Autor Thema: Suche RBB - Popsplits vom 23.11.2007  (Gelesen 2119 mal)

Schattenarzt

  • Gast
Suche RBB - Popsplits vom 23.11.2007
« am: 24. November 2007, 18:13:52 »
Suche

RBB - Popsplits
vom 23.11.2007 - Die Geschichte eines Songs und mehr mit die ärzte.

Wohne leider nicht im Sendegebiet des RBB und konnte hier im Forum nichts über die Suchfunktion finden! Wer kann helfen?

Offline riorock

  • Angeber
  • ***
  • hu, ha in Stuecke
    • Northern Lite Fanpage
Re: Suche RBB - Popsplits vom 23.11.2007
« Antwort #1 am: 24. November 2007, 23:49:00 »
popsplits - Ein Song und seine Geschichte
Die Ärzte - 3-Tage-Bart (1996)
 

Farin, Bela und Rod stehen im Studio und spielen ihr neues Album "Planet Punk" ein. Wie immer haben sie zu viele Songs geschrieben. Zu viele für nur ein Album.

Zwei bleiben übrig, die zu schade sind, um eine traurige Karriere als B-Seite zu machen: "Vokuhila" und "Straight outta Bückeburg". In beiden Songs geht es um Haare. Schnell entsteht die Idee, eine EP zu produzieren, auf der jeder Song von Haaren handelt.

Die Band bucht noch ein bisschen Studiozeit und fährt in den Urlaub. Jeder soll einen weiteren Song zum Thema Haare schreiben. Doch Die Ärzte lernen nicht aus ihren Fehlern.

Als sie sich im Studio wiedersehen, haben sie erneut zu viele Songs geschrieben. Zu viele für eine EP. Aber genügend für ein neues Album. Also beschließen sie, statt einer lächerlichen EP ein Konzept-Album herauszubringen, auf dem es ausschließlich um Haare geht.
Farin Urlaub, Bela B. und Rodrigo Gonzáles, Quelle: rbb/Die Ärzte/Jörg SteinmetzBild vergrößern

Zeitgleich kommt die Anfrage, ob Die Ärzte nicht Lust hätten, einen Song für den Soundtrack von "Barb Wire" zu schreiben. Pamela Anderson soll die Hauptrolle in der Comicverfilmung spielen.

Farin hat Lust und komponiert ein sehr poppiges Stück, in dessen Refrain lediglich der Name der Titelheldin in die Länge gezogen wird: Barb Barb Barb Barb Barb Barb Barb Barb Barb - Barb Wire. Pamela Anderson spielt tatsächlich die Hauptrolle.

Nur Farins Song landet nicht auf dem Soundtrack. Da kommt ihm das neue Haar-Album gerade recht. Er überlegt kurz, was er aus Barb Barb Barb in Sachen Haare machen könnte. Klar: Bart! 3-Tage-Bart.



... also mehr wird da bestimmt nicht gesagt und gezeigt !!!