aber (jeweils die aktuellen) Kapazitätsbeschränkungen würden doch mehr (eigentlich NUR DANN) Sinn machen, wenn auch jeweils nicht mehr Tickets in den Vorverkauf gegeben würden als es die Corona-Regularien erlauben (so versteht der Laie doch eigentlich eine Kapziätätsbegrenzung - ich verkaufe höchstens so viel wie reindürfen, drum das Wort BEGRENZUNG :)), andernfalls machen die doch nur für Kozertchen auf reiner Abendkasse-Basis Sinn. So wie ich für eine 12.000er Halle keine 30.000 Tickets verkaufe (würde doch keiner machen...) , so sollte man doch, wenn es heißen möge "75 %  erlaubt"  jetzt  keine 12.000 in den Verkauf geben, zumindest für 2022 eher nicht. Mag sein, dass In The Ä Tonight da noch nicht abgesagt war, aber ob man noch so richtig daran glauben mochte? Aber es gibt grade bestimmt auch genügend Tourneen, die noch aktuell angesetzt werden. Konnte man vor kurzem echt noch von Coldplay oder Grönemeyer in vollen  Stadien oder Hallen im Juni oder Juli 2022 ausgehn?? ?  Und dass man München und Hamburg ansetzte, ist doch noch gar nicht solange her - und die Hosen-Tour kam dann kürzlich auch noch... Sollte man da nicht lieber 50 % Tickets in den Vorverkauf geben und bei Bedarf dann nachlegen, wenn man nicht ohnehin davon ausgeht, dass man verschieben wird - oder eher absagen, wenn man keine neuen Termine kriegt, weil alles voll ist. Also, so ganz kann ich nicht nachvollziehn, wie man sich das Konzertgeschäft aktuell so vorstellt. Dass es grad kein Zuckerschlecken ist, ist mir schon klar... 
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 07. Februar 2022, 17:52:35
Zitat von: soylent_gelb am 07. Februar 2022, 15:30:59
Sollte man da nicht lieber 50 % Tickets in den Vorverkauf geben und bei Bedarf dann nachlegen

und dann auch nur ein halbes Konzert spielen, die Lautstärke auf die Hälfte reduzieren und Teelichter auf der Bühne verteilen...
Deswegen auch der Gedanke, lieber einen Metalldetektor anstatt Bela mitzunehmen. Spart man auch wieder...

Konzerte in dieser Größenordnung spielt man nicht zum Spaß, sondern aus rein wirtschaftlichen Gründen.
Die Band hat schon so oft betont, das ihr Stadionkonzerte keinen wirklichen Spaß machen. Und trotzdem soll die nächste große Tour in genau diesen Arenen stattfinden.
Es ergibt gar keinen Sinn eine Tour zu veranstalten und Stadien zu buchen, mit einer erwarteten oder begrenzten Auslastung von 50%. Die Kosten würden die Band auffressen.
Ich denke das die Band / das Wirtschaftsunternehmen Band einfach gezwungen ist, viel Geld zu erwirtschaften. Die abgesagte "In The Ä Tonight" - Tour war bestimmt teuer genug. Da werden wohl einige Konventionalstrafen ins Haus geflattert sein.





Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 07. Februar 2022, 17:57:35
Ich behaupte einfach mal, ohne es zu wissen oder Quellen zu haben, dass die Bands, die verschieben, bei einer Verlegung bevorzugt behandelt werden, entgegen denen, die Konzerte neu anmelden?
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Phil8585 am 07. Februar 2022, 20:00:25
Ich glaube leider, die ganzen der In The Ä Tour nachfolgenden Touren waren mit gutem, eben aber sehr naivem Willen geplant unter der Annahme,  dass schon bald alles wieder normal läuft oder dass die Open Airs ein adäquater Ersatz für In the Ä..werden könnten. Ich hatte schon im Herbst 21 große Zweifel daran, dass man Mitte 22 "normale shows" spielen können wird. Versteh den Umstand für alle Existenzen und Leute, die an solchen Touren hängen, aber es war eigentlich gegen den Wind zu riechen, dass die Touren in der Form tendenziell nicht funktionieren.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 07. Februar 2022, 20:05:46
Zitat von: Phil8585 am 07. Februar 2022, 20:00:25
Ich glaube leider, die ganzen der In The Ä Tour nachfolgenden Touren waren mit gutem, eben aber sehr naivem Willen geplant unter der Annahme,  dass schon bald alles wieder normal läuft oder dass die Open Airs ein adäquater Ersatz für In the Ä..werden könnten. Ich hatte schon im Herbst 21 große Zweifel daran, dass man Mitte 22 "normale shows" spielen können wird. Versteh den Umstand für alle Existenzen und Leute, die an solchen Touren hängen, aber es war eigentlich gegen den Wind zu riechen, dass die Touren in der Form tendenziell nicht funktionieren.

Also im Sommer 21 hatten wir Inzidenzen von 20 oder weniger und ein Impfstoff war in Entwicklung. Ich bin auch nicht gerade ein Optimist aber ich hab da schon gehofft, dass der Mist im Herbst zu Ende gewesen wäre.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 07. Februar 2022, 20:13:52
Andererseits, wenn man nicht früh genug bucht sind die Termine weg. Wenn es dann doch wieder normal geht ist man ziemlich in den hintern gekniffen.

Wenn DÄ da vorsichtig agiert hätten wäre die nächste Tour erst 2025 gelaufen. Wenn sie schlau waren hat man schon verschiebungstermine für 2023 geblockt. und zwar 2021 schon
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Bobby die Bürste am 07. Februar 2022, 22:46:30
Ich denke schon, dass man sich bereits Gedanken um Ersatztermine 2023 gemacht hat. Die Berlin-Tour diente ja gerade der Unterstützung von Konzertlocations in Berlin, und man wird wohl kaum zwei Alben veröffentlichen und kein einziges Konzert dazu spielen.

Und wenn alle Stricke reißen, gibt's immer noch die Möglichkeit eines Livestream-Konzerts, um die Crew bezahlen zu können. 8)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 08. Februar 2022, 07:49:49
Man könnte die Tourneen für die nächsten Jahre jetzt schon mit 50% Kapazitätsauslastung planen, aber dann würden sich die Ticketpreise erhöhen. Denn die Fixkosten bleiben gleich, es wären nur weniger Besucher welche dafür aufkommen müssen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 08. Februar 2022, 08:45:25
Zitat von: Sascha89 am 08. Februar 2022, 07:49:49
Man könnte die Tourneen für die nächsten Jahre jetzt schon mit 50% Kapazitätsauslastung planen, aber dann würden sich die Ticketpreise erhöhen. Denn die Fixkosten bleiben gleich, es wären nur weniger Besucher welche dafür aufkommen müssen.

Das ist doch ne super Idee für gewisse Konzertagenturen. Jetzt die Preise verdoppeln weil "Fixkosten", Inflation und Solidarität und überhaupt. Und wenn dann doch voll ausgelastet werden darf, schnell die anderen Tickets hinterherschieben.


Zum eigentlichen Thema des Threads, da sich da ja langsam mal was tut:
Ab März soll ja die "einrichtungsbezogene Impfpflicht" kommen. Also Beschäftigte im Gesundheitswesen müssen dann geimpft sein. Das Land Bayern, bzw. Ministerpräsident und Gottkönig himself, Markus Söder meinen ja die Impfpflicht dann nicht umsetzen zu wollen... (https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/impfpflicht-bayern-101.html)

und eine allgemeine Impfpflicht nimmt jetzt auch langsam (wir sind ja schließlich in DE) Formen an: https://www.tagesschau.de/inland/impfpflicht-157.html


Was mir dabei aber trotzdem Sorge bereitet, ist die momentane Handlungsstarre seitens der Politik. Für mich wirkt es so, als ob jetzt Durchseuchung inkl. Impfung kommt und dann wird gehofft, dass es das gewesen sei. Bis jetzt bin ich und meine direkten Kontakte um eine Infektion drumrumgekommen und das würde ich eigentlich auch gerne beibehalten...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: tialo am 08. Februar 2022, 10:47:50
Also ich gehe schon davon aus, dass die Konzerte stattfinden. Warum auch nicht? Corona wird jetzt in ein paar Wochen tatsächlich "durch" sein. Bis dahin sind dann wohl tatsächlich alle geimpft, genesen (oder gestorben). Andere europäische Länder sind ja schon massiv am Lockern, Deutschland wird demnächst nachziehen. Wieso sollten dann mitten im Hochsommer keine Open-Air-Konzerte stattfinden dürfen? Da würde sich der Rest der Welt aber ganz schön kaputtlachen über uns.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 08. Februar 2022, 11:24:49
Zitat von: tialo am 08. Februar 2022, 10:47:50
Also ich gehe schon davon aus, dass die Konzerte stattfinden. Warum auch nicht?

Ich war beim lesen des Themas eben auch etwas irritiert, aufgrund der negativen Sicht auf den Sommer und Open Air..was die Berlin Tour betrifft, da habe ich mehr Sorgen ich hoffe zwar das Beste, aber sicher das diese stattfinden werden, bin ich mir nicht.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 08. Februar 2022, 13:21:25
Das keine Konzerte stattfinden sagt auch niemand. Die Frage ist zu welcher Auslastung, selbst wenn die sagen zu 75% haben DÄ ein Problem oder willst du einer von denen sein die freiwillig ihr Ticket zurück geben und nicht gehen?

Konzerte werden sicher stattfinden, nur wie  ;)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 08. Februar 2022, 13:32:21
Zitat von: Hase am 08. Februar 2022, 13:21:25
Das keine Konzerte stattfinden sagt auch niemand. Die Frage ist zu welcher Auslastung, selbst wenn die sagen zu 75% haben DÄ ein Problem oder willst du einer von denen sein die freiwillig ihr Ticket zurück geben und nicht gehen?

Konzerte werden sicher stattfinden, nur wie  ;)

Also mir persönlich war das schon klar, dass die Kapazitäten mit rein spielen. Ist halt nicht wirklich so einfach wie beim Fußball wo man limitieren kann. Sehe ich auch alles ein.

Dennoch für Open Airs im Sommer malen mir hier viele zu schwarz. ;D ich meine was soll man denn noch machen? Die, die jetzt nicht geimpft sind, werden das bis Sommer auch nicht sein. Die Varianten werden milder, die Inzidenz ist im Sommer niedrig.. Ansonsten ist die gewollte Durchseuchung ja gerade in vollem Gange ^-^ ach ich hab auch keine Ahnung und Lust mehr.

Wirklich spannend ist echt das mit der Berlin Tour, ich würde fast drauf wetten, dass diese nicht stattfinden kann. Wenn Lauterbach sagt zu Ostern könnte es Lockerungen geben (kann man wunderbar ergooglen) wird's halt wirklich extrem knapp. Vorteil ist aber, dass man hier nur auf einen Ort begrenzt ist und nicht das Problem mit dem Flickenteppich hat..
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 08. Februar 2022, 13:38:34
Naja, reden wir wirklich von Open Airs oder Stadionkonzerten? Weil auch wenn beim Stadion keine Decke ist es für mich kein wirkliches Open Air...

Naja Fakt ist auch das wir es hier nicht ändern können aber es freut mich das andere Länder immer mehr lockern und so Deutschland hoffentlich auch bisschen Druck abbekommt...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 08. Februar 2022, 14:06:24
Von mir aus trage ich gerne FFP3, lass mich direkt vorher nochmal boostern und zahle nen eigenen PCR Test, damit ich auf das Konzert im SO36 darf :'(
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 08. Februar 2022, 14:35:21
Zitat von: K.Urlaub am 08. Februar 2022, 14:06:24
Von mir aus trage ich gerne FFP3, lass mich direkt vorher nochmal boostern und zahle nen eigenen PCR Test, damit ich auf das Konzert im SO36 darf :'(

Bin ganz bei dir ^^"
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 08. Februar 2022, 19:34:49
Zitat von: K.Urlaub am 08. Februar 2022, 14:06:24
Von mir aus trage ich gerne FFP3, lass mich direkt vorher nochmal boostern und zahle nen eigenen PCR Test, damit ich auf das Konzert im SO36 darf :'(

Mit PCR lasse ich mich gern drauf ein. Booster bringt halt nichts um die Ansteckung zu vermeiden.. Maske schon eher, aber in einem kleinen Club, mit Maske. Na Happy Birthday.  Ist einfach befremdlich mit Maske auf einem kleinen stickigen Konzert..

Grundsätzlich verstehe ich aber natürlich was du meinst, und die Verzweiflung. da bin ich bei dir, man ist schon zu sehr viel bereit nur damit es stattfinden kann.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 08. Februar 2022, 20:18:26
FFP3 ist übrigens wenig sinnvoll...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 08. Februar 2022, 20:43:41
Zitat von: Gabumon am 08. Februar 2022, 20:18:26
FFP3 ist übrigens wenig sinnvoll...

..sehr sinnvoll, sofern kein Ventil zum ausatmen vorhanden. Damit schützte dich zwar selbst, kannst aber unter Umständen die Leute um dich herum "verpesten". Gibt aber genug FFP3 Masken ohne eben dieses Ventil.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 08. Februar 2022, 20:51:54
Ich denke, das mit der Maske sollte doch nur verdeutlichen, dass man bereit ist so ziemlich alles in kauf zu nehmen, damit man das clubkonzert erleben kann...? das war doch nicht wörtlich gemeint? als würden diese konzerte mit maske funktionieren, die hätteste ja keine 2 minuten wirklich auf und luft täte man mit den dingern auch viel zu wenig bekommen...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: onlyKING am 08. Februar 2022, 20:58:13
Hab gestern meinen Zug nach Berlin für die Clubtour gebucht. Es lebe der Optimismus. Für mich besteht aktuell die größte Sorge, dass die Maitour abgesagt werden könnte darin, dass BFR sich unmittelbar vor oder während der Tour infizieren.


Die Openairs (seit wann zählt ein Stadion nicht als Openair?) sollten problemlos gehn. Da könnte vielleicht noch ein negatives Schnelltestergebnis nötig sein, vermutlich aber nicht mal das.


Bei der Berlintour rechne ich mit 2G plus aktuellem Tagestest. Vielleicht auch nur 2G oder 3G.


Vorausgesetzt Corona läuft linear so weiter wie prognostiziert. Das RKI und KL haben in den letzten Tagen überraschend viel Optimismus verbreitet.


Es bleibt spannend.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: semikolon am 08. Februar 2022, 21:24:04
Ist ja auch ne Frage was die Referenzgröße für 75 Prozent Auslastung ist.
Habt Ihr mal gesehen wie zB in München die Bühne steht?
Die steht vor der Längstribüne, d.h. im Grunde könnte man da argumentieren dass fast 50 Prozent der Sitzplätze im Stadion nicht belegt sind.

Auch einige andere Locations dürften da solche dynamischen Kapazitätsauslegungen zulassen.
Zieht man das Geländer auf dem Tempelhofer Feld halt größer als geplant. Dürfte bei einigen der Locations schon gehen dass man die Absperrzäune einfach nen paar Meter verschiebt.....
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 08. Februar 2022, 21:28:07
Zitat von: onlyKING am 08. Februar 2022, 20:58:13
Hab gestern meinen Zug nach Berlin für die Clubtour gebucht. Es lebe der Optimismus. Für mich besteht aktuell die größte Sorge, dass die Maitour abgesagt werden könnte darin, dass BFR sich unmittelbar vor oder während der Tour infizieren.


Erstmal schön das du so optimistisch bist. :D mir fällt das echt schwer im Bezug auf die Berlin Tour.. vermutlich deshalb, weil man schon zu viele Dämpfer bekommen hat.

Zum anderen, stimmt. Aber so wie das gerade durchrauscht hat es vermutlich bis Mai aber eh jeder irgendwie mal gehabt, es sei denn, man sitzt komplett isoliert im Bunker. ;D aber Spaß beiseite wäre natürlich wirklich Käse. 
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 08. Februar 2022, 21:52:43
Zitat von: Gabumon am 08. Februar 2022, 20:18:26
FFP3 ist übrigens wenig sinnvoll...

Und das meinst du weil...? Ist besserer Schutz als FFP2. Und von den gammeligen OP Masken gar nicht zu sprechen.

Zitat von: Stulle mit Jagdwurst am 08. Februar 2022, 19:34:49
Mit PCR lasse ich mich gern drauf ein. Booster bringt halt nichts um die Ansteckung zu vermeiden.. Maske schon eher, aber in einem kleinen Club, mit Maske. Na Happy Birthday.  Ist einfach befremdlich mit Maske auf einem kleinen stickigen Konzert..

Grundsätzlich verstehe ich aber natürlich was du meinst, und die Verzweiflung. da bin ich bei dir, man ist schon zu sehr viel bereit nur damit es stattfinden kann.

Wollte damit auch nur sagen, dass ich alles gerne mache ;D
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 08. Februar 2022, 22:11:27
Die Auslastung bleibt halt ein Problem. 100 % wird man vielleicht nicht so schnell erlauben. Und wenn die Auslastung beim  Vorverkauf nix zu suchen hat, sondern nur am Ende angekuckt wird, nützt eine Erhöhung derselben (von den jetzigen 25  % oder 50 % oder wie viel es grade sein mögen...) vielleicht wenig...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 08. Februar 2022, 22:16:44
hmm.. also bei uns in der schweiz wird bereits ein ende aller massnahmen in naher zukunft in aussicht gestellt. ich kann mir nicht vorstellen, dass deutschland dann erst monate später nachzieht? aber ich kenn mich mit eurer politik auch nicht aus. bei uns wirds wohl bald wieder "normal" werden, inklusive veranstaltungen und allem, hoffe daher das beste für beide touren...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 08. Februar 2022, 23:13:56
Zitat von: Stulle mit Jagdwurst am 08. Februar 2022, 19:34:49
Mit PCR lasse ich mich gern drauf ein. Booster bringt halt nichts um die Ansteckung zu vermeiden.. (...)

Der PCR-Test bringt auch nur was wenn man sich zwischen PCR-Test und Konzert dann mit niemandem (ohne Maske) trifft.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 09. Februar 2022, 08:28:26
Ich wäre ja dafür erstmal die Impffplicht zum 1.4 zu beschließen.

Dann können wir die Stadiontour erlauben, mit Impfstatus kontrollen am Einlass. Da ich natürlich davon ausgehe das alle Die Ärzte Fans (die können) geimpft sind brauchen wir dann auch keine GESA für ungeimpfte.

Wenn sich ein geimpfter mit Omikron infiziert ist das ja im Grunde für den geimpften harmlos. Da ist das kein Problem mehr. Ungeimpfte, naja sag ich leiber nichts zu  >:(
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 09. Februar 2022, 09:58:25
Zitat von: K.Urlaub am 08. Februar 2022, 21:52:43

Wollte damit auch nur sagen, dass ich alles gerne mache ;D

Ja ich weiß, daher ja auch mein letzter Satz. :) Gefühlt würde man alles tun, nur damit man dabei sein kann. Schon krass, aber verständlich nach 2 Jahren Pandemie.

Zitat von: Sascha89 am 08. Februar 2022, 23:13:56
Der PCR-Test bringt auch nur was wenn man sich zwischen PCR-Test und Konzert dann mit niemandem (ohne Maske) trifft.

Das ist klar. Also in der Theorie...

..in der Praxis kannst du dann aber auch sämtliche 2G+ Regelungen und Schnelltests vergessen. Die wenigsten die getestet werden, rennen danach pausenlos mit Maske rum und reden mit niemandem mehr bis sie bspw ins Fitnessstudio gehen (bis gestern war in NRW 2G+ dafür notwendig, daher das Beispiel)

Und grundsätzlich ging es ja nur um die Frage, was würde man nicht alles tun damit man endlich wieder auf ein Konzert gehen kann. PCR ist ja aber auch schon mal besser als der Schnelltest von nebenan.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 09. Februar 2022, 11:07:43
Die Schnelltests bieten hochstmögliche Sicherheit in dem Moment. Also wenn man direkt am Eingang testet. Haben wir auch letztes Jahr so gemacht.
Aber klar, 100%ig sicher ist man nie.

Ich bin gespannt wie's weitergeht...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 09. Februar 2022, 15:34:20
Zitat von: Gabumon am 09. Februar 2022, 08:28:26
Ich wäre ja dafür erstmal die Impffplicht zum 1.4 zu beschließen.


Und was ändert die Impfpflicht?
Laut Umfragen würden sich trotz Impfpflicht nur wenige Impfmuffel dann impfen lassen.
Zumal die Durchsetzung der Impfpflicht wieder mehrere Monate dauern würde, weil eine Kontrolle sehr langwierig ist.

Wenn ich mich nicht impfen lassen würde, würde ich bei einer Kontrolle ein Bußgeld bekommen. Das würde mein Anwalt anfechten. Da vergehen schnell gut mehrere Wochen. Danach Erhöhung des Bussgeldes wenn ich nicht zahle. Wieder bekommt mein Anwalt zu tun. Irgendwann wäre dann eine letzte Mahnung mit Androhung einer Beugehaft fällig.
So, oder so ähnlich sähe der Weg aus und es vergehen Monat um Monat.
Und da wir in einem Rechtsstaat leben, könnte und dürfte ich immer wieder gegen eine Impfpflicht Einspruch erheben.

Und weiter... Herr Lauterbach hat ja schon gesagt, das auch mit Impfpflicht das Hygienekonzept beibehalten wird.
Das Hygienekonzept sieht vor das bei Menschenansammlungen ein Mindestabstand eingehalten wird und FFP2 Maske zu tragen sei...
beides ist bei Rockkonzerten, so wie wir sie kennen, nicht kontrollierbar und durchsetzbar.

Ich glaube nicht dran, das wir alles wieder öffnen wie in Dänemark oder Großbritannien. Dafür sind unsere Politiker zu zögerlich.
Wir sind bei Erst.- und Zweitimpfungen fast bei 75% (75,9%/ 74,5%)... und da sprach man auch mal davon, das ab dieser Prozentzahl alles wieder normal sein würde.

Falls jemand fragt: ich bin seit  dem 03.01. dreifachgeimpft aber absoluter Gegner der Impfpflicht!
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 09. Februar 2022, 18:31:23
Zitat von: sams am 09. Februar 2022, 15:34:20
Und was ändert die Impfpflicht?

DAs wir alles 1G machen können und das kontrollieren können.

Das unsere Politik absolut inkompetent ist stimme ich aber zu, besonders die Landesfürsten im Söder.. und natürlich die CDU die jetzt alles torpediert was sie damals verbockt haben...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 09. Februar 2022, 18:35:13
Zitat von: Gabumon am 09. Februar 2022, 18:31:23
DAs wir alles 1G machen können und das kontrollieren können.

Tja es wird ja jetzt zum Teil schon nur halbherzig kontrolliert, gefälscht etc. Was soll dann anders sein?

Alleine diese ganzen Freundestestcenter....
Arbeitgebern die selbst gegen das Impfen sind werden es auch nicht kontrollieren
Etc etc etc

Es würd sich gefühlt nichts ändern...

Und sehe es genau wie sams
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 09. Februar 2022, 18:39:14
Zitat von: Hase am 09. Februar 2022, 18:35:13
Tja es wird ja jetzt zum Teil schon nur halbherzig kontrolliert, gefälscht etc. Was soll dann anders sein?

Die Aufklärungsrate bei Schwarzfahren ist auch nicht sonderlich hoch, trotzdem machen wir das nicht straffrei.

Ich mein ja auch das Stichpunktartige Kontrollen reichen würden WENN das Nicht geimpft sein dann richtige(!) konsequenzen hätte. Nicht "Verwarnung" oder so. Es wird ja auch nur jeder 50. Schwarzfahrer ersicht...

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 09. Februar 2022, 19:54:18
Ja und genau deshalb würde sich rein nichts ändern...

Aber gut mir ist das auch vollkommen Wurst ob jemand geimpft ist oder nicht...  ::)

Ich bin gespannt im März steht die erste Comedyveranstaltung an, mal sehen ob es klappt oder nicht.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 09. Februar 2022, 20:07:49
Als jemand, der bei den Zetteln in Läden nie seine echten Kontaktdaten und Namen angegeben hat, ist Gabumon aber echt hinterher, dass sich alle anderen bloß richtig verhalten.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 09. Februar 2022, 20:11:39
Da nimmt halt jemand das Motto ,,Ordnung, Sauberkeit, Disziplin" noch ernst hier! Also... solang die anderen schuld sind.

Gestern wurde das jetzt schon mal bei der NRW-Pressekonferenz erklärt, warum das mit der Impfpflicht sehr lustlos umgesetzt werden wird (Spoiler: macht aggressiv): https://youtu.be/dRW4zM-DQIs
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 09. Februar 2022, 20:27:07
Zitat von: Hase am 09. Februar 2022, 19:54:18
Aber gut mir ist das auch vollkommen Wurst ob jemand geimpft ist oder nicht...  ::)

Mir nicht. Die haben sich jetzt 2 Jahre unsolidarisch verhalten die brauch ich nicht neben mir auf Konzerten.

NRW macht mal wieder völliges Regelchaos, da blick jetzt echt keiner mehr durch  :o
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 09. Februar 2022, 20:59:09
Zitat von: Gabumon am 09. Februar 2022, 20:27:07
Mir nicht. Die haben sich jetzt 2 Jahre unsolidarisch verhalten die brauch ich nicht neben mir auf Konzerten.

Ahja, ich kenne viele die sich nicht impfen lassen sich aber an alle sonstigen Regeln halten, was ist da unsolidarisch ? Sorry aber ne Impfung zählt für mich da nicht sorry.

Zitat von: supere10 am 09. Februar 2022, 20:07:49
Als jemand, der bei den Zetteln in Läden nie seine echten Kontaktdaten und Namen angegeben hat, ist Gabumon aber echt hinterher, dass sich alle anderen bloß richtig verhalten.

Japp hat er ja oft genug gepostet das er falsche Namen angibt  ::)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 09. Februar 2022, 21:03:04
Zitat von: Hase am 09. Februar 2022, 20:59:09
Ahja, ich kenne viele die sich nicht impfen lassen sich aber an alle sonstigen Regeln halten, was ist da unsolidarisch ? Sorry aber ne Impfung zählt für mich da nicht sorry.

Wenn du solches verhalten tollerierst sagt das viel über dich aus..

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 09. Februar 2022, 22:27:50
Zitat von: Gabumon am 09. Februar 2022, 21:03:04
Wenn du solches verhalten tollerierst sagt das viel über dich aus..

ja was denn? Schieß mal los, bin gespannt!

Ach und welches Verhalten? Das such jemand nicht impfen möchte? Was sein (eventuelles noch) freies recht und entscheidung ist? Ja das tolleriere ich genau wie die Leute es tollerieren das ich mich impfen lassen...  ::) und jemand der andere leute über die Klippen springen lassen würde aus welchen  gründen auch immer brauch mir hier nicht mit Toleranz kommen   ::)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 10. Februar 2022, 01:12:10
Zitat von: Hase am 09. Februar 2022, 20:59:09
(...)
Japp hat er ja oft genug gepostet das er falsche Namen angibt  ::)

Zum Bespiel hier:

Zitat von: Gabumon am 24. Juni 2020, 07:54:04
(...)

Und ich geb doch nicht irgendwelchen windigen Leuten meinen Namen und Adresse? Ich hab bei McDonalds auch mit Darth Vader unterschrieben, und einmal mit Horst Seehofer. Diese Besucherlisten liegen da öffentlich(!) aus, klarer DSGVO verstoß und ich werd einen Teufel tun da echte Daten einzutragen

Zumal, wie will jemand die Adresse Kontrollieren? Auf meinem reisepass steht keine drauf?

Und hier:

Zitat von: Gabumon am 26. Juni 2020, 08:16:20
Und ich werd das auch weiterhin so machen, gestern war ich H. Odensack  :P

(...)

Dann hättest du die Läden die du besuchst einfach mal drauf hinweisen sollen das diese Listen nicht öffentlich ausliegen dürfen anstatt irgendeinen Mist reinzuschreiben.
Wäre es nämlich dazu gekommen das die Kontaktdaten aus der Location in der du warst relevant gewesen wären hätten die den Stress gehabt.
Und eigentlich besucht man doch Clubs, Wirtschaften, Gaststätten, Läden, etc. die man mag...?

Oder ist deine Solidarität und Mitarbeit dann schon am Ende?


Zitat von: Gabumon am 09. Februar 2022, 21:03:04
Wenn du solches verhalten tollerierst sagt das viel über dich aus..

Das oben genannte Verhalten würde ich nicht tolerieren würdest du bei mir an der Tür stehen.
Im Gegenteil, falschen Namen angegeben? Dann ruf ich einfach mal die Cops und Hausverbot oben drauf.


Dann aber:

Zitat von: Gabumon am 23. Mai 2021, 14:52:08
(...)

Ich habe übrigens auch keine Lust dazu mit ständig irgendwo Testen zu lassen, wenn dann doch mal einer positiv ist hab ich nämlich den Salat. (...)

Ups... da wäre die Solidarität wohl doch schon am Gartenzaun zu Ende, hm?
Ganz ehrlich? Für wen hälst du dich? Das du dich über alle andere zu stellen scheinst und dann auch noch der Meinung bist über andere pauschal zu urteilen?
Fass dir doch bitte erstmal immer selbst an die eigene Nase.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 10. Februar 2022, 08:41:54
Zitat von: Hase am 09. Februar 2022, 22:27:50
ja was denn? Schieß mal los, bin gespannt!

Das du einer bist der genau das gleiche zu rechtsradikalen sagen würdest "Ist halt seine freie Meinung die man tollerieren muss." Mehr mag ich gegenüber einem Admin nicht sagen.

Und ich bin Akut der Meinung das man diese "Impfskeptiker" (genau wie Rechtsradikale) eben nicht tollerieren muss. Ganz im gegenteil. Denen muss man ganz schnell klar machen das DIE für die weiter anhaltenden Maßnahmen die Verantwortung haben.

Ja sich aus irgendwelchen aus dem Arsch gezogenen Gründen sich nicht Impfen zu lassen ist absolut Unsozial (Um mal das Asozial wort nicht dauernd benutzen zu müssen) gegenüber Veranstalter, Ladenbesitzer, Mitschülern, Mitarbeitern, Freunden, Bekannten, Familien. Das ist einzig und alleine ein "iCh WiLl aBeR nIcHt" und sonst gar nichts mehr. Es gibt ja dann auch noch Leute die darauf angewiesen sind das sich andere möglichst impfen lassen. Diese Impf"Skeptiker" haben schon dafür gesorgt das die Impfquote bei anderen Impfungen zusammenbricht (Masern z.b.) diese Krankheiten sind jetzt auch schon wieder auf dem Vormarsch.  >:(

Genau wie diese mRNA: "Angst"
Dann nimm halt das Vektor zeug.: "Ne .. aber..."
Jetzt der: "Totimpfstofff "Ne.. Aber ich warte auf den und den" wenn der dann kommt findet sich sicher irgendeine andere AUsrede

Ich kenn deren Leuten "argumentation" langsam und ich hab davon die Nase voll. Wenn man wenigstens sagen würde "Ich will mich nicht impfen lassen weil ich ein unsolidarisches Popoloch bin"... das wäre wenigstens noch ehrlich, damit kann man zumindestens "arbeiten" nicht mal das kriegen die hin. Stattdessen schwurbelt man rum.

Die Impfpflicht könnte vor allem für eines sorgen. Ich kenn einige deren Eltern absolute Verschwörungsspinner sind. Wenn die wüssten das ihre Kinder sich haben heimlich impfen lassen würden die wohl nicht nur zuhause rausfliegen sondern vermutlich noch mehr. Auch kenn ich das bei einigen Ehepartnern, die eine seite ist absolute Verschwörungsgläubig, die andere Seite war heimlich Impfen. DIe Impfpflicht könnte dafür sorgen das wenigstens ein Teil der Leute dann sagen könnten "Du jetzt ist Pflicht... " für viele könnte das ein Ausweg aus ihrer Verschwörungsbubble sein ohne das "Gesicht zu verlieren". Die Hardcoreleute kriegst du damit nicht. Klar. Aber wieviele sind das? 10000? DIe sind sowieso so dermaßen Lost. DIe haben eh schon haufenweise schulden, kriegen keine Jobs mehr. Ich mein wer stellt denn bitte eine Eva Rosen ein?.

Die verlieren gerade auch ihre Vernetzung, denn Telegram fängt an diese Kanäle zu sperren, und zwar anhand der bei Telegram registrierten Telefonnummer. nicht per IP. Hildmann ist schon weg, an Siffmann, Wodarg, und den anderen arbeitet man. Telegram ist intern von den Leuten, sagen wir "wenig begeistert" wenn natürlich niemand diese Kanäle meldet...

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 10. Februar 2022, 09:07:55
Rechtsradikale und Impfskeptiker in einen Topf schmeißen... Leider einfachstes Schwarz-Weiß-Denken.

Ich wünsche dir, Gabumon, das du dich in deinem persönlichen Umfeld und im realen Leben da draußen genauso stark machst wie hier, anonym hinter einem Usernamen.

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 10. Februar 2022, 09:09:51
Also erstes finde ich das man zwischen "rechts" und "ich lasse mich nicht impfen" Welten liegen, das ist mal Punkt 1

wie ich mit meinen Mitmenschen umgehe die sich nicht impfen lassen kann dir völlig egal sein. mit irgendwelchen rechtsspacken und verschwören will und habe ich nichts zu tun. wir haben auch in einigen kreisen das Thema COVID einfach verbannt weil es nervt und ich nicht bei jeden treffen mich rechtfertigen will warum ich geimpft bin oder andere warum nicht. das ist mir auch echt scheißegal ob und welchen Impfstoff sich jemand gibt.

Und ich verbanne niemanden aus meiner Familie nur weil er zu irgendwas eine Meinung hat, sorry aber da ist mir die Familie wichtiger ::) und das ist und bleibt mein gutes recht !!!

Und sorry du sagst ich akzeptiere rechts etc. so ein Bullshit, dann könnte ich auch sagen du bist auch ein klassischer AfD Wähler da du alle andersdenkenden über einen Kamm scherst genau wie die es tun... also tu nicht so als ob du der heilige hier bist (Thema falsche Namen angeben etc.)  ::)

Bei dir scheint wirklich "rechts" da anzufangen sobald man nicht deiner Meinung ist, kommt manchmal zumindest so rüber...willst mich ja unbedingt in die Richtung schieben was halt leider kompletter Blödsinn ist, tut mir leid.

und deine "Geschichten" über das heimlich impfen und bla bla sorry das klingt für mich genauso verschwörungsmäßig, mag es geben sicherlich aber das wird auch nicht die Mehrheit sein, und wenn du auch deine Mutter aus dem leben verbannen würdest weil sie sich nicht impfen lassen würde (wenn es so gewesen wäre) dann alter Schwede eh... Respekt aber das erbe später würdest du sicher wieder nehmen, Doppelmoral vom allerfeinsten ::)

Und bevor es noch mehr ausartet lass ich es hier bei den post dazu! Und antworte auch auf nichts mehr, was in die private schiene geht!

p.s.:
du brauchst keine Angst haben, hier wird niemand nur von einer Person gelöscht etc. ;)

Wenn diese Story hier noch weiter geht müsste man das eventuell mal in den anderen Thread verschieben, hat ja nicht mehr mit Konzerten zun tun (mal wieder)
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Pantophobie am 10. Februar 2022, 10:38:27
Es ist inzwischen aber doch bekannt, dass Querdenker- und sonstige Demos dieser Richtung auch Personen aus dem rechten Spektrum anziehen oder sogar von ihnen organisiert und gefördert werden. Nein, nicht jede*r Impfgegener*in ist deshalb rechts, aber dort mitzulaufen heißt für mich, dass die Leute das wissentlich tolerieren, weil es ihnen wichtiger ist ihr haltloses Geschwurbel in die Welt zu tragen, als sich gegen rechts zu stellen. Gerade die Ecke der Homöopathie und "bloß natürliches" hat ihre Wurzeln krass im Nazisumpf.

Sich nicht impfen zu lassen ist schlicht unsolidarisch. Da gibt es nichts zu diskutieren. Es ist nur dann eine eigene und persönliche Entscheidung, wenn man auf einer einsamen Berghütte lebt und keine menschlichen Kontakte hat und auch nicht vor hat, die in Anspruch zu nehmen. Und das trifft auf wie viele Menschen zu? Bis auf krasse Allergien gibt es keine evidenzbasierten Gründe, sich nicht impfen zu lassen. Punkt. Tja, harte Wahrheit, aber alle anderen Argumente sind Schwurbel und nicht solidarisch. Sich unwohl fühlen "weil das so neu ist" und Angst vor Spritzen oder so zählt auch nicht. Das sind persönliche Befindlichkeiten und ich erwarte von meinen Mitmenschen, diese in der aktuellen Situation mal nach hinten zu stellen.

Und die von Gabumon geschilderten Beispiele sind nicht so exotisch wie ihr versucht sie darzustellen. Natürlich ist das nicht die Mehrheit, aber es gibt viele Familien die keinen Kontakt mehr haben, weil einzelne Familienmitglieder in abstruse Impfgegnerkreise abgedriftet sind.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 10. Februar 2022, 11:09:18
Zitat von: Pantophobie am 10. Februar 2022, 10:38:27
Es ist inzwischen aber doch bekannt, dass Querdenker- und sonstige Demos dieser Richtung auch Personen aus dem rechten Spektrum anziehen oder sogar von ihnen organisiert und gefördert werden. Nein, nicht jede*r Impfgegener*in ist deshalb rechts, aber dort mitzulaufen heißt für mich, dass die Leute das wissentlich tolerieren, weil es ihnen wichtiger ist ihr haltloses Geschwurbel in die Welt zu tragen, als sich gegen rechts zu stellen. Gerade die Ecke der Homöopathie und "bloß natürliches" hat ihre Wurzeln krass im Nazisumpf.

Da hast du vollkommen Recht, aber "Impfgegner = Rechtsradikal" eben nicht. Zudem verharmlost man so auch gleich die Rechtsradikalen.
Denn ein Großteil der Impfgegner ist z.B. nicht gewalttätig. Und das sind Unterschiede die man beachten soll(te)!

Ich glaube aber daß die viele Personen auf den Corona-Demos sich nicht unbedingt bewusst waren wer diese organisiert.
Inzwischen wird darüber berichtet, jetzt ist es den Leuten schlichtweg egal. Warum? Weil sie die Leute vor Ort kennen gelernt haben und als "halb so wild" einstufen.
Das ist gefährlich, was auch außer Frage steht.

Aber die Gleichsetzung "Impfgegner = Rechtsradikal" stimmt deswegen trotzdem nicht  ;)


Zitat von: Pantophobie am 10. Februar 2022, 10:38:27
Sich nicht impfen zu lassen ist schlicht unsolidarisch. Da gibt es nichts zu diskutieren. Es ist nur dann eine eigene und persönliche Entscheidung, wenn man auf einer einsamen Berghütte lebt und keine menschlichen Kontakte hat und auch nicht vor hat, die in Anspruch zu nehmen. Und das trifft auf wie viele Menschen zu? Bis auf krasse Allergien gibt es keine evidenzbasierten Gründe, sich nicht impfen zu lassen. Punkt. Tja, harte Wahrheit, aber alle anderen Argumente sind Schwurbel und nicht solidarisch. Sich unwohl fühlen "weil das so neu ist" und Angst vor Spritzen oder so zählt auch nicht. Das sind persönliche Befindlichkeiten und ich erwarte von meinen Mitmenschen, diese in der aktuellen Situation mal nach hinten zu stellen.

Dazu hab ich mich gar nicht geäußert.
Wer sich nicht impfen lassen will: Bitte, aber dann lebe mit den Konsequenzen. Mit allen Konsequenzen und ohne Diskussion oder Gejammer.
Mit Konsequenzen meine ich das man hier und da nicht reinkommt oder eben auch mit den Folgen einer Infektion.
Erwarte dann aber bitte kein Mitleid und auch keine Ausnahmen für dich.


Zitat von: Pantophobie am 10. Februar 2022, 10:38:27
Und die von Gabumon geschilderten Beispiele sind nicht so exotisch wie ihr versucht sie darzustellen. Natürlich ist das nicht die Mehrheit, aber es gibt viele Familien die keinen Kontakt mehr haben, weil einzelne Familienmitglieder in abstruse Impfgegnerkreise abgedriftet sind.

Ihr? Auch dazu hab ich mich nicht geäußert.
Ich hab mit den paar Idioten die in meinem Bekanntenkreis rumschwurbeln den Kontakt abgebrochen. Der Rest ist vernünftig.


Ganz allgemein versuche ich für mich einfach mich nicht über Person oder Personenkreis XY zu stellen und mich als schlauer, besser oder sonstwas anzusehen. Welches Recht hab ich dazu? Weil ich weiß bin? Weil ich vielleicht gebildeter als er/sie ist? Weil ich weniger frustriert über mein Leben bin? Weil...?
Auf der anderen Seite stelle ich mich Schwurblern, Rechtsradikalen und anderem Pack wenn's sein muss (auch wortwörtlich) in den Weg.
Davor sollte man aber mit denen die nur mitschwimmen versuchen eine normale Diskussion zu führen, sie mit Argumenten z.B. versuchen zum impfen zu überzeugen. Mit der Brechstange kommen wir da leider nicht weiter, im Gegenteil. Die "Mitschwimmer" musste abholen und ihnen eine Perspektive, welche auch ihnen zusagt, bieten, wie es eben die Rechten die letzten Jahre leider wieder vermehrt schaffen.

Ich drifte ab...
Was ich sagen will, mir stößt die Gleichsetzung "Impfgegner = Rechtsradikal" sauer auf. Aus genannten Gründen.

Und damit versuche ich das Thema HIER zumindest für mich erstmal abzuschließen.
Achtet auf euren Ton und Umgang miteinander.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 10. Februar 2022, 11:13:02
Zitat von: Pantophobie am 10. Februar 2022, 10:38:27
Und die von Gabumon geschilderten Beispiele sind nicht so exotisch wie ihr versucht sie darzustellen. Natürlich ist das nicht die Mehrheit, aber es gibt viele Familien die keinen Kontakt mehr haben, weil einzelne Familienmitglieder in abstruse Impfgegnerkreise abgedriftet sind.

Wir hatten auch 2. "Querdenker" in der Familie. Einer davon hatte auch massive, rechte tendenzen. Warum hatte? Nu der ist an Covid verstorben, so richtig mit Beatmung und allem. Seine Familie hat sich heimlich impfen lassen. Einfach damit die jegliche Diskussion mit ihm mit "ja. Hast ja recht" abbügeln konnten weil die einfach keinen Bock auf diskussion hatten, der war gegen jeglichen fakt absolut resistent.

Der zweite hat die Beatmung zwar überlebt hat aber jetzt Long Covid und kommt ohne komplett kaputt zu sein keine Treppe mehr hoch, und schwurbelt immer noch rum das das ja auch mit Grippe hätte passieren können und es ihm ja schon wieder besser geht. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall. Dem geht es immer schlechter ist aber weiterhin komplett beratungsresitent und will auch weiter keine Impfung weil Omikron ja komplett harmlos ist. Das jeder Arzt im sagt das die nächste Lungenkrankheit sein tot sein wird ist ihm egal die Ärzte sind ja alle nur gekauft und nur Antisemit Bhakdi und Wodarg und Schiffmann wären ja Ärzte die richtig aufklären und bla. Das ist auch der der nicht mehr zu Familienfeiern eingeladen wird weil niemand mehr Bock drauf hat, daher sind Familiensachen bei uns 2G+ ohne Ausnahme (wir haben auch keine Ausnahmen in der Familie, alle geimpft bis auf diese beiden, gut jetzt nur noch einer...)

Auf Arbeit haben wir auch zig fälle wo die Eltern Quatschdenker sind, da gibts teilweise anrufe wie "Kind wie kannst du dich nur impfen lassen, in 20 Jahren bist du Unfruchtbar..." Die Leute sind da so in ihrer Blubberblase die kriegst du da auch nicht mehr raus.

Zitat von: Hase am 10. Februar 2022, 09:09:51
Wenn diese Story hier noch weiter geht müsste man das eventuell mal in den anderen Thread verschieben, hat ja nicht mehr mit Konzerten zun tun (mal wieder)

Leider sind die Grenzen zwischen den 2. Threads recht fließend. Vielleicht wäre es besser die zusammenzulegen. Im Grunde haben wir eh nur noch das Thema Impfen und da biste gleich bei denen die sich nicht impfen lassen wollen.

Wir sollten uns hier auch nicht auf persönlicher Ebene angehen. Ich glaube das bringt auch keinem was. Ist halt aber auch schwierig das zu vermeiden daher entschuldige ich mich einfach mal im vorraus wenn es doch mal vorkommt

Zitat von: Sascha89 am 10. Februar 2022, 11:09:18
Da hast du vollkommen Recht, aber "Impfgegner = Rechtsradikal" eben nicht. Zudem verharmlost man so auch gleich die Rechtsradikalen.
Denn ein Großteil der Impfgegner ist z.B. nicht gewalttätig. Und das sind Unterschiede die man beachten soll(te)!

Du kennst schon die Videos von so Demos wo versucht wird polizeiketten durchzubrechen, wo Gewalt gegen Journalisten ausgübt wird. Leute bedroht werden und und und? Die sind NICHT friedlich. Im Gegenteil, Gewalttäter werden versucht zu beschützen. Zu sagen das die "Querdenker" friedlich sind verkennt völlig die gefährlichkeit dieser Leute. Wer mit Gewalttätern marschiert ist keinen deut besser. Mittlerweile wird in den Telegramgruppen zum Mord gegen Polizisten aufgerufen.Und die da mitmarschieren wissen das.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 10. Februar 2022, 11:26:59
Zitat von: Gabumon am 10. Februar 2022, 11:13:02
Du kennst schon die Videos von so Demos wo versucht wird polizeiketten durchzubrechen, wo Gewalt gegen Journalisten ausgübt wird. Leute bedroht werden und und und? Die sind NICHT friedlich.

Sorry aber genau diese Gruppe von Menschen gibt es überall, egal ob rechts, links, grüne, Fussball etc... das ist für mich absolut kein Argument, Arschlöcher gibt es immer und überall.

Ich bin prinzipiell gegen Gewalt und finde auch sobald Leute auf Demos / Stadion etc vermummt auftauchen sollte man diese Personen entfernen.

Das gleiche gilt für die, die Ihre Kleinkinder, Kinder mit auf solche Demos nehmen, Kinder mindestens unter 16 haben auf solchen Demos nichts zusuchen, alleine aus dem Grund man weiß nie was passiert und wenn Deppen wieder Steine werfen und die Polizei Tränengas ist die Polizei wieder die böse, böse Staatsmacht wenn die Kinder was abbekommen  ::)

Aber Gabu, sorry manchmal denke ich und liest es sich so als würdest du dich freuen über all die Toten die an Covid gestorben sind, wie kann man nur so sein und ist das dein voller Ernst?

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Sascha89 am 10. Februar 2022, 11:34:43
Zitat von: Gabumon am 10. Februar 2022, 11:13:02
(...) Ist halt aber auch schwierig das zu vermeiden daher entschuldige ich mich einfach mal im vorraus wenn es doch mal vorkommt

Ist es nicht. Einfach mal inne halten vor'm posten ;)
Oder sollen wir dich einfach auch im Voraus mal für eventuelle Fehltritte verwarnen?  :P


Zitat von: Gabumon am 10. Februar 2022, 11:13:02
Du kennst schon die Videos von so Demos wo versucht wird polizeiketten durchzubrechen, wo Gewalt gegen Journalisten ausgübt wird. Leute bedroht werden und und und? Die sind NICHT friedlich. Im Gegenteil, Gewalttäter werden versucht zu beschützen. Zu sagen das die "Querdenker" friedlich sind verkennt völlig die gefährlichkeit dieser Leute. Wer mit Gewalttätern marschiert ist keinen deut besser.

Hab ich nie gesagt oder geschrieben, du liest nicht richtig.
Was ich geschrieben habe:

Zitat von: Sascha89 am 10. Februar 2022, 11:09:18
Da hast du vollkommen Recht, aber "Impfgegner = Rechtsradikal" eben nicht. Zudem verharmlost man so auch gleich die Rechtsradikalen.
Denn ein Großteil der Impfgegner ist z.B. nicht gewalttätig. Und das sind Unterschiede die man beachten soll(te)!
(...)
Das ist gefährlich, was auch außer Frage steht.

Klar sind da Gewalttäter dabei. Aber es sind eben nicht alle Personen auf diesen Demonstrationen gewalttätig.

Richtig lesen und nichts hinein- oder uminterpretieren halte ich für sehr wichtig.

Ansonsten setze ich nun einfach mal folgendes gleich:
- Fußball-Fans = Hooligans
- Deutsche = Nazis
- Videospieler = Amokläufer
Und so weiter... Merkste jetzt hoffentlich selbst, wa?

Also: leg mir nicht irgendwas in den Mund was ich nicht gesagt/geschrieben habe! Danke!

Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 10. Februar 2022, 11:49:47
Zitat von: Hase am 10. Februar 2022, 11:26:59
Ich bin prinzipiell gegen Gewalt und finde auch sobald Leute auf Demos / Stadion etc vermummt auftauchen sollte man diese Personen entfernen.

Das gleiche gilt für die, die Ihre Kleinkinder, Kinder mit auf solche Demos nehmen, Kinder mindestens unter 16 haben auf solchen Demos nichts zusuchen, alleine aus dem Grund man weiß nie was passiert und wenn Deppen wieder Steine werfen und die Polizei Tränengas ist die Polizei wieder die böse, böse Staatsmacht wenn die Kinder was abbekommen  ::)

Im Falle von Covid Demos müsstest du aber alle entfernen die trotz vorschrift keinen Mund/Nasenschutz tragen.  ;D

Wenn du all die Leute die du hier aufzählst entfernst bleibt von deren "Spaziergängern" im Grunde nichts über.

Die rufen ja dazu auf möglichst Kleinkinder und alte Leute in die erste Reihe zu stellen weil dann die Polizei nichts machen könnte. Wenn dann die Polizei durchgreift kann man nämlich sich in die Opferrolle begeben.

Zitat von: Hase am 10. Februar 2022, 11:26:59
Aber Gabu, sorry manchmal denke ich und liest es sich so als würdest du dich freuen über all die Toten die an Covid gestorben sind, wie kann man nur so sein und ist das dein voller Ernst?

Freuen tu ich mich nicht, aber ich halte das mit "selbst schuld" in dem Fall sehr genau. An dem Tot sind ungeimpfte absolut selbst schuld. Das ist wie mit denen die über eine rote Ampel laufen. Die sind schlichtweg selbst schuld und da hält sich meine trauer oder mitleid in seeeehr engen Grenzen.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 10. Februar 2022, 11:56:47
Zitat von: Gabumon am 10. Februar 2022, 11:49:47
Im Falle von Covid Demos müsstest du aber alle entfernen die trotz vorschrift keinen Mund/Nasenschutz tragen.  ;D

Wenn du all die Leute die du hier aufzählst entfernst bleibt von deren "Spaziergängern" im Grunde nichts über.

Die rufen ja dazu auf möglichst Kleinkinder und alte Leute in die erste Reihe zu stellen weil dann die Polizei nichts machen könnte. Wenn dann die Polizei durchgreift kann man nämlich sich in die Opferrolle begeben.

Ja das sollten Sie, da sind wir mal einer Meinung.

Zitat von: Gabumon am 10. Februar 2022, 11:49:47
Freuen tu ich mich nicht, aber ich halte das mit "selbst schuld" in dem Fall sehr genau. An dem Tot sind ungeimpfte absolut selbst schuld. Das ist wie mit denen die über eine rote Ampel laufen. Die sind schlichtweg selbst schuld und da hält sich meine trauer oder mitleid in seeeehr engen Grenzen.

Okay dann habe ich es falsch interpretiert. Aber ja so kann ich das durch aus auch unterschreiben wobei es trotzdem nicht schön ist für Angehörige etc.  Wünschen tue ich es auch kein ungeimpften.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Pantophobie am 10. Februar 2022, 12:02:30
Ich glaube außerdem, dass niemand darauf aus ist, alle einzelnen Impgegner*innen mit Nazis gleichzusetzen, aber es ist wichtig immer wieder zu kommunizieren, dass es diese organisierten Strukturen dahinter eben gibt und es nicht mehr nur einzelne Verunsicherte sind, die in ihrem Kämmerlein gegen mRNA motzen. Es ist einfach verharmlosend und gefährlich, immer wieder zu betonen, dass ja nicht alle so sind. Sind sie natürlich nicht. Aber die müssen sich dann ja auch nicht angesprochen fühlen und sind auch nicht gemeint.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 10. Februar 2022, 12:11:06
Zitat von: Pantophobie am 10. Februar 2022, 12:02:30
Ich glaube außerdem, dass niemand darauf aus ist, alle einzelnen Impgegner*innen mit Nazis gleichzusetzen, aber es ist wichtig immer wieder zu kommunizieren, dass es diese organisierten Strukturen dahinter eben gibt und es nicht mehr nur einzelne Verunsicherte sind, die in ihrem Kämmerlein gegen mRNA motzen. Es ist einfach verharmlosend und gefährlich, immer wieder zu betonen, dass ja nicht alle so sind. Sind sie natürlich nicht. Aber die müssen sich dann ja auch nicht angesprochen fühlen und sind auch nicht gemeint.

Da ist aber auch gleich das Problematische, diese ganze Globuli, Esoterik kram kommt eh schon aus der rechten Ecke. Die Leute die an sowas glauben, und das sind nicht gerade wenige auf diesen Demos sind per seh schon sehr anfällig für rechtes gedankengut. Das wissen Naziparteien wie AfD, Der dritte Weg oder NPD ganz genau, die Führungskader sind ja nicht doof. Ergo marschieren die da munter mit. Die stellen sich natürlich nicht hin mit "Heil Hitler" sondern "Ja wir sind auch gegen Pharma und für Grundrechte und so total...."

Querdenker sind unheimlich leichtgläubig und fallen eben auf solche Leute rein und übernehmen auch deren Weltbild. Die "Rothschildverschwörung" ist bei den Querdenkern extrem beliebt.

Wenn man diese Gruppen beobachtet wo das braune langsam an die Oberfläche blubbert, da haben sich mittlerweile so einige von gelöst und sind zur vernunft gekommen. Aber der Kern wird immer härter. Aufgestachtelt werden die dann noch von diversen rechten Youtubern, die haben da ein regelrechtes Netzwerk aufgebaut von leuten die ganz junge ansprechen wie Niklas "Lotzlöffel" Lotz. und auch sonstige Altersstufen. Das sind brandgefährliche Leute, und unser Verfassungsschutz muss erst wieder lernen Rechte zu beobachten statt die Antifa...

Und natürlich trägt auch die Politik eine große mitschuld.

Man hätte ganz klar sagen müssen und zwar schon letztes Jahr.

"Ab xx% geimpfte fallen die Maßnahmen für geimpfte weg"

Oder

"Geimpfte können wieder alles ohne einschränkungen machen, müssen nur ihren Status vorweisen können"

Oder von mir aus "Wenn sich 90% der, die können geimpft haben fallen alle maßnahmen weg..."

aber dieses ständige, Lockerungen, Verschärfungen, ständiges Regeländern. Das das langsam keiner mehr mitmachen will, ist komplett nachvollziehbar. Dann solche Leute wie Smudo und Luca mit Geld bewerfen obwohl man eine App hat und und und...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Pantophobie am 10. Februar 2022, 12:41:10
Zitat von: Gabumon am 10. Februar 2022, 12:11:06
Da ist aber auch gleich das Problematische, diese ganze Globuli, Esoterik kram kommt eh schon aus der rechten Ecke.
Das wollen ja leider auch viel zu wenige wahrhaben und ganz viele wissen das auch gar nicht.

Zitat von: Gabumon am 10. Februar 2022, 12:11:06
Man hätte ganz klar sagen müssen und zwar schon letztes Jahr.

[...]

aber dieses ständige, Lockerungen, Verschärfungen, ständiges Regeländern. Das das langsam keiner mehr mitmachen will, ist komplett nachvollziehbar. Dann solche Leute wie Smudo und Luca mit Geld bewerfen obwohl man eine App hat und und und...

Ja, das ist alles wirklich problematisch und es gab viele fragwürdige Entscheidungen.
Aber ich denke nicht, dass es in einer so dynamischen Pandemie sinnvoll ist, ein Jahr im Vorraus Versprechungen zu machen.
Es hätte viel, viel stärker kommuniziert werden müssen, dass wir zu wenig wissen, um langfristige Entscheidungen treffen zu können.
Es hätte wissenschaftsfernen Menschen klar gemacht werden müssen, dass sich Erkenntnisse ständig wandeln und das so richtig und gut ist, weil Wissenschaft so funktioniert. Wie oft liest man "Aber mit der Impfung wurde uns versprochen...". Nein, wurde es nicht. Nur katastrophal kommuniziert.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: onlyKING am 10. Februar 2022, 13:00:25
Konzerte nur mit Impfung? Back to the roots...


Salzburg darf in der Fußball-CL gegen Bayern nächste Woche das Stadion voll auslasten. 2G. Trotz Omikron.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 10. Februar 2022, 13:46:06
Zitat von: onlyKING am 10. Februar 2022, 13:00:25
Konzerte nur mit Impfung? Back to the roots...


Salzburg darf in der Fußball-CL gegen Bayern nächste Woche das Stadion voll auslasten. 2G. Trotz Omikron.

Hui. Und in AT sind die Zahlen ja aktuell noch um einiges höher als DE. Tja... Die Lobby regelt...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 10. Februar 2022, 14:03:16
Zitat von: Sascha89 am 10. Februar 2022, 11:09:18
Da hast du vollkommen Recht, aber "Impfgegner = Rechtsradikal" eben nicht. Zudem verharmlost man so auch gleich die Rechtsradikalen.
Denn ein Großteil der Impfgegner ist z.B. nicht gewalttätig. Und das sind Unterschiede die man beachten soll(te)!
Richtig, und dazu kommt noch, dass auch nicht alle Ungeimpften radikale Impfgegner sind. Einige werden vermutlich einfach für sich die Entscheidung getroffen haben, aus welchen Gründen auch immer. In diese Gruppe der Ungeimpften werden ja zukünftig vermutlich noch mehr Leute hinzukommen, wenn man zum Beispiel, was ja nicht ganz abwegig ist, irgendwann ohne Booster als ungeimpft gezählt wird. Das macht dieses "ungeimpft = rechtsradikal" immer abstruser.
Beispiel: Person, die sich mit J&J hat impfen lassen und später eine - nicht offiziell bestätigte - Covid-Infektion hatte. Gilt dann wohl als ungeimpft, hat aber möglicherweise genug Immunität aufgebaut in Hinsicht auf künftige Covid-Infektionen. Ist die Person also unsolidarisch und natürlich rechtsradikal, wenn sie sich nicht nochmal impfen lässt?  ::)

Überhaupt ist dieses unsolidarisch doch ein zeitlich sehr begrenzter Aspekt. Langfristig ist doch die Impfung kein Schutz vor Weiterverbreitung des Virus, da geht es doch "nur" um einen individuellen Schutz vor schweren Verläufen (wofür es ja wirklich top ist, dass wir die Impfungen haben!!)

Zitat von: Pantophobie am 10. Februar 2022, 10:38:27Gerade die Ecke der Homöopathie und "bloß natürliches" hat ihre Wurzeln krass im Nazisumpf.
Zitat von: Gabumon am 10. Februar 2022, 12:11:06
Da ist aber auch gleich das Problematische, diese ganze Globuli, Esoterik kram kommt eh schon aus der rechten Ecke.
Das ist Quatsch, die Homöopathie ist viel älter als der angesprochene Nazisumpf. Die Nazis hatten ein Faible für Alternativmedizin und somit auch für die Homöopathie. Deswegen die komplette Homöopathie, und somit auch heute praktizierende Homöopathen, in die rechte Ecke zu stellen, ist genauso Quatsch, wie die "Ungeimpft=rechts" - Pauschalisierung.

Zitat von: Gabumon am 10. Februar 2022, 08:41:54
Diese Impf"Skeptiker" haben schon dafür gesorgt das die Impfquote bei anderen Impfungen zusammenbricht (Masern z.b.) diese Krankheiten sind jetzt auch schon wieder auf dem Vormarsch.  >:(
Würde jemand andere Behauptungen über Impfquoten, Krankheiten auf dem Vormarsch, ohne Quellen wie du in den Raum werfen, würdest du es vermutlich als Geschwurbel abtun. Wo sind die Masern auf dem Vormarsch?? Und wo fällt die Impfquote? Quelle ist das RKI (https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Praevention/elimination_04_01.html)
(https://www.rki.de/SharedDocs/Bilder/Infekt/Impfen/Elimination/02.jpg;jsessionid=53FA6F143EDE1B9E472BC7056B42DF93.internet081?__blob=normal&v=13)
(https://www.rki.de/SharedDocs/Bilder/Infekt/Impfen/Elimination/05.jpg;jsessionid=53FA6F143EDE1B9E472BC7056B42DF93.internet081?__blob=normal&v=)

In Bezug auf politische Entscheidungen muss man wohl einfach festhalten, dass die deutsche Politik einfach sehr vorsichtig ist. Das war sie die gesamte Pandemie und möglicherweise haben wir auch deshalb in Deutschland nicht so schlimme Todeszahlen zu verzeichnen gehabt.
Und so wird man auch jetzt nicht so schnell öffnen wie es andere Länder tun. Die Impfquote bei den Ü60-Jährigen wird nun halt als Begründung genommen. Aber auch zu früheren Zeiten, als es noch nicht die breite Impfung gab, wurde hier zögerlicher geöffnet...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 10. Februar 2022, 15:04:10
Zitat von: Jocke am 10. Februar 2022, 14:03:16
Würde jemand andere Behauptungen über Impfquoten, Krankheiten auf dem Vormarsch, ohne Quellen wie du in den Raum werfen, würdest du es vermutlich als Geschwurbel abtun.
Gabumon braucht keine Quellen. Der darf alles so rausposaunen. Nur die anderen müssen sich an Regeln halten. Das ist ihm wichtig.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 10. Februar 2022, 17:56:04
Zitat von: gigarod am 10. Februar 2022, 13:46:06
Hui. Und in AT sind die Zahlen ja aktuell noch um einiges höher als DE. Tja... Die Lobby regelt...
Klar da stellt sich sonst ein FC Köln oder Bayern München hin und klagt sich die Umsatzausfälle zur not ein. Das kann Jugendzentrum Kleinkleckersdorf halt nicht...
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sushi am 20. Februar 2022, 11:56:30
Tocotronic mussten ihre März/April verschieben. Ich hoffe auf den Sommer, aber ich frage mich wirklich, wie es wohl zum Herbst hin wieder ausschaut.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 20. Februar 2022, 17:19:11
Casper hat seine März/April Tour auch in den Mai verlegt.
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: hallo am 21. Februar 2022, 15:27:52
Geht Ihr nach dem MPK Beschluss davon aus, dass ab 21.3. alles normal stattfindet? Also eventuell unter 2Gplus, aber unter Vollauslastung?
Titel: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 21. Februar 2022, 15:42:22
Zitat von: hallo am 21. Februar 2022, 15:27:52
Geht Ihr nach dem MPK Beschluss davon aus, dass ab 21.3. alles normal stattfindet? Also eventuell unter 2Gplus, aber unter Vollauslastung?

Zumindest in Clubs sieht das in den letzten Tagen stark danach aus. Die Läden, die ich halbwegs regelmäßig besuche, hauen gerade einiges an Terminen ab April raus.
Stadien mag ich mir kein Urteil zu bilden aktuell. Fühlt sich für mich aber auch noch zu weit weg an auf einmal wieder mit Zehntausenden irgendwo zu sein.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 14. März 2022, 12:02:15
Die Rolling Stones wollen ab Juni in deutschen Stadien spielen. Meinen die das ernst??? Die 25.000-Obergrnze gilt doch meines Wissens immmer noch oder fällt die jetzt? Kann mir nicht vorstellen, dass 25.000 den Stones reicht...
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 14. März 2022, 18:09:59
Zitat von: soylent_gelb am 14. März 2022, 12:02:15Die Rolling Stones wollen ab Juni in deutschen Stadien spielen. Meinen die das ernst??? Die 25.000-Obergrnze gilt doch meines Wissens immmer noch oder fällt die jetzt? Kann mir nicht vorstellen, dass 25.000 den Stones reicht...

Fällt doch soweit ich weiss alles am 20.3

Wenn man volle Doofball Spiele zulässt dann auch Konzerte...
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 15. März 2022, 20:57:38
Ich bin tatsächlich gespannt, es fällt ja scheinbar eben nicht alles am 20.03. so wie ich es verstanden habe, ziehen da einige Bundesländer noch nicht mit. Zudem soll es ja noch die Regelungen für Hot Spot Gebiete geben. Aber auch wo da die Grenzen sein werden, weiß man nicht...

Grundsätzlich bin ich echt gespannt was im Mai mit der Berlin Tour ist. Sicher es gibt gerade wichtigeres als die Tour, aber eine Tendenz würde mich tatsächlich interessieren...also gerade auch von der Bandseite aus.

Edit: also selbstverständlich sieht es zum jetzigen Zeitpunkt danach aus, als wäre alles easy machbar mit den neuen Bestimmungen, ich traue dem Braten allerdings noch nicht so wirklich.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 15. März 2022, 23:04:06
Siehst du das so, dass es danach aussieht??? Aktuell sieht es doch eher so aus, als läge viel an den Landesregierungen. Und wenn Bayern "Hotspot" ist, wird Söder doch auch nicht mehr als 25.000 im Stadion erlauben, also nix mit Stones oder Ärzte oder Hosen im Juni.  Auch Grönemeyer wird die Olympihalle voller wollen  als sie werden darf. Sagt mir, dass ich mich irre, ich würde so gerne dran glauben, aber ich kann es nicht...
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 16. März 2022, 07:09:58
Zitat von: soylent_gelb am 15. März 2022, 23:04:06Siehst du das so, dass es danach aussieht??? Aktuell sieht es doch eher so aus, als läge viel an den Landesregierungen. Und wenn Bayern "Hotspot" ist, wird Söder doch auch nicht mehr als 25.000 im Stadion erlauben, also nix mit Stones oder Ärzte oder Hosen im Juni.  Auch Grönemeyer wird die Olympihalle voller wollen  als sie werden darf. Sagt mir, dass ich mich irre, ich würde so gerne dran glauben, aber ich kann es nicht...

naja, man darf solche beschränkungen aber auch nicht länger aufrechterhalten, als wirklich notwendig. bei uns ist ja alles aufgehoben und die maskenpflicht im ÖV fällt demnächst auch. es würde mir deshalb sehr fragwürdig erscheinen, wenn ihr selbst im mai/juni immer noch beschränkungen hättet
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 16. März 2022, 09:01:58
Zitat von: soylent_gelb am 15. März 2022, 23:04:06Siehst du das so, dass es danach aussieht??? Aktuell sieht es doch eher so aus, als läge viel an den Landesregierungen. Und wenn Bayern "Hotspot" ist, wird Söder doch auch nicht mehr als 25.000 im Stadion erlauben, also nix mit Stones oder Ärzte oder Hosen im Juni.  Auch Grönemeyer wird die Olympihalle voller wollen  als sie werden darf. Sagt mir, dass ich mich irre, ich würde so gerne dran glauben, aber ich kann es nicht...

Söder wird sofort alles fallen lassen an Maßnahmen, dem geht es doch eh nur im seine Wiederwahl
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 16. März 2022, 09:28:53
Zitat von: soylent_gelb am 15. März 2022, 23:04:06Siehst du das so, dass es danach aussieht??? Aktuell sieht es doch eher so aus, als läge viel an den Landesregierungen. Und wenn Bayern "Hotspot" ist, wird Söder doch auch nicht mehr als 25.000 im Stadion erlauben, also nix mit Stones oder Ärzte oder Hosen im Juni.  Auch Grönemeyer wird die Olympihalle voller wollen  als sie werden darf. Sagt mir, dass ich mich irre, ich würde so gerne dran glauben, aber ich kann es nicht...

Das mit easy machbar bezog sich darauf, dass bald ja vieles wegfallen soll. Die Clubs öffnen etc. die Maskenpflicht soll weitgehend fallen, die G Regeln (Hotspot ausgenommen, was ein HS sein wird, ist ja auch noch gar nicht so klar)

ich sag dir ehrlich, so richtig vorstellen kann ich mir das nicht, zumindest die kleine Tour (denke aber das sie stattfindet, warum auch immer, ist ein Gefühl. Dann vielleicht mit 2G+ aber mein Gefühl sagt mir irgendwie das sie das unbedingt durchziehen wollen, sofern die Politik es zulässt aufgrund der Lockerungen..)

Allerdings verschieben ja durchaus gerade auch noch einige ihre Touren ein bisschen nach hinten. Die Antilopen Gang aus dem April in den Sommer/Spätsommer z.B. wenn mich nicht alles täuscht, meine ich hab die Tage da was aufgeschnappt.

Es ist schwer abzuschätzen gerade, klar kann man (sofern erlaubt) die Tour durchziehen, aber die Frage ist halt auch, was passiert, wenn's jemanden aus der Band oder der Crew erwischt. Ich weiß, die aktuellen Zahlen müssen nicht auch noch in 2 Monaten da sein, und ja, es ist viel Gedankenkarussel, aber ich hatte vor 3 Tagen ein langes Gespräch mit meinen besten Tour Freund, dass sind alles so Dinge die uns beschäftigen.

Für den Sommer mach ich mir überhaupt keine Sorgen! Einfach weil Open Air, denke das wird schon...
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 16. März 2022, 09:50:24
Gibt ja auch keine Testpflicht mehr  ;D

Farin kommt das sicher ganz recht sich vor und nach den Gigs zu isolieren
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 16. März 2022, 10:24:54
Zitat von: Gabumon am 16. März 2022, 09:50:24Gibt ja auch keine Testpflicht mehr  ;D

Farin kommt das sicher ganz recht sich vor und nach den Gigs zu isolieren

Das war auch eher so gemeint, dass man als Band wohl drauf bestehen könnte...keine Ahnung, war ne Idee.

Und genau, sich VORHER zu isolieren bringt auch so viel wenn die Leute dir dann im Schokoladen entgegenbrüllen... ;D
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Fritz82 am 16. März 2022, 11:27:21
Morgen spielt Grundhass in Berlin im Badehaus.
Da gibt es dann 2G+ also Impfung plus tagesaktuellen (24 Stunden zählt nicht) Test. Dazu kommt noch eine geringere Auslastung (ich glaube es sind 60 %)
Dafür gibt's dann keine Sitzpflicht und keine Maske.

Ab Freitag will Berlin dann wohl schon wieder verschärfen, da wäre es zwar auch erlaubt, aber FFP2 Pflicht. Das kann man in nem kleinen Laden dann auch vergessen...
Aber da muss man erstmal abwarten was die jetzt tatsächlich beschließen.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 16. März 2022, 11:29:27
Ich sehe aktuell nicht, dass von Seiten der Politik noch mal härtere Einschränkungen kommen.

Um es hart zu sagen: Die aktuellen Todeszahlen sind auf einem gleichbleibenden "akzeptablem" Niveau. Die Wirtschaft muss weiter laufen (zusätzlich dann ohne Importe aus Russland), also alles wieder auf. Den Preis zahlen halt Risikogruppen und Kinder.

In der Pandemie haben wir doch inzwischen gelernt: Wenn es nicht explizit verboten ist, schert es die Menschen nicht.


Bin da sehr misanthropisch inzwischen was das angeht...
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Märzhase am 16. März 2022, 12:32:03
Es geht ja nicht nur um Todeszahlen und ITS-Auslastung. Die Auswirkungen der Einrichtungsbezogenen Impfpflicht sind noch nicht absehbar. Hohe Infektionszahlen bedeutet auch viele Systemrelevante in Quarantäne. Leere Notaufnahmen weil kein Personal ist auch keine gute Sache. Siehe Karneval in Köln. Und wenn ich mir anschaue, was Long-COVID und Post-COVID so an Arbeitsunfähigkeiten so aus dem Hut zaubert. Das ist alles recht kurz gedacht.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 16. März 2022, 12:43:52
Zitat von: Fritz82 am 16. März 2022, 11:27:21Morgen spielt Grundhass in Berlin im Badehaus.
Da gibt es dann 2G+ also Impfung plus tagesaktuellen (24 Stunden zählt nicht) Test. Dazu kommt noch eine geringere Auslastung (ich glaube es sind 60 %)

60% Auslastung kannst du als Veranstalter von größeren Konzerten vergessen, dass ist nicht mehr rentabel. Das kannst du im 100 Mann Club machen wo eh nur 60 Leute kommen würden ja, aber alles in Richtung "über 1000" kannst das vergessen
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 16. März 2022, 12:45:29
Wäre die Frage wann das alles, also PCR-Test, Tests und Quarantäne wegfallen?

Kann ja ne sein das ich dann noch im Jahre 2030 bei Symptomen die auch auf anderes hinweisen können jedes mal mich Testen lassen muss etc.

Oder meint ihr ernsthaft das es immer (also ich meine für immer) so bleiben wird? Ich hoffe es und denke es zwar nicht aber es ist ja immer noch Deutschland  ;D

Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 16. März 2022, 13:42:42
Zitat von: Hase am 16. März 2022, 12:45:29Wäre die Frage wann das alles, also PCR-Test, Tests und Quarantäne wegfallen?

Kann ja ne sein das ich dann noch im Jahre 2030 bei Symptomen die auch auf anderes hinweisen können jedes mal mich Testen lassen muss etc.

Oder meint ihr ernsthaft das es immer (also ich meine für immer) so bleiben wird? Ich hoffe es und denke es zwar nicht aber es ist ja immer noch Deutschland  ;D


Das scheitert doch schon am guten preussischen Arbeitseifer. Da wird sich weiter mit Grippe in die Firma geschleppt, weil muss ja. Dass die eigene Produktivität dabei für'n Arsch ist und zusätzlich auch noch andere angesteckt werden, interessiert ja nicht.

Ich fände es super, wenn sich Menschen mit Krankheitssymptomen untersuchen und krankschreiben lassen. Auch in Zukunft, unabhängig davon, ob es Corona noch gibt.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 16. März 2022, 14:34:00
Zitat von: gigarod am 16. März 2022, 13:42:42Das scheitert doch schon am guten preussischen Arbeitseifer. Da wird sich weiter mit Grippe in die Firma geschleppt, weil muss ja. Dass die eigene Produktivität dabei für'n Arsch ist und zusätzlich auch noch andere angesteckt werden, interessiert ja nicht.

Ich fände es super, wenn sich Menschen mit Krankheitssymptomen untersuchen und krankschreiben lassen. Auch in Zukunft, unabhängig davon, ob es Corona noch gibt.

Und was ist jetzt am preußischen Arbeitseifer so verkehrt?
Wenn meine Arbeitsproduktivität für 2 oder 3 Tage nicht zu 100% verfügbar ist, dann sind das 3 Tage und wenn ich mich krankschreiben lassen dann sind das mindestens 5 Arbeitstage.
Da schicke ich doch lieber meinen Kollegen früher nach Hause, kann aber in kürzester Zeit wieder mit ihm rechnen.
Bei uns in der Firma kommt es auch selten vor das ein Mitarbeiter den anderen ansteckt.

Ich rede hier von einer leichten bis mittlerer Erkältung. Wenn man was schwerwiegendes hat, sollte man das auch von einer Fachkraft untersuchen lassen und sich eine Auszeit gönnen.

Ich wurde so erzogen das wenn man feiern war auch danach arbeiten kann und wenn man ein wenig unpässlich ist, sich das auch mal "wegwünschen" darf. Das Wochenende ist dann zum ausruhen da.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Tigi am 16. März 2022, 14:37:41
Zitat von: gigarod am 16. März 2022, 11:29:27...
In der Pandemie haben wir doch inzwischen gelernt: Wenn es nicht explizit verboten ist, schert es die Menschen nicht.
...

Ist leider bei vielen so, dass das Mitdenken vernachlässigt wird. Nicht alles, was man darf, muss man auch machen!
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 16. März 2022, 14:45:56
Zitat von: Hase am 16. März 2022, 12:45:29Kann ja ne sein das ich dann noch im Jahre 2030 bei Symptomen die auch auf anderes hinweisen können jedes mal mich Testen lassen muss etc.

Müssen? Also bei meiner letzten Erkältung hat mir keiner gesagt "DU MUSST JETZT INS TESTZENTRUM!!!11einseinself" ich hab nen selbsttest gemacht aus neugier der war aber negativ.

Ich war genau 2x in einem Testzentrum, beides male für Konzerte.

Zitat von: sams am 16. März 2022, 14:34:00Ich rede hier von einer leichten bis mittlerer Erkältung. Wenn man was schwerwiegendes hat, sollte man das auch von einer Fachkraft untersuchen lassen und sich eine Auszeit gönnen.

Wir hatten einen der hat sich im Homeoffice(!) mit einem gebrochenen Fuß 3 Wochen Krankschreiben lassen, ..

Zitat von: sams am 16. März 2022, 14:34:00Ich wurde so erzogen das wenn man feiern war auch danach arbeiten kann und wenn man ein wenig unpässlich ist, sich das auch mal "wegwünschen" darf. Das Wochenende ist dann zum ausruhen da.

Mir auch, solange man nicht bettlägrig ist kann man auch arbeiten. So ab Grippe halt kann man von mir aus sich auch Krankschreiben lassen, Aber da rennen ja Leute mit nem eingerissenen Fingernagel zum Doc Holiday...
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 16. März 2022, 15:10:48
Zitat von: Gabumon am 16. März 2022, 14:45:56Müssen? Also bei meiner letzten Erkältung hat mir keiner gesagt "DU MUSST JETZT INS TESTZENTRUM!!!11einseinself" ich hab nen selbsttest gemacht aus neugier der war aber negativ.

Ich war genau 2x in einem Testzentrum, beides male für Konzerte.

ja darum gehts ja, oder willst du 2030 auch noch in ein testzentrum gehen weil du auf ein konzert willst? also ich nicht, ich will da rein, spaß haben und gut...

das meinte ich mit irgendwann muss ja mal gut sein

Zitat von: Gabumon am 16. März 2022, 14:45:56Ich war genau 2x in einem Testzentrum, beides male für Konzerte.

Zitat von: Gabumon am 16. März 2022, 14:45:56Wir hatten einen der hat sich im Homeoffice(!) mit einem gebrochenen Fuß 3 Wochen Krankschreiben lassen, ..

ja warum auch nicht?
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 16. März 2022, 15:49:30
Zitat von: Hase am 16. März 2022, 15:10:48ja darum gehts ja, oder willst du 2030 auch noch in ein testzentrum gehen weil du auf ein konzert willst? also ich nicht, ich will da rein, spaß haben und gut...

Das nächste Konzert wo ich bin definiert 2G+ als Geboostert brauchen keinen Test :D Das würd ich überall so machen, wer nicht geboostert ist bleibt halt draussen
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 16. März 2022, 16:03:32
Zitat von: Gabumon am 16. März 2022, 15:49:30Das nächste Konzert wo ich bin definiert 2G+ als Geboostert brauchen keinen Test :D Das würd ich überall so machen, wer nicht geboostert ist bleibt halt draussen

ja und auch das muss ja mal ein ende haben  ::)
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 16. März 2022, 16:06:30
@Hase: bei uns hat das alles ja schon ein ende. und bei euch wird's auch nicht mehr lange dauern. solche auflagen kann man wie gesagt nur dann durchsetzen, wenn wirklich eine gefahr besteht. das ist ja nicht das "normale recht" und sobald die echte gefahr vorüber ist bzw. nicht mehr gefahr da ist, als man auch von der normalen grippe etc. her kennt, darf es auch keine beschränkungen und auflagen mehr geben.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 16. März 2022, 16:15:53
Zitat von: Erna_p am 16. März 2022, 16:06:30@Hase: bei uns hat das alles ja schon ein ende. und bei euch wird's auch nicht mehr lange dauern. solche auflagen kann man wie gesagt nur dann durchsetzen, wenn wirklich eine gefahr besteht. das ist ja nicht das "normale recht" und sobald die echte gefahr vorüber ist bzw. nicht mehr gefahr da ist, als man auch von der normalen grippe etc. her kennt, darf es auch keine beschränkungen und auflagen mehr geben.

ja davon rede ich die ganze zeit, manche kapieren es halt nur nicht  ;D  ::)  ;D
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 16. März 2022, 17:34:34
Zitat von: Hase am 16. März 2022, 16:03:32ja und auch das muss ja mal ein ende haben  ::)

Seh ich überhaupt nicht so.

Impfpflicht einführen
2G+ (also 3x geimpfte bei Veranstaltungen, Fitness, Kaufhäuser, Nahverkehr etc etc)

Wer ungeimpft erwischt wird richtig empfindliche Strafen...

und mehr Maßnahmen brauchen wir dann nicht mehr.

Zitat von: Erna_p am 16. März 2022, 16:06:30@Hase: bei uns hat das alles ja schon ein ende. und bei euch wird's auch nicht mehr lange dauern. solche auflagen kann man wie gesagt nur dann durchsetzen, wenn wirklich eine gefahr besteht. das ist ja nicht das "normale recht" und sobald die echte gefahr vorüber ist bzw. nicht mehr gefahr da ist, als man auch von der normalen grippe etc. her kennt, darf es auch keine beschränkungen und auflagen mehr geben.

und Covid ist keine "normale Grippe" oder gibts neuerdings "LongGrippe"? ...

Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 16. März 2022, 17:46:50
Zitat von: Gabumon am 16. März 2022, 17:34:34und Covid ist keine "normale Grippe" oder gibts neuerdings "LongGrippe"? ...



ich weiss schon, dass das jetzt extra provokant geschrieben wurde und ich habe nie gesagt, corona wäre eine normale grippe. ich habe gesagt, wenn NICHT MEHR GEFAHR BESTEHT als wir das z.b. von einer grippe kennen. und unsere regierung scheint dieser auffassung zu sein und auch die von anderen ländern. in deutschland wird das auch bald kommen. die aktuelle variante scheint effektiv nicht mehr so gefährlich zu sein und wer sich impfen wollte konnte dies längst tun.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 16. März 2022, 19:16:01
Also Gabu dad schließ doch lieber mal im Keller ein...  ;D

Und Erna hat nie geschrieben das es eine Grippe ist.

Fakt ist aber jemand der so schreibt wie du also Impfpflicht, Strafen, G-Regeln etc... ist für mich leider, tut mir leid das Gegenextrem zu den Covid-Leugnern  ::)

Wieso gehst du eigentlich raus und einkaufen wenn du ja so vielen begegnen kannst die nicht geimpft sind, getestet Sind? Oder gehst du nicht raus und einkaufen?

Also vor was hast du so Angst das nach 2 Jahren oder sagen wir einen immer noch solche Beiträge von dir kommen?

Naja gut... hoffe es läuft wirklich so das irgendwann alles wegfällt...  :-*
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: soylent_gelb am 16. März 2022, 21:32:30
Meint ihr ,es werden ab dem 20.03. jetzt mal tatsächliche (neue?) Richtlinien zu Großveranstaltungen herausgegeben??? Denn ich versteh zur Zeit grad gar nix mehr. Hab grad in der TZ gelesen, dass Kapazitäsbegrenzungen in Bayern nun fallen sollen, aber Großveranstaltungen waren da wohl gar nicht gemeint, sondern Feiern etc.? Ich check gar nix mehr, wenn ich Artkel zu Coronaregeln lese. Aber ich hab mir heute ein Ticket für die Stones am 05.06.(22!) gekauft. Ich schätze, damit kann eh nur gemeint sein, dass man damit dann zum neuen Termin 2023 gehn  kann, wenn es diesen dann gibt.    :)
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: K.Urlaub am 16. März 2022, 22:25:43
Zitat von: Gabumon am 16. März 2022, 17:34:34und Covid ist keine "normale Grippe" oder gibts neuerdings "LongGrippe"? ...



Nicht neuerdings, sondern schon ewig. Nur glaube ich (oder gefühlt) seltener als Long Covid und wird zB chronisches Erschöpfungssyndrom genannt.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Märzhase am 16. März 2022, 23:34:51
COVID-19 hat auch Tiere als Wirt und damit ist es nicht ausrottbar. Es wird also bleiben und endemisch werden. Wenn alle ihre Antikörper haben (durch geimpft oder genesen) wird es sich zu den andern Erkältungsviren gesellen. Wann das so sein wird, wird stark vom Evolutionsdruck abhängen, den wir auf das Virus ausüben und welche Varianten dabei entstehen.

Soetwas wie eine ,,Krankschreibung" gibt es nicht. Das Ding heißt ,,Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung" und meint auch genau das. Mit nem gebrochenen Arm wäre man als Gitarrist arbeitsunfähig. Als Callcenteragent nicht unbedingt.

Und zur Impfpflicht: Gemäß des Verhältnismäßigkeitsprinzips in der deutschen Rechtssprechung muss eine Maßnahme immer geeignet, erforderlich und angemessen sein. Mit Omikron und seinem nochmal infektiöserem Subtypus, mit dem sich extrem viele Geboosterte anstecken (leider mitunter auch schwer, ,,milder Verlauf" ist tatsächlich ein relativer Begriff) dürfte das Kriterium geeignet schon mal nicht erfüllt sein. Leider ist aktuell keine der Impfungen geeignet, das Infektionsgeschehen zu bremsen. Diese Welle läuft jetzt durch, auch wenn wir auf ne Impfquote von 100 % kämen.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 17. März 2022, 10:15:49
Zitat von: Märzhase am 16. März 2022, 23:34:51mit dem sich extrem viele Geboosterte anstecken (leider mitunter auch schwer, ,,milder Verlauf" ist tatsächlich ein relativer Begriff) dürfte das Kriterium geeignet schon mal nicht erfüllt sein. Leider ist aktuell keine der Impfungen geeignet, das Infektionsgeschehen zu bremsen. Diese Welle läuft jetzt durch, auch wenn wir auf ne Impfquote von 100 % kämen.

Die wenigstens geboosterten landen im Krankenhaus, dort liegen immer noch großteilig die ungeimpften herum, also IST das Kriterium erfüllt....
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 17. März 2022, 10:30:53
Also mit anderen Worten wirst du nie wieder auf ein Konzert gehen sobald alle Maßnahmen weg sind und es keine 100% Impfquote in DE gibt?

na da bin ich gespannt ob du das so durchziehst  :)

Also was anderes lese ich aus deinen extremen Beiträgen mit Impfpflicht und Strafen für alle die es nicht sind nicht raus  ;D
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 17. März 2022, 16:29:43
Nein. Es müssen sich nur alle anderen dran halten. Man selbst nicht. Von daher passt das dann wieder.

Mittlerweile finde ich: einfach alles fallen lassen. Wer impft, impft. Wer nicht, der halt nicht. Gibt ja etliche Erkrankungen, die wir nie los werden, aber im Griff haben. Da wird sich auch Corona dazugesellen. Und wir haben es ja soweit im Griff. Klar, gibt viele Infizierte. Aber nur wenige, bei denen es dramatisch ist. Wie bei vielen anderen Krankheiten genauso.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 17. März 2022, 17:15:07
Zitat von: supere10 am 17. März 2022, 16:29:43Nein. Es müssen sich nur alle anderen dran halten. Man selbst nicht. Von daher passt das dann wieder.

Mittlerweile finde ich: einfach alles fallen lassen. Wer impft, impft. Wer nicht, der halt nicht. Gibt ja etliche Erkrankungen, die wir nie los werden, aber im Griff haben. Da wird sich auch Corona dazugesellen. Und wir haben es ja soweit im Griff. Klar, gibt viele Infizierte. Aber nur wenige, bei denen es dramatisch ist. Wie bei vielen anderen Krankheiten genauso.

Sehe ich auch so... und anders ist es auch garnicht möglich...

Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Märzhase am 17. März 2022, 18:19:25
Zitat von: Gabumon am 17. März 2022, 10:15:49Die wenigstens geboosterten landen im Krankenhaus, dort liegen immer noch großteilig die ungeimpften herum, also IST das Kriterium erfüllt....
Der Anteil Geboosterte auf den ITS ist seit Januar kontinuierlich gestiegen und liegt aktuell bei schockierenden 35 Prozent. Zahlen checken, dann posten. ;)

Zitat von: supere10 am 17. März 2022, 16:29:43Mittlerweile finde ich: einfach alles fallen lassen. Wer impft, impft. Wer nicht, der halt nicht. Gibt ja etliche Erkrankungen, die wir nie los werden, aber im Griff haben. Da wird sich auch Corona dazugesellen. Und wir haben es ja soweit im Griff. Klar, gibt viele Infizierte. Aber nur wenige, bei denen es dramatisch ist. Wie bei vielen anderen Krankheiten genauso.
Wir haben Corona aber (noch) nicht im Griff. Das Problem hat sich von ITS-Überlastung aber nur verlagert auf die Normalstationen. Elektive Eingriffe müssen noch immer mangels Betten verschoben werden. OP 3 Wochen später. Das kann bei hochaggressiven Karzinomen über Leben und Tod entscheiden. Was wir brauchen ist Immunität in der Breite der Bevölkerung. Haben wir aber bei neuen impfflüchtigen, dominanten Varianten halt nicht. Deswegen auch immer mehr Geboosterte auf den ITS. Die Todesraten sind viel zu hoch, und die Rehakliniken platzen aus allen Nähten mit PostCovidPatienten.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 17. März 2022, 20:38:04
Naja gut aber es wurde ja immer gesagt nicht lebensnotwendige ops werden verschoben... ob es natürlich in der Praxis so war kann ich nicht beurteilen
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Meliciraptor am 18. März 2022, 06:12:39
Seid ihr so lieb und denkt an Quellen? Vor allem bei Zahlen. Da flirrt so viel durchs Internet... Danke!  8)

Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 18. März 2022, 10:09:37
Zitat von: Hase am 17. März 2022, 20:38:04Naja gut aber es wurde ja immer gesagt nicht lebensnotwendige ops werden verschoben... ob es natürlich in der Praxis so war kann ich nicht beurteilen
Was ist die konsequenz daraus?

Ungeimpfte verstopfen völlig unnötig die ITS, und Leute mit gebrochenen Becken, Krebs, Augenproblemen und und und müssen wegen denen die OPs verschieben lassen, haben monatelang starke schmerzen, und wenn dann doch ein OP Termin geht "Ups... zu spät..."

Erstmal müsste man ja "Nicht Lebensnotwendig" definieren, wäre eine OP nicht nötig würde man sie im normalfall auch nicht machen. Ärzte operieren ja jetzt nicht weil sie gerade mit der Gartenarbeit fertig sind und sonst nix zu tun haben. OPs sind eigentlich immer nötig... Jede verschobene OP kann Lebensgefährlich sein...

Klar haben auch geimpfte die Chance auf einen ITS und KRankenhausaufenthalt, aber WESENTLICH geringer...
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 18. März 2022, 11:06:16
Zitat von: Märzhase am 16. März 2022, 23:34:51Und zur Impfpflicht: Gemäß des Verhältnismäßigkeitsprinzips in der deutschen Rechtssprechung muss eine Maßnahme immer geeignet, erforderlich und angemessen sein. Mit Omikron und seinem nochmal infektiöserem Subtypus, mit dem sich extrem viele Geboosterte anstecken (leider mitunter auch schwer, ,,milder Verlauf" ist tatsächlich ein relativer Begriff) dürfte das Kriterium geeignet schon mal nicht erfüllt sein. Leider ist aktuell keine der Impfungen geeignet, das Infektionsgeschehen zu bremsen. Diese Welle läuft jetzt durch, auch wenn wir auf ne Impfquote von 100 % kämen.
Sehe ich genauso. Und wenn ich an das Bestimmtheitsgebot denke, kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Impfpflicht zulässig ist. Keiner kann sagen, welche Virusvarianten kommen werden, ob es dagegen passende Impfung geben wird und wieviele Impfungen überhaupt nötig wären. Es gibt ja nicht mal einen passenden Impfstoff gegen die momentan vorherrschende Omikron-Variante.

Zitat von: Märzhase am 17. März 2022, 18:19:25Elektive Eingriffe müssen noch immer mangels Betten verschoben werden.
Nein, es fehlen keine Betten. Es fehlt Personal! Und das schon lange Zeit...
Schauen wir der bitteren Wahrheit ins Auge:
Fehlt Personal mit IT-Expertise wird versucht, durch ein höheres angebotenes Gehalt die Stelle zu besetzen.
Fehlt Krankenhaus-Personal schauen Lauterbach, Spahn & Co. zu und das Krankenhaus verschiebt OPs. Und das ist kein Problem seit Omikron oder Delta, auch nicht seit Pandemiebeginn, sondern schon länger. Die Pandemie hat es uns allen vor Augen gehalten - ob sich etwas ändern wird, darf in meinen Augen stark angezweifelt werden.

Zitat von: Gabumon am 18. März 2022, 10:09:37Ungeimpfte verstopfen völlig unnötig die ITS
Zitat von: Gabumon am 18. März 2022, 10:09:37Klar haben auch geimpfte die Chance auf einen ITS und KRankenhausaufenthalt, aber WESENTLICH geringer...
Zitat von: Meliciraptor am 18. März 2022, 06:12:39Seid ihr so lieb und denkt an Quellen? Vor allem bei Zahlen. Da flirrt so viel durchs Internet... Danke!  8)
:P

Aber Quellen bzw Zahlen sind ein gutes Stichwort: Schön wäre mal eine große Antikörperstudie in der Breite der Gesellschaft. Die Herren Lauterbach und Spahn haben ja prognostiziert, zum Winterende sei jeder geimpft genesen oder verstorben.
Ist das denn so eingetroffen, dass mittlerweile fast jeder geimpft ist oder eben mit dem Virus in Berührung kam (möglicherweise auch unwissentlich)? Es wäre doch mal interessant zu wissen, wie denn die Immunität in der Bevölkerung aussieht und sicherlich wären solche Zahlen auch hilfreich für das Treffen weiterer Entscheidungen.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 18. März 2022, 11:18:14
Wenn ich die aktuelle MPK richtig verstehe sind die Stadienkonzerte unter 2G(+ Booster) kein größeres Problem.

Das ist dann immer entscheidung der örtlichen Behörden, da die eh alles durchwinken werden. Man erinnere sich an Karneval...

Konzerte mit 2G+Booster sind ok und machbar find ich. QR und Ausweis vorzeigen, fertig
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Märzhase am 18. März 2022, 12:21:54
Zitat von: Jocke am 18. März 2022, 11:06:16Ist das denn so eingetroffen, dass mittlerweile fast jeder geimpft ist oder eben mit dem Virus in Berührung kam (möglicherweise auch unwissentlich)? Es wäre doch mal interessant zu wissen, wie denn die Immunität in der Bevölkerung aussieht und sicherlich wären solche Zahlen auch hilfreich für das Treffen weiterer Entscheidungen.
Auch hier: Durch Mutationen sinkt der Schutz der Genesenen und Geimpften. Und jede Mutation, die sich rasch verbreitet und sich vor allem dem Impfschutz (wenn auch nur teilweise) entzieht, mischt die Karten neu. Entsprechend sind solche Untersuchungen teuer und meiner Meinung nach leider nicht sehr aussagekräftig.
Zitat von: Gabumon am 18. März 2022, 11:18:14Das ist dann immer entscheidung der örtlichen Behörden, da die eh alles durchwinken werden. Man erinnere sich an Karneval...
Sorry, aber dieses Gesundheitsamt-Bashing geht mir sie tierisch auf die Neven. Die Mitarbeiter waren weder personell noch strukturell für eine Pandemie ausgelegt und da hat auch niemand nach Schichtende geklatscht... Die Mitarbeiter tun ihr bestes und werden beschimpft und beleidigt und allen Ecken. Die Entscheidungen über Hop oder Top macht sich keiner leicht bei der Verantwortung. Kein Amtsarzt möchte sich für einen Ausbruch im Pflegeheim verantwortlich fühlen und der Druck aus der Bevölkerung ist immens. Und egal was man entscheidet: Für die einen zu lasch, für die anderen zu streng.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 18. März 2022, 13:20:49
Zitat von: Märzhase am 18. März 2022, 12:21:54Sorry, aber dieses Gesundheitsamt-Bashing geht mir sie tierisch auf die Neven. Die Mitarbeiter waren weder personell noch strukturell für eine Pandemie ausgelegt und da hat auch niemand nach Schichtende geklatscht... Die Mitarbeiter tun ihr bestes und werden beschimpft und beleidigt und allen Ecken. Die Entscheidungen über Hop oder Top macht sich keiner leicht bei der Verantwortung. Kein Amtsarzt möchte sich für einen Ausbruch im Pflegeheim verantwortlich fühlen und der Druck aus der Bevölkerung ist immens. Und egal was man entscheidet: Für die einen zu lasch, für die anderen zu streng.

So entscheidungen wie "wir machen alles auf" fällt nicht der kleine Mitarbeiter dort, die sind also auch nicht gemeint. ...
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 22. März 2022, 21:45:17
Und immer noch sagen Ausländische Bands ihre Deutschland konzerte ab wegen der völlig konfusen Covid Regelungen in allen Bundesländern.

Anstatt einfach deutschlandweit sagen "Veranstaltungen sind 2G" ist überall von Bundesland zu Bundesland flickenteppich, selbst von Stadt zu Stadt. ..

Könnte noch unschön für die Die Ärzte Tour werden...
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 22. März 2022, 22:18:22
Zitat von: Gabumon am 22. März 2022, 21:45:17Und immer noch sagen Ausländische Bands ihre Deutschland konzerte ab wegen der völlig konfusen Covid Regelungen in allen Bundesländern.

Anstatt einfach deutschlandweit sagen "Veranstaltungen sind 2G" ist überall von Bundesland zu Bundesland flickenteppich, selbst von Stadt zu Stadt. ..

Könnte noch unschön für die Die Ärzte Tour werden...


hmm also es hiess doch es gibt jetzt noch diese 2 wochen übergangsfrist und dann ist vorbei mit den massnahmen?
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 23. März 2022, 08:29:05
Zitat von: Erna_p am 22. März 2022, 22:18:22hmm also es hiess doch es gibt jetzt noch diese 2 wochen übergangsfrist und dann ist vorbei mit den massnahmen?

Die Konzerte liegen nach der "übergangsfrist" und danach können die Länder und Städte wieder machen was sie wollen. Da liegt dann auch das Problem, du machst ne Deutschlandtour und landest in mindestens 16 Unterschiedlichen Verordnungen...
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: gigarod am 23. März 2022, 09:37:22
Zitat von: Gabumon am 23. März 2022, 08:29:05Die Konzerte liegen nach der "übergangsfrist" und danach können die Länder und Städte wieder machen was sie wollen. Da liegt dann auch das Problem, du machst ne Deutschlandtour und landest in mindestens 16 Unterschiedlichen Verordnungen...
Sie machen nicht "was sie wollen". Alle Landesminister haben von der Bundesregierung eine einheitliche Regelung gefordert, soweit ich mich erinnere. Bund hat da aber (warum auch immer) kein Interesse dran.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 23. März 2022, 09:57:13
ich dachte es gäbe nach den 2 wochen höchstens noch sonderregeln für sogenannte "hotspots"? also wenn die krankenhäuser überlastet sind oder dergleichen?
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Jocke am 23. März 2022, 10:26:35
Zitat von: Erna_p am 23. März 2022, 09:57:13ich dachte es gäbe nach den 2 wochen höchstens noch sonderregeln für sogenannte "hotspots"? also wenn die krankenhäuser überlastet sind oder dergleichen?
Könnte sein, aber dann stellt sich die Frage nach der Hotspot-Definition  ;)
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 23. März 2022, 10:39:17
Zitat von: Jocke am 23. März 2022, 10:26:35Könnte sein, aber dann stellt sich die Frage nach der Hotspot-Definition  ;)

ja das stimmt, aber es kann sich ja nicht einfach jedes bundesland willkürlich zum hotspot erklären, wenn dazu gar kein anlass besteht ^^'. da muss schon eine echte notsituation vorliegen, denke ich? sonst hätten sie ja alles einfach so belassen können, wie es war. ich denke jetzt nicht, dass es dann in jedem bundesland andere regeln geben wird, das wär ja für alle nur total verwirrend und ausserdem kommt ja der sommer und da entspannt sich das infektionsgeschehen normalerweise ja auch. ich denke jetzt nicht, dass es noch gross "hotspots" geben wird, wenn DÄ auf tour gehen. klar gibt es keine garantie, aber die chancen stehen doch gut, dass die touren ganz normal sein können, wie wir uns das alle wünschen.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 23. März 2022, 13:21:39
Zitat von: Erna_p am 23. März 2022, 10:39:17ja das stimmt, aber es kann sich ja nicht einfach jedes bundesland willkürlich zum hotspot erklären, wenn dazu gar kein anlass besteht

Doch, dass geht, dass ist ja wieder das Problem. Wenn Berlin eine Inzidenz von über 1000 zuviel ist können die sich zum Hotspot erklären während Brandenburg bei Inzidenz von 1000 sagen kann "och.. lass laufen"

Als Band die aus den USA rüberkommt hast du da immer noch akute Planungsunsicherheit
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 23. März 2022, 13:27:45
War gestern seit September wieder bei einer Veranstaltung. Lief alles super... Einlass schnell (3G)

Fragte mich aller Dings nach dem Sinn der Maskenpflicht am Sitzplatz... gefühlt haben das 1/3 gemacht... ich selbst auch nicht (nur in der Pause da beim durchdrängen zur Toilette ^^)

Eh lustig wenn man gesehen hat wie viele da gegessen und getrunken haben und somit eh keine Maske aufhaben konnten..

Also mein Fazit... 3G passt und Maske weg und alle dürften zufrieden sein...
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Märzhase am 23. März 2022, 16:25:39
Ohne Maske hast du indoor bei Omikron ne schön hohe Ansteckungsrate. Ein falsch-negativer oder asymptomatischer reicht aus.

Frau Schwesig hat schon angekündigt, dass das ganze Bundesland Hotspot wird.

Omikron ist so ansteckend, dass der Sommereffekt mickrig ausfallen könnte. Letzten Sommer hatten ein paar Länder horrende Infektionszahlen und das war ,,nur" Delta.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 23. März 2022, 16:40:41
Tja dann frage ich mich wie ist die quote dazu? Und warum wenn so extrem und gefährlich zählen die tests noch? Weißt wie ich meine?

Aber ganz ehrlich ich seh es halt auch ne ein als 3mal oder vielleicht irgendwann als mehrfachgeimpfter auch noch alle 5 min maske auf und ab zuziehen weil man was trinken will...

Langsam reicht es mir persönlich auch...

Naja wie dem auch sei... war trotzdem mal wider geil auf ne Großveranstaltung zu gehen  ;D
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 23. März 2022, 16:49:32
ich denk halt auch es ist ein abwägen. viele ansteckungen vielleicht, aber wie viele davon haben einen gefährlichen verlauf? mit impfung ist die chance, einen schweren verlauf zu haben deutlich geringer. und wenn die leute sich das nicht trauen, dann bin ich halt echt einfach für 2G. aber maske und abstand auf konzerten gehn für mich nicht. und irgendwann sollte sowas einfach wieder möglich sein und ich bin eigentlich sehr davon überzeugt, dass dies im mai so sein wird, eben auch ohne Gs, ganz normal so wie früher. ich versteh schon, dass die leute angst haben, wenn es wieder "normal" wird, aber wir müssen irgendwann lernen, mit dem virus zu leben und so lange keine schlimmere variante kommt als omikron, sollte dies auch wieder möglich sein, finde ich und wie gesagt, bei uns in der schweiz ist es bereits so, ohne "flickenteppich".
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 23. März 2022, 17:13:47
und was ich besonders lustig fand war ja, das klar Maskenpflicht aber dann drinne 3 Fressständer, wo die Leute standen und gegessen haben (alles ohne Abstand), Bierstände mit Steh- und Sitzmöglichkeiten (alles ohne Abstand) die Sicherheit hat niemanden auf den Sitzplätzen ermahnt die Maske aufzusetzen also warum noch das Ganze?

Also wirklich die Maßnahmen sind halt nur solange sinnvoll wie sie auch durchgesetzt und kontrolliert werden.

Einlass, mein Code wurde gescannt aber woher weiß der bitte das es mein Handy ist? Auch die Test wurden zum großen Teil nur das Papier vorgezeigt... oder sind da neuerdings Passfotos hinterlegt ^^

Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 23. März 2022, 18:07:00
Zitat von: Hase am 23. März 2022, 17:13:47Einlass, mein Code wurde gescannt aber woher weiß der bitte das es mein Handy ist? Auch die Test wurden zum großen Teil nur das Papier vorgezeigt... oder sind da neuerdings Passfotos hinterlegt ^^



Das gleicht man mit dem Perso ab.

Ich war übrigens scheinbar irgendwann mal Covid Positiv, hab zumindestens Antikörper die genau darauf hinweisen. Ist natürlich toll wenn man davon nix merkt  :o
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 23. März 2022, 18:38:02
Zitat von: Gabumon am 23. März 2022, 18:07:00Das gleicht man mit dem Perso ab.

Ich war übrigens scheinbar irgendwann mal Covid Positiv, hab zumindestens Antikörper die genau darauf hinweisen. Ist natürlich toll wenn man davon nix merkt  :o
Na dann ist es ja super, dass du überall falsche Angaben gemacht und vielleicht etliche Leute angesteckt hast. Ganz großes Kino. :)
Aber Hauptsache die blöden anderen. :)
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 23. März 2022, 19:27:51
Zitat von: Gabumon am 23. März 2022, 18:07:00Das gleicht man mit dem Perso ab.

Ja wurde nur nicht getan... deswegen sage ich ja Maßnahmen sind nur so gut wie sie durchgesetzt werden... ich bis jetzt ein einem Geschäft nach dem Perso gefragt sonst musste ich nur zeigen oder scannen lassen.... läuft bei uns  ;D


Zitat von: supere10 am 23. März 2022, 18:38:02Na dann ist es ja super, dass du überall falsche Angaben gemacht und vielleicht etliche Leute angesteckt hast. Ganz großes Kino. :)
Aber Hauptsache die blöden anderen. :)

Ja dachte ich mir auch grad  ;D 
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 23. März 2022, 19:43:11
Zitat von: Hase am 23. März 2022, 19:27:51Ja wurde nur nicht getan... deswegen sage ich ja Maßnahmen sind nur so gut wie sie durchgesetzt werden... ich bis jetzt ein einem Geschäft nach dem Perso gefragt sonst musste ich nur zeigen oder scannen lassen.... läuft bei uns  ;D

In Geschäften muss das ja auch nicht mehr.

Aber bei Veranstaltungen schon, zumindestens in Köln achtet man da penibel drauf, niemand will da irgendwas riskieren
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 23. März 2022, 19:49:38
Zitat von: Gabumon am 23. März 2022, 19:43:11In Geschäften muss das ja auch nicht mehr.

Aber bei Veranstaltungen schon, zumindestens in Köln achtet man da penibel drauf, niemand will da irgendwas riskieren

Na das ist ja auch bullshit mit den Geschäften, ist das so geregelt oder nur so ne Aussage?

Naja gut ist jetzt eh ne zu ändern... bin gespannt ob die Stadionkonzerte stattfinden das wäre vorerst meine nächste Großveranstaltung
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 24. März 2022, 08:52:28
Zitat von: Hase am 23. März 2022, 19:49:38Na das ist ja auch bullshit mit den Geschäften, ist das so geregelt oder nur so ne Aussage?

Naja gut ist jetzt eh ne zu ändern... bin gespannt ob die Stadionkonzerte stattfinden das wäre vorerst meine nächste Großveranstaltung

Man hätte alle Geschäfte 2G machen müssen, wenn sich dann irgendwelche Boutiquen als "Laden des täglichen Bedarfs" sehen weil man an der Kasse auch PremiumSchokolade hat und damit durchkommen...

Mittlerweile gibt's ja keine kontrollen mehr, nicht mal Stichpunktartig

Nur vor Veranstaltungen die keine Maskenpflicht haben gibt's das noch, die sind 2G+ und sollten es auch bleiben
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Märzhase am 24. März 2022, 12:12:00
Zitat von: Erna_p am 23. März 2022, 16:49:32ich denk halt auch es ist ein abwägen. viele ansteckungen vielleicht, aber wie viele davon haben einen gefährlichen verlauf? mit impfung ist die chance, einen schweren verlauf zu haben deutlich geringer.
Das stimmt. Die Geimpften und ihr individuelles Risiko sind aber nicht das Problem. Es geht um die Ungeimpften und die Riskogruppen. Auch wenn Omikron weniger gefährlich ist: es ist hoch ansteckend. Bei 300.000 Neuinfektion sind auch ein geringer Prozentsatz Krankenhaus- oder ITS-Pflichtige halt in absoluten Zahlen viele. Und ITS Betten können nur dann betrieben werden, wenn das Personal dafür da ist. Hohe Infektionszahlen bedeuten also wenn medizinisches Personal infiziert ist weniger Betten für mehr Bedarf. Und auch für die Geimpften ist das ein Problem: Man kann ja auch als Geimpfter einen Herzinfarkt oder Schlaganfall haben und ein ITS Bett brauchen. Blöd nur wenn es keine gibt, weil das Personal in Quarantäne ist und in den verbliebenen Betten COVID-Patienten liegen.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 24. März 2022, 12:21:34
Die Frage ist halt, um mal zum Thema Hot Spot und vor allem Berlin Tour zurückzukehren, die Frage ist halt 1. was wird als Hot Spot definiert? Und 2. Wie sehen dann die Regeln aus?

Maske im Innenraum und Abstand ist natürlich Quatsch, dass wird so nicht kommen, also für Konzerte (für einkaufen natürlich schon). Ich denke, dass man dann eher auf 2G+ gehen wird..

Zum anderen ist halt wirklich die Frage wie DÄ das sehen, ja ich und wir alle wollen die Tour, dass steht außer Frage. Und es ist auch ein gutes Zeichen, dass Anfang März die Locations der Tour besucht wurden..(Melicriaptor hatte das Profil hier verlinkt vom Produktionsleiter, da konnte man das sehen Anfang März, falls sich jemand fragt wie ich darauf komme..;D)

Aber bei 300k Neuinfektionen am Tag?! Das ist zwar Stand jetzt, aber ewig werden sie die Entscheidung ob die Tour stattfinden wird, auch nicht aufschieben. In gut 6 Wochen ist Tourbeginn..

Ich kann nur von meinem Umfeld sprechen, aber ich arbeite im pädagogischen Bereich an einer Schule und einem Jugendzentrum, absolut nicht witzig gerade. Locker mehr als die Hälfte meiner Kollegen hockt gerade in Quarantäne.. meine Freundin hatte Corona gerade zum 2. Mal (2. Verlauf milder als der erste)

Und nein, nicht alle haben so einen milden Verlauf wie es bei Omikron und mit Booster immer so schön suggeriert wird. ::)

Sicherlich, diese Verläufe gibt es auch zu Hauf,streite ich nicht ab! Aber eben auch die, die unter Long Covid leiden, oder mehrere Wochen aufgrund der Erkrankung ausfallen. Letztlich muss halt (sofern die Tour stattfinden wird) jeder selbst wissen ob er dieses Risiko bei dieser ansteckenden Variante eingehen will..eigenverantwortung und so. Wir können uns nicht ewig verstecken, dass ist richtig.

Und Open Air, sehe ich auch überhaupt nicht das Problem..aber im Innenraum in einer Location wie der C Halle z.B zumindest zum aktuellen Zeitpunkt, schon. Hab da nur 5 dabei die es nicht wissen, Prost Mahlzeit. Da hast du dann nach dem Konzert locker 200/300 Infizierte, wenn nicht noch mehr..^^ und das zieht dann auch wieder einen Rattenschwanz nach sich..

Wie gesagt, ist halt die Frage zu welcher Seite dä zählen, eher ich sag mal "Team Vorsicht" oder eben "Team, wird schon gut gehen..2G+ und Party ab" da muss man aber auch die Verantwortung der Crew gegenüber etc bedenken, ich möchte nicht in deren Haut stecken um das zu entscheiden..auch 2G+ ist ja nun leider kein Garant für "passiert nichts"  wie man in Köln rund um Karneval gesehen hat. Ich bin sicherlich nicht Fan der Panik Fraktion, um das mal klarzustellen, aber man muss leider mehrere Seiten beachten..alles aufheben, Corona ist vorbei und alles ist wie früher ist halt vllt doch nicht so einfach, wie manche es gerne hätten.

So, ich habe fertig. ;D
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 24. März 2022, 12:28:47
Wenn ihr die Tickets für eure Konzerte nicht wollt, ich nehm die gern  ;D
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 24. März 2022, 12:32:32
Das stimmt aber sorry wenn das für einige hart klingt alle die sich jetzt bewusst nicht geimpft haben (ein Haufen in mein bekannten und Freundeskreis zum Beispiel) gehen halt selbst bewusst das Risiko ein und sind mit allen Folgen nach 2 Jahren sicher vertraut...

Ich denke und man hat es auch gesehen das man viele nicht zur Impfung bewegen kann und da würde eine Impfpflicht auch nichts dran ändern...

Und wenn jetzt anfangen die Geimpften "Angst" vor ungeimpften zu haben kann mab denen auch ne helfen...

Ich habe mich ja nicht umsonst bisher 3 mal impfen gelassen und an alle Regeln gehalten um jetzt weiter Rücksicht auf die zunehmen die es vermutlich nie machen und oder begreifen werden...

Ich wiederhole mich aber bin ganz klar alles für alle zugänglich zumachen ohne Einschränkungen... von mir aus auch als Licht am Ende des Tunnels erst ab 01.01.2023

Und wie einige hier auch glaub schon schrieben den Virus wird es immer geben und man muss anfangen damit normal zugeben...


Aber die klaren Aussagen fehlen ja schon immer in der Politik...


P.s.: Es ist ja schön das man immer von so vielen Neuinfektionen spricht aber ist nicht die Zahl der wirklichen Ansprüche bis hin zu schweren Verläufen interessanter? Davon man mal abgesehen das es doch eigentlich nur noch um die Auslastung auf ITS gehen sollte...


Naja wir werden es sehen DÄ werden sich denke ich egal ob Absage oder Tourstart eh melden...

Zitat von: Gabumon am 24. März 2022, 12:28:47Wenn ihr die Tickets für eure Konzerte nicht wollt, ich nehm die gern  ;D

Um sie teuer weiterzuverkaufen weil DÄ ja so kacke sind ?  ;D  ;D
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Stulle mit Jagdwurst am 24. März 2022, 12:40:17
@Hase also ich kann nur für mich sprechen, ich bin total cool mit deiner Meinung. Ist ja völlig okay das so zu sehen. Ich wollte halt nur mehrere (für mich interessante und vor allem relevante) Aspekte reinbringen. Und mit Verlaub, die ungeimpften sind mir persönlich sowas von Hupe.. ;D aber ich sehe halt in meinem Umfeld auch ziemlich viel. Und die sind alle 3x geimpft, allein ihres Berufs wegen (Lehrer/innen, Sozialpädagogische Fachkräfte usw.) und da haut es gerade richtig rein. Das nach Karneval OPs in der UK Köln verschoben werden mussten aufgrund der hohen Fallzahlen ist nun auch kein Geheimnis. Allerdings nicht wegen Überlastung der its, sondern weil so viel Personal ausgefallen ist.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Hase am 24. März 2022, 12:49:48
Alles gut  ;)

Ja kenne auch geimpfte die es langgelegt hat aber ändert halt nichts... das wird vermutlich im 3 Jahren auch passieren genau wie ich Haufen kenne  die bei der stinknormalen Grippe es Umlauten trotz Impfung... jaja nicht vergleichbar aber da geht es drum das es eben auch trotz Impfung dazu kommen kann was ja auch legitim ist...

Aber mir fehlen halt die Perspektiven, letztendlich wollen wir doch alle das es ohne geht

Finde nur die Begründung das wir jetzt noch Rücksicht auf ungeimpfte, Risikogruppen nehmen sollen nicht mehr richtig... Risikogruppen müssen sich selbstschützen und Acht geben... ist ist bullshit wenn ich als geimpften mich noch testen lassen muss, Maske tragen soll und der der das Risiko hat impft sich und scheißt auf die Maske dann ist das leider Gottes nicht mehr mein Problem nach 2 Jahren...
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 24. März 2022, 13:04:41
Zitat von: Hase am 24. März 2022, 12:49:48Finde nur die Begründung das wir jetzt noch Rücksicht auf ungeimpfte, Risikogruppen nehmen sollen nicht mehr richtig.

Sag ich ja auch, auf die Hampel müssen wir keine Rücksicht nehmen, nur ich sag dann "Überall 2G(+ Booster). Wer keine Rücksicht nimmt braucht auch keine zu erwarten. Wenn ich meine GEZ nicht Zahle hat das ja auch Konsequenzen

(wie ich auf GEZ komme? Quarkschwurbler versuchen auch die GEZ zu umgehen, mit "Briefe nicht öffnen" "Man habe ja keinen Vertrag abgeschlossen" und überall tanzt gerade der Gerichtsvollzieher ein. Super Lustig :D )
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Erna_p am 24. März 2022, 14:29:03
wie ist das eigentlich bei euch? könnte der veranstalter eines konzerts von sich aus auf 2g+ bestehen, oder brauchts dafür eine gesetzliche grundlage?
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 24. März 2022, 16:11:49
Zitat von: Erna_p am 24. März 2022, 14:29:03wie ist das eigentlich bei euch? könnte der veranstalter eines konzerts von sich aus auf 2g+ bestehen, oder brauchts dafür eine gesetzliche grundlage?

Kann er ja, und einige in Köln tun das auch

Zitat von: Hase am 24. März 2022, 12:32:32Um sie teuer weiterzuverkaufen weil DÄ ja so kacke sind ?  ;D  ;D

Gilt für alle Bands, ein DÄ Ticket reicht mir auch ..
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sushi am 26. März 2022, 14:26:39
Bin gestern nach acht Monaten zum ersten Mal wieder auf einem Konzert gewesen. Die Veranstaltung wurde bestuhlt und im Saal galt Maskenpflicht. Heute spielt die Band erneut in NRW (von Düsseldorf nach Münster), dieses Mal gibt es Stehplätze und keine Maskenpflicht.
Wenn Veranstalter*innen, Städte und Länder weiterhin ihr eigenes Ding machen (dürfen/ müssen), frage ich mich schon, wie und ob alle Konzerte wie geplant stattfinden können.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 26. März 2022, 15:10:42
Das ist richtig dumm. Es sollte einheitlich geregelt sein. Da hat doch niemand was davon, wenn man sich immer erst die örtlichen Regeln angucken muss, wenn man in eine neue Stadt fährt.
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: sams am 27. März 2022, 01:01:22
2 Jahre, 4 Monate, 3 Wochen und 3 Tage... solange ist her das ich mein letztes richtiges Konzert erleben konnte.

Gestern hatte das Warten ein Ende.
Knorkator im Potsdamer Waschhaus. Ohne Maske, ohne Abstand- alles wie früher.
Am Einlass völlig unkompliziert mit 3G Regel.
Konzert war ausverkauft, jedoch hatte ich den Eindruck, das die 100% Kapazität nicht erreicht war. Schätzungsweise 90% Auslastung. Laut Homepage Fassungsvermögen von 1200 Zuschauer.
Ich bin froh dies wieder erleben zu dürfen.

Ach... am letzten Sonntag war ich in der Staatsoper Berlin im Rosenkavalier. Dort Maske auch am Platz.


Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: Gabumon am 27. März 2022, 08:19:38
Aktuell lassen so einige ihre Karten verfallen, ob freiwillig oder nicht ist da natürlich so eine Sache
Titel: Aw: Konzerte nur mit Impfung?
Beitrag von: supere10 am 27. März 2022, 19:02:33
Tja, sowas kommt davon, wenn man sich selber um etwas kümmern muss. ^^
Ich habe eine Liste im Handy und alles im Kalender auf dem Handy eingetragen. Und wird immer aktuell gehalten.