Neuigkeiten:

"Ein Forum ist ein Forum, nur mit ernstgemeinten Todeswünschen" (Menschen, die ärzte)

Hauptmenü

Diskussion: Bässere Werkschau-Playlisten zum Nachbauen

Begonnen von AshleyWilliams, 21. Dezember 2018, 12:52:40

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Dae222 und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tigi

#880
"Kompletter ist besser." ;D

Nachdem bei der Veröffentlichung des Seitenhirsches auf die Unvollständigkeit hingewiesen wurde, sollte meines Erachtens zumindest dessen Inhalt vollständig übernommen und dann alles ergänzt werden, was DÄ noch veröffentlicht haben, egal ob Interview-Schnipsel, Applaus etc., da auch diese Promos bewusst von DÄ hergestellt und verteilt wurden.

Wenn ich jetzt Neu-/Nachwuchs-Fan von DÄ wäre und mich informieren möchte, was die so alles produziert haben, würde ich mich freuen, wenn ich eine vollständige Werkschau und nicht eine bereits gefilterte, unvollständige Zusammenstellung finden würde.

Sollte jetzt hier der eine oder andere eine oder mehrere Streichung(en) für sinnvoll erachten, kann er dies doch für sich machen...deshalb ja auch zum Nachbauen.

Es gibt aber vielleicht Leute, die keine oder andere Veröffentlichungen für sich gestrichen hätten und die werden bei einer gefilterten Liste dieser Möglichkeit beraubt.

P.S. Dies stellt nur meine persönlichte Meinung dar und ist keine Kritik an den diskutierten Detailfragen. ;)


haddelad

Zitat von: Tigi am 29. Dezember 2021, 12:59:53
"Kompletter ist besser." ;D

Nachdem bei der Veröffentlichung des Seitenhirsches auf die Unvollständigkeit hingewiesen wurde, sollte meines Erachtens zumindest dessen Inhalt vollständig übernommen und dann alles ergänzt werden, was DÄ noch veröffentlicht haben, egal ob Interview-Schnipsel, Applaus etc., da auch diese Promos bewusst von DÄ hergestellt und verteilt wurden.

Wenn ich jetzt Neu-/Nachwuchs-Fan von DÄ wäre und mich informieren möchte, was die so alles produziert haben, würde ich mich freuen, wenn ich eine vollständige Werkschau und nicht eine bereits gefilterte, unvollständige Zusammenstellung finden würde.

Sollte jetzt hier der eine oder andere eine oder mehrere Streichung(en) für sinnvoll erachten, kann er dies doch für sich machen...deshalb ja auch zum Nachbauen.

Es gibt aber vielleicht Leute, die keine oder andere Veröffentlichungen für sich gestrichen hätten und die werden bei einer gefilterten Liste dieser Möglichkeit beraubt.

P.S. Dies stellt nur meine persönlichte Meinung dar und ist keine Kritik an den diskutierten Detailfragen. ;)

Kann ich nur so unterstreichen.
Der Hinweis von Ash, mit der Nummerierung 99 bis 108 in einer Zelle find ich da ganz gut.

Die Tourintros von 2003 (es sind ,,nur" 54 😉) gehören da auch rein.

@Ash. Ich kann gerne die eine oder andere Playlist überarbeiten und hier im Thread posten. Du müsstest dann nur kopieren und einfügen.
Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser 😉

punkplanet

Sooo... nach langem Lesen in diesem Thread habe ich mich entschlossen, mich auch mal an das Abenteuer "Werkschau" zu machen. Das extra dazu angeschaffte 30-Euro-CD-Laufwerk ist eingestöpselt, die ersten CDs gerippt, doch ich zerbreche mir seit ca. einer Stunde den Kopf über eine sinnvolle "Tag-Logik". Also: Titel / Nummerierung / Album-Name etc.

Man könnte das natürlich alles als ein großes Album / Compilation vertaggen, aber dazu müsste man ja eine feste Track-Nummerierung vergeben, was natürlich unpraktisch ist, wenn es irgendwann mal Änderungen etc. gibt...

Hat das jemand schlau und praktikabel gelöst? Oder hab ich das irgendwo überlesen?

(Und Bonus-Frage: Wie haltet ihr es mit dem Artwork bei Nicht-Album-Titeln?)

supere10

Ich habe alles in einer riesigen Playlist mit über 800 Liedern. Habe das ganze "Besserhirsch" genannt und mir dazu ein Cover gemacht.

Ich empfehle das Programm mp3tag. Damit kann man Kinderleicht die Tags der Lieder ändern. Und neue Nummerierung ist auch kein Problem, weil das Programm dafür eine automatische Lösung hat.

AshleyWilliams

#884
Zitat von: punkplanet am 30. Dezember 2021, 15:42:55
Hat das jemand schlau und praktikabel gelöst? Oder hab ich das irgendwo überlesen?

(Und Bonus-Frage: Wie haltet ihr es mit dem Artwork bei Nicht-Album-Titeln?)

Ich habe erstmal alle regulären CD-Alben, CD-Compilations (also sowas wie "Die Ärzte früher!", "Ab 18", "Ist das alles?",  "Das Beste von kurz nach früher bis jetze", etc.) und CD-Singles gerippt und dann erstmal so belassen, weil ich die Original-Alben auch noch hören möchte, wie sie rausgekommen sind. Dubletten bei Singles habe ich gelöscht.

Dann habe ich im Musik-Programm meiner Wahl (Apple Musik, früher iTunes) die Playlists "DÄ01" bis "DÄ22" angelegt und die Songs da anhand meiner Liste hier im Forum reingepackt. Was dann noch gefehlt hat, habe ich aus den bestmöglichen Quellen besorgt, dann jedoch auf die DÄ-VÖ getaggt, also z. B. die 80er Singles. Wenn's wirklich nie als DÄ-VÖ rauskam, sondern echt nur auf nem Sampler (z. B. die kurze Version von "Lied über Zensur"), habe ich das auch so getaggt, wie der Sampler. Und dann auch natürlich alles entsprechend in die Playlisten eingeordnet. Die ganzen Labersachen (z. B. "Das allererste Radiointerview") kommen nun aber tatsächlich bei mir privat in den Playlisten aufgrund meines Hörerlebnisses nicht mehr vor.

Zitat von: haddelad am 29. Dezember 2021, 13:10:03
@Ash. Ich kann gerne die eine oder andere Playlist überarbeiten und hier im Thread posten. Du müsstest dann nur kopieren und einfügen.

Sehr gerne! Das wäre toll!

haddelad

Zitat von: punkplanet am 30. Dezember 2021, 15:42:55
Sooo... nach langem Lesen in diesem Thread habe ich mich entschlossen, mich auch mal an das Abenteuer "Werkschau" zu machen. Das extra dazu angeschaffte 30-Euro-CD-Laufwerk ist eingestöpselt, die ersten CDs gerippt, doch ich zerbreche mir seit ca. einer Stunde den Kopf über eine sinnvolle "Tag-Logik". Also: Titel / Nummerierung / Album-Name etc.

Man könnte das natürlich alles als ein großes Album / Compilation vertaggen, aber dazu müsste man ja eine feste Track-Nummerierung vergeben, was natürlich unpraktisch ist, wenn es irgendwann mal Änderungen etc. gibt...

Hat das jemand schlau und praktikabel gelöst? Oder hab ich das irgendwo überlesen?

(Und Bonus-Frage: Wie haltet ihr es mit dem Artwork bei Nicht-Album-Titeln?)

Ich hab das bei mir folgendermaßen gemacht.

Zunächst einmal nutze ich iTunes auf dem Rechner, da man nur so die Musik auf dem iPhone synchronisieren kann. Bei mir sieht das wie folgt aus:



Sprich ich habe einmal einen Album-Interpreten, was bei mir immer "Die Ärzte" ist (Ganz oben auf dem Screen), und ich habe den "normalen" Interpreten, der beim Titel angezeigt wird. Bei Kerngeschäft zum Beispiel ist das "Die Ärzte feat. Ebow". Vorteil ist, dass das Album immer im ganzen angezeigt wird, bei dem einzelnen Titel wird mir aber immer der eigentlich Interpret angezeigt.

Um mir das ganze zu vereinfachen, nutze ich mp3tag editor (der alle möglichen Formate editieren kann). Das sieht bei mir dann so aus:



Hier am Beispiel von Kerngeschäft sieht man, dass es sowohl den Interpreten, als auch den Album-Interpreten gibt. In den Kommentaren (Das ist aber Spielerei) habe ich die Info zur Erstveröffentlichung reingepackt.

Nun ist das ganz ja ziemlich mühsam, jeden einzelnen Trag zu editieren. Es gibt die Möglichkeit, im mp3tag editor Textdateien zu importieren (.txt). Daher hab ich mir eine Excel gebaut, bei der ich einfach die Playlist aus dem Thread kopiere



in die Excel einfüge



und durch eine Formel mir den Text für die Text-Datei erstelle:



Dann kopiere ich den gewünschten Text aus der Excel und füge diesen in meine leere Textdatei ein:



Nun kann man diese Textdatei über den mp3editor importieren



und muss nur noch die richtige Formatierung auswählen. In meinem Beispiel



habe ich die Bezeichnung in der Textdatei so gewählt, dass mir
- Titelnummer
- Interpret
- Album
- Titel
- Jahr
- Genre
- Erstveröffentlichung
- Album-Interpret

angezeigt wird, immer getrennt durch einen Unterstrich "_"

Daher muss beim Import bei der Formatierung genau diese Reihenfolge, getrennt durch einen Unterstrich gewählt werden.



Soo, ich hoffe das war nicht zu kompliziert :D.

Wenn Bedarf besteht, kann ich gerne meine Excel über meiner Dropbox hier teilen
Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser 😉

supere10


punkplanet

Danke euch für den Tipps (und für mp3tag. Das kannte ich noch gar nicht).

Also offensichtlich gibt es zwei Wege:

Entweder, man lässt die Veröffentlichungen tag-mässsig so wie sie sind und organisiert sich das alles auf Playlist-Ebene.
Oder man bastelt sich aus den Playlisten quasi "Alben"...

@haddelad, wie machst du das denn mit den Album-Covern? iTunes (bzw. "Music") mag es ja meines Erachtens nicht so gern, wenn verschiedene Tracks eines Albums verschiedene Cover haben. Hat bei dir ein Zyklus bzw. eine Playlist auch immer ein übergeordnetes Cover? (Z.B. "Dunkel" und alle Singles etc. alle nur das "Dunkel"-Cover)?

PS: Was ich heute entdeckt habe (wahrscheinlich ist es schon lange bekannt, nur mir halt noch nicht): Amazon Music lässt einen alles (komischerweise nicht ALLES, aber viel) herunterladen, was man da je an physischen Tonträgern gekauft hat. Das ist besonders praktisch z.B. bei Vinyl-Singles, die man OVP lassen möchte... (mp3, ca. 320 VBR)

haddelad

Zitat von: punkplanet am 31. Dezember 2021, 12:16:35
@haddelad, wie machst du das denn mit den Album-Covern? iTunes (bzw. "Music") mag es ja meines Erachtens nicht so gern, wenn verschiedene Tracks eines Albums verschiedene Cover haben. Hat bei dir ein Zyklus bzw. eine Playlist auch immer ein übergeordnetes Cover? (Z.B. "Dunkel" und alle Singles etc. alle nur das "Dunkel"-Cover)?

Ich nehme da ein übergeordnetes Cover (in dem Fall das von Dunkel) für den ganzen Zyklus

ZitatPS: Was ich heute entdeckt habe (wahrscheinlich ist es schon lange bekannt, nur mir halt noch nicht): Amazon Music lässt einen alles (komischerweise nicht ALLES, aber viel) herunterladen, was man da je an physischen Tonträgern gekauft hat. Das ist besonders praktisch z.B. bei Vinyl-Singles, die man OVP lassen möchte... (mp3, ca. 320 VBR)

Das war mir zumindest bekannt :)
Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser 😉

AshleyWilliams

Danke! "Hände innen" vor die Promo und abgetrennt von "Geräusch"? Hat das einen Grund?

haddelad

Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser 😉

AshleyWilliams

Danke! Ich habe die beiden Playlisten reinkopiert.

Diese Promo-CD zu "Das Beste von kurz nach früher bis jetze" ist ganz interessant. Da sind ja scheinbar immer NICHT die Maxi-Versionen der Songs angespielt. Auf der finalen Compilation sind ja fast immer die Maxi-Versionen drauf.

supere10

War mir gerade noch auffällt:
"Helgoland" ist noch bei den Demos 1985 drin. Sollte das nicht eher zu 87 oder sogar 88?
Laut dem Booklet der "Das Beste" entstand der Text zu "Westerland" "nach immerhin 4 Tagen nachdenken" aus "Helgoland".

AshleyWilliams

Zitat von: supere10 am 04. Januar 2022, 16:25:21
War mir gerade noch auffällt:
"Helgoland" ist noch bei den Demos 1985 drin. Sollte das nicht eher zu 87 oder sogar 88?
Laut dem Booklet der "Das Beste" entstand der Text zu "Westerland" "nach immerhin 4 Tagen nachdenken" aus "Helgoland".

Schau mal hier:

Zitat von: AshleyWilliams am 09. Juni 2021, 15:36:52
Ich habe mich nun, nachdem etwas Zeit verstrichen ist und ich "Helgoland" schon vor Monaten still und heimlich (Oder hatte ich Bescheid gesagt?!) wieder zu 1985 zurücksortiert hatte, dazu entschieden, Farins Antwort auf meine Frage zu "Helgoland" hier zu teilen. Ich war eigentlich gegen das Teilen von Inhalten aus privaten E-Mails ohne Zustimmung beider Seiten, denke aber, dass es hier der Musikwissenschaft und somit einem höheren Ziel dient. Immerhin habe ich hier ja mit sehr detaillierten Belegen eine These zu "Helgoland" aufgestellt, die sich nun doch widerlegt zu haben scheint und das sollte öffentlich kommuniziert werden:

AW: ,,In verschiedenen Quellen ist zu lesen, dass 'Westerland' aus 'Helgoland' entstanden ist und das wiederum aus 'Salvador', inspiriert durch den gleichnamigen Film. Ebenso ist zu lesen, dass die Melodie wohl die erste war, die Du auf dem Motorrad geschrieben hast. 'Helgoland' auf 'They've Given Me Schrott' ist dort datiert auf 1985, der Film kam aber erst im April 1986 regulär in die US-amerikanischen Kinos und synchronisiert in die Kinos der BRD sogar erst im Juni 1987, im EU Ausland aber teilweise auch schon 1986. Dass Du genial bist, hab ich ja geahnt... aber SO genial, dass Du die Zeitreise schon Mitte der 80er erfunden hast?! Ich wüsste gern, wann die 'Helgoland'-Demo wohl wirklich aufgenommen wurde? (Sagte ich schon, dass es extrem nerdig wird!?)"

FU: ,,Gut recherchiert! Liegt schon sehr lange zurück, aber dann war es wohl so, dass es zuerst den 'Arbeitstext' mit Helgoland gab, der mir zu flach war, weshalb das Lied auch erstmal in der Schublade blieb (das bestätigt ja auch Fitz B. von der CBS, dem ich das Urdemo wohl schon sehr früh vorgespielt hatte). Dann hab ich in LA den Film gesehen, habe den Slavador - Text verfasst, und der war dann auch nix, weil was versteh ich von Zentralamerika? Das Helgoland- Demo ist auf jeden Fall von 1985 (ergibt sich aus den umgebenden Demos, ich hatte immer nur ein Tape). Extrem ungeil, so Archäologie im eigenen Werk zu betreiben."

Ist auf jeden Fall spannend, dass "Westerland" bis auf eigentlich echt minimale Textänderungen schon 1985 existiert hat. Das zeigt, dass sogar schon damals Farins Demos extrem nah am endgültigen Song waren.

supere10


AshleyWilliams

Zitat von: supere10 am 05. Januar 2022, 14:58:48
Oh, danke. Das habe ich gar nicht mitbekommen. Interessant Info.

Hätte ja gern mal den Text zu ,,Salvador" gelesen. Kann ich mir auf die gute Laune Mukke gar nicht vorstellen. Dann war es wohl erst das Platte Heimatlied ,,Helgoland" mit plattem Text und gute Laune Musik, dann ein Text über Bürgerkrieg und Folter zu guter Laune Musik, was sicherlich sehr interessant und ironisch gewirkt hätte und dann halt ,,Westerland" mit auf den ersten Blick plattem Text zu guter Laune Musik und Zwischen den Zeilen aber doch ziemlich ironische Verarschung der Sylter-Touri-Kultur.

MatzeHH

Zitat von: AshleyWilliams am 05. Januar 2022, 17:14:10
Zwischen den Zeilen aber doch ziemlich ironische Verarschung der Sylter-Touri-Kultur.

"Zwischen den Zeilen"?
Ich finde "es ist zwar etwas teurer, dafür ist man unter sich" schon ziemlich holzhammermäßig.

Gabumon

Zitat von: AshleyWilliams am 05. Januar 2022, 17:14:10
Hätte ja gern mal den Text zu ,,Salvador" gelesen. Kann ich mir auf die gute Laune Mukke gar nicht vorstellen. Dann war es wohl erst das Platte Heimatlied ,,Helgoland" mit plattem Text und gute Laune Musik, dann ein Text über Bürgerkrieg und Folter zu guter Laune Musik, was sicherlich sehr interessant und ironisch gewirkt hätte und dann halt ,,Westerland" mit auf den ersten Blick plattem Text zu guter Laune Musik und Zwischen den Zeilen aber doch ziemlich ironische Verarschung der Sylter-Touri-Kultur.

Leider ist "Salvador" als Demo entweder weg, oder er wollte das nicht veröffentlichen. Ich geh nämlich ziemlich davon aus das er noch einiges nicht veröffentlicht hat von seinen Demos.

Zitat von: MatzeHH am 06. Januar 2022, 07:01:49
"Zwischen den Zeilen"?
Ich finde "es ist zwar etwas teurer, dafür ist man unter sich" schon ziemlich holzhammermäßig.

Blöderweise erkennt die "Ironie" trotzdem kaum einer
«Das Internet? Gibts diesen Blödsinn immer noch?»
Homer Simpson, Sicherheitsinspektor im Kernkraftwerk Springfield.

AshleyWilliams

Zitat von: Gabumon am 06. Januar 2022, 07:32:04
Leider ist "Salvador" als Demo entweder weg, oder er wollte das nicht veröffentlichen. Ich geh nämlich ziemlich davon aus das er noch einiges nicht veröffentlicht hat von seinen Demos.

Kann gut sein, dass es nur ein Text war, den er nicht eingesungen hat.

haddelad

Mir sind folgende Sachen über den Weg gelaufen:

1) Es gibt eine Snippet Promo CD von der RmdS,U!: Discogs
Anscheinend sind hier 7 Lieder des Albums als Snippet (analog zur "Das beste von kurz nach ...)

2) Es gibt von Westerland eine Karaoke-Version, sie auf einer 8" LaserDisk erschienen ist. Ich hab nur ein Bild davon:
Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser 😉