Neuigkeiten:

El Chefe: "Sobald alle Spacken verschickt sind, wird der DÄFC wiederbelebt, versprochen 8)"

Hauptmenü

Zu wenig Moderation im Forum?

Begonnen von El_Cattivo_77, 18. Juli 2023, 11:52:52

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

El_Cattivo_77

Zitat von: Märzhase am 17. Juli 2023, 18:25:41Liebe Admins und Moderatoren, warum genießt ein User in diesem Forum absolute Narrenfreiheit, und darf hier munter eine Falschdarstellung nach der nächsten posten? Warum wird da nicht moderiert? Warum wird das nicht begrenzt? Das hat nichts mit Meinungsfreiheit zu tun.

Ich sehe das ganz ähnlich, finde es unglaublich schade, dass deshalb andere scheinbar langjährige User (in dem Fall dann Betty) die Segel streichen, weil sie sich unwohl fühlen. Sicher, man muss nicht sofort den Account sperren, aber ich hab hier wenig das Gefühl das von Seiten der Mods groß eingegriffen wird. Das ist nicht mal ein böser Vorwurf. Ich raff es nur einfach nicht. Und Gabumon sitzt weiter vor dem Laptop und lacht sich tot...

Hase

#1
Zitat von: El_Cattivo_77 am 18. Juli 2023, 11:52:52...aber ich hab hier wenig das Gefühl das von Seiten der Mods groß eingegriffen wird. Das ist nicht mal ein böser Vorwurf. Ich raff es nur einfach nicht. Und Gabumon sitzt weiter vor dem Laptop und lacht sich tot...
mal meine Meinung dazu, ja es gibt leute die nerven und blödsinn von sich geben...aber mal ehrlich leute... so ist das internet... wen nes einen nicht passt gibt dann entweder ignorieren oder gehen....

das gleiche gilt für FB und insta, wenn es einen dort nicht gefällt dann account löschen... sorry... solange die leute niemanden beleidigen was sollen wir da machen? da ist es in sozialen netzwerken weit aus rauer am ton

und nur weil leute zum teil ne andere meinung haben oder es anders sehen, wahrhaben wollen können wir bzw ich nicht mit dem bannhammer schwingen...

es bleibt euch frei beiträge die ihr für unagebracht haltet zu melden, dann wird es sich sicher auch angeschaut...

ich spreche hier jetzt nicht im namen des teams, sondern so sehe ich das
könnt ihr gut oder schlecht finden, ist mir egal... ;)

El_Cattivo_77

#2
Nun ja, es geht hier aber um einen Troll, der bewusst provokant auftritt, nicht um ,,da hat jemand eine andere Meinung und die gefällt mir nicht". Ich glaube wir sind hier alle erwachsen und können damit umgehen wenn jemand mal ne andere Meinung hat. Es wurde ja auch schon von anderen langjährigen Usern gesagt wie das hier seit Jahren läuft. Schade das man das gleich mit ,,kannst ja gehen" ,,ist halt das Internet" abtut. Aber gut, muss ich mir auch überlegen ob das Forum hier so richtig für mich ist. Glaube es ging mir und auch Märzhase lediglich um ein bisschen Moderation. Im Gegensatz zu Facebook gibt es hier nämlich Mods und Admins.

sadan

#3
Zitat von: Hase am 18. Juli 2023, 12:15:23mal meine Meinung dazu, ja es gibt leute die nerven und blödsinn von sich geben...aber mal ehrlich leute... so ist das internet... wen nes einen nicht passt gibt dann entweder ignorieren oder gehen....

das gleiche gilt für FB und insta, wenn es einen dort nicht gefällt dann account löschen... sorry... solange die leute niemanden beleidigen was sollen wir da machen? da ist es in sozialen netzwerken weit aus rauer am ton

und nur weil leute zum teil ne andere meinung haben oder es anders sehen, wahrhaben wollen können wir bzw ich nicht mit dem bannhammer schwingen...

es bleibt euch frei beiträge die ihr für unagebracht haltet zu melden, dann wird es sich sicher auch angeschaut...

ich spreche hier jetzt nicht im namen des teams, sondern so sehe ich das
könnt ihr gut oder schlecht finden, ist mir egal... ;)

Da dieses Forum ja von einigen Leuten betrieben bzw. verantwortet wird liese sich hier argumentieren, dass ihr die Diskussion auf der Ebene halten könnt, die ihr für richtig erachtet.
Aus dem Impressum lese ich heraus: Verantwortlich für diese Seite: Maurice Melius
Also könnte zumindest Schnoofy in Abstimmung mit den anderen Mods definieren was hier geht und was nicht geht, wobei hier eine klare Abgrenzung außerhalb von offensichtlichen Beleidigungen schwierig ist, das ist mir klar. Posts die andere User als diffamierend empfinden müssen das im Sinne des Teams noch lange nicht sein. Dennoch wäre mein Vorschlag bei kontinuierlichem, bewusstem Verdrehen von Fakten, bei gehäuften abwertenden Bezeichnungen gegnüber Menschen, wie es in diesem Thread z.B. zum Teil gegen Influencer ging, zumindest eine Verwarnung auszusprechen.

Hier wird emotional diskutiert, was absolut verständlich ist. Aber die Wortwahl von so manchen Usern hier finde ich absolut unpassend zu diesem Thema sexualisierte Gewalt, vollkommen egal ob und was tatsächlich in der Rammstein Bubble abgelaufen ist. Ich möchte niemendem seine Meinung absprechen, auch wenn sie nicht die meinige ist, aber etwas mehr Respekt gegenüber anderen Menschen wäre wünschenswert
(ja hinter Nicknames im Forum, Leuten die Vorwürfe erheben, Musikern welche diese Vorwürfe betreffen und auch hinter Influencern stecken Menschen). Dafür kann das Team sorgen, falls das in seinem Sinn ist oder eben auch nicht.



Hase

#4
Zitat von: El_Cattivo_77 am 18. Juli 2023, 12:29:50Nun ja, es geht hier aber um einen Troll, der bewusst provokant auftritt, nicht um ,,da hat jemand eine andere Meinung und die gefällt mir nicht". Ich glaube wir sind hier alle erwachsen und können damit umgehen wenn jemand mal ne andere Meinung hat. Es wurde ja auch schon von anderen langjährigen Usern gesagt wie das hier seit Jahren läuft. Schade das man das gleich mit ,,kannst ja gehen" ,,ist halt das Internet" abtut. Aber gut, muss ich mir auch überlegen ob das Forum hier so richtig für mich ist. Glaube es ging mir und auch Märzhase lediglich um ein bisschen Moderation. Im Gegensatz zu Facebook gibt es hier nämlich Mods und Admins.
Ja und leider gibt es diese Trolle auch überall, ich tu es damit nicht ab... aber sorry wenn man jedes mal auf diese Trolle anspringt über Seiten hinweg, dann muss man damit leben oder eben gehen, so sehe ich das halt...

ich weiß ne ich lese hier auch seit jahren immer wieder troll etc.. aber gefühlt diskutieren trotzdem alle mit diese leuten... also was erwartet ihr? und das ist auch nicht erst seit gestern so... ;)

mein es ja nicht böse...

dann melde doch bitte die eintrage die du denkst, die moderiert werden sollten., diese option hast du ja ;)

supere10

Naja, es stimmt aber schon, dass hier Kommentare, die bewusst auf Provokation aus sind, ignoriert werden und dann nur eingeschnitten wird, wenn die Stimmung hochkocht. Es wird also das Ergebnis, nicht die Ursache bekämpft. Auch mit Lügen, Tatsachen verdrehen und falscher Wiedergabe von Fakten scheint man hier ja okay zu gehen von Seiten des Teams.

Admins und Mods haben hier das Hausrecht. Da ist ein "beleidigt ja niemand" irgendwie schwach, wenn trotzdem dauerhaft miese Stimmung herrscht, die sich aber locker vermeiden ließe.

Aber "So ist das halt im Internet" und "Ihr könnt eure Accounts" ja löschen lassen klingt für mich eher wie "Wir haben keine Lust uns damit zu befassen." Kommt mir so rüber, als würde man es lieber sehen, dass immer wieder Stimmung hochkocht und schlechte Stimmung herrscht, als einem User mal verbal eine mitzugeben. Selbst dann, wenn sich User deswegen löschen lassen.

Ich möchte nochmal betonen, dass "Kommt für mich so rüber" nicht gleichzusetzen ist mit "Es ist ein unumstößlicher Fakt, dass..." ist. :P

Hase

ja und das die stimmung hochkocht liegt aber nicht nur an einem sondern daran das alle mit machen...

nochmal von mir, das ist eh das letzte was ich dazu schreibe, das team weiß inter nschon bescheid wie ich das sehe ;)

ihr habt alle die möglichkeit sachen zu melden, die letzte wochen kam nicht eine meldung von irgendwas, das man in ein forum mal etwas mehr diskutiert oder es deppen gibt ist normal, leider

ich verstehe euch komplett und wen nes nach mir ginge wären die leute auch schon lange weg aus dem forum (aber dann kommt ein neues konto etc)

für mich war es die jahre das beste einfach ignorieren, belächen... ja wir sollten das forum fein halten was falschmeldungen angeht alles richtig, aber wenn man mit solchen leuten jedes mal konta und futter gibt hat das nie ein ende und wir fangen jedes thema an tot zu modieren und ob es dann sinn macht ist fraglich...

aber wie gesagt gern auch vorschläge machen und ich finde es wichtig auch die melde funktion zu nutzen, grad wenn ess um flasch infos geht und ihr es mit quellen darlegen könnt...

man muss halt schon ein weg finden der sag ich mal für alle okay ist.. denke da doch das wir team intern noch mal durch gehen  ;)

Badetuch

Ihr könnt uns glauben, dass wir das Forum und die Diskussionen (insbesondere beim Thema Rammstein, aber auch schon in der Vergangenheit bei anderen Themen) im Blick haben und uns garantiert auch nicht alles gefällt, was gepostet wird.

Nun kommen wir aber zum ABER:
Die Grenze zwischen unsachlichem "Mist", welche von der Gemeinschaft entsprechend gespiegelt werden, und Dingen, die zu einer Sperrung führen könnten, ist für mich persönlich nicht eindeutig. Ich kann und möchte auch gar nicht bei jedem Post eine Recherche beginnen, ob das nun sachlich ist, ich denke, dass das die Community schon entsprechend klarstellt und in den Threads deutlich wird, was Tatsachen entspricht und was eben nicht.
Klar denke ich mir an verschiedenen Stellen, dass das nicht zu meinem moralischem Kompass passt, aber da befinden wir uns halt im Rahmen der Meinungsfreiheit. Solang da z.B. keine eindeutigen Beleidigungen auftauchen oder konkrete Hetze erfolgt, empfinde ich das Einschreiten schwierig. "Trolliges" Verhalten allein erscheint mir nicht ausreichend. Auch hier: Wir sind eine Gemeinschaft, welche das im Idealfall im Diskurs lösen sollte (Ja, im Idealfall und nein, das soll auch kein Freifahrtschein für jegliche Widerlichkeiten sein). Ich kann mich an eine Zeit so 2006 herum erinnern, in der ich z.B. damals sehr aktiv mit den Modfähigkeiten war, was mir damals auch vorgeworfen wurde - und was ich aus heutiger Sicht auch in vielen Bereichen nachvollziehen kann.

Zurück zur Ausgangsfrage/-formulierung: Wir sind garantiert nicht perfekt und sollte euch etwas Konkretes auffallen, was wir übersehen haben (Konkrete Beleidigungen, Feindseligkeiten, ...), so meldet die Beiträge bitte. Dann werden wir das intern auch noch einmal besprechen und ggfs. sanktionieren.
Ein Forum ist ein Forum, nur mit ernstgemeinten Todeswünschen
Plattenschrank | Augen Auf | Kill-Them-All

El_Cattivo_77

Ja aber genau da liegt das Problem bei Gabumon, er beleidigt ja nicht unbedingt direkt Menschen aber eben indirekt. Und ich denke er weiß ganz genau (dazu ist er zu lange hier) das er das hier darf, und macht es genau deshalb so. Ich finde supere hat das schon gut formuliert.

Ich weiß das die Grenze zwischen Meinungsfreiheit und wir belegen jemandem mit Maulkorb nicht einfach zu ziehen ist, aber für mein Empfinden (und das vieler anderer User) geht das, was er vom Stapel lässt zu weit. Ich komm einfach nicht klar damit, dass er hier seinen Unfug treiben darf und Leute deshalb gehen. Das mit Betty gestern war mein persönlicher Auslöser dazu was zu sagen. Tut mir leid, die Argumentation ,,aber er beleidigt niemanden" ,,und das ist ja keine eindeutige Hetze" ist mir persönlich zu schwach. Da wurden (auch von einem anderen User) so viele frauenverachtende Dinge geschrieben, dass es mich heute noch ekelt...

Ja ich weiß, wir können melden (habe ich zur Kenntnis genommen will ich damit nur sagen..) aber was bringt es, wenn ihr das so seht, wie ihr es nun mal seht? 

Sascha89

Zitat von: El_Cattivo_77 am 18. Juli 2023, 14:53:12(...)
Ja ich weiß, wir können melden (habe ich zur Kenntnis genommen will ich damit nur sagen..) aber was bringt es, wenn ihr das so seht, wie ihr es nun mal seht?

Melden, bitte. Wir diskutieren das (sowieso, dann erst recht) intern.
That's your moral compass but what good is it to me?
Café Central Weinheim


DÄ "Herbst des Lebens" Tour Setlisten (Final)

Märzhase

#10
Zitat von: Hase am 18. Juli 2023, 12:15:23das gleiche gilt für FB und insta, wenn es einen dort nicht gefällt dann account löschen... sorry... solange die leute niemanden beleidigen was sollen wir da machen? da ist es in sozialen netzwerken weit aus rauer am ton
Uff. Na der Vergleich hinkt ja gewaltig. Bei Facebook und Insta habe ich eben nicht nur die Wahl zwischen ich find alles geil oder ich lösche meinen Account. Da kann ich ja jemanden blockieren. Und hier gibt es Moderatoren.
Warum geht das hier nicht mit der Blockfunktion? Auf meiner Blockliste wäre genau 1 User, weil er (fast) nie was konstruktives beiträgt, sondern immer nur Polemik, Provokation, Öl ins Feuer gießen. Und auf Argumente antwortet er nie. Also mir zumindest nicht (vielleicht hat er mich ja blockiert  ;D ). Sonst haben hier viele User auch ne andere Meinung als ich. Im Rammstein Thread Sams zum Beispiel. (Sorry Sams, Du kamst mit gerade als positives Beispiel anderer Meinung und sachlicher Diskurs als erstes in den Sinn) Aber die können halt den Diskurs sachlich führen und bringen valide Argumente vor. Da kann man debattieren und bekommt auch einfach gute Antworten ohne irgendein ekelhaftes Framing. Darum gehts doch auch gar nicht. Für mich persönlich muss hier keiner rausfliegen, aber ne Blockfunktion wär schon fein. Und als Admin/Mod sollte man ne Haltung haben.
Und auch die Haltung ,,Wir lassen den misogynen Täter-Opfer-Umkehrer hier zu" ist ne Haltung. Aber dann wär ich wie Betty auch weg. Ich hab eher das Gefühl, dass sich hier alle mit ,,Gabumon ist ein Troll" arrangiert haben, und ja, den zu moderieren ist sicher ein Pain in the ass, aber was der hier posten darf, in der Fülle, ohne das auch nur einmal eingeschritten wird.

Wie Badetuch schrieb, ist das sicher immer son Grenzding. Aber ich finde, hier darf man auch mal Haltung zeigen, und wenn es nur per PN wäre.
Er weiß ganz genau, dass er hier Narrenfreiheit hat, und ich verstehs auch nicht. Er hat ja auch was zur Community beigetragen, aber am Ende ist Trollen immer wichtiger und das darf man begrenzen.

PS: Ich nehm's mir zu Herzen und melde ab jetzt.
Troll bleibt Troll, da helfen keine Pillen, nicht beim allerbesten Willen.

Schnoofy

Zitat von: sadan am 18. Juli 2023, 12:36:24[...] Aus dem Impressum lese ich heraus: Verantwortlich für diese Seite: Maurice Melius
Also könnte zumindest Schnoofy in Abstimmung mit den anderen Mods definieren was hier geht und was nicht geht, wobei hier eine klare Abgrenzung außerhalb von offensichtlichen Beleidigungen schwierig ist, das ist mir klar. [...]

Danke fuer diesen Thread und eine sachliche Diskussion.
Als Team nehmen wir Eure Bedenken ernst. Natuerlich sind auch wir um eine angenehme Atmosphaere im Forum bemueht. Intern beraten wir uns und versuchen Euch transparent unser Handeln zu erklaeren.

sams

#12
Ich glaube, in einer Demokratie muss man auch unbequeme Ansichten und Menschen aushalten. Jeder hat das Recht, seine Sicht der Dinge wiederzugeben, auch wenn es dem eigenen Weltbild widerspricht.
Man kann ja nicht alle Menschen, die einem nicht passen, einfach Mundtod machen oder liquidieren.
Entweder lässt man sich auf eine Kommunikation ein und argumentiert gut und geschickt, oder man versucht die betreffende Person zu ignorieren.


Ich denke, dieses Forum wird genau richtig moderiert und von den richtigen!
Die Arbeit und die investierte Zeit des Teams sind nicht hoch genug anzurechnen.


Das Forum hat gerade 189.014 Beiträge, die in 3.929 Themen von 2.381 Mitgliedern verfasst wurden.
Sich von diesem Forum abzumelden, weil einem die Beiträge einiger User zu genau einem einzigen Thema missfallen, halte ich für nicht richtig. Noch dazu, wenn es in diesem Forum hauptsächlich um ganz andere Themen und einer anderen Band geht.
Somit dreht man genau den Menschen den Rücken zu, die hinter einem gestanden haben.


Ihr sprecht immer davon, dass ihr von einer gewissen Person beleidigt und provoziert werdet. Es wird nur zu gern überlesen, dass in dem Zorn darüber, der ein oder andere User seine gute Kinderstube vergisst und selbst beleidigend und ausfallend wird.
Gerade in den letzten Monaten ist es von einigen Mitgliedern in diesem Forum en vogue geworden vorzuschreiben welche Musik man hören, welche Personen man meiden sollte, welche Partei man wählen und welches Menschliche, Sozialpolitische oder Umweltbewusstsein man an den Tag legen muss.
Jegliche Abkehr von der gerade herrschenden und/oder vom Zeitgeist beherrschten Meinung wird als nicht akzeptabel bewertet. Es gibt nur dafür, oder dagegen. Ein dazwischen ist zu uneindeutig und wird abgelehnt. Es wird vorgeschrieben und nicht überzeugt.



StefanH

Grundsätzlich sehe ich es wie Sams, ein Ärzte-Musikforum muss im OT-Bereich - und andere Bands sind eben OT - nicht zwingend moderiert werden. Um des Forumfriedens-Willen sehe ich das aber anders.

Ich habe nun auch viele Jahre Boards moderiert und administriert und irgendwann die Leute die eigentlich immer nur genervt haben und fast nie was produktives beigetragen haben einfach mit Ansage entfernt. Das geht auch und in soweit ist das undemokratisch, am Ende aber auch irgendwie Hausrecht und tat den Boards eigentlich immer ganz gut. So haben wir sogar Fußballforen jahrelang am Leben gehalten, wo Fans aus Köln, Gladbach, Braunschweig und Hannover miteinander über den Sport sprechen konnten, ohne die Rivalitäten die es dort gibt, auszuleben.

Oder man verbietet OT-Themen, welche ein Board auch langsam ausbluten lassen können. Das Rammsteinthema und die damit verbundene Diskussion zur sexualisierten Gewalt ist emotional und hat in einem Forum mE gar nichts zu suchen, schon gar nicht wenn es darum geht sowas zu relativieren. Das hat auch ein wenig mit Haltung zu tun. Wenn jemand das (grundsätzlich) relativieren mag (ich habe nicht alles dazu gelesen), dann in meinen Augen gern woanders. Aber dass kann jeder Admin/Mod auch anders sehen.

Plavčík

Sehr komplexes Thema wie ich finde, es ist wichtig darüber zu reden.
Es wurden schon einige gute Argumente für und pro und contra für mehr Admineingriffe geschrieben.
Wir leben in einer Demokratie, wo man viel aushalten muss. Aber wo zieht man die Grenze und was ist noch akzeptabel? Wir sind alles Menschen, welche unterschiedlich ticken, empfinden und Gesagtes wahrnehmen / verarbeiten. Ein gewisser Grundsatz des gegenseitigen Respekts sollte an oberster Stelle stehen.

Ich z.B. habe zweimal kurz in das Rammstein-Thema reingelesen und habe es seitdem nicht mehr gemacht. Ich empfinde es als ein sehr sensibles Thema und ich würde mich zu sehr aufregen, wenn ich mich hier weiter damit beschäftigen würde.
Ich habe selber die Wahl Themen zu lesen und auf Geschriebenes einzugehen. Aber gewisse Grenzen dürfen in einer Diskussion (egal ob hier oder sonstwo) nicht überschritten werden. Inwiefern das geschehen ist, kann ich nicht beurteilen, kann mir aber gut vorstellen, dass es passiert ist.

Was den Admins wie gesagt hilft ist die Meldefunktion. Wenn viele Menschen Postings melden ist das KTA-Team in gewisser Weise gezwungen zu handeln. Oder erstmal angeregt sich ernsthaft mit gewissen Punkten zu beschäftigen.
Rappen kann ein Esel genauso wie ein Gnu.

LocBorg-TheTruth

Man kann ohne jegliche Wertung von diesem Forum behaupten, dass es sehr niederschwellig moderiert wird. Die User können sich hier wesentlich mehr rausnehmen als in anderen Foren. Das muss nicht einmal schlecht sein, die großen, noch existierendem deutschen Foren neigen zur moderativen Überregulierung.

Ich bin beispielsweise in einem großen deutschen Uhrenforum unterwegs und da werden selbst kleinste Verfehlungen knallhart sanktioniert. So ist es dort strengstens untersagt über Politik zu diskutieren. Wer auch nur versehentlich über das politische Tagesgeschehen referiert, wird mindestens eine Woche gesperrt. Das wird da so praktiziert, weil AFDler mit Linken zusammen das Forum nutzen und viele Boomervorstellungen bei modernen Menschen nicht so gut ankommen.

Freut euch also, dass es hier schon aufgrund der größeren politischen Schnittmenge weniger Grund zur Moderation und/oder Sanktion gibt.